Das Instrument fühlt sich gesünder

22.2 FRAGESTELLER Zweitens würde sie gerne wissen, warum sie sich jetzt, nachdem sie diese Sitzungen macht, gesünder fühlt. Sie fühlt sich im Allgemeinen immer gesünder.

RA Ich bin Ra. Dies ist eine Funktion des freien Willens des Lebewesens. Dieses Wesen hat, für viele eurer Jahre, eine gewisse Zusammenstellung von Klangschwingungskomplexen gebetet, bevor sie sich für Kommunikation geöffnet hat. Bevor der Trancezustand erreicht wurde, blieb dieses Gebet im bewussten Teil des Geistkomplexes und war, auch wenn hilfreich, nicht so effektiv wie die Konsequenz dieses Gebetes, wie ihr diesen Klangschwingungskomplex nennen würdet, welche dann direkt in die unterbewusste Ebene hineingeht, und folglich die Kommunikation vom spirituellen Komplex entscheidender beeinflusst.

Dieses Wesen hat, aufgrund dieser Arbeit, auch damit begonnen, gewisse Begrenzungen zu akzeptieren, die es sich auferlegt hat, um die Bühne für Dienste, wie sie sie jetzt ausführt, vorzubereiten. Dies ist ebenfalls eine Hilfe, um die Verzerrungen des körperlichen Komplexes in Bezug auf Schmerz neu auszurichten.

Was nicht wahrgenommen wird, muss nicht ausgeglichen werden

21.20 FRAGESTELLER Da es nicht wahrgenommen wurde, war es nicht nötig, es auszugleichen. Ist das korrekt?

RA Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Was ausgeglichen werden muss, ist Gelegenheit. Wenn Ignoranz vorherrscht, gibt es keine Gelegenheit. Wenn ein Potenzial existiert, dann soll jede Gelegenheit ausgeglichen werden, und dieses Ausgleichen wird nicht nur durch die positiven und negativen Orientierungen von jenen erzeugt, die Hilfe anbieten, sondern auch durch die Orientierung jener, die um Hilfe bitten.

Ausgleich für die zu Dienst-am-Selbst orientierte Gruppe?

21.18 FRAGESTELLER Erforderte die erste Verzerrung des Gesetzes des Einen dann, dass die gleiche [Menge] Zeit, wie soll ich sagen, der zu Dienst-am-Selbst orientierten Gruppe gegeben wurde?

RA Ich bin Ra. In diesem Fall war dies für einige eurer Zeit, aufgrund der Orientierung der Wesen, nicht nötig.

Maßnahmen nach der ersten, erfolglosen Ernte: keine, aus gutem Grund

21.14 FRAGESTELLER Dann haben wir einen Zustand, bei dem am Ende der ersten 25.000-Jahre-Periode, ich würde sagen, die – ich vermute, dass die Wächter entdeckt haben, dass es weder eine Ernte von positiven als auch negativen Wesen gab. Sag mir dann, was ist passiert? Was wurde unternommen, et cetera?

RA Ich bin Ra. Es wurde nichts unternommen, außer sich der Möglichkeit eines Rufes nach Hilfe oder Erkenntnis unter den Wesen dieser Dichte bewusst zu bleiben. Das Bündnis ist um den Schutz der Bedingungen bemüht, die förderlich für Lernen sind. Dies dreht sich, für den größten Teil, um die primäre Verzerrung von Freiem Willen.

Inkarnationsmuster der dritten Dichte

21.9 FRAGESTELLER Nun, als der 75.000-Jahre-Zyklus begann, war die Lebensspanne ungefähr neun Hundert Jahre, [im] Durchschnitt. Was war der Prozess und die Planung des – Mechanismus, würde ich sagen, von Reinkarnation zu dieser Zeit, und wie wirkte sich die Zeit zwischen Inkarnationen in das dritte Dichte-Physikalische hinein auf den Geist/Körper/Seele-Komplex aus?

RA Ich bin Ra. Diese Frage ist komplexer als die meisten. Wir werden beginnen. Das Inkarnationsmuster des anfänglichen dritte Dichte-Geist/Körper/Seele-Komplexes beginnt in Dunkelheit, denn ihr könnt eure Dichte als, wie ihr sagen könntet, die eines Schlafes und eines Vergessens denken oder betrachten. Dies ist die einzige Ebene von Vergessen. Für das dritte Dichte-Lebewesen ist es notwendig zu vergessen, damit die Mechanismen von Verwirrung oder freiem Willen auf dem neu individuierten Bewusstseinskomplex arbeiten können.

Folglich ist das beginnende Lebewesen ein in aller Unschuld zu tierischem Verhalten orientiertes, welches Andere-Selbste nur als Erweiterungen von Selbst zum Schutz des All-Selbst nutzt. Das Wesen wird sich langsam bewusst, dass es Bedürfnisse, sagen wir, hat, die nicht animalistisch sind; das heißt, dass sie für Überleben nutzlos sind. Diese Bedürfnisse beinhalten: das Bedürfnis nach Gesellschaft, das Bedürfnis zu lachen, das Bedürfnis nach Schönheit, das Bedürfnis, das Universum um sich herum zu kennen. Dies sind die anfänglichen Bedürfnisse.

