Der Logos der Galaxie bringt die Lektionen der Dichte hervor

19.12 FRAGESTELLER Dies scheint eine sorgfältig geplante oder entwickelte Stufe der Entwicklung zu sein. Kannst du mir irgendetwas über den Ursprung dieses Entwicklungsplanes sagen?

RA Ich bin Ra. Wir gehen zurück zu früherer Information.[1] Beachte und erinnere dich an die Besprechung des Logos. Mit der primären Verzerrung von freiem Willen entwickelte jede Galaxie ihren eigenen Logos. Dieser Logos hat vollständig freien Willen bei der Festlegung der Pfade von intelligenter Energie, die die Lektionen einer jeden Dichte hervorbringt – unter den Bedingungen der planetaren Sphären und der Sonnenkörper.


[1]    Vorangehende Informationen aus 13.7-16 und 18.6

Werbeanzeigen

Hilfe durch verschiedene Teile des Bündnisses

19.7 FRAGESTELLER Dann half das Bündnis auch beim Übergang von der zweiten zur dritten Dichte. Ist das korrekt?

RA Ich bin Ra. Wir müssen die Richtigkeit dieser Aussage qualifizieren. Ein Teil des Bündnisses, der nicht mit dritter Dichte arbeitet, sondern seine Hilfe am besten in anderen Ernten – das ist die zweite Dichte-Ernte – verwendet sieht, ist verantwortlich für die Hilfe in diesen Ernten.

Das Bündnis, wie wir früher in diesen Sitzungen gesagt haben, besteht aus Vielen von jenen in anderen Dichten, in eurer eigenen Dichte, innerhalb eurer planetaren Sphäre, und innerhalb der inneren oder himmlischen Bereiche. Jedes dieser Wesen, die einen Geist/Körper/Seele-Komplex entwickeln, und dann einen sozialen Erinnerungskomplex entwickeln, und dann diesen sozialen Erinnerungskomplex dem eins-gerichteten Dienst an den Einen Schöpfer widmen, kann dem Bündnis beitreten.

Nach dem Übergang Menschen wie wir

19.4 FRAGESTELLER Liege ich mit der Annahme richtig, dass diese Wesen dann, nach dem Übergang in die dritte Dichte, lass uns die Erde als Beispiel nehmen, wäre sie in … Würden die Wesen dann so aussehen wie wir? Sie wären in menschlicher Form? Ist das richtig?

RA Ich bin Ra. Dies ist richtig, wenn wir eure planetare Sphäre als ein Beispiel nehmen.

Was bricht das Gesetz des Einen?

18.6 FRAGESTELLER Grundsätzlich würde ich sagen, dass den freien Willen eines anderen Selbst oder eines anderen Wesens zu verletzten, die grundlegende Sache ist, die man unter dem Gesetz des Einen niemals tun sollte. Kannst du irgendeine andere Art, das Gesetz des Einen zu brechen, als diese grundlegende Regel nennen?

RA Ich bin Ra. Während man von der primären Verzerrung des freien Willens aus fortschreitet, kommt man zum Verständnis der Brennpunkte von intelligenter Energie, welche die geistigen Begabungen oder die Wege eines bestimmten Geist/Körper/Seele-Komplexes in seiner Umgebung erschaffen haben, sowohl die, die ihr natürlich nennen würdet, als auch die, die ihr menschengemacht nennen würdet.

Die Verzerrungen, die vermieden werden sollten, sind deshalb jene, die die Verzerrungen der Energiekonzentration von Liebe/Licht, oder sagen wir, des Logos dieser bestimmten Sphäre oder Dichte, nicht beachten. Diese [zu vermeidenden Verzerrungen] beinhalten den Mangel an Verständnis der Bedürfnisse der natürlichen Umgebung, [und] der Bedürfnisse der Geist/Körper/Seele-Komplexe Anderer-Selbste. Diese sind zahlreich, aufgrund der verschiedenen Verzerrungen von menschengemachten Komplexen, in denen die Intelligenz und die Bewusstheit von Wesen selbst einen Weg gewählt haben, die zur Verfügung stehenden Energien zu nutzen.

