Ausgleich(en) / Gleichgewicht

15.8 Fragesteller: Wenn ein Lebewesen perfekt im Einklang wäre auf diesem Planeten in Bezug auf das Gesetz des Einen, würde es dem Alterungsprozess unterliegen?

Ra: Ich bin Ra. Ein Wesen, das perfekt im Einklang ist, würde eher müde werden als sichtbar gealtert. Wenn die Lektionen gelernt sind, würde das Wesen [die Sphäre] verlassen. Dies ist jedoch zweckmäßig und ist eine Form des Alterns, die eure Völker nicht erleben. Die Erkenntnis kommt langsam, der Verfall des Körperkomplexes schneller.

15.9 Fragesteller: Kannst du mir ein wenig über die Definition des Wortes „ausgleichen“, wie du es verwendest, erklären?

Ra: Ich bin Ra. Stelle dir vor, wenn du magst, das Eine Unendliche. Du hast kein Bild davon. So beginnt der Vorgang. Liebe, die Licht erschafft und zu Liebe/Licht wird, strömt entsprechend des elektromagnetischen Feldes der Eingangs-Punkte oder -Nexus in die plantare Sphäre. Diese Strömungen stehen dann dem Individuum zur Verfügung, das, wie der Planet, ein Netz aus elektromagnetischen Energiefeldern ist, mit Eintritts-Punkten oder –Nexus.

In einem ausgeglichenen Individuum ist jedes Energiezentrum ausgeglichen und funktioniert strahlend und vollständig. Die Blockaden eurer planetaren Sphäre verursachen einige Verzerrung der intelligenten Energie. Die Blockaden des Geist-/Körper-/Seele-Komplexes verzerren diese Energie weiter oder bringen sie aus dem Gleichgewicht. Es gibt eine Energie. Sie kann als Liebe/Licht oder Licht/Liebe oder intelligente Energie verstanden werden.

15.10 Fragesteller: Liege ich richtig, wenn ich annehme, dass der Grund für eine der Blockaden eines Geist-/Körper-/Seele-Komplexes ein Ungleichgewicht des, sagen wir, Egos sein könnte, und dass dies durch die Verwendung eines, sagen wir, Würdigkeit/Unwürdigkeits-Ausgleichs ausgeglichen werden könnte.

Ra: Ich bin Ra. Dies ist inkorrekt.

15.11  Fragesteller: Kann du mir sagen, wie man das Ego ausgleicht?

Ra: Ich bin Ra. Wir können mit diesem Konzept nicht arbeiten, weil es falsch angewendet wird und Verständnis nicht von ihm kommen kann.

15.12  Fragesteller: Wie bewerkstelligt es ein Wesen, sich selbst auszugleichen? Was ist der erste Schritt?

Ra: Ich bin Ra. Die Schritte sind nur einer; und zwar ein Verständnis der Energiezentren, die den Geist-/Körper-/Seele-Komplex ausmachen. Dieses Verständnis mag wie folgt zusammengefasst werden. Das erste Ausgleichen ist das des Malkuth-, oder Erd-Schwingungsenergiekomplexes, roter-Stahl-Komplex genannt. Ein Verständnis und Akzeptieren dieser Energie ist fundamental. Der nächste Energiekomplex, der blockiert sein kann, ist der emotionale oder persönliche Komplex, auch orangener-Strahl-Komplex genannt. Diese Blockade wird sich oft als persönliche Exzentrik oder Verzerrung in Bezug auf selbst-bewusstes Verständnis oder Akzeptanz des Selbst zeigen.

Die dritte Blockade ähnelt dem, was du Ego genannt hast, am meisten. Es ist das gelber-Strahl- oder Solarplexus-Zentrum. Blockaden in diesem Zentrum werden sich oft als Verzerrungen hin zu Machtmanipulation und anderem sozialen Verhalten in Bezug auf jene manifestieren, die diesem Geist-/Körper-/Seele-Komplex nahestehen und verbunden sind. Diejenigen mit Blockaden in diesen ersten drei Energiezentren oder Nexus werden fortlaufende Schwierigkeiten in der Fähigkeit haben, ihre Suche nach dem Gesetz des Einen zu fördern.

Das Zentrum des Herzens oder des grünen Strahls ist das Zentrum, von dem aus dritte-Dichte-Wesen zu unendlicher Intelligenz, sagen wir, hochkatapultiert werden können. Blockaden in diesem Bereich können sich als Schwierigkeiten manifestieren, das auszudrücken, was ihr universelle Liebe oder Mitgefühl nennt.

Das blauer-Strahl-Zentrum des Energiestroms ist das Zentrum, das zum ersten Mal aus sich herausgehend als auch hereinlassend ist. Jene, die in diesem Bereich blockiert sind, können Schwierigkeiten dabei haben, die Seele-/Geist-Komplexe seines eigenen Wesens zu erfassen, und weitere Schwierigkeiten dabei, solche Erkenntnisse des Selbst auszudrücken. Wesen, die in diesem Bereich blockiert sind, können Schwierigkeiten damit haben, Kommunikation von anderen Geist-/Körper-/Seele-Komplexen zu akzeptieren.