Ebenso wie die Inkarnationen sich anzusammeln beginnen, werden weitere Bedürfnisse entdeckt: das Bedürfnis, Handel zu treiben, das Bedürfnis, zu lieben; das Bedürfnis, geliebt zu werden; das Bedürfnis, tierisches Verhalten auf eine universellere Perspektive zu heben.

Während des ersten Teils von dritte Dichte-Zyklen sind Inkarnationen automatisiert und geschehen schnell nach dem Ende des Energiekomplexes des physischen Körpers. Es gibt wenig Bedarf, die Erfahrungen der Inkarnation zu begutachten oder zu heilen. Wenn die, was ihr die Energiezentren nennen würdet, beginnen, in einem höheren Ausmaß aktiviert zu werden, handelt mehr des Inhalts von Erfahrung während der Inkarnation von den Lektionen der Liebe.

Die Zeit, wie ihr sie verstehen mögt, zwischen Inkarnationen ist deshalb verlängert, um der Begutachtung und der Heilung von Erfahrungen der vorangegangenen Inkarnation angemessene Aufmerksamkeit zu geben. An irgendeinem Punkt in dritter Dichte wird das grüner Strahl-Energiezentrum aktiviert und an diesem Punkt hört Inkarnation auf, automatisch zu sein.

Intensivere Quarantäne nach Jahwes genetischer Hilfe für die Wesen vom Mars

21.8 FRAGESTELLER Ich möchte nichts wiederholen, das wir schon besprochen haben, aber es gibt einige Punkte, bei denen wir Probleme haben, sie vollständig zu verstehen, und [deshalb] muss ich manchmal die Frage auf eine andere Weise stellen, um alles zu verstehen. Danke dir.

Also, wir wissen, dass zu Beginn dieses 75.000-Jahre-Zyklus die Quarantäne eingerichtet wurde. Dann nehme ich an, dass die Wächter sich der Übertretungen von freiem Willen bewusst waren, die geschehen würden, wenn sie die Quarantäne zu diesem Zeitpunkt nicht einrichten würden, und deshalb taten sie es. Das – Ist das richtig?

RA Ich bin Ra. Das ist teilweise unrichtig. Die Unrichtigkeit ist wie folgt: Jenen Wesen, deren dritte Dichte-Erfahrung auf eurem Roten Planeten zu einem frühzeitigen Ende gebracht wurde, wurde genetisch geholfen, während sie zu dieser dritten Dichte transferiert wurden. Dies, wenn auch in einem Wunsch zu dienen getan, wurde als Verletzung von freiem Willen gesehen. Die leichte Quarantäne, die aus den Wächtern, oder Gärtnern, wie du sie nennen magst, besteht, die in Kraft gewesen wäre, wurde daher intensiviert.

Macht über Andere durch negativ aufgeladene Statuen und Formationen

20.32 FRAGESTELLER Wie würden diese Steinköpfe ein Volk dahingehend beeinflussen, den Weg des Dienstes am Selbst zu nehmen?

RA Ich bin Ra. Stelle dir vor, wenn du willst, die Wesen, die in solch einer Weise leben, dass ihre Geist/Körper/Seele-Komplexe der Gnade von Kräften ausgeliefert zu sein scheinen, die sie nicht kontrollieren können. Angesichts einer aufgeladenen Entität wie die einer Statue oder Steinformation, die mit nichts außer Macht aufgeladen ist, ist es für den freien Willen jener, die diese bestimmte Struktur oder Formation sehen, möglich, sich dieser Macht zu unterstellen, der Macht über die Dinge, die nicht kontrolliert werden können. Dies hat dann das Potenzial für die weitere Verzerrung zu Macht über Andere-Selbste.

Hilfe durch das Bündnis der Planeten in den ersten 25.000 Jahren

20.26 FRAGESTELLER Danke dir. Nun, zurück in die erste 25.000-Jahre-Periode, oder [den ersten] Hauptzyklus, welche Art von Hilfe wurde den Wesen, die in dieser 25.000-Jahre-Periode waren, vom Bündnis gegeben, sodass sie die Möglichkeit zu wachsen haben konnten?

RA Ich bin Ra. Die Bündnis-Mitglieder, die in Existenz der inneren Ebene innerhalb des planetaren Komplexes aus Schwingungsdichten weilen, arbeiteten mit diesen Wesen. Es gab auch die Hilfe von einem des Bündnisses, der mit jenen vom Mars arbeitete, um den Übergang zu machen.

Für den größten Teil war die Mitwirkung begrenzt, da es angebracht war, die volle Reise der Arbeiten des Verwirrungsmechanismus auswirken zu lassen, damit die planetaren Wesen das entwickeln konnten, was sie sich in, sagen wir, Freiheit in ihrem eigenen Denken wünschten.

Es ist oft der Fall, dass ein planetarer dritte Dichte-Kreislauf auf eine solche Weise stattfindet, dass es keine Hilfe von außen, sagen wir, oder Anderem-Selbst in der Form von Informationen geben muss. Vielmehr sind die Wesen selbst in der Lage, sich zu den angemessenen Polarisierungen und Zielen von Lern/Lehren der dritten Dichte zu arbeiten.