Quarantäne

6.25 Fragesteller: Kommen welche von ihnen derzeit hierher? In den vergangenen, sagen wir, dreißig Jahren?

Ra: Ich bin Ra. Wir müssen ausdrücken, dass diese Informationen unwichtig sind. Wenn du das verstehst, finden wir, dann können diese Informationen auf annehmbare Weise angeboten werden. Das Gesetz des Einen auszudrücken ist, wofür wir hier sind. Wir werden jedoch über dieses Thema sprechen.

Jedes planetare Wesen, das sich wünscht, innerhalb eurer dreidimensionalen Raum/Zeit-Verzerrungen zu erscheinen, erbittet die Erlaubnis, die Quarantäne zu durchbrechen, wie ihr es nennen könntet, und euren Völkern zu erscheinen. Der Grund und Zweck für dieses Erscheinen wird verstanden und entweder angenommen oder abgelehnt. Mindestens fünfzehn der Bündniswesen waren zu jeder Zeit in euren Himmeln; die anderen zugänglich für euch durch Gedanken.

Im Moment gibt es sieben, die mit Raumschiffen in eurer Dichte operieren. Ihre Ziele sind sehr einfach: den Wesen eures Planeten zu erlauben, sich der Unendlichkeit bewusst zu werden, die dem Nichtinformierten gegenüber oft am besten als mysteriös oder unerkannt ausgedrückt wird.

7.8 Fragesteller: An welchem Punkt wäre dieser Ruf groß genug, um offen unter die Menschen auf der Erde zu kommen? Wie viele Wesen auf der Erde müssten das Bündnis anrufen?

Ra: Ich bin Ra. Wir berechnen die Möglichkeit, unter euch Mensch zu kommen, nicht durch die Zahl der Rufe, sondern durch einen Konsens innerhalb eines ganzen gesellschaftlichen Erinnerungskomplexes, der sich des unendlichen Bewusstseins aller Dinge bewusst geworden ist. Dies war unter euch Menschen bislang nur in isolierten Fällen möglich.

In dem Fall, in dem ein sozialer Erinnerungskomplex, der Diener des Schöpfers ist, die Situation sieht und eine Idee, die nur unter Menschen gemacht werden kann, für die angemessene Hilfe hält, legt der soziale Erinnerungskomplex das gewünschte Projekt dem Rat von Saturn vor. Falls es genehmigt wird, wird die Quarantäne aufgehoben.

7.12 Fragesteller: Ich bin an der Anwendung des Gesetzes des Einen in Bezug auf freien Willen und das, was ich als „Werbung“ durch UFO-Kontakte mit dem Planeten bezeichnen würde interessiert. Sprich, der Rat hat viele Male in den letzten dreißig Jahren erlaubt, dass die Quarantäne aufgehoben wird. Dies scheint mir eine Form der Werbung für das zu sein, was wir gerade tun, damit mehr Menschen aufgeweckt werden. Liege ich richtig?

Ra: Ich bin Ra. Es wird eine gewisse Menge an Entwirrung der Konzeptualisierung deines geistigen Komplexes benötigen, um deine Anfrage in eine angemessene Antwort umzuformen. Hab bitte Geduld mit uns.

Der Rat von Saturn hat den Bruch der Quarantäne in dem Zeit/Raum-Kontinuum, das du erwähnt hast, nicht erlaubt. Eine gewisse Menge an Landungen findet statt. Einige dieser Landungen sind von euren Leuten. Einige sind von den Wesen, die ihr als die Gruppe von Orion kennt.

Zweitens, Erlaubnis wird gegeben, nicht um Quarantäne durch Weilen unter euch zu brechen, sondern um in der Kapazität der Gedankenform für jene zu erscheinen, die Augen haben, um zu sehen.