Das nächste Zentrum ist das Zirbel- oder Indigo-Strahl-Zentrum. Jene, die in diesem Zentrum blockiert sind, können eine Verringerung des Einströmens intelligenter Energie aufgrund von Manifestationen, die als Minderwertigkeit erscheinen, erfahren. Dies ist, wovon du gesprochen hast. Wie du siehst, ist dies nur eine von vielen Verzerrungen aufgrund der verschiedenen Einströmungspunkte in den Geist-/Körper-/Seele-Komplex.

Das Ausgleichen des Indigo-Strahls ist recht zentral für die Art von Arbeit, die sich um den Seelen-Komplex dreht, der dann in die Transformation oder Transmutation von dritter Dichte zu vierter Dichte einfließt, da er das Energiezentrum ist, das die am wenigsten verzerrten Ausgüsse des Liebe/Lichts von intelligenter Energie empfängt und auch das Potential für den Schlüssel zum Gateway der intelligenten Unendlichkeit besitzt.

Das verbleibende Zentrum des Energieeinflusses ist einfach der totale Ausdruck des Schwingungskomplexes des Wesens, bestehend aus Geist, Körper und Seele. Es ist, wie es sein wird; „ausgeglichen“ oder „unausgeglichen“ hat auf diesem Energieniveau keine Bedeutung, denn es gibt und nimmt in seiner eigenen Ausgeglichenheit. Was auch immer für eine Verzerrung es sein mag, sie kann nicht so manipuliert werden wie die anderen und hat deshalb keine besondere Wichtigkeit in Betrachtung der Ausgeglichenheit eines Wesens.

15.13  Fragesteller: [Du] hast uns bereits einige Informationen gegeben, was wir zum Ausgleichen tun sollten. Gibt es irgendwelche Informationen, die wir jetzt veröffentlichen können, über bestimmte Übungen oder Methoden, um diese Zentren auszugleichen?

Ra: Ich bin Ra. Die Übungen, die zur Veröffentlichung gegeben wurden, im Vergleich mit dem jetzt gegebenen Material gesehen, sind im Gesamten ein guter Anfang. Es ist wichtig, jedem und jeder Suchenden zu erlauben, sich selbst zu erleuchten, anstatt dass irgendein Botschafter versucht, in Sprache für das Lebewesen zu lehren/lernen und so Lehr/Lerner und Lern/Lehrer zu sein. Dies ist nicht in Balance mit eurer dritten Dichte. Wir lernen von euch. Wir lehren euch. So lehren/lernen wir. Wenn wir für euch lernten, würde dies Unausgeglichenheit in der Richtung der Verzerrung des freien Willens verursachen. Es gibt andere zulässige Informationen. Ihr habt jedoch diese Themen in deinen Linien des Erfragens noch nicht erreicht, und es ist unser Glauben/Gefühls-Komplex, dass der Fragesteller dieses Material auf solche Weise formen wird, dass eure Geist-/Körper-/Seele-Komplexe Zugang dazu haben werden, und so beantworten wir deine Fragen [so], wie sie in deinem Geist-Komplex auftauchen.

18.5 Fragesteller: Danke. Ich habe eine Frage von Jim, die ich wörtlich vorlesen werde: „Viele der mystischen Tradition der Suche auf der Erde halten an der Glaubensvorstellung fest, dass das individuelle Selbst ausgelöscht oder aufgelöst, und die materielle Welt ignoriert werden muss, um Nirwana zu erreichen, wie es genannt wird, oder Erleuchtung. Was ist die richtige Rolle des individuellen Selbst und seiner weltlichen Aktivitäten, um ein Wesen dabei zu unterstützen, mehr in das Gesetz des Einen hineinzuwachsen?“

Ra: Ich bin Ra. Die richtige Rolle des Wesens in dieser Dichte ist es, alle gewünschten Dinge zu erfahren, dann zu analysieren, zu verstehen und diese Erfahrungen zu akzeptieren, indem die Licht/Liebe, die in ihnen ist, heraus destilliert wird. Nichts soll überwunden werden. Das, was nicht benötigt wird, fällt ab.

Die Orientierung entwickelt sich aufgrund der Analyse von Verlangen. Diese Verlangen werden mehr und mehr zu bewusster Anwendung von Liebe/Licht verzerrt, während das Wesen sich selbst aus destillierter Erfahrung nährt. Wir haben es für extrem unpassend empfunden, zum Überwinden jeglicher Verlangen zu ermutigen, außer des Vorschlages, die Vorstellungskraft zu nutzen anstatt die Verlangen, die nicht in Einklang mit dem Gesetz des Einen stehen, in der, wie ihr es nennt, materiellen Ebene auszuführen; dies beschützt die primäre Verzerrung des freien Willens.

