Um den freien Willen zu schützen, muss manches unbeantwortet bleiben

58.7 Fragesteller: Nun, im Fall des Instruments geht es um die Heilung von Handgelenken und Händen. Würde ich dann das Energiezentrum des Hand- und Handgelenksbereichs des Instruments überprüfen? Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Wir haben dir allgemeine Informationen in Bezug auf diese Form der Heilung gegeben und den Zustand des Instruments erläutert. Es gibt eine Linie, jenseits derer Information ein Eingriff in das Gesetz der Verwirrung ist.

Freier Wille „erlaubt“ nicht erfahrbare Verzerrungen, noch würde Vorbestimmtheit solche verweigern

54.13 Fragesteller: Ok. Dann nehme ich an, dass die erste Verzerrung der, wie soll ich sagen, Motivator ist, oder das, was diese Blockade erlaubt. Ist das korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Wir möchten keine Wortklauberei betreiben, aber bevorzugen, die Verwendung solcher Begriffe wie das Verb „erlauben“ zu vermeiden. Der freie Wille erlaubt nicht erfahrbare Verzerrungen, noch würde Vorbestimmtheit solche verweigern. Vielmehr bietet das Gesetz der Verwirrung einen freien Wirkungsbereich für die Energien jedes Geist/Körper/Seele-Komplexes. Das Verb „erlauben“ würde abwertend betrachtet werden, in dem es eine Polarität zwischen richtig und falsch oder erlaubt und nicht erlaubt nahelegt. Dies mag als ein unbedeutender Punkt erscheinen. In unserer besten Art zu denken trägt er jedoch einiges Gewicht.

27.10 Erfahrungen und das Gesetz des Freien Willens

27.10 Fragesteller: Dies ist dann die erste Verzerrung des Gesetzes des Einen, wovon ich annehme, dass es das Gesetz der Intelligenten Unendlichkeit ist, von allen anderen – Korrektur, alle anderen Verzerrungen, die die totale Erfahrung der Schöpfung sind, gehen daraus hervor. Ist dies korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist sowohl korrekt als auch inkorrekt. In eurer Illusion entspringt alle Erfahrung vom Gesetz des Freien Willens oder dem Weg der Verwirrung. In einem anderen Sinne, den wir erlernen, sind die Erfahrungen diese Verzerrung.

21.9 Inkarnationsmuster der dritten Dichte

21.9 Fragesteller: Nun, als der 75.000-Jahre-Zyklus begann, war die Lebensspanne ungefähr neun Hundert Jahre, [im] Durchschnitt. Was war der Prozess und die Planung des – Mechanismus, wie soll ich sagen, der Reinkarnation zu dieser Zeit, und wie wirkte sich die Zeit zwischen Inkarnationen in das dritte-Dichte-Physikalische auf den Geist/Körper/Seele-Komplex aus?

Ra: Ich bin Ra. Diese Frage ist komplexer als die meisten. Wir werden beginnen. Das Inkarnationsmuster des Beginns des dritten-Dichte-Geist/Körper/Seele-Komplexes beginnt in Dunkelheit, denn ihr könnt eure Dichte als eine des, wie ihr sagen könntet, Schlafes und Vergessens denken oder betrachten. Dies ist die einzige Ebene des Vergessens. Für das dritte-Dichte-Lebewesen ist es notwendig zu vergessen, damit der Mechanismus der Verwirrung oder [des] freien Willes auf dem neu individuierten Bewusstseinskomplex operieren kann.

Das beginnende Lebewesen ist ein in aller Unschuld zu tierischem Verhalten orientiertes, das Andere-Selbste nur als Erweiterungen des Selbst zum Schutz des All-Selbstes nutzt. Das Wesen wird sich langsam bewusst, dass es Bedürfnisse hat, die, sagen wir, nicht animalisch sind, die also für das Überleben nutzlos sind. Diese Bedürfnisse beinhalten: das Bedürfnis nach Gesellschaft, das Bedürfnis zu lachen, das Bedürfnis nach Schönheit, das Bedürfnis, das Universum um sich herum zu kennen. Dies sind die beginnenden Bedürfnisse.

Während sich die Inkarnationen ansammeln, werden weitere Bedürfnisse entdeckt: das Bedürfnis Handel zu treiben, das Bedürfnis zu lieben, das Bedürfnis, geliebt zu werden, das Bedürfnis, animalisches Verhalten auf eine universellere Perspektive zu heben.

