Katalyst

33.8 Fragesteller: Danke dir. Daraus würde ich dann die Vermutung ableiten, würde ich sagen, dass die Orientierung im Geist des Wesens das Einzige ist, das überhaupt von Konsequenz ist. Den physischen Auslöser, den es erlebt, unabhängig davon, was um das Wesen herum geschieht, wird eine strikte Funktion seiner Orientierung im Geist sein. Ich werde ein Beispiel geben [Beispiel entfernt], dies ist eine Aussage der Orientierung im Geist, die den Auslöser steuert. Stimmt das?

Ra: Ich bin Ra. Aufgrund der erheblichen Menge an Verzerrung, die jedes Sprichwort erfahren hat, bevorzugen wir es, keine gut bekannten Beispiele, Redensarten oder Sprichwörter in unserer Kommunikation zu verwenden. Deswegen können wir den ersten Teil deiner Frage beantworten und bitten dich, das Beispiel zu entfernen. Es ist nach unserem besten Wissen vollkommen wahr, dass die Orientierung oder Polarisierung des Geist-/Körper-/Seele-Komplexes die Ursache der Wahrnehmungen ist, die von jedem Wesen hervorgebracht werden. Auf diese Weise kann [zum Beispiel] eine Szene in eurem Lebensmittelgeschäft beobachtet werden. Das Wesen vor [einem] Selbst mag ohne ausreichende finanzielle Mittel sein. Ein Wesen mag dann diese Gelegenheit nutzen, um zu stehlen. Ein anderes mag diese Gelegenheit nutzen, um sich selbst als Versager zu fühlen. Ein anderes mag unbekümmert die am wenigsten wichtigen Dinge wegnehmen, zahlen, wofür es kann, und wieder seinen Dingen nachgehen. Der Beobachter hinter diesem Selbst mag Mitleid empfinden, mag es als eine Beleidigung ansehen, neben einer verarmten Person zu stehen, mag Großzügigkeit empfinden, mag Gleichgültigkeit fühlen.

Siehst du nun die Analogien auf eine geeignetere Art und Weise?

33.14 Fragesteller: OK. [Was] ich gerne hätte, wäre, dass du alle Hauptmechanismen auflistest, die dafür gedacht sind, katalytische Erfahrung zur Verfügung zu stellen, die keine Interaktion mit Anderem-Selbst beinhalten. Dies ist der erste Teil der Frage, die ich stellen werde.

Ra: Ich bin Ra. Wir verstehen aus dieser Frage, dass du verstehst, dass der Hauptmechanismus für katalytische Erfahrung in dritter Dichte Anderes-Selbst ist. Die Liste von anderen katalytischen Einflüssen: erstens, das Universum des Schöpfers; zweitens, das Selbst.

33.15 Fragesteller: Kannst du irgendwelche Untertitel unter dem Selbst aufzählen – oder Wege, die katalytisch auf das Selbst einwirken, um Erfahrung zu erzeugen?

Ra: Ich bin Ra. Erstens, das nicht-manifestierte Selbst. Zweitens, das Selbst in Beziehung zum gesellschaftlichen Selbst, erzeugt durch Selbst und Anderes-Selbst. Drittens, die Interaktion zwischen Selbst und den Geräten, Spielzeugen und Vergnügungen von Erfindungen des Selbst und Anderen-Selbst. Viertens, die Beziehungen des Selbst mit jenen Attributen, die du Krieg und Kriegsgerüchte nennst.

33.16 Fragesteller: Ich dachte, möglicherweise der Katalyst des körperlichen Schmerzes. Wie passt das … Passt dies unter diese Überschrift?

Ra: Ich bin Ra. Das ist richtig. Es gehört unter die Überschrift des nicht- manifestierten Selbst; das heißt, das Selbst, das Anderes-Selbst nicht benötigt, um zu manifestieren oder zu handeln.

33.17 Fragesteller: Haben wir genug Zeit übrig, um den zweiten Teil dieser Frage zu fragen, der darin besteht, alle Hauptmechanismen aufzuzählen, die dafür vorgesehen sind, Katalyst zur Verfügung zu stellen, der Handlung mit Anderem-Selbst einschließen kann? Haben wir genügend Zeit dafür?

