Im Körper gibt es viele Polaritäten, aber …

61.10 FRAGESTELLER Ok. Die dritte Frage, die ich hier habe, ist: Könntest du Beispiele für körperliche Polarität geben?

RA Ich bin Ra. Es gibt viele Polaritäten innerhalb des Körpers, die in Beziehung zum Ausgleichen der Energiezentren der verschiedenen Körper des nicht-manifestierten Wesens stehen. Es ist gut diese Polaritäten für Arbeit in Heilung zu untersuchen.

Jedes Wesen ist, natürlich, ein potenziell polarisierter Anteil[1] eines Anderen-Selbst.

[1] Im englischen Original a potential polarized portion.

Sexuelles Verschmelzen von Geist, Körper und Seele in einem ständigen Orgasmus

32.10 FRAGESTELLER Kannst du ein wenig vertiefen, was du mit “vollständig verschmelzender Natur“ meinst?

RA Ich bin Ra. Die ganze Schöpfung ist aus dem Einen Schöpfer. Die Einordnung von sexueller Aktivität in einfach die des Körperkomplexes vorzunehmen, ist eine künstliche Einteilung, da alle Dinge als sexuell gleichwertig gesehen werden, der Geist, der Körper und die Seele, wovon alle Teil der Polarität des Wesens sind. Sexuelles Verschmelzen mag deshalb, ob mit oder ohne dem, was ihr sexuellen Verkehr nennt, als das vollständige Verschmelzen des Geistes, des Körpers und der Seele in das, was sich anfühlt wie ein ständiger Orgasmus, sagen wir, der Freude und der Verzückung des einen im Sein des anderen, gesehen werden.

Energieübertragungen in den höheren Dichtestufen

32.8 FRAGESTELLER Treten die Übertragungen dieser Art in vierter, fünfter, sechster und siebter Dichte auf? Ich meine, von allen Strahlen?

RA Ich bin Ra. Die Strahlen, wie ihr sie versteht, haben eine solch unterschiedliche Bedeutung in der nächsten Dichte und der nächsten und so weiter, dass wir deine Frage negativ beantworten müssen. Energieübertragungen finden nur in vierter, fünfter und sechster Dichte statt. Diese sind noch das, was du von einer polarisierten Natur nennen könntest. Durch die Fähigkeit dieser Dichtestufen, die Harmonien zwischen Individuen zu sehen, wählen diese Wesen solche Partner, die harmonisch sind, und ermöglichen so konstante Übertragung von Energie und die Fortpflanzung von Körperkomplexen, die jede Dichte verwendet.

Der Vorgang ist in der fünften und sechsten Dichte anders, als ihr es verstehen mögt. Er basiert jedoch in diesen Fällen immer noch auf Polarität. In der siebten Dichte gibt es keine spezielle Energieübertragung, da es unnötig ist, Körperkomplexe zu recyceln.

Potenzial zu sexueller Aktivität ist Voraussetzung für den Aufbau sexueller Energie

31.13 FRAGESTELLER Gibt es irgendeine emotionale Einstellung, die nichts mit der männlich/weiblichen, sexuellen Polarität zu tun hat, die den Aufbau sexueller Energie in einem Wesen erzeugen kann?

RA Ich bin Ra. Der Aufbau sexueller Energie ist ohne sexuelle Orientierung seitens des Wesens sehr unwahrscheinlich. Vielleicht haben wir deine Frage nicht verstanden, aber es scheint offensichtlich, dass ein Wesen mit dem Potenzial zu sexueller Aktivität Voraussetzung dafür ist, einen Aufbau von sexueller Energie zu erfahren.

Liebe im grünen Strahl auch in nicht-heterosexuellen Beziehungen

31.10 FRAGESTELLER Ungefähr wie viele vorherige Inkarnationen würde, sagen wir, ein in dieser Inkarnation männliches Wesen als Frau erlebt haben, um eine in hohem Maße homosexuelle Orientierung in dieser Inkarnation zu haben? Nur ungefähr.