Während des ersten Teils von dritte-Dichte-Zyklen sind Inkarnationen automatisiert und geschehen schnell nach dem Ende des Energiekomplexes des physischen Körpers. Es gibt wenig Bedarf, die Erfahrungen der Inkarnation zu überdenken oder zu heilen. Wenn die, was ihr die Energiezentren nennen würdet, beginnen, in einem höheren Ausmaß aktiviert werden, handelt mehr des Inhalts der Erfahrung während der Inkarnation von den Lektionen der Liebe.

Die Zeit, wie ihr sie verstehen mögt, zwischen Inkarnationen wird deshalb verlängert, um dem Rückblick und der Heilung von Erfahrungen der vorangegangenen Inkarnation angemessene Aufmerksamkeit zu geben. An einem Punkt in dritter Dichte wird das grüner-Strahl-Energiezentrum aktiviert und an diesem Punkt hört Inkarnation auf, automatisch zu sein.

Hilfe durch das Bündnis der Planeten in den ersten 25.000 Jahren

20.26 FRAGESTELLER Danke dir. Nun, zurück in die erste 25.000-Jahre-Periode, oder [den ersten] Hauptzyklus, welche Art von Hilfe wurde den Wesen, die in dieser 25.000-Jahre-Periode waren, vom Bündnis gegeben, sodass sie die Möglichkeit zu wachsen haben konnten?

RA Ich bin Ra. Die Bündnis-Mitglieder, die in Existenz der inneren Ebene innerhalb des planetaren Komplexes aus Schwingungsdichten weilen, arbeiteten mit diesen Wesen. Es gab auch die Hilfe von einem des Bündnisses, der mit jenen vom Mars arbeitete, um den Übergang zu machen.

Für den größten Teil war die Mitwirkung begrenzt, da es angebracht war, die volle Reise der Arbeiten des Verwirrungsmechanismus auswirken zu lassen, damit die planetaren Wesen das entwickeln konnten, was sie sich in, sagen wir, Freiheit in ihrem eigenen Denken wünschten.

Es ist oft der Fall, dass ein planetarer dritte Dichte-Kreislauf auf eine solche Weise stattfindet, dass es keine Hilfe von außen, sagen wir, oder Anderem-Selbst in der Form von Informationen geben muss. Vielmehr sind die Wesen selbst in der Lage, sich zu den angemessenen Polarisierungen und Zielen von Lern/Lehren der dritten Dichte zu arbeiten.

Auch die Orion-Gruppe bricht den freien Willen besser nicht

16.9 FRAGESTELLER Wenn die Orion-Gruppe landen könnte, würde dies ihre Polarisierung erhöhen? Worauf ich hinaus will, ist, ob es besser für sie ist, hinter den Kulissen zu arbeiten und, nennen wir es, Rekruten von unserem Planeten zu bekommen, und die Person auf unserem Planeten geht strikt aus sich selbst heraus, indem sie ihren freien Willen verwendet, zu Dienst am Selbst, oder ist es genauso gut für die Orion-Gruppe, auf unserem Planeten zu landen und bemerkenswerte Kräfte zu zeigen und so Leute zu bekommen?

RA Ich bin Ra. Der erste Vorgang ist, langfristig, so würden wir es ausdrücken, gesünder für die Orion-Gruppe, da sie das Gesetz des Einen nicht durch Landung übertritt und, deswegen, ihre Arbeit durch jene dieses Planeten verrichtet.

Im zweiten Ereignis, würde eine Massenlandung einen Verlust an Polarisierung erzeugen, aufgrund der Übertretung des freien Willens des Planeten. Es wäre jedoch ein Glückspiel. Falls der Planet dann eingenommen und Teil des Reiches würde, würde der freie Wille dann re-etabliert werden. Dies wird, aufgrund des Wunsches der Orion-Gruppe, sich zum einen Schöpfer weiterzuentwickeln, im Einsatz zurückgehalten. Dieser Wunsch des Fortschritts hält die Gruppe davon ab, das Gesetz der Verwirrung zu brechen.

Eine gleichwertige Gelegenheit für jeden Pfad

16.7 FRAGESTELLER Auf diese Weise wird gesamter freier Wille ausgeglichen, so dass der Einzelne eine gleichwertige Gelegenheit haben kann, zwischen Dienst an Anderen oder Dienst am Selbst zu wählen. Ist dies korrekt?

RA Ich bin Ra. Dies ist korrekt.