Ra: Ich bin Ra. Du hast viel Zeit dafür, denn wir können diese Liste auf eine von zwei Arten ausdrücken. Wir können grenzenlos sprechen oder wir können einfach feststellen, dass jede Interaktion zwischen Selbst und Anderem-Selbst über was auch immer für ein Potenzial verfügt, das für Katalyst in der Potenzialdifferenz zwischen Selbst und Anderem-Selbst existiert – moderiert und untermauert durch die konstante Realität des Schöpfers als Selbst und Anderes-Selbst. Du magst mehr zu dieser Frage erfragen, wenn du spezifische Informationen wünschst.

34.6 Fragesteller: Danke dir. Kannst du mir Beispiele von katalytischen … letzte Sitzung hatten wir … Kannst du mir ein Beispiel des nicht-manifestierten Selbst geben, das lernende, katalytische Situationen erzeugt?

Ra: Ich bin Ra. Wir bemerkten dein Interesse in den Katalyst des Schmerzes. Diese Erfahrung ist unter euch Menschen höchst üblich. Der Schmerz mag vom physischen Komplex her kommen. Öfter ist er vom mentalen oder emotionalen Komplex. In einigen wenigen Fällen ist der Schmerz von einer spirituellen Art des Komplexes. Dies erzeugt ein Potenzial, um etwas zu lernen. Die Lektionen, die es zu lernen gilt, variieren. Fast immer beinhalten die Lektionen Geduld, Toleranz und die Fähigkeit zur Berührung mit dem Licht.

Sehr oft wird der Auslöser für emotionalen Schmerz, sei es nun der Tod eines physischen Körperkomplexes eines Anderen-Selbst, das geliebt wird, oder ein anderer scheinbarer Verlust, einfach im Gegenteil enden, in einer Bitterkeit, einer Ungeduld, einem Versauern. Dies ist Katalyst, der schiefgegangen ist. In diesen Fällen wird es dann zusätzliche Auslöser geben, um dem nicht-manifestierten Selbst weitere Gelegenheiten zu geben, das Selbst als alles-genügenden Schöpfer, der alles enthält was ist,  und als voll von Freude zu entdecken.

34.7 Fragesteller: Spielen die sogenannten ansteckenden Krankheiten irgendeine Rolle in diesem Prozess in Bezug auf das nicht-manifestierte Selbst?

Ra: Ich bin Ra. Diese sogenannten ansteckenden Krankheiten sind jene Wesen der zweite Dichte, die eine Gelegenheit für diese Art von Katalyst bieten. Wenn dieser Auslöser nicht gebraucht wird, dann haben diese zweite-Dichte-Wesen, wie du sie nennen würdest, keinen Effekt. Bemerke bitte, dass es in jeder dieser Verallgemeinerungen Anomalien gibt, so dass wir nicht über jeden Einzelfall sprechen können, sondern nur über den allgemeinen Lauf der Dinge, wie ihr sie erlebt.

34.14 Fragesteller: Kannst du mir die gleiche Art Information, über die wir gerade gesprochen haben, jetzt in Bezug auf die Beziehung des Selbst zu Krieg und Kriegsgerüchten geben?

Ra: Ich bin Ra. Du magst dies in Beziehung zu euren Geräten sehen. Diese Krieg- und Selbst-Beziehung ist eine fundamentale Wahrnehmung des reifenden Wesens. Es ergibt eine große Chance, in welche Richtung auch immer gewünscht, zu beschleunigen. Einer mag sich durch die Annahme kriegerischer Einstellungen, aus welchem Grund auch immer, negativ polarisieren. Ein Anderer mag sich selbst in der Situation des Krieges wiederfinden und sich etwas zum Positiven polarisieren, indem er orange, gelb und dann grün durch heroische Handlungen, wenn du sie so nennen möchtest, aktiviert, um die Geist-/Körper-/Seele-Komplexe Anderer-Selbste zu beschützen.

Letztendlich kann man sich sehr stark zum dritten Strahl* polarisieren, indem das Prinzip der universellen Liebe völlig auf Kosten jeglicher Verzerrung zu Einmischung in kriegerische Handlungen ausgedrückt wird. Auf diese Weise kann ein Wesen in einer sehr kurzen Spanne eures Zeit/Raums ein bewusstes Wesen werden. Dies mag als das angesehen werden, was ihr eine traumatische Weiterentwicklung nennen würdet. Es sollte angemerkt werden, dass unter euren Wesen ein großer Prozentteil jeglichen Fortschritts Trauma als Katalyst besitzt.