Deshalb ist das, was eine unangebrachte Verzerrung mit einem Wesen wäre, angebracht mit einem anderen. Wir können den Versuch vorschlagen, sich des Anderen-Selbst als Selbst bewusst zu werden, und so diese Handlung auszuführen, die von Anderem-Selbst benötigt wird, aus dem Verständnis der Intelligenz und Bewusstheit des Anderen-Selbst heraus. In vielen Fällen beinhaltet dies nicht das Brechen der Verzerrung von freiem Willen in eine Verzerrung oder Fragmentierung, die Übertretung[1] genannt wird. Es ist jedoch eine delikate Angelegenheit, von Dienst zu sein, und Mitgefühl, Sensibilität und eine Fähigkeit, sich in jemanden hineinzuversetzen, sind hilfreich dabei, die Verzerrungen von menschengemachter Intelligenz und Bewusstheit zu vermeiden.

Der Bereich oder die Arena, die der gesellschaftliche Komplex genannt wird, ist eine Arena, in der es keine bestimmten Bedürfnisse nach Sorge gibt, denn es ist Vorrecht/Ehre/Pflicht von jenen in dieser bestimmten planetaren Sphäre, entsprechend ihres[2] freien Willens für die versuchte Unterstützung des sozialen Komplexes zu handeln.

Und so habt ihr zwei einfache Weisungen: Bewusstheit der intelligenten Energie ausgedrückt in Natur, Bewusstheit der intelligenten Energie ausgedrückt in Selbst, um, wenn es angemessen erscheint, vom Wesen mit dem sozialen Komplex geteilt zu werden, und ihr habt einen[3] unendlich subtilen und verschiedenartigen Satz an Verzerrungen, derer ihr euch bewusst sein könnt; sprich Verzerrungen mit Bezug zu Selbst und Anderen-Selbsten, die nicht den freien Willen betreffen, sondern harmonische Beziehungen und Dienst am Anderen, wie Andere-Selbste am meisten profitieren würden.


[1]    Oder Verletzung.
[2]    Dieses „ihres“ bezieht sich (vermutlich) auf „Sphäre“.
[3]    Ra verwendet hier das Zahlwort „one“.

Jesus, ein Wanderer vom höchsten Grad der nächsten Sub-Oktave

17.11 FRAGESTELLER Ja. Was ich sagen wollte, war: Kannst du mir sagen, ob Jesus von Nazareth vom Bündnis kam, vor der Inkarnation hier?

RA Ich bin Ra. Derjenige, der euch als Jesus von Nazareth bekannt ist, hatte keinen Namen. Das Wesen war ein Angehöriger von fünfter[1] Dichte, vom höchsten Grad dieser Suboktave. Dieses Wesen wünschte sich, diese planetare Sphäre betreten, um die Liebesschwingung weiterzugeben, auf eine so reine Weise wie möglich. Aus diesem Grund erhielt dieses Wesen Erlaubnis, diese Mission auszuführen. Dieses Wesen war dann ein Wanderer von keinem Namen, von Bündnis-Ursprung, von fünfter[2] Dichte und repräsentierte die fünfte Dichte-Erkenntnis[3] der Schwingung von Erkenntnis oder Liebe.


[1] Ra meinte die vierte Dichte. Er korrigiert diese Angabe in der nächsten Antwort.

[2] Gemeint war „von vierter Dichte“.

[3] Auch hier beabsichtigte Ra, „die vierte Dichte-Erkenntnis“ zu sagen.

Fragen zur vierten Dichte

17.1 FRAGESTELLER Vielen Dank. Ich möchte noch einmal sagen … betrachte es eine Ehre, große Ehre und auch ein Privileg, wie mein [undeutlich] Und ich möchte wiederholen, [dass meine] Fragen manchmal etwas vom Thema abweichen können, weil ich mit etwas weitermache, das ich bereits begonnen hatte, um [mich] in die Anwendungen des Gesetzes des Einen einzuarbeiten, um hauptsächlich das Prinzip des freien Willens und weitere Verzerrungen, die wir entdecken, besser zu verstehen.

Ich habe gerade eben drei Fragen in Meditation erhalten. Ich werde sie zuerst fragen, bevor wir weitermachen.