RA Ich bin Ra. Wenn ein Wesen ungefähr 65% seiner Inkarnationen im sexuell/biologischen Körperkomplex der gegensätzlichen Polarität seines jetzigen Körperkomplexes verbracht hat, ist dieses Wesen anfällig für Aura-Übergriffe eurer urbanen Gegenden und mag vielleicht das werden, was du von einer homosexuellen Natur nennst.

Es ist an dieser Stelle anzumerken, dass, auch wenn es viel schwieriger ist, es in dieser Art von Verbindung für ein Wesen möglich ist, einem anderen in Treue und aufrichtiger grüner Strahl-Liebe einer nichtsexuellen Natur von großem Dienst zu sein, und so die Verzerrungen seiner sexuellen Einschränkung auszugleichen oder zu verringern.

Sexuelle Anziehung ist wie Magnet und Eisen

31.7 FRAGESTELLER Danke dir. In früherem Material erwähntest du „magnetische Anziehung“. Könntest diesen Begriff definieren und näher ausführen?

RA Ich bin Ra. Wir verwendeten den Begriff, um darauf aufmerksam zu machen, dass es in euren zweigeschlechtlichen Naturen das gibt, was von Polarität ist. Diese Polarität mag, entsprechend der, sagen wir, männlich/weiblichen Polarisierung jedes Wesen, als veränderlich angesehen werden, sei das Wesen nun biologisch männlich oder weiblich. Deswegen kannst du den Magnetismus sehen, wenn zwei Wesen mit dem passenden Verhältnis, männlich/weibliche versus weiblich/männliche Polarität, aufeinander treffen und so die Anziehung fühlen, die die polarisierten Kräfte ausüben werden, von einem Wesen auf das andere.

Dies ist die Stärke des zweigeschlechtlichen Mechanismus. Es benötigt keinen Akt des Willens, zu entscheiden, Anziehung für jemanden zu empfinden, der sexuell gegensätzlich polarisiert ist. Es wird in einem unausweichlichen Sinne geschehen und gibt dem freien Fluss der Energie einen, sagen wir, angemessenen Weg. Dieser Weg kann durch Verzerrung zu einem Glauben/Zustand blockiert sein, der dem Wesen gegenüber sagt, dass diese Anziehung nicht gewünscht ist. Der grundlegende Mechanismus funktioniert jedoch einfach wie, sagen wir, Magnet und Eisen.

Wenn sich der Stromkreis von sexueller Energie-Übertragung schließt, erfährt sich der Schöpfer

31.2 FRAGESTELLER Ok. Was ich machen werde ist, die Informationen zu verwenden, die wir am Ende des letzten Buches besprochen haben und von denen du vorgeschlagen hast, dass sie fortgeschrittenes Material seien. Wir werden sie an diesem Punkt in das Buch einfügen, da wir gerade über zweigeschlechtliche Fortpflanzung sprechen, und ich würde dieses Material gerne ein wenig vertiefen, um einige Definitionen und bessere Erkenntnisse zu erlangen.

[Don Elkins bezieht sich hier auf Ras Antwort zur Frage 26.38.]

Du sprichst in diesem Material von sexuellem Energietransfer. Könntest du diese sexuelle Energieübertragung definieren und ihre Bedeutung näher erläutern, bitte?

RA Ich bin Ra. Energietransfer beinhaltet das Freiwerden potenzieller Energien über, sagen wir, potenzierten Raum. Die sexuelle Energieübertragung geschieht aufgrund der Polarisierungen zweier Geist/Körper/Seele-Komplexe, von denen jeder eine potenzielle Differenz gegenüber dem anderen hat. Die Natur der Übertragung von Energie oder der Blockade dieser Energie ist dann eine Funktion der Interaktion dieser zwei Potenziale. In den Fällen, in denen Übertragung stattfindet, kannst du dies mit dem Schließen eines Stromkreises vergleichen. Du kannst diese Aktivität, wie alle erfahrungsbezogenen Aktivitäten, auch als den Schöpfer, der Sich selbst erfährt, sehen.

