Immer mehr immer weniger verzerrte Liebe/Licht des Schöpfers

Die Natur der Dichtestufen über eurer eigenen ist so, dass gesagt werden kann, dass ein Ziel von sowohl positiven als auch negativen Polaritäten geteilt wird. Dieses Ziel ist die Aneignung der Fähigkeit, mehr und mehr die weniger und weniger verzerrte Liebe/Licht und Licht/Liebe des Einen Unendlichen Schöpfers begrüßen zu können. Auf dem negativen Pfad ist die Weisheitsdichte eine, in der Macht über Andere verfeinert worden ist, bis sie absolute Macht erreicht. Jedwede solche Kraft, wie die Kraft, die eure Gruppe und jene von Ra anbieten, die nicht durch die Macht solch eines negativen Fünfte-Dichte-Geist/Körper/Seele-Komplexes kontrolliert werden kann, depolarisiert dann das Wesen, welches Andere-Selbste nicht kontrolliert hat.

Es liegt nicht innerhalb eurer bewussten Selbste, gegen eine solch raffinierte Macht zu bestehen, sondern geschieht vielmehr durch die Harmonie, die gegenseitige Liebe und den ehrlichen Ruf nach Hilfe von den Kräften des Lichts, die euch das Schild und den Buckler[1] gegeben haben.

Ra in Sitzung 87


[1] Ein Buckler ist ein Faustschild.

Werbung

Hitler: Überhasteter Wahnsinn begrub auch die Chancen auf dem negativen Weg

35.4 FRAGESTELLER Ich würde gern nach der gleichen Art von Information in Bezug auf Adolf Hitler fragen. Du hast schon ein wenig darüber gesprochen. Es ist nicht nötig, das zu wiederholen, was du schon gegeben hast, aber wenn du diese Information vervollständigen kannst, wäre es sehr hilfreich.

RA Ich bin Ra. Wir haben einige Schwierigkeit beim Sprechen über denjenigen, den ihr Adolf nennt, aufgrund der intensiven Menge an Verwirrung, die in den Lebensmustern dieses Wesens vorhanden ist, als auch der großen Verwirrung, die jede Diskussion dieses Wesens begleitet.

Hier sehen wir ein Beispiel von jemandem, der sich selbst, was Polarisierung sowohl zu Positiv als auch Negativ angeht, zunichtemachte, indem er versuchte, die höchsten Strahlen der Energie zu aktivieren, während der Schlüssel des grünen Strahls fehlte. Dieses Wesen war grundsätzlich negativ. Seine Verwirrung war jedoch so, dass sich die Persönlichkeit desintegrierte, wodurch der Geist/Körper/Seele-Komplex nicht-erntereif und in starkem Bedürfnis nach Heilung verblieb.

Dieses Wesen folgte den Mustern negativer Polarisierung, welche die Elite und Versklavten nahelegen, was von dem Wesen als von einer hilfreichen Natur für die gesellschaftliche Struktur angesehen wurde. Im Abdriften von der bewussten Polarisierung in das, was du eine Dämmerwelt nennen kannst, wo Traum die Rolle von Ereignissen in eurem Raum/Zeit-Kontinuum einnahm, scheiterte das Wesen in seinem Versuch, dem Schöpfer zu einem erntereifen Grad auf dem Pfad des Dienst am Selbst zu dienen. Hier sehen wir den sogenannten Wahnsinn, der oft entstehen mag, wenn ein Wesen versucht, schneller zu polarisieren, als Erfahrung aufgenommen werden kann.

Wir haben in früheren Kommunikationen Vorsicht und Geduld empfohlen und vorgeschlagen und machen dies wieder, indem wir dieses Wesen als ein Beispiel verwenden für die überhastete Öffnung der Polarisierung, ohne dem vereinigten, und in ein größeres Ganzes aufgenommenen, Geist/Körper/Seele-Komplex die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. Sich selbst zu erkennen bedeutet, die Grundlage auf festem Grund zu haben.

General Patton: ein Beispiel für die Auswirkungen von Krieg auf die persönliche Entwicklung

34.17 FRAGESTELLER Ist es dir möglich, unseren General Patton als ein Beispiel zu nehmen und mir den Effekt, den Krieg auf ihn in seiner Entwicklung hatte, zu erklären?

RA Ich bin Ra. Dies wird die letzte volle Frage dieser Arbeitssitzung sein. Derjenige, von dem du sprichst, bekannt als George, war jemand, in dem die Programmierung früherer Inkarnation ein Muster oder eine Trägheit erzeugte, die unaufhaltsam in seiner Inkarnation in eurem Zeit/Raum war. Dieses Wesen war von einer starken gelber Strahl-Aktivierung mit häufigen grüner Strahl-Öffnungen und gelegentlichen blauer Strahl-Öffnungen. Es fand sich jedoch nicht in der Lage, die Gussform früherer traumatischer Erfahrungen einer kriegerischen Natur zu zerbrechen.