* Dies sollte vierter Strahl heißen. Ra korrigierte diesen Fehler in der nächsten Antwort.

34.15 Fragesteller: Du hast gerade den Begriff dritter Strahl in dieser Aussage verwendet. War das der Begriff, den du verwenden wolltest?

Ra: Ich bin Ra. Wir meinten den grünen Strahl. Unsere Schwierigkeit liegt in unserer Wahrnehmung des roten und violetten Strahls als gesetzt, deswegen sind es die inneren Strahlen, die variieren und die als Anzeichen für Vorrang-durch-Reife in den Versuchen betrachtet werden müssen, eine Ernte zu bilden.

54.17 Fragesteller: Ich würde nun gerne die Evolution von Katalyst auf Geist/Körper/Seele-Komplexe nachzeichnen, und wie er in die Verwendung kommt und voll verwendet wird, um dieses Stimmen zu erzeugen. Ich nehme an, dass der Sub-Logos, der unseren kleinen Teil der Schöpfung formte, indem er die Intelligenz des Logos nutzte, von der er ein Teil ist, wie soll ich sagen, den grundsätzlichen Katalysten zur Verfügung stellte, der auf Geist/Körper-Komplexe und Geist/Körper/Seele-Komplexe einwirken wird, bevor sie den Entwicklungsstatus erreicht haben, von dem aus sie damit beginnen, ihre eigenen Katalysten zu programmieren. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist teilweise richtig. Der Sub-Logos stellt den Katalyst an den unteren Ebenen der Energie, der ersten Triade, zur Verfügung; diese haben mit dem Überleben des körperlichen Komplexes zu tun. Die höheren Zentren gewinnen Katalyst aus den Neigungen des Geist/Körper/Seele-Komplexes selbst, in Antwort auf alle zufälligen und gerichteten Erfahrungen.

So wird das weniger entwickelte Wesen den Katalyst um sich herum unter dem Aspekt des Überlebens des körperlichen Komplexes wahrnehmen, mit den Verzerrungen, die bevorzugt werden. Das bewusstere Wesen, das sich des katalytischen Prozesses bewusst ist, wird beginnen, den Katalysten, der vom Sub-Logos angeboten wird, in Katalyst umzuwandeln, der auf die höheren Energie-Nexus einwirken kann. Dementsprechend kann der Sub-Logos nur ein grundsätzliches Skelett, sagen wir, von Katalyst anbieten. Die Muskeln und das Fleisch, die mit dem, sagen wir, Überleben von Weisheit, Liebe, Mitgefühl und Dienst zu tun haben, werden durch das Einwirken des Geist/Körper/Seele-Komplex auf grundsätzlichen Katalyst herbeigeführt, so dass ein komplexerer Katalyst erschaffen wird, der wiederum dafür verwendet werden kann, um Verzerrungen innerhalb dieser höheren Energiezentren zu formen.

Je fortgeschrittener das Wesen, desto schwächer die Verbindung zwischen dem Sub-Logos und dem wahrgenommenen Katalysten, bis letztendlich aller Katalyst gewählt, erzeugt und hergestellt wird, vom Selbst, für das Selbst.

54.18 Fragesteller: Welche Wesen, die zu diesem Zeitpunkt auf diesem Planeten inkarniert sind, wären aus dieser Kategorie, in der sie all ihren Katalyst selbst herstellen?

Ra: Ich bin Ra. Wir finden deine Anfrage unklar, aber können antworten, dass die Zahl derer, die äußeren Katalyst gemeistert haben, recht gering ist.

Die Meisten jener, die zu diesem Raum/Zeit-Nexus erntereif sind, haben teilweise Kontrolle über die äußere Illusion und verwenden äußeren Katalyst, um an einigen Neigungen zu arbeiten, die noch nicht im Gleichgewicht sind.

