Der metaphysische Grund für die Erderwärmung

60.20 FRAGESTELLER Danke dir. Im Versuch, die Energien zu verstehen, die kreativen Energien, kam es mir, dass ich wirklich nicht verstehe, warum nicht-nutzbare Wärme generiert wird, während sich unsere Erde von der dritten in die vierte Dichte bewegt. Ich weiß, dass es mit den Disharmonien zwischen den Schwingungen der dritten und vierten Dichte zu tun hat, aber warum sich dies als physische Erwärmung zeigen würde, liegt jenseits meines Verständnisses. Kannst du mich darüber aufklären?

RA Ich bin Ra. Die Konzepte sind in eurer Sprache etwas schwierig zu durchdringen. Wir werden jedoch versuchen, zu diesem Thema zu sprechen.

Wenn ein Wesen nicht in Harmonie mit seinen Umständen ist, fühlt es ein inneres Brennen. Die Temperatur des physischen Vehikels steigt noch nicht, nur die Hitze des Temperaments oder der Tränen, wie wir diese Disharmonie beschreiben können. Wenn ein Wesen jedoch für eine lange Periode eurer Raum/Zeit im Fühlen dieser emotionalen Hitze und Disharmonie verharrt, wird der Körperkomplex beginnen, mit dieser Disharmonie mitzuschwingen, und die Disharmonie wird sich dann als Krebs oder andere degenerative Verzerrungen von dem, was ihr Gesundheit nennt, zeigen.

Wenn ein ganzes Planetensystem mit Völkern und Kulturen wiederholt Disharmonie auf einer großen Skala erfährt, wird die Erde unter den Füßen dieser Wesen beginnen, mit dieser Disharmonie mitzuschwingen. Aufgrund der Natur des physischen Vehikels zeigt sich Disharmonie als eine Blockade des Wachstums oder einem unkontrollierten Wachstum, da die primäre Funktion eines Körperkomplexes eines Geist/Körper/Seele-Komplexes Wachstum und Erhaltung ist.

Im Fall eures Planeten ist das Ziel des Planeten die Aufrechterhaltung der Umlaufbahn oder Orientierung in Bezug auf andere kosmische Einflüsse. Damit dies auf geeignete Weise geschehen kann, ist das Innere eurer Sphäre in euren physikalischen Begriffen heiß. Statt unkontrolliertem Wachstum beginnt ihr deswegen, unkontrollierte Hitze und ihre sich ausdehnenden Konsequenzen zu erfahren.


Eine Anmerkung: Ras obige Aussage bedeutet nicht, dass das Bündnis der Planeten die materiellen Zusammenhänge des Klimawandels leugnen würde. In der Sitzung vom 19. November 2016 antworten Das Prinzip von Q’uo auf die Frage eines Gruppenmitglieds:

L: Q’uo, findet ihr, dass wir, jetzt auf dem Planeten, unsere Umwelt ernstlich schädigen, und was können wir tun, um den Schaden zu mildern, der erzeugt wurde?

Q’uo: Ich bin Q’uo […] Es gibt die Möglichkeit, sich in den Kreisen der Kommune, des Landes und des Staates zu bewegen, um zuzusehen, dass dort Bestimmungen im rechtlichen Netzwerk verabschiedet werden, die ermöglichen, dass die Kohlendioxidemissionen verringert werden, der, sagen wir, Fußabdruck auf der Oberfläche des Planeten reduziert wird. […]

Weisheit und Liebe des Schöpfers als Teil des Selbst akzeptieren

22.6 FRAGESTELLER Würde diese verkürzte Lebensspanne einem Lebewesen auf irgendeine Weise helfen, indem es mehr Zeit zwischen den Inkarnationen zur Verfügung hätte, um seine Fehler zu überprüfen, oder wird es durch diese verkürzte Lebensspanne [in seiner Entwicklung] gehemmt?

