Dritte Dichte: 100 mal intensiver als andere Dichtestufen

20.24 FRAGESTELLER Kannst du mir sagen, warum neunhundert Jahre die optimale Lebensspanne ist?

RA Ich bin Ra. Der Geist/Körper/Seele-Komplex der dritten Dichte hat ein vielleicht einhundert Mal intensiveres Programm von katalytischer Aktion, um daraus Verzerrungen und Lern/Lehren zu destillieren, als in irgendeiner der anderen Dichten. Deswegen sind die Lern/Lehren für den Geist/Körper/Seele-Komplex, der, sagen wir, vom Ozean der Erfahrung überflutet wird, höchst verwirrend.

Während der ersten, sagen wir, vielleicht 150 bis 200 eurer Jahre, wie ihr Zeit messt, geht ein Geist/Körper/Seele-Komplex durch den Prozess einer spirituellen Kindheit, da der Geist und der Körper nicht genügend in einer disziplinierten Konfiguration sind, um den spirituellen Einströmungen Klarheit zu verleihen. Folglich wird die verbleibende Zeitspanne der Optimierung der Erkenntnisse gegeben, die aus Erfahrung selbst resultieren.

Wer die Chancen nicht nutzt, dem gehen sie verloren

20.17 FRAGESTELLER Ich nehme an, dass es zu Beginn einer dieser Zyklen entweder eine positive Polarisierung hätte geben können, die dann generell über die 25 [Tausend] Jahre vorherrscht, oder eine negative Polarisierung. Ist der Grund für die negative Polarisierung und der Verkürzung des Zyklus[1] der Zustrom von Wesen von Mars, die sich bereits ein Stück weit negativ polarisiert hatten?

RA Ich bin Ra. Dies ist inkorrekt. Es gab keine starke negative Polarisierung aufgrund dieses Zustroms. Die Verringerung der Lebensspanne lässt sich hauptsächlich auf den Mangel an Aufbau von positiver Orientierung zurückführen. Wenn es keinen Fortschritt gibt, gehen die Bedingungen, die Fortschritt gewähren, allmählich verloren. Dies ist eine der Schwierigkeiten von Nicht-polarisiert-Bleiben. Die Chancen, sagen wir, auf Fortschritt werden ständig geringer.


[1]  Mit diesem Zyklus meint Don Elkins die durchschnittliche Lebensspanne.

Der Grund für die Verkürzung der Lebensspanne

20.16 FRAGESTELLER Kannst du mir den Grund für diese Verkürzung der Lebensspanne erklären?

RA Ich bin Ra. Die Gründe für diese Verkürzung sind immer nicht-wohlklingende oder unharmonische Beziehungsschwingungen zwischen Anderen-Selbsten. Im ersten Zyklus war dies nicht schwerwiegend aufgrund der weiten Verteilung von Völkern, [aber es kam] zu wachsenden Gefühls-Komplex-Verzerrungen zu Getrenntsein von Anderen-Selbsten.[1]


[1] Dieser Satz wurde in einem Versuch editiert, klarer zu machen, was wir glauben, was Ras intendierte Bedeutung ist. Der ursprüngliche Satz lautet: „Im ersten Zyklus war dies nicht schwerwiegend, aber aufgrund der Verteilung von Völkern und den wachsenden Gefühls-Komplex-Verzerrungen zu Getrenntsein von Anderen-Selbsten.“

Nach 25.000 Jahren noch 700 Jahre Lebenserwartung

20.14 FRAGESTELLER Unter der Annahme, dass ein Hauptzyklus 25.000 Jahre dauert, wie lang war die Lebensspanne am Ende des ersten 25.000-Jahre-Zyklus?

RA Die Lebensspanne am Ende des ersten Zyklus, den du [einen] Hauptzyklus nennst, war ungefähr sieben Hundert eurer Jahre.

Die Lebensspanne verkürzte sich dramatisch

20.13 FRAGESTELLER Erhöhte oder verringerte sich die Lebensspanne, während wir weiter fortschreiten in der dritte Dichte-Erfahrung?

RA Ich bin Ra. Es gibt einen bestimmten Nutzen für diese Lebensspanne in dieser Dichte, und, unter Voraussetzung einer harmonischen Entwicklung des Gelernten/Gelehrten dieser Dichte, würde die Lebensspanne des körperlichen Komplexes den Zyklus hindurch die gleiche bleiben. Doch eure spezielle planetare Sphäre entwickelte Schwingungen im zweiten Hauptzyklus, die die Lebensspanne dramatisch verkürzten.

Lebensdauer von 900 Jahren zu Beginn der dritten Dichte

20.12 FRAGESTELLER Danke dir. Als die dritte Dichte begann, vor 75.00 Jahren, und wir inkarnierte dritte Dichte-Wesen haben, was war die durchschnittliche menschliche Lebenserwartung zu dieser Zeit?

RA Ich bin Ra. Am Beginn dieses bestimmten Teils eures Raum/Zeit-Kontinuums war die durchschnittliche Lebensdauer ungefähr neun Hundert eurer Jahre.