Ein großer Teil unserer Galaxie verweilt spirituell und reflektiert die Seiendheit des Schöpfers

29.32 FRAGESTELLER Ich denke, wohin wir uns dann besser begeben, jetzt, da wir den Pfad der Schöpfung zumindest bis zur kristallinen Struktur verfolgt haben, ist die Konzentration auf die Evolution des Denkens und ihr suchender Pfad zu intelligenter Unendlichkeit.

In der großen Galaxie, vom Logos geschaffen, haben wir eine sehr große Zahl an Planeten, die sich in der Entwicklung befinden. Ist es dir möglich, mir ein Beispiel von verschiedenen Planetenentwicklungen zu geben, in einem, wie ich es nennen würde, metaphysischen Sinn, der mit der Entwicklung von Bewusstsein und seinen Polaritäten in der ganzen Galaxie zu tun hat? In anderen Worten glaube ich, dass sich einige dieser Planeten recht schnell zu Planeten höherer Dichte entwickeln und einige länger brauchen. Kannst du mir eine Idee von dieser Entwicklung geben?

RA Ich bin Ra. Dies wird die letzte volle Frage dieser Sitzung sein.

Der spezielle Logos eurer großen Galaxie hat einen großen Teil Seines verschmolzenen Materials genutzt, um die Seiendheit des Schöpfers zu reflektieren. Auf diese Weise gibt es einen großen Teil eurer Galaxie, der nicht der Entwicklung folgt, von der du sprichst, sondern spirituell verweilt, als ein Teil des Logos. Auf den Wesen, auf denen Bewusstsein verweilt, gibt es, wie du vermutest, eine Vielfalt von Zeit/Raum-Perioden, während der die höheren Dichtegrade der Erfahrung von Bewusstsein erreicht werden.

Erfüllt dies die Anforderungen deiner Frage?

Schwarze Löcher sind Manifestationen der Einheit mit dem Schöpfer

29.19 FRAGESTELLER Dann wäre das Schwarze Loch ein Punkt … liege ich richtig, wenn ich sage, dass es Punkt wäre, an dem das umgebende Material es geschafft hat, sich mit der Einheit oder dem Schöpfer zu vereinen? Ist das korrekt?

RA Ich bin Ra. Das Schwarze Loch, das dritte Dichte manifestiert, ist die Körperkomplex-Manifestation dieses spirituellen oder metaphysischen Zustands. Dies ist korrekt.

Verschmelzung der Schöpfung ab ausreichend spiritueller Gravitationsmasse

29.18 FRAGESTELLER Manchmal habe ich Schwierigkeiten damit, man könnte sagen, einen Fuß in die Tür zu bekommen, in das, wonach ich Ausschau halte, wenn ich versuche, die metaphysischen Prinzipien, könnte man sagen, hinter unserer physikalischen Täuschung herauszufinden.

Könntest du mir ein Beispiel der Menge an Gravitation unter Bedingungen der dritten Dichte auf der Oberfläche der Venus geben? Wäre sie größer oder kleiner als auf der Erde?

RA Ich bin Ra. Die Schwerkraft, sagen wir, die anziehende Kraft, die wir auch als die nach außen, zum Schöpfer hin drückende Kraft beschreiben, ist auf dem Wesen, das ihr Venus nennt, spirituell größer aufgrund des größeren Grades an Erfolg, sagen wir, bei der Suche nach dem Schöpfer.

Dieser Punkt wird nur dann wichtig, wenn du bedenkst, dass, wenn die ganze Schöpfung in ihrer Unendlichkeit eine spirituelle Gravitationsmasse einer ausreichenden Art erreicht hat, die ganze Schöpfung unendlich verschmilzt; das Licht findet und sucht seine Quelle und beendet deshalb die Schöpfung und beginnt eine neue Schöpfung, ähnlich wie ihr das Schwarze Loch versteht, wie ihr es nennt, mit seinem Zustand der unendlich großen Masse am Nullpunkt, von dem aus kein Licht gesehen werden kann, weil es absorbiert wurde.

Unsere Sonne ist ein Sub-Logos des Milchstraßen-Logos

29.5 FRAGESTELLER Nun, alle diese – Lass mich sicherstellen, dass ich richtigliege. Dann ist unsere Sonne ein Sub-Logos des Logos, welcher der Logos der großen Galaxie ist. Richtig?

RA Ich bin Ra. Dies ist korrekt.

Unser Sonnensystem: ein wenig anders durch den Sub-Logos

29.4 FRAGESTELLER Was ich meine, ist: Es gibt rund 250 Milliarden Sterne oder Sonnen ähnlich unserer in dieser großen Galaxie. Sind sie alle Teil des gleichen Sub-Logos?

RA Ich bin Ra. Sie sind alle Teil des gleichen Logos. Euer Sonnensystem, wie ihr es nennen würdet, ist eine etwas und leicht verschiedene Manifestation aufgrund der Anwesenheit eines Sub-Logos.

Ein Sub-Logos differenziert Erfahrungskomponenten des Logos aus

29.2 FRAGESTELLER Dann nehme ich an, dass dieser Sub-Logos dieses Planetensystem in all seinen Dichtestufen erschuf. Ist dies richtig?

RA Ich bin Ra. Dies ist nicht richtig. Der Sub-Logos eures solaren Wesens differenzierte einige Erfahrungskomponenten innerhalb der Muster der intelligenten Energie aus, die vom Logos in Bewegung gesetzt worden waren, der die grundsätzlichen Bedingungen und Schwingungsraten erschuf, die über das, was du die große Galaxie genannt hast, hinweg konsistent sind.

Die Möglichkeit der Logos-Unterdifferenzierung

28.11 FRAGESTELLER Könntest du mir erklären, was du mit einem scheinbaren Paradoxon meinst?

RA Ich bin Ra. Man würde annehmen, dass wenn ein Logos die Wege intelligenter Energie für ein großes System erschafft, es dann nicht die Notwendigkeit oder Möglichkeit der weiteren Unter-Logos-Differenzierung gäbe. In [gewissen] Grenzen ist jedoch genau dies der Fall, und es ist scharfsichtig, dass dies gesehen wurde.

Weitere Individualisierungen nach dem Logos

28.10 FRAGESTELLER Nun, da es viele individualisierte Teile des Bewusstseins in dieser linsenförmigen Galaxie gibt, unterteilte sich dieser Logos dann in weitere Individualisierungen von Bewusstsein, um diese Bewusstseine zu schaffen oder um sich in diese Bewusstseine aufzuteilen?

RA Ich bin Ra. Du bist scharfsichtig. Dies ist ebenfalls richtig, auch wenn ein scheinbares Paradoxon.

Die Milchstraße ist die Schöpfung eines einzelnen Logos

28.9 FRAGESTELLER Was du damit sagst, ist, dass das linsenförmige Sternensystem, das wir eine Galaxie nennen, in der wir uns mit ungefähr 250 Milliarden anderen Sonnen wie unserer eigenen befinden, von einem einzigen Logos erschaffen wurde. Ist dies korrekt?

RA Ich bin Ra. Dies ist korrekt.

1280px-ESO_-_Milky_Way

Fotomosaik des gesamten Milchstraßenbandes

(Quelle: ESO/S. Brunier)