Drittens, du hast recht mit der Annahme, dass zu dem Zeit/Raum, in dem euer erstes nukleares Gerät entwickelt und verwendet wurde, Erlaubnis gegeben wurde, damit Bündnismitglieder euren Menschen auf eine solche Art zu Diensten sein konnten, dass Mysteriöses geschah. Dies ist, was du mit Werbung meinst, und ist korrekt. Das Mysterium und die unerkannte Qualität dieser Ereignisse, die wir anbieten dürfen, haben die erhoffte Absicht, euren Völkern unendliche Möglichkeiten bewusst zu machen. Wenn eure Völker Unendlichkeit begreifen, dann, und nur dann, kann das Gateway zum Gesetz des Einen geöffnet werden.

8.15 Fragesteller: War die Landung in Pascagoula 1973, als Charlie Hickson [an Bord] genommen wurde, diese Art von Landung?

Ra: Ich bin Ra. Die Landung, von der du sprichst, war das, was du eine Anomalie nennen würdest. Es war weder der Orion-Einfluss noch unsere Völker in Gedankenform, sondern vielmehr eine planetare Einheit eurer eigenen Schwingung, die in einer zufälligen Landung in aller Unschuld durch [die] Quarantäne kam.

9.9 Fragesteller: Die Wächter haben dabei offensichtlich mit einem Verständnis des Gesetzes des Einen gehandelt. Kannst du die Anwendung des Gesetzes des Einen in diesem Vorgang erklären?

Ra: Ich bin Ra. Das Gesetz des Einen wurde von diesen Wächtern als das In-Kontakt-Bringen des Wissens der Wächter mit den Wesen des Roten Planeten bezeichnet, wodurch der soziale Erinnerungskomplex der Wächterspezies mit der Spezies des Roten Planeten verschmolz. Es brachte jedoch eine wachsende Menge Verzerrung in die Anwendung des Gesetzes des Einen vom Standpunkt anderer Wächter aus, und es ist seit dieser anfänglichen Handlung an, dass die Quarantäne dieses Planeten eingerichtet wurde, denn es wurde empfunden, dass der freie Wille jener des Roten Planeten verkürzt worden war.

12.3 Fragesteller: Gibt es irgendeine Bemühung des Bündnisses, die Orion-Streitwagen davon abzuhalten, hier anzukommen?

Ra: Ich bin Ra. Alle Anstrengung wird unternommen, diesen Planeten in Quarantäne zu halten. Das Netzwerk der Wächter, ganz ähnlich wie bei jedem anderen Muster der Patrouillen auf welcher Ebene auch immer, hält nicht jedes einzelne Wesen davon ab, die Quarantäne zu durchstoßen, denn wenn eine Anfrage in Licht/Liebe erfolgt, wird das Gesetz des Einen auf Zustimmung stoßen. Wenn die Anfrage aufgrund eines Durchrutschens durch das Netz nicht gemacht wird, dann gibt es einen Durchstoß dieses Netzes.

12.5 Fragesteller: Ich habe es nicht richtig verstanden. Wie hält das Bündnis die Orion-Streitwagen davon ab, durch die Quarantäne zu kommen? Welche Aktionen machen …

Ra: Ich bin Ra. Abhängig von der Schwingungsebene des Wächters gibt es Kontakt auf der Ebene der Licht-Form oder des Lichtkörper-Wesens. Diese Wächter tasten die Weiten der Energiefelder eurer Erde ab, im Versuch, sich jeglicher Wesen bewusst zu sein, die sich annähern. Ein sich annäherndes Wesen wird im Namen des Einen Schöpfers gegrüßt. Ein Wesen, das so gegrüßt wird, wird in Liebe/Licht gebadet und wird aus freiem Willen heraus der Quarantäne, aufgrund der Macht des Gesetzes des Einen, gehorchen.