54.20 Fragesteller: Ich meinte – ich verstehe, wie ein positiv orientiertes Wesen Katalyst programmieren würde, wie zum Beispiel solchen, der zu körperlichem Schmerz führen würde, falls es – Ich nehme an, dass ein Wesen etwas programmieren könnte, das ihm die Erfahrung von körperlichem Schmerz geben würde, falls es nicht dem Pfad folgt, den es gewählt hatte. Stimmt das?

Ra: Ich bin Ra. Bitte formuliere deine Frage erneut.

54.21 Fragesteller: Ein positiv orientiertes Wesen mag einen gewissen, engen Pfad des Denkens und des Handelns während einer Inkarnation auswählen, und Bedingungen programmieren, die körperliche Schmerzen erzeugen würden, falls diesem Pfad nicht gefolgt würde. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist richtig.

54.23 Fragesteller: Nun, es scheint, dass im Vorfeld von Inkarnation, in jeder Inkarnation, wenn ein Wesen sich über den Prozess der Evolution bewusster wird und einen Pfad ausgewählt hat, mag er positiv oder negativ sein, das Wesen an einem Punkt darüber bewusst wird, was es tun will, in Bezug auf Entblockung und Ausgleichung dieser Energiezentren. An diesem Punkt ist es möglich, jene katalytischen Erfahrungen für die Lebenserfahrung zu programmieren, die ihm in seinem Prozess der Entblockung und des Ausgleichens helfen werden. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Das ist richtig.

54.24 Fragesteller: Der Zweck dann, von vor der Inkarnation aus gesehen, von dem, was wir körperlich inkarnierten Zustand nennen, scheint an diesem Punkt völlig oder fast vollständig das Erfahren des programmierten Katalysten zu sein, und dann die Weiterentwicklung als eine Funktion des Katalysten. Stimmt das?

Ra: Ich bin Ra. Wir werden zur Klarheit wiederholen. Der Zweck von inkarnativem Sein ist Evolution von Geist, Körper und Seele. Um dies zu tun, ist es streng genommen nicht nötig, Katalyst zu haben. Ohne Katalyst manifestieren sich der Wunsch zur Weiterentwicklung und das Vertrauen in diesen Prozess normalerweise nicht, und Evolution findet nicht statt. Deswegen wird Katalyst programmiert und das Programm wird für die einzigartigen Anforderungen des Geist/Körper/Seele-Komplexes entworfen. Deshalb ist es wünschenswert, dass ein Geist/Körper/Seele-Komplex sich der Stimme seines erfahrungsbezogenen Katalysten bewusst ist und ihr lauscht, um das von ihr herauszubekommen, wofür er, um es herauszubekommen, inkarnierte.

61.7 Fragesteller: Zweite Frage: Könntest du ein Beispiel dafür geben, wie Gefühle Teile des Körpers beeinflussen und die Empfindungen des Körpers?

Ra: Ich bin Ra. Es ist nahezu unmöglich, allgemein von diesen Mechanismen zu sprechen, denn jedes Wesen von angemessener Reife hat seine eigene Programmierung. Von den weniger bewussten Wesen können wir sagen, dass die Verbindung oft zufällig erscheinen wird, da das höhere Selbst fortfährt, Katalyst zu produzieren, bis eine spezifische Ausrichtung geschieht. In jedem programmierten Individuum sind die Sensitivitäten wesentlich aktiver, und wie wir gesagt haben, wird der Katalyst, der nicht voll vom Geist und der Seele genutzt wird, dem Körper gegeben.

So kannst du in diesem Wesen das Ertauben der Arme und Hände sehen, das den Misserfolg dieses Wesens anzeigt, sich dem Verlust von Kontrolle über das Leben zu ergeben. Auf diese Weise wird das Drama im physischen Verzerrungskomplex aufgeführt.

Im Fragesteller können wir den Wunsch sehen, nicht die Last zu tragen, die er trägt, die ihm als physische Manifestation des Schmerzes jener Muskeln, die zum Tragen verwendet werden, gegeben wurde. Das, was wirklich getragen werden muss, ist eine vor-inkarnative Verantwortung, die höchst unangenehm erscheint.

Im Fall des Schreibers sehen wir eine Ermüdung und Taubheit von Gefühlen, die sich aus Mangel an Nutzung von Katalyst ergeben, der dafür gedacht ist, dieses Wesen für recht bedeutsame Zuströme von unbekannten Verzerrungskomplexen der mentalen/emotionalen und spirituellen Ebene zu sensibilisieren. Wenn die Taubheit sich zurückzieht von den höheren oder ansprechbareren Komplexen, werden die körperlichen Komplexverzerrungen verschwinden. Dies gilt auch für die anderen Beispiele.