Dieses Wesen polarisierte etwas zum Positiven in seiner Inkarnation aufgrund seiner Aufrichtigkeit im Glauben an Wahrheit und Schönheit. Diese Wesen war recht empfindsam. Es fühlte eine große Ehre/Pflicht, das zu beschützen, was von diesem Wesen als wahr, schön und verteidigungsbedürftig empfunden wurde. Dieses Wesen sah sich selbst als eine Gallionsfigur. Er polarisierte etwas zum Negativen in seinem Mangel an Verständnis des grünen Strahls, den er mit sich trug, indem er das Prinzip der Vergebung ablehnte, das in universeller Liebe mit inbegriffen ist.

Die Gesamtsumme dieser Inkarnation war schwingungsmäßig eine leichte Erhöhung in positiver Polarisierung, aber mit einem Rückgang an Erntereife, aufgrund der Ablehnung des Gesetzes oder Weges der Verantwortung; das bedeutet, er hat die universelle Liebe gesehen, und doch kämpfte er weiter.

Kriterium für Erntereife in die 4. Dichte: violetter Strahl bei positiv, rot/orange/gelber Strahl bei negativ Polarisierten

34.16 FRAGESTELLER Würde der rote Strahl, ein intensiver roter Strahl, dann als ein Index für Reife, für das Vorrang-durch-Reife-System von Inkarnationen, genutzt werden, wie auch der intensive violette Strahl?

RA Ich bin Ra. Dies ist teilweise richtig. Im Abschluss oder der Ernte in die positive vierte Dichte wird der rote Strahl nur als derjenige angesehen, der, da er aktiviert ist, die Basis für alles ist, was in [den] Schwingungsebenen geschieht; wobei die Summe daraus violetter Strahl-Energie ist.

Der violette Strahl ist der einzige Gesichtspunkt für vierte Dichte positiv. In der Einschätzung der erntereifen, negativen vierten Dichte wird sehr sorgfältig die Intensität des roten, sowie des orangen und gelben Strahls betrachtet, da eine große Menge an Stamina und Energie dieser Art für eine negative Weiterentwicklung nötig ist, da es extrem schwer ist, das Gateway zu intelligenter Unendlichkeit vom Solar-Plexus-Zentrum aus zu öffnen. Dies ist für eine Ernte in die vierte Dichte negativ notwendig.

Tiere mit Selbst-Bewusstsein ausstatten

30.13 FRAGESTELLER Ich habe mich gefragt, ob der Kater Gandalf durch diesen Mechanismus auf die eine oder andere Art sein spirituelles Potenzial oder Verständnis erhöhen konnte.

RA Ich bin Ra. Wir untersuchen diese Information und finden sie harmlos. Das zweite Dichte-Wesen, Klangschwingung Gandalf, ist ein seltenes Beispiel seiner Spezies, erstens aufgrund früherer Individualisierung, zweitens aufgrund einer großen Investition[1] in dieser bestimmten Lebenserfahrung. Dies ist der größte Beschleuniger in der Entwicklung dieses Wesens.

Dies ist sehr ungewöhnlich, wie wir gesagt haben. Die Erfahrungen der zweigeschlechtlichen Fortpflanzung, die von der Art des Wesens Gandalf waren, waren aufgrund einer ungewöhnlichen Beziehung mit einem anderen Wesen, das ebenfalls das war, was ihr eine Katze nennt, in einem kleinen Ausmaß von spirituellem Nutzen. Auch dieses Wesen besaß eine ungewöhnliche Orientierung zu dritter Dichte oder Investition aus früheren Lebenserfahrungen. Deshalb existierte die Bildung dessen, was als erkennbare Liebe angesehen werden könnte, in dieser Beziehung.

[1] Ra verwendet den Begriff der Investition in dem Sinne, dass ein Wesen einer höheren Dichte in ein Wesen der darunterliegenden Dichte Selbst-Bewusstheit „investiert“, ein solches Wesen also mit Bewusstsein „ausstattet“, was seine Entwicklung beschleunigt. Haustiere sind Beispiele für Investitionen der dritten Dichte in die zweite.

Kein Unterschied zwischen Angreifern und Opfern bei der planetaren Heilung von nuklearer Zerstörung

26.28 FRAGESTELLER Ich habe insbesondere daran gedacht, ob ein Wesen, das zu dieser Zeit in Hiroshima oder Nagasaki war und Erntereife am Ende unseres Zyklus erreicht hat, ob dieser Tod durch eine nukleare Bombe möglicherweise ein solches Trauma erzeugt, dass es am Ende des Zyklus nicht geerntet werden kann? Dies war meine Frage.

RA Ich bin Ra. Dies ist inkorrekt. Wenn die Heilung einmal stattgefunden hat, kann die Ernte ungehindert weitergehen. Der ganze Planet wird Heilung für diese Handlung unterlaufen, wobei keine Unterscheidung zwischen Opfer und Angreifer gemacht wird, was auf den Schaden zurückzuführen ist, der dem Planeten angetan wurde.