Ein großer Teil unserer Galaxie verweilt spirituell und reflektiert die Seiendheit des Schöpfers

29.32 FRAGESTELLER Ich denke, wohin wir uns dann besser begeben, jetzt, da wir den Pfad der Schöpfung zumindest bis zur kristallinen Struktur verfolgt haben, ist die Konzentration auf die Evolution des Denkens und ihr suchender Pfad zu intelligenter Unendlichkeit.

In der großen Galaxie, vom Logos geschaffen, haben wir eine sehr große Zahl an Planeten, die sich in der Entwicklung befinden. Ist es dir möglich, mir ein Beispiel von verschiedenen Planetenentwicklungen zu geben, in einem, wie ich es nennen würde, metaphysischen Sinn, der mit der Entwicklung von Bewusstsein und seinen Polaritäten in der ganzen Galaxie zu tun hat? In anderen Worten glaube ich, dass sich einige dieser Planeten recht schnell zu Planeten höherer Dichte entwickeln und einige länger brauchen. Kannst du mir eine Idee von dieser Entwicklung geben?

RA Ich bin Ra. Dies wird die letzte volle Frage dieser Sitzung sein.

Der spezielle Logos eurer großen Galaxie hat einen großen Teil Seines verschmolzenen Materials genutzt, um die Seiendheit des Schöpfers zu reflektieren. Auf diese Weise gibt es einen großen Teil eurer Galaxie, der nicht der Entwicklung folgt, von der du sprichst, sondern spirituell verweilt, als ein Teil des Logos. Auf den Wesen, auf denen Bewusstsein verweilt, gibt es, wie du vermutest, eine Vielfalt von Zeit/Raum-Perioden, während der die höheren Dichtegrade der Erfahrung von Bewusstsein erreicht werden.

Erfüllt dies die Anforderungen deiner Frage?

Metaphysische Elektrizität und Polarität in Bewusstsein

28.18 FRAGESTELLER Danke dir. Wenn diese große Galaxie vom Logos gebildet wird, dann existiert Polarität in dem Sinne, dass elektrische Polarität vorliegt, ein Gravitationseffekt, der wahrscheinlich nicht Polarität ist, ich bin … Ich werde diese Frage stellen müssen … Elektrische Polarität existiert zu diesem Zeitpunkt. Ist dies korrekt?

RA Ich bin Ra. Ich akzeptiere dies als richtig, mit der Maßgabe, dass das, was du als elektrisch bezeichnest, nicht nur so, wie derjenige, Larson, seine Bedeutung festlegte, verstanden wird, sondern auch in dem, was ihr den metaphysischen Sinn nennen würdet.

Von intelligenter Unendlichkeit zu intelligenter Energie

27.7 FRAGESTELLER Ich denke, dass ich nun einen wichtigen Punkt daraus gewonnen habe, in dem wir in intelligenter Unendlichkeit Arbeit ohne Polarität haben, oder ein Potenzial-Unterschied nicht vorliegen muss. Ist dies korrekt?

RA Ich bin Ra. Es gibt weder Unterschied, Potenzial oder Kinetik in Einheit. Die grundlegenden Rhythmen intelligenter Unendlichkeit sind völlig frei von Verzerrungen jeglicher Art. Die Rhythmen sind geheimnisverhangen, da sie [das] Sein selbst sind. Aus dieser nicht-verzerrten Einheit erscheint jedoch ein Potenzial in Beziehung zu intelligenter Energie.

Auf diese Weise magst du den Begriff als etwas zweiseitig betrachten, wobei eine Verwendung des Begriffs die der nicht-verzerrten Einheit ist, ohne jegliche kinetische oder potenzielle Seite; die andere Anwendung des Begriffs, den wir undifferenziert aus Mangel an anderen Begriffen verwenden, [ist] im Sinne des enormen Potenzials, das von Foki oder Fokussen von [intelligenter] Energie angezapft wird.