Wir würden zu diesem Zeitpunkt anmerken, dass der total effiziente Einsatz von Katalyst auf eurer Ebene extrem selten ist.

66.33 Fragesteller: Ich versuche die Art und Weise zu verstehen, mit der diese Krankheit[en] und körperlichen Verzerrungen in Bezug auf [die] Polaritäten, sowohl negativ als auch positiv, erzeugt werden. Es scheint so, als ob sie auf irgendeine Art erzeugt werden, um die Spaltung oder Polarisierung zu erschaffen; dass sie eine Funktion in der Erschaffung der ursprünglichen Polarisierung haben, die in dritter Dichte stattfindet. Stimmt das?

Ra: Ich bin Ra. Die ist nicht genau richtig. Verzerrungen des körperlichen oder mentalen Komplexes sind jene Verzerrungen, die in Wesen gefunden werden, die Bedarf an Polarisierung unterstützenden Erfahrungen haben. Diese Polarisierungen können jene von Wesen sein, die schon den zu folgenden Pfad oder die zu folgende Polarisierung gewählt haben.

Es ist für positiv orientierte Individuen wahrscheinlicher, dass sie Verzerrungen innerhalb des körperlichen Komplexes erfahren, aufgrund des Mangels am Konsumieren von Interesse am Selbst und dem Schwerpunkt auf Dienst-an-Anderen. Desweiteren wird in einem nicht-polarisierten Wesen Katalyst der Körperverzerrungs-Natur zufällig erzeugt werden. Das erhoffte Resultat ist, wie du sagst, die ursprüngliche Wahl der Polarität. Oftmals wird die Wahl nicht getroffen, aber der Katalyst wird weiterhin erzeugt. Im negativ orientierten Individuum ist es wahrscheinlicher, dass stärker auf den physischen Körper geachtet und der Geist gegen körperliche Verzerrungen diszipliniert wird.

66.34 Fragesteller: Dieser Planet scheint mir das zu sein, was ich einen Sumpf der Verzerrungen nennen würde. Dies beinhaltet alle Krankheiten und Fehlfunktionen des physischen Körpers im Allgemeinen. Es erscheint mir so, dass dieser Planet im Durchschnitt sehr, sehr weit oben auf der Liste wäre, wenn wir die Gesamtmenge dieser Probleme nehmen würden. Bin ich …, ist mein Gefühl richtig in dieser Annahme?

Ra: Ich bin Ra. Wir werden früheres Material wiederholen.

Katalyst wird dem Wesen angeboten. Wenn er nicht vom Geist/Körper/Seele-Komplex verwendet wird, wird er zum Körperkomplex hindurch filtrieren und sich als eine Form von physischer Verzerrung manifestieren. Je effizienter die Verwendung von Katalyst, desto weniger sind physische Verzerrungen zu finden.

Es gibt im Fall jener, die ihr Wanderer nennt, nicht nur eine angeborene Schwierigkeit im Umgang mit den Schwingungsmustern der dritten Dichte, sondern auch eine Rückbesinnung darauf, wenn auch nur trübe, dass diese Verzerrungen in der Heimatschwingung nicht notwendig oder üblich sind.

Wir über-verallgemeinern, wie immer, denn es gibt viele Fälle vor-inkarnativer Entscheidungen, die zu körperlichen oder geistigen Begrenzungen und Verzerrungen führen, aber wir empfinden, dass du die Frage der weitgestreuten Verzerrungen zu Kummer der einen oder anderen Form ansprichst. Tatsächlich wurde Katalyst auf einigen planetaren Sphären der dritten Dichte effizienter eingesetzt. Im Fall eurer planetaren Sphäre gibt es viel ineffiziente Verwendung von Katalyst und deshalb viel physische Verzerrung.

Wir haben zu diesem Zeitpunkt ausreichend Energie für eine Frage zur Verfügung.