RA Ich bin Ra. Beides ist richtig. Die Verkürzung der Lebensspanne ist eine Verzerrung des Gesetzes des Einen, die nahelegt, dass ein Wesen nicht mehr Erfahrung in höherer Intensität empfängt, als es aushalten kann. Dies ist nur auf einer individuellen Ebene wirksam und gilt nicht für planetare und soziale Komplexe.

So liegt der Grund für die verkürzte Lebensspanne in der Notwendigkeit, ein Wesen von der Intensität von Erfahrung zurückzuziehen, die auftritt, wenn Weisheit und Liebe, die abgelehnt wurden, zurück in das Bewusstsein des Schöpfers reflektiert werden, ohne als Teil des Selbst akzeptiert zu werden, was dann im Wesen den Bedarf nach Heilung und nach umfangreicher Evaluation der Inkarnation auslöst.

Die Unkorrektheit liegt in der Wahrheit, dass unter der Voraussetzung passender Umstände eine viel längere Inkarnation in eurem Raum/Zeit-Kontinuum sehr hilfreich ist, um diese intensive Arbeit fortzuführen, bis Schlussfolgerungen durch den katalytischen Prozess erreicht wurden.

Ohne die Früchte des Lern/Lehrens zu zeigen, reduzierte sich die Lebenserwartung

22.5 FRAGESTELLER Kannst du mir dann einen – Kann ich dann davon ausgehen, dass dieser drastische Fall, während dieser zweiten 25.000-Jahre-Periode, von einer 700-jährigen Lebensspanne zu ein – zu weniger als einhundert Jahren Länge, auf die Intensivierung eines … eines Zustands des Mangels an Dienst an Anderen zurückzuführen ist?

RA Ich bin Ra. Dies ist teilweise korrekt. Am Ende des zweiten Zyklus hatte das Gesetz der Verantwortung begonnen, durch die wachsende Fähigkeit der Wesen, jene Lektionen zu verstehen, die es in dieser Dichte zu lernen gibt, wirksam zu werden. So hatten diese Lebewesen viele Wege entdeckt, um eine kriegerische Natur anzudeuten, nicht nur als Stämme oder was ihr Nationen nennt, sondern [auch] in persönlichen Beziehungen, jeder mit dem anderen: Das Konzept des Tauschhandels war vom Konzept des Geldes verdrängt worden; auch hatte das Konzept des Besitzes Vorherrschaft auf einer individuellen oder Gruppen-Basis über das Konzept der Besitzlosigkeit gewonnen.

Jedem Wesen wurden dann viele weitere, subtile Wege angeboten, um entweder Dienst an Anderen, oder Dienst am Selbst mit der Verzerrung der Manipulation von Anderen, zu demonstrieren. So, wie jede Lektion verstanden wurde, jene Lektionen des Teilens, des Gebens, des Empfangs in freier Dankbarkeit – konnte jede Lektion in der Praxis abgelehnt werden.

Ohne die Früchte von solchem Lern/Lehren zu demonstrieren, verringerte sich die Lebensspanne erheblich, da die Wege von Ehre/Pflicht nicht akzeptiert wurden.

Der Mensch ist schwach, um gemeinsam handeln zu lernen

19.13 FRAGESTELLER Ich werde eine Aussage in Bezug auf mein Verständnis machen [und] dann fragen, ob ich richtigliege. Es gibt einen …, was ich einen physikalischen Katalyst nennen würde, der zu allen Zeiten auf die Wesen in dritter Dichte wirkt. Ich nehme an, dass dies in der zweiten Dichte auf ungefähr die gleiche Weise funktionierte. Es ist ein Auslöser, der durch das wirkt, was wir Schmerz und Gefühl nennen.

Ist [er] der Hauptgrund für die Schwächung des physischen Körpers und das Verschwinden der Körperbehaarung, etc., damit dieser Auslöser stärker auf den Geist einwirken würde und folglich den evolutionären Prozess erschaffen?

