6. Dichte

33.20 Fragesteller: Nur ein kleiner Anhang dazu, wie würden die Strahlen der fünften und sechsten Dichte aussehen?

Ra: Ich bin Ra. Wir können nur näherungsweise sprechen. Wir hoffen jedoch, dass du verstehst, sagen wir, dass es einen deutlichen Unterschied in der Farbstruktur jeder Dichte gibt.

Fünfte Dichte wird vielleicht am besten als extrem weiß in der Schwingung beschrieben werden.

Das Licht der sechsten Dichte ist von einer Weiße, die eine goldene Qualität enthält, wie ihr es wahrnehmen würdet; diese Farben haben mit dem Übergang in die Weisheit der Barmherzigkeit zu tun, die in vierter Dichte gelernt wird, dann in sechster Dichte der Übergang von Weisheit zurück in eine einheitliche Erkenntnis der Barmherzigkeit, die mit Weisheit gesehen wird. Diese goldene Farbe ist nicht aus eurem Spektrum, sondern das, was ihr lebendig nennen würdet.

Du kannst eine weitere, kurze Frage stellen.

41.5 Fragesteller: Meintest du mit deiner letzten Aussage, dass die Wesen der sechsten Dichte tatsächlich die Manifestation der Sonne in ihrer Dichte erschaffen? Kannst du erklären, was du damit gemeint hast?

Ra: Ich bin Ra. Einige Wesen, deren Fortpflanzungsmittel Fusion ist, können sich in dieser Dichte dazu entscheiden, diesen Teil der Erfahrung als Teil der Seiendheit des Sonnenkörpers auszuführen. Auf diese Weise kannst du dir die Teile des Lichts, die du empfängst, als Nachwuchs des generativen Ausdrucks der Liebe der sechsten Dichte begreifen.

41.6  Fragesteller: Könnte man dann sagen, dass Wesen der sechsten Dichte diesen Mechanismus nutzen, um enger Mit-Schöpfer mit dem Unendlichen Schöpfer zu sein?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist exakt richtig, wie in den späteren Teilen der sechsten Dichte auf der Suche nach den Erfahrungen der Gateway-Dichte zu sehen ist.

43.15 Fragesteller: Erfolgt dann die Ernte in die sechste Dichte strikt als sozialer Erinnerungskomplex, weil wir Mitgefühl wieder mit einfließen lassen, während wir Weisheit anwenden?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist recht korrekt.

43.24 Fragesteller: Ich versuche einfach, die Evolution dieses Katalysten nachzuzeichnen, könnte man sagen, der sich dann in fünfter Dichte verändert. Ich könnte das auch gleich vervollständigen und fragen, ob es irgendeine Einnahme von Nahrung in der sechsten Dichte gibt?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist richtig. Die Natur dieser Nahrung ist jedoch die von Licht und es ist unmöglich, sie dir in Bezug auf den Sinn deiner Frage auf irgendeine aussagekräftige Weise zu beschreiben.

59.3 Fragesteller: Ich habe eine Frage von Jim, die sagt: „Ich denke, ich habe das Geheimnis meine lebenslangen Zornes darüber, Fehler zu machen, durchdrungen. Ich denke, dass ich mir unterbewusst immer bewusst über meine Fähigkeiten war, neues Wissen zu meistern, aber mein Wunsch, meine Mission auf der Erde erfolgreich abzuschließen, wurde von der Orion-Gruppe energetisch zu irrationalem und zerstörerischem Zorn aufgeladen, wenn ich scheitere. Könntest du diese Beobachtung kommentieren?“

Ra: Ich bin Ra. Wir würden vorschlagen, dass, da dieses Wesen sich seiner Position als Wanderer bewusst ist, es auch bedenken mag, welche vor-inkarnativen Entscheidungen es in Bezug auf den persönlichen oder selbst-orientierten Teil des Wählens unternahm, um hier zu diesem bestimmten Zeit/Raum zu sein. Dieses Wesen ist sich, wie festgestellt, bewusst, dass es großes Potenzial hat, aber Potenzial wofür? Dies ist die vor-inkarnative Frage. Die Arbeit der sechsten Dichte ist es, Weisheit und Mitgefühl zu vereinen. Dieses Wesen strotzt vor Weisheit. Das Mitgefühl, das es ausgleichen möchte, hat als Antithese Mangel an Mitgefühl. Im bewussteren Wesen äußert oder manifestiert sich dies als Mangel an Mitgefühl für Selbst. Wir empfinden, dass dies die Summe vorgeschlagener Konzepte zum Nachdenken ist, die wir zu diesem Zeitpunkt ohne Übertretung anbieten können.