71.4 Fragesteller: Könntest du das Konzept des Arbeitens mit dem nicht-manifestierten Wesen in dritter Dichte, um Evolution zu erzeugen, erklären?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist eine vielschichtige Frage und welche Schicht wir vorzustellen wünschen ist fraglich. Bitte formuliere erneut und gib weitere Tiefe der gewünschten Information, wenn möglich.

76.21 Fragesteller: Was ich versuche zu verstehen, ist der Unterschied zwischen dem Plan des Logos für diese zweite-Dichte-Wesen und der Erzeugung dessen, was ich als eine mehr oder weniger unkontrollierbare Ansammlung von Rückkopplungen betrachten würde, die als Katalyst[1] in unserem dritte-Dichte-Zustand wirken. Könntest du mir eine Einschätzung darüber geben, ob meine Gedanken hierzu annähernd richtig sind?

Ra: Ich bin Ra. Der physische Körperkomplex des Instruments verzerrt sich mehr in Richtung Schmerz. Wir werden deshalb zu diesem Thema als unsere letzte volle Frage dieser Arbeit sprechen.

Deine Frage beinhaltet einige innere Verwirrung, die dazu führt, dass die Antwort vielleicht allgemeiner ist als erwünscht. Wir laden zu Verfeinerungen der Frage ein.

Der Logos sah vor, dass Geist/Körper/Seele-Komplex-Wesen so lange Erfahrung sammeln, bis die Menge an Erfahrung für eine Inkarnation genügt. Dies unterschied sich nur leicht von zweite-Dichte-Wesen, deren Geist/Körper-Komplexe zum Zweck des Erfahrens von Wachstum und der Bewusstseinssuche existierten. Als, wie besprochen wurde, die dritte Dichte auf eurem Planeten voranschritt, wurde die Notwendigkeit des physischen Körperkomplexes zu enden aufgrund von verstärktem und zügiger gewonnenem Katalyst schneller angesprochen. Dieser Katalyst wurde nicht richtig aufgenommen. Deswegen mussten die, sagen wir, Lebensspannen kürzer sein, damit Lernen weiterhin mit dem richtigen Rhythmus und Zuwachs geschehen konnte. So wurden mehr und mehr Gelegenheiten für Krankheit angeboten, während sich eure Dichte entwickelte. Dürfen wir fragen, ob es weitere kurze Fragen gibt, bevor wir schließen?

[1] Anmerk. d. Übers.: Die Übersetzung des Begriffs “catalyst” erfordert einen kreativen Akt, den ich mit der Entlehnung “Katalyst” zu lösen versucht habe. Er bedeutet (Brand)beschleuniger bzw. Auslöser, im Sinne der eigentlichen chemischen Funktion eines Katalysators – in einem auf die Erfahrung übertragenen Sinn.

83.27 Fragesteller: Nun, in einigen Fällen scheint es, dass diese Nutzung von Katalyst für einige Wesen fast außer Kontrolle geraten ist; dass sie viel mehr Schmerz erfahren, als dass sie guten Nutzen daraus ziehen können, was die katalytische Natur betrifft. Könntest du unseren derzeitigen Zustand in der Illusion in Bezug zu diesem speziellen Thema kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Dies soll die letzte Frage dieses Arbeitens in voller Länge sein. Du magst, in einigen Fällen, ein Wesen sehen, das entweder durch vor-inkarnative Entscheidung, oder durch konstante Neuprogrammierung, während [es sich] innerhalb der Inkarnation [befindet], ein gieriges Programm an Katalyst entwickelt hat. Solch ein Wesen wünscht sich sehr, den Katalyst zu nutzen, und hat zu seiner eigenen Zufriedenheit festgestellt, dass das, was du das große Brett nennen magst, auf der Stirn angewendet werden soll, um die Aufmerksamkeit des Selbstes zu bekommen. In diesen Fällen mag es tatsächlich als eine große Verschwendung von Katalyst des Schmerzes erscheinen, und eine Verzerrung zum Fühlen der Tragödie von so viel Schmerz mag vom Anderen-Selbst erlebt werden. Es ist jedoch gut zu hoffen, dass das Andere-Selbst das ergreift, wofür es einige Schwierigkeiten durchlaufen hat, um es sich selbst anzubieten, sprich den Katalyst, den es sich wünscht, zum Zweck der Evolution.