12.6 Fragesteller: Was würde mit dem Wesen passieren, wenn es der Quarantäne nicht gehorchte, nachdem es gegrüßt wurde?

Ra: Ich bin Ra. Der Quarantäne nicht zu gehorchen, nachdem man auf der Ebene gegrüßt wurde, von der wir sprechen, würde deinem Nicht-Anhalten beim Zulaufen auf eine feste Ziegelsteinmauer gleichkommen.

12.7 Fragesteller: Was würde mit dem Wesen geschehen, [wenn] es dies täte? Was würde mit seinem Wagen passieren?

Ra: Ich bin Ra. Der Schöpfer ist ein Wesen. Das Schwingungsniveau jener, die in der Lage sind, die Quarantänegrenzen zu erreichen, ist so, dass es beim Anblick des Liebe/Licht-Netzes unmöglich ist, dieses Gesetz zu brechen. Deswegen passiert nichts. Es wird kein Versuch unternommen. Es gibt keine Konfrontation. Die einzigen Wesen, die in der Lage sind, die Quarantäne zu durchstoßen, sind jene, die Fenster oder Störungen in den Raum/Zeit-Kontinuen, die die Energiefelder eures Planeten umgeben, entdecken. Durch diese Fenster kommen sie. Diese Fenster sind selten und nicht vorhersagbar.

16.1 Fragesteller: Während ich Fragen stelle, wird es leider [undeutlich] ich denke die Richtung, in die ich in der Erkundung des Gesetzes des Einen gehen möchte. Ich habe jedoch Ideen im Kopf für einige Fragen [undeutlich]. Es mögen dumme Fragen sein; ich weiß nicht, aber [undeutlich]. [Undeutlich] versuche, ein vollständiges, unvoreingenommenes Buch über das Gesetz des Einen zu konstruieren, eines, das das Gesetz des Einen selbst miteinbezieht. Ich hoffe, dass du [undeutlich] lächerlich.

Ich würde gerne fragen, in Bezug auf die Verzerrung des freien Willens des Gesetzes des Einen, wie können die Wächter die Erde unter Quarantäne setzen? Ist diese Quarantäne innerhalb der Verzerrung des freien Willens?

Ra: Ich bin Ra. Die Wächter beschützen die Verzerrung des freien Willens der Geist-/Körper-/Seele-Komplexe der dritten Dichte auf dieser planetaren Sphäre. Die Ereignisse, die Aktivierung der Quarantäne erfordern, würden die Verzerrung des freien Willens von Geist-/Körper-/Seele-Komplexen behindern.

16.2 Fragesteller: Vielleicht liege ich falsch, aber es scheint mir so, dass es der freie Wille von, sagen wir, der Orion-Gruppe, wäre, einzugreifen. Wie lässt sich das mit dem anderen Konzept, das du gerade gegeben hast, in Einklang bringen?

Ra: Ich bin Ra. Das Ausgleichen findet von Dimension zu Dimension statt. Die Versuche der sogenannten Kreuzfahrer, freien Willen zu beinträchtigen, sind auf der Dimension ihrer Erkenntnis akzeptabel. Die Geist-/Körper-/Seele-Komplexe dieser Dimension, die ihr dritte nennt, formen eine Dimension des freien Willens, die nicht in der Lage ist, die Verzerrungen zu Manipulation, sagen wir, in Gänze zu erkennen. Um die dimensionalen Schwingungsvarianzen auszugleichen, wurde eine Quarantäne aufgesetzt, wobei dies eine ausgeglichene Situation darstellt, in der der freie Wille der Orion-Gruppe nicht aufgehalten wird, aber herausgefordert. In der Zwischenzeit wird die dritte-Dichte-Gruppe nicht vom freien Willen abgehalten.

16.3 Fragesteller: Könnten diese Fenster, die erscheinen … die Orion-Gruppe ab und zu durchkommen lassen … hat dies irgendetwas mit der Verzerrung des freien Willens zu tun?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt.

16.4 Fragesteller: Könntest du mir erzählen, wie das funktioniert?

Ra: Ich bin Ra. Die naheliegende Analogie wäre, in gewissen Grenzen, ein Zufallszahlengenerator.