Der Grund, warum es nicht weise ist, [etwas] zu überwinden, ist, dass etwas zu überwinden eine unausgeglichene Handlung ist, die Schwierigkeiten für das Ausgleichen im Zeit/Raum-Kontinuum erzeugt. Etwas zu überwinden erzeugt die weitere Umgebung, um an dem festzuhalten, was scheinbar überwunden wurde.

Alle Dinge sind zum richtigen Zeitpunkt für jedes Wesen akzeptabel, und durch Erfahren, durch Verstehen, durch Akzeptieren und im Teilen mit Anderen-Selbsten wird sich die geeignete Darstellung von Verzerrungen der einen Art zu Verzerrungen einer anderen Art bewegen, die mehr im Einklang mit dem Gesetz des Einen stehen mag.

Es ist, sagen wir, eine Abkürzung, ein Verlangen einfach zu ignorieren oder zu überwinden. Es muss stattdessen verstanden und akzeptiert werden. Dies erfordert Geduld und Erfahrung, die mit Sorgfalt analysiert werden kann, und mit Mitgefühl für Selbst und Anderes-Selbst.

38.5  Fragesteller: Könntest du mir sagen, wie jeder der Strahlen, von rot bis violett, in einem völlig ausgeglichenen, nichtverzerrten Wesen aussehen würde?

Ra: Ich bin Ra. Wir können dir dies nicht sagen, denn jede [Art von] Gleichgewicht ist vollkommen und jede einzigartig. Damit möchten wir nicht geheimnisvoll wirken.

Lasst uns ein Beispiel nehmen. In einem bestimmten Wesen, lasst uns dieses Instrument nehmen, mögen die Strahlen, rot, orange und gelb, als extrem gleichmäßig gesehen werden. Der grüne Strahl ist extrem hell. Dies wird, sagen wir, durch ein matteres Indigo ausgeglichen. Zwischen diesen zwei residiert der Punkt der Ausgeglichenheit, der blaue Strahl des Kommunikators, der in überdurchschnittlicher Stärke funkelt. Im violetten Strahl sehen wir diesen einzigartigen Spektrograf, wenn ihr so wollt, und zur gleichen Zeit umgibt das reine Violett das Ganze; dies wird wiederum von dem umgeben, das den roten und violetten Strahl vermischt und die Integration von Geist, Körper und Seele anzeigt; dies wiederum ist umgeben von den Schwingungsmustern der wahren Dichte dieses Wesens.

Von dieser Beschreibung kann man sagen, dass sie sowohl unausgeglichen als auch in perfektem Gleichgewicht ist. Das letztere Verständnis ist extrem hilfreich beim Umgang mit Anderen-Selbsten. Die Fähigkeit, Blockaden zu spüren, ist nur für den Heiler nützlich. Es gibt keinen noch so kleinen Anteil, der zu verurteilen wäre, wenn man sich ein Gleichgewicht in Farben ansieht. Wenn wir viele der Energie-Plexus geschwächt und blockiert sehen, dann können wir natürlich verstehen, dass ein Wesen den Stab noch nicht ergriffen und das Rennen begonnen hat. Die Potenziale sind jedoch immer da. Alle Strahlen warten in völliger Ausgeglichenheit darauf, aktiviert zu werden.

Ein anderer Weg, deine Frage anzusprechen, ist vielleicht dies: Im voll potenzierten Wesen bauen die Strahlen einer auf dem anderen auf, mit gleicher Brillanz in der Schwingung und funkelnd schimmernd, bis die umgebende Farbe Weiß ist. Dies ist, was du die potenzierte Ausgeglichenheit in dritter Dichte nennen kannst.

38.9 Fragesteller: Ich habe mich auch gefragt, ob sie nicht den Vorteil hätten, kein ethnisches Gedächtnis einer kriegerischen Art mit sich herumzutragen, da Handlungen einer kriegerischen Natur, zumindest meinem Verständnis nach, für Pflanzen unmöglich sind, und sie deshalb eine harmonischere Gesellschaft entwickeln würden und ihre Evolution auf diese Weise beschleunigen? Ist das wahr?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist richtig. Um jedoch ausgeglichen zu werden und zu beginnen, sich angemessen zu polarisieren, ist es dann notwendig, Bewegungen aller Arten zu erforschen, insbesondere Kampflust.

38.10 Fragesteller: Ich nehme an, dass ihre Erforschungen von Kampflust hauptsächlich von der Art waren, dass sie etwas von Hicksons Gedächtnis entnahmen, anstatt unter sich selbst Krieg zu führen. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist richtig. Wesen dieser Abstammung würden es fast unmöglich finden zu kämpfen. In der Tat sind ihre Studien aller Arten von Bewegungen ihre Form der Meditation