Dürfen wir fragen, ob es kurze Fragen gibt, zu diesem Zeitpunkt?

95.25 Fragesteller: Ich habe mich oft über die Wirkung von zufälligem und programmiertem Katalyst im Hinblick auf das Wesen mit einer sehr starken positiven oder negativen Polarisation gefragt. Wären eines oder beide [Wesen] zu einem großen Grad von zufällig geschehendem Katalyst frei, wie zum Beispiel große Naturkatastrophen oder Krieg oder etwas ähnlichem, das viel zufälligen Katalyst in der physischen Nähe eines hoch polarisierten Wesens erzeugt? Hat diese große Katze dann eine Wirkung auf solch zufälligen Katalyst auf dem rechts stehenden Weg?

Ra: Ich bin Ra. In zwei Umständen ist dies so. Erstens, falls es die vorinkarnative Entscheidung war, dass man, zum Beispiel, kein Leben im Dienst der kulturellen Gruppe nehmen wird, werden Ereignisse auf eine beschützende Weise ausfallen. Zweitens, falls ein Wesen in der Lage ist, vollständig in Einheit zu verweilen, ist die Veränderung des äußerlichen, körperlichen gelber-Strahl-Vehikels durch den Prozess des Todes zu einem stärker lichterfüllten Vehikel des Geist/Körper/Seele-Komplexes der einzige Schaden, der ihm geschehen kann. All anderer Schmerz und [alles andere] Leiden sind wie nichts für jemanden wie diesen.

Wir mögen anmerken, dass diese perfekte Anordnung der Geist-, Körper- und Seele-Komplexe, während innerhalb des dritte-Dichte-Vehikels, besonders selten ist.

101.3 Fragesteller: Danke dir. Ich werde eine Aussage zu der Art und Weise machen, wie ich die Sache sehe und würde um Ras Kommentar bitten. Ich sehe die gegenwärtige Position als den Schöpfer, der Sich selbst gegenwärtig erfährt, indem er das Konzept von Polarisation verwendet. Wir scheinen Katalyst zu akzentuieren oder hervorzubringen, um die gewünschte Polarisation zu erhöhen, ob der Mechanismus zufällig ist, durch das, was wir das höhere Selbst nennen, oder die durch die Dienste eine gegensätzlich polarisierten Wesens, das mit Katalyst auf uns einwirkt. All dies scheint den gleichen Effekt zu produzieren, der intensivere Polarisation in der gewünschten Richtung ist, wenn diese Richtung definitiv gewählt wurde. Ich sehe Katalyst des zweite-Dichte-Insektenbisses als eine Funktion von allen oder von einer der Quellen, von denen ich gesprochen habe, von zufällig zu durch das höhere Selbst erhöht oder durch gegensätzlich polarisierte Dienste jener, die unsere Aktivitäten beobachten, wovon alle grob den letztendlich gleichen Effekt haben. Würde Ra meine Beobachtung kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Wir finden deine Beobachtungen ausnahmslos, und im Großen, korrekt.

101.4 Fragesteller: In diesem Fall, welcher Weg war derjenige, der den Katalyst des Bisses erzeugte?

Ra: Ich bin Ra. Die Natur von Katalyst ist so, dass es nur eine Quelle gibt, denn der Katalyst und die Erfahrung sind weitere Versuche in Besonderheit im Umgang mit der Architektur des unbewussten Geistes des Selbst. Deswegen ist in einer inkarnativen Erfahrung das Selbst als Schöpfer, vor allem das höhere Selbst, die Basis, von der [aus] Katalyst [auf]steht, um seinen Dienst Geist, Körper und Seele anzubieten.

In dem Sinn, den du unserem Empfinden nach beabsichtigst, war die Quelle der negative fünfte-Dichte-Freund, der das schrittweise Nachlassen der unharmonischen Muster der Verzerrung, genannt Zorn/Frustration, im Wesen bemerkt hatte. Das Insekt wurde leicht zu einem Angriff geführt und das physische Vehikel, welches langjährige Allergien und Empfindsamkeiten hat[te], wurde ebenfalls leicht in die Mechanismen des Versagens der lymphatischen Funktion und stark verminderten Fähigkeit des Immunsystems geführt, vom gelber-Strahl-Körper das zu entfernen, was ihn verzerrte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s