RA Ich bin Ra. Dies ist nicht vollumfänglich richtig, wenn auch eng mit den Verzerrungen unseres Verständnisses verbunden.

Betrachte zum Beispiel, wenn du möchtest, den Baum. Er ist selbstversorgend. Betrachte, wenn du magst, das dritte Dichte-Wesen. Es kann sich nur durch Schwierigkeiten und Entbehrung selbst versorgen. Es ist schwierig, allein zu lernen, denn es gibt eine eingebaute Behinderung, die zugleich die großartige Eigenschaft und die große Behinderung von dritter Dichte ist. Dies ist der rationale Schrägstrich intuitive Geist.

Die Schwächung des körperlichen Vehikels, wie ihr es nennt, war deshalb dafür geplant, Wesen in Richtung einer Veranlagung, miteinander umzugehen, zu verzerren. So können die Lektionen, die sich einem Wissen von Liebe annähern, begonnen werden.

Dieser Katalyst wird dann zwischen Menschen als ein wichtiger Teil der Entwicklung jedes Selbst geteilt, sowie die Erfahrungen des Selbst im Alleinsein und die Synthese aller Erfahrungen durch Meditation. Der schnellste Weg zu lernen liegt im Handeln mit Anderen-Selbsten. Dies ist ein viel größerer Auslöser als sich mit dem Selbst zu beschäftigen. Mit dem Selbst ohne Andere-Selbste umzugehen kommt einem Leben ohne das, was ihr Spiegel nennen würdet, gleich. So kann das Selbst die Früchte seiner Seiendheit nicht sehen. Deshalb, jeder kann jedem durch Reflexion helfen. Dies ist auch ein Hauptgrund für die Schwächung des körperlichen Vehikels, wie ihr den körperlichen Komplex nennt.

Der Logos der Galaxie bringt die Lektionen der Dichte hervor

19.12 FRAGESTELLER Dies scheint eine sorgfältig geplante oder entwickelte Stufe der Entwicklung zu sein. Kannst du mir irgendetwas über den Ursprung dieses Entwicklungsplanes sagen?

RA Ich bin Ra. Wir gehen zurück zu früherer Information.[1] Beachte und erinnere dich an die Besprechung des Logos. Mit der primären Verzerrung von freiem Willen entwickelte jede Galaxie ihren eigenen Logos. Dieser Logos hat vollständig freien Willen bei der Festlegung der Pfade von intelligenter Energie, die die Lektionen einer jeden Dichte hervorbringt – unter den Bedingungen der planetaren Sphären und der Sonnenkörper.


[1]    Vorangehende Informationen aus 13.7-16 und 18.6

Nicht „beseelt“, sondern sich der intelligenten Energie bewusst

19.3 FRAGESTELLER Wenn dieser Übergang von zweiter zu dritter Dichte stattfindet, wie wird das Wesen, sei es nun ein Tier, Baum oder Mineral, beseelt?

RA Ich bin Ra. Wesen werden nicht beseelt. Sie werden sich der intelligenten Energie in jedem Teil, Zelle, oder Atom, wie du es nennen kannst, ihrer Seiendheit bewusst.

Diese Bewusstheit ist das, was Bewusstheit des bereits Gegebenen ist. Vom Unendlichen kommen alle Dichtegrade. Die Selbst-Bewusstheit kommt von innen heraus, unter der Voraussetzung des Auslösers bestimmter Erfahrungen, im Verstehen der aufsteigenden Spiralbewegung, wie wir diese spezielle Energie nennen können, der Zelle oder des Atoms oder Bewusstseins.

Du magst dann sehen, dass es einen unausweichlichen Sog zur, wie ihr es nennen mögt, letztendlichen Bewusstwerdung von Selbst gibt.