16.5 Fragesteller: Was ist die Quelle dieses Zufallszahlengenerators? Haben die Wächter ihn geschaffen, um ihr Beschützen auszugleichen? Oder ist eine von den Wächtern verschiedene Quelle?

Ra: Ich bin Ra. Alle Quellen sind eins. Wir verstehen jedoch deine Frage. Das Fensterphänomen ist ein Anderes-Selbst-Phänomen der Wächter. Es operiert von den Dimensionen jenseits von Raum/Zeit aus, in dem, was du den Bereich intelligenter Energie nennen kannst. Wie in euren Kreisläufen – solches Ausgleichen, solche Rhythmen sind wie der Zeigerschlag auf einer Uhr. Im Falle der Fenster haben keine Wesen die Uhr. Deswegen scheint es zufällig. Es ist nicht zufällig in der Dimension, die diesen Ausgleich produziert. Darum haben wir gesagt, dass die Analogie gewisse Grenzen hat.

16.6 Fragesteller: Dieses Fenster-Ausgleichen beschützt die Wächter davor, ihre positive Polarisierung zu reduzieren, indem sie den Orion-Kontakt durch Abschottung völlig eliminieren. Ist dies korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist teilweise korrekt. Tatsächlich erlaubt das Ausgleichen eine gleiche Menge positives wie negatives Einströmen, was durch die Geist-/Körper-/Seele-Verzerrungen des sozialen Komplexes ausgeglichen wird. Deswegen sind in eurer speziellen planetaren Sphäre weniger negative, wie ihr es nennen würdet, Informationen oder Reize als positive nötig, was an der etwas negativen Orientierung eurer Sozialkomplex-Verzerrung liegt.

16.7 Fragesteller: Auf diese Weise wird der gesamte freie Wille ausgeglichen, so dass der Einzelne eine gleichwertige Gelegenheit hat, zwischen Dienst am Anderen oder Dienst am Selbst zu wählen. Ist dies korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt.

21.8 Fragesteller: Ich möchte nichts wiederholen, das wir schon besprochen haben, es gibt aber einige Punkte, bei denen wir Probleme haben, sie vollständig zu verstehen, und [deshalb] muss ich manchmal die Frage auf eine andere Weise stellen, um alles zu verstehen. Danke dir.

Wir wissen also, dass zu Beginn dieses 75.000-Jahre-Zyklus die Quarantäne aufgesetzt wurde. Ich nehme an, dass die Wächter sich der Übertretungen des freien Willens bewusst waren, die vorfallen würden, wenn sie sie zu dieser Zeit nicht eingerichtet hätten, und deshalb taten sie es. Das – Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist teilweise unrichtig. Die Unrichtigkeit ist wie folgt: Jenen Wesen, deren dritte-Dichte-Erfahrung auf eurem Roten Planeten zu einem frühzeitigen Ende gebracht wurde, wurde genetisch geholfen, während sie zu dieser Dichte transferiert wurden.

Dies, wenn auch in einem Wunsch zu dienen getan, wurde als Übertretung des freien Willens gesehen. Die leichte Quarantäne, die in Kraft war, und die auf den Wächtern beruhte, oder Gärtnern, wie du sie auch nennen kannst, wurde deshalb intensiviert.

21.20 Fragesteller: Da es nicht wahrgenommen wurde, musste es nicht ausgeglichen werden. Ist das korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Was ausgeglichen werden muss, ist Gelegenheit. Wenn Ignoranz vorherrscht, gibt es keine Gelegenheit. Wenn ein Potential existiert, dann soll jede Gelegenheit ausgeglichen werden, wobei dieses Ausgleichen nicht nur von den positiven und negativen Orientierungen derjenigen erzeugt wird, die Hilfe anbieten, sondern auch von der Orientierung jener, die um Hilfe bitten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s