Erstens, wir sind jetzt in der vierten Dichte. Werden die Auswirkungen der vierten Dichte über die nächsten dreißig Jahre zunehmen? Werden wir mehr Veränderungen in unserer Umwelt und unserer Einwirkung auf unsere Umwelt sehen?

RA Ich bin Ra. Die vierte Dichte ist ein Schwingungsspektrum. Euer Zeit/Raum-Kontinuum hat eure planetare Sphäre und euren, was wir Galaxie nennen würden, [und] was ihr Stern nennt, in diese Schwingung hineingeschraubt. Dies wird die planetare Sphäre selbst dazu veranlassen, ihre Empfangswirbel der Einströmungen von kosmischen Kräften, die sich selbst als Schwingungsnetze ausdrücken, elektromagnetisch neu auszurichten, so dass die Erde auf diese Weise vierte Dichte-magnetisiert wird, wie du es nennen könntest.

Dies wird, wie wir bereits gesagt haben, mit einigen Unannehmlichkeiten zusammenfallen, was an den Energien der Gedankenformen eurer Völker liegt, welche die geordneten Konstrukte[1] von Energiemustern innerhalb der Energiespiralen eurer Erde stören, was Entropie und nicht nutzbare Hitze erhöht. Dies wird einige Brüche im äußeren Gewand eurer planetaren Sphäre verursachen, während sie sich selbst angemessen für die vierte Dichte magnetisiert. Dies ist die planetare Anpassung.

Du wirst ein steiles Anwachsen der Zahl von Menschen beobachten, wie ihr Geist/Körper/Seele-Komplexe nennt, deren Schwingungspotenziale das Potenzial für viert-vibrationale Verzerrungen beinhalten. Deswegen wird es so aussehen, als ob es, sagen wir, eine neue Art gäbe. Dies sind jene, die für vierte Dichte-Arbeit inkarnieren.

Kurzfristig wird es auch eine starke Erhöhung von negativ orientierten oder polarisierten Geist/Körper/Seele-Komplexen und sozialen Komplexen geben, dies aufgrund der polarisierenden Bedingungen der scharfen Abgrenzung zwischen vierte Dichte-Eigenschaften und dritte Dichte Selbst-Dienst-Orientierung.

Diejenigen, die in vierter Dichte auf dieser Ebene bleiben, werden von der sogenannten positiven Orientierung sein. Viele werden von woanders herkommen, denn es scheint, dass die Ernte mit all den besten Anstrengungen des Bündnisses, das jene von inneren Ebenen eurer Völker, inneren Zivilisationen, und jene von anderen Dimensionen beinhaltet, immer noch wesentlich geringer sein wird, als das, was diese planetare Sphäre sicher in Dienst zu tragen in der Lage ist.


[1] Gebilde

Wanderer: den negativen Schwingungen genauso ausgesetzt und dazu noch naiver

16.59 FRAGESTELLER Die vielen Wanderer, die jetzt und in der jüngeren Vergangenheit zu diesem Planeten kommen, … werden sie Orion-Gedanken ausgesetzt?

RA Ich bin Ra. Wie wir bereits gesagt haben, werden Wanderer vollständig zur Kreatur von dritter Dichte in Geist/Körper/Seele-Komplex. Es gibt genauso viel Möglichkeit eines solchen Einflusses für ein Wanderer-Wesen wie für einen Geist/Körper/Seele-Komplex dieser planetaren Sphäre. Der einzige Unterschied tritt im spirituellen Komplex auf, der, falls er wünscht, eine Rüstung aus Licht hat, wenn du so magst, die es ihm ermöglicht, das klarer zu erkennen, was nicht so ist, wie es angemessen vom Geist/Körper/Seele-Komplex gewünscht würde. Dies ist nicht mehr als eine Neigung und kann nicht eine Erkenntnis genannt werden.

Des Weiteren ist der Wanderer, in seinem eigenen Geist/Körper/Seele-Komplex, weniger verzerrt zu der, sagen wir, Hinterhältigkeit von dritte Dichte-positiv/negativ-Verwirrungen. So erkennt er die negative Natur von Gedanken oder Wesen oft nicht so leicht wie ein negativeres Individuum.