Heilung durch Licht

17.18 FRAGESTELLER Wenn das Wesen Jesus dann vierte Dichte war, und es heute Wanderer auf diesem Planeten gibt, die aus fünfter und sechster Dichte kamen, was war es, was hat Jesus getan, das ihm ermöglichte, so ein guter Heiler zu sein und könnten diese fünfte und sechste Dichte-Wesen heute hier das Gleiche tun?

RA Ich bin Ra. Jene, die heilen, können von jeder Dichte sein, die spirituelles Bewusstsein hat. Dies umfasst dritte, vierte, fünfte, sechste und siebente. Die dritte Dichte kann eine sein, in der Heilung stattfindet, genauso wie die anderen. Allerdings gibt es mehr illusionäres Material zu verstehen, auszugleichen, anzunehmen, und vom aus es sich vorwärts zu bewegen gilt.

Das Tor zu intelligenter Unendlichkeit kann nur geöffnet werden, wenn dem Heiler ein Verständnis der Einströmungen von intelligenter Energie eröffnet wird. Dies sind die sogenannten Naturgesetze eures lokalen Raum/Zeit-Kontinuums und seines Netzes aus elektromagnetischen Quellen oder Nexus von einströmender Energie.

Erkenne dann, zuerst den Geist und den Körper. Wenn die Seele dann integriert[1] und synthetisiert[2] ist, werden diese in einen Geist/Körper/Seele-Komplex hinein harmonisiert, der sich zwischen den Dimensionen bewegen kann, und der das Gateway zu intelligenter Unendlichkeit öffnen kann, und so Selbst mit Licht heilen und dieses Licht mit anderen teilen.

Wahres Heilen ist einfach die Ausstrahlung des Selbst, das eine Umgebung erschafft, in der ein Auslöser geschehen kann, der die Anerkennung[3] von Selbst, durch Selbst, der Selbst-Heilungskräfte des Selbst initiiert.


[1] eingegliedert

[2] vereinigt

[3] Im Original „recognition“: auch Identifizierung, Wiedererkennen, Erkenntnis

Erleuchtung geschieht im Moment

17.2 FRAGESTELLER Ist es möglich, einem Wesen zu helfen, die vierte Dichte-Ebene in diesen letzten Tagen zu erreichen?

RA Ich bin Ra. Es ist unmöglich, einem anderen Wesen direkt zu helfen. Es ist nur möglich, Auslöser in jeglicher Form zur Verfügung zu stellen, wobei das Wichtigste das Ausstrahlen von Realisierung von Einheit mit dem Schöpfer vom Selbst aus ist; weniger wichtig sind solche Informationen, wie wir sie mit euch teilen.

Wir selbst empfinden keine Dringlichkeit, diese Informationen weit zu verbreiten. Es reicht aus, dass wir es drei, vier oder fünf zugänglich gemacht haben. Dies ist extrem große Entlohnung, denn falls einer von diesen vierte Dichte-Erkenntnis aufgrund dieses Auslösers erreicht, dann werden wir das Gesetz des Einen in der Verzerrung von Dienst erfüllt haben.

Wir empfehlen eine leidenschaftslose Vorgehensweise bei der Verbreitung von Informationen ohne Sorgen um Zahlen oder schnellem Wachstum unter anderen [Menschen]. Dass ihr versucht, diese Informationen zur Verfügung zu stellen, ist, in eurem Begriff, euer Dienst. Der Versuch, wenn er einen erreicht, erreicht alle.

Wir können keine Abkürzungen zur Erleuchtung anbieten. Erleuchtung ist aus dem Moment, ist ein Öffnen zu intelligenter Unendlichkeit. Sie kann nur vom Selbst erreicht werden, für das Selbst. Ein anderes Selbst kann Erleuchtung nicht lehren/lernen, sondern nur Informationen, Inspiration, oder ein Teilen von Liebe, von Mysterium, vom Unbekannten lehren/lernen, die das Andere-Selbst hinausreichen und den Suchprozess beginnen lassen, der in einem Moment endet; aber wer kann wissen, wann ein Wesen das Tor zur Gegenwart öffnen wird?