Südamerika im 2. Hauptzyklus: erntereif ohne starken sozialen oder technologischen Komplex

21.28 FRAGESTELLER Vielen Dank. Ich entschuldige mich dafür, dass ich mich beim Fragenstellen so dumm anstelle, aber dies hat den Punkt schön für mich aufgeklärt. Danke dir.

Gab es dann im zweiten 25.000-Jahre-Hauptzyklus irgendeine bedeutende Zivilisation, die sich entwickelte?

RA Ich bin Ra. Im Sinne einer technologischen Bedeutsamkeit gab es keine bedeutenden Gesellschaften während dieses Zyklus. Es gab einigen Fortschritt unter jenen von Deneb, die gewählt hatten, als ein Körper in dem zu inkarnieren, was ihr China nennen würdet.

Es gab angemessene positive Schritte zur Aktivierung des grüner Strahl-Energiekomplexes in vielen Teilen eurer planetaren Sphäre, einschließlich den Amerikas, dem Kontinent, den ihr Afrika nennt, der Insel, die ihr Australien nennt, und dem, was ihr als Indien kennt, sowie in verschiedenen verstreuten Völkern.

Keine von diesen wurde das, was ihr bedeutsam nennen würdet, im Sinne der Bedeutsamkeit, die euch von Lemuria oder Atlantis durch die Bildung starker sozialer Komplexe, und im Fall von Atlantis, sehr großer technologischer Verständnisse, bekannt ist.

Jedoch erwuchs in der südamerikanischen Region eurer planetaren Sphäre, wie ihr sie kennt, eine großartige Schwingungsverzerrung in Richtung Liebe. Diese Wesen waren am Ende des zweiten Hauptzyklus erntereif ohne jemals starke soziale oder technologische Komplexe gebildet zu haben.

Dies wird die letzte Frage im Abschluss dieser Sitzung sein. Gibt es eine Frage, die wir kurz beantworten können, bevor wir schließen, da dieses Instrument etwas erschöpft ist?

Weder positive noch negative erntereife Wesen nach 25.000 Jahren

20.29 FRAGESTELLER Soll ich das dann so verstehen, dass es weder erntereife Wesen der positiven noch der negativen Polarität am Ende dieser 25.000 Jahre gab?

RA Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Jene, die ihr die Orion-Gruppe nennt, machten während dieses Zyklus einen Versuch, jenen der dritten Dichte Informationen anzubieten. Die Informationen kamen jedoch niemandem zu Gehör, der damit beschäftigt war, diesen Pfad zur Polarität zu verfolgen.

Wenn der Frühling nicht kommt, muss der Gärtner im Garten arbeiten

20.28 FRAGESTELLER Sehr gut. Dann hat das Bündnis sozusagen darauf gewartet und damit gerechnet, eine Ernte am Ende der 25.000-jährigen Periode zu sehen, in der ein in der ein Anteil vierte Dichte-positiv-erntereif und ein Anteil vierte Dichte-negativ-erntereif sein würde?

RA Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Du kannst unsere Rolle im ersten Hauptzyklus als die des Gärtners sehen, der, da er die Jahreszeit kennt, zufrieden ist, auf den Frühling zu warten. Wenn die Frühlingszeit nicht geschieht, keimen die Samen nicht; dann muss der Gärtner im Garten arbeiten.

Der typische Verlauf der Ernte über drei Hauptzyklen

20.27 FRAGESTELLER Ich werde dann diese Annahme machen: Wenn maximale Effizienz in dieser 25.000-jährigen Periode erreicht worden wäre, dann hätten sich die Wesen entweder zu Dienst am Selbst oder Dienst an Anderen polarisiert, das eine oder das andere. Dies hätte sie dann am Ende dieser 25.000-Jahre-Periode erntereif gemacht, für entweder die Dienst-am-Selbst- oder die Dienst-am-Anderen-Art von vierter Dichte, in welchem Fall sie auf einen anderen Planeten hätten gehen müssen, weil dieser für weitere fünfzig Tausend Jahre dritte Dichte war. Ist das richtig?

RA Ich bin Ra. Lass uns deine Annahme, die komplex und in Teilen richtig ist, entwirren.

Das ursprüngliche Verlangen ist es, dass Wesen suchen und eins werden. Wenn Wesen dies in einem Moment tun können, können sie in einem Moment nach vorne gehen, und geschähe dies in einem Hauptzyklus, so würde der dritte Dichte-Planet folglich am Ende dieses Zyklus tatsächlich entleert werden.

Es ist, jedoch, näher am Median oder, sagen wir, Durchschnitt von dritte Dichte-Entwicklungen über das eine unendliche Universum hinweg, dass es eine kleine Ernte nach dem ersten Zyklus gibt; weil sich die Übrigen bedeutend polarisiert haben, hat der zweite Zyklus eine viel größere Ernte; durch noch stärkere Polarisierung der Übriggebliebenen bringt der dritte Zyklus den Prozess zur Spitze, und die Ernte ist abgeschlossen.