64.6 Fragesteller: Könntest du mir Rituale oder Techniken beschreiben oder erklären, die von Ra in der Suche in Richtung Dienst verwendet wurden?

Ra: Ich bin Ra. Von dem zu sprechen, was soziale Erinnerungskomplexe der sechsten Dichte im Inneren arbeiten um fortzuschreiten, ist im besten Fall Unterlassung von eindeutiger Kommunikation, denn Vieles geht in der Übertragung von Konzepten von Dichte zu Dichte verloren, und die Erörterung der sechsten Dichte wird unausweichlich sehr verzerrt.

Wir werden jedoch versuchen, zu deiner Frage zu sprechen, denn es ist eine hilfreiche, in dem sie uns erlaubt, noch einmal die totale Einheit der Schöpfung auszudrücken. Wir suchen den Schöpfer auf einer Ebene der gemeinsamen Erfahrung, die ihr nicht kennt, und anstatt uns mit Licht zu umgeben, sind wir selbst Licht geworden. Unser Verständnis ist, dass es kein anderes Material außer Licht gibt. Unsere Rituale, wie ihr sie nennen mögt, sind eine unendlich subtile Weiterführung der Ausgleich-Prozesse, die ihr nun beginnt zu erleben.

Wir suchen nun ohne Polarität. Deswegen rufen wir keine Kraft von außen an, da unsere Suche sich verinnerlicht hat, während wir Licht/Liebe und Liebe/Licht werden. Dies sind die Gleichgewichte, die wir suchen, die Gleichgewichte zwischen Mitgefühl und Weisheit, die unserer Erkenntnis von Erfahrung immer mehr erlauben, darüber informiert zu werden, dass wir der Einheit mit dem Einen Schöpfer näher kommen können, nach der wir so voller Freude streben.

Eure Rituale auf eurer Ebene des Fortschritts enthalten das Konzept der Polarisierung und dies ist das Zentralste in eurer speziellen Raum/Zeit.

Wir können weiter antworten, falls du spezifische Fragen hast.

78.25 Fragesteller: Dann sagst du, dass die Erfahrungen, als ein Ergebnis der Polarisation im Bewusstsein, die später in der galaktischen Evolution geschah, viel, wie soll ich sagen, tiefgründiger oder tiefer entlang der zwei Wege sind. Sind diese Erfahrungen [jeweils] unabhängig vom anderen Weg oder muss es Handlung über den potenzierten Unterschied hinweg zwischen der positiven und negativen Polarität geben, oder ist es möglich, die Erfahrung einfach aufgrund der einzelnen Polarität zu machen? Dies ist schwierig zu fragen.

Ra: Ich bin Ra. Wir würden zustimmen. Wir werden versuchen, den Kern deiner Frage aus dem umgebenden Wortgeklingel zu pflücken.

Die vierten und fünften Dichtestufen sind recht unabhängig; die positive Polarität funktioniert ohne den Bedarf an Negativem und andersherum. Es sollte angemerkt werden, dass in dem Versuch, Geist/Körper/Seele-Komplexe der dritten Dichte im Wählen der Polarität zu beeinflussen, ein gutes Stück Interaktion zwischen den zwei Polaritäten entsteht. In sechster Dichte, der Dichte der Einheit, müssen der positive und negative Pfad sich unbedingt gegenseitig aufnehmen, denn Alles muss nun als Liebe/Licht und Licht/Liebe gesehen werden. Dies ist für die positive Polarität, die Liebe und Licht an alle Anderen-Selbste schickt, nicht schwierig. Für zu Dienst-am-Selbst polarisierte Wesen ist die Tatsache, dass an irgendeinem Punkt die negative Polarität verlassen wird, schwierig genug.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s