Heilung ist eine Form des Kanalisierens von intelligenter Unendlichkeit

5.1 FRAGESTELLER Als wir das letzte Mal kommunizierten, haben wir davon gesprochen, Heilung zu lernen. Mein Eindruck von dem, was du uns in der vorherigen Sitzung gegeben hast, ist, dass es zuerst nötig ist, das Selbst durch gewisse Disziplinen und Übungen zu reinigen. Um den Patienten zu heilen, ist es dann notwendig, durch Beispiel und möglicherweise bestimmte Übungen, eine mentale Einstellung im Patienten zu erzeugen, die es ihm erlaubt, sich selbst zu heilen. Liege ich richtig?

RA Ich bin Ra. Obwohl deine Lern/Verständnis-Verzerrung im Wesentlichen richtig ist, ist deine Wahl von Klangschwingungskomplexen nicht ganz so genau, wie es diese Sprache erlaubt.

Es ist nicht durch Beispiel, dass der Heiler seine Arbeit tut. Die Arbeit existiert in und von sich selbst. Der Heiler ist nur der Katalyst, beinahe so, wie dieses Instrument über die Katalyse verfügt, die nötig ist, um den Kanal für unsere Worte zur Verfügung zu stellen, aber durch Beispiel oder Übung irgendeiner Art keinen Gedanken für diese Arbeit gewinnen kann.

Die Heilungsarbeit stimmt insofern überein, als dass sie eine Form von Kanalisierung einiger Verzerrung der intelligenten Unendlichkeit ist.

Alles ist eins und dieses Eine ist Liebe/Licht, Licht/Liebe, der Unendliche Schöpfer

4.20 FRAGESTELLER Mein Ziel ist es hauptsächlich, mehr vom Gesetz des Einen zu entdecken, und [es wäre] sehr hilfreich, Heilungstechniken zu entdecken. Ich bin mir über dein Problem in Bezug auf freien Willen bewusst. Kannst du … Du kannst keine Vorschläge machen, deshalb werde ich fragen, ob du mir das Gesetz des Einen darlegen kannst und die Gesetze des Heilens?

RA Ich bin Ra. Dem Gesetz des Einen, obwohl jenseits der Begrenzungen von Benennung, wie ihr Klangschwingungskomplexe nennt, kann man sich durch die Aussage annähern[1], dass alle Dinge eins sind, dass es keine Polarität gibt, kein Richtig oder Falsch, keine Disharmonie, sondern nur Identität[2]. Alles ist eins, und dieses Eine ist Liebe/Licht, Licht/Liebe, der Unendliche Schöpfer.

Eine der primären Verzerrungen des Gesetzes des Einen ist die von Heilung. Heilung geschieht, wenn ein Körper/Geist/Seele-Komplex tief in seinem Inneren das Gesetz des Einen versteht; das heißt, dass es keine Disharmonie, keine Unvollkommenheit gibt; dass alles vollständig und ganz und perfekt ist. Dadurch formt die intelligente Unendlichkeit innerhalb des Geist/Körper/Seele-Komplexes die Illusion von Körper, Geist oder Seele neu zu einer Form, die mit dem Gesetz des Einen übereinstimmt. Der Heiler handelt als Energetisierer oder Katalyst[3] für diesen vollständig individuellen Prozess.

Ein Punkt, der von Interesse sein könnte, ist, dass ein Heiler, wenn er darum bittet, zu lernen, die Verzerrung annehmen muss, die als Verantwortung für dieses Bitten/Empfangen verstanden wird, und deshalb heilen. Dies ist eine Ehre/Pflicht, die sorgfältig in freiem Willen vor dem Erbitten bedacht werden muss.


[1] Im Original: „das Gesetz des Einen kann durch die Aussage approximiert werden“

[2] Identity: auch Gleichheit, Selbigkeit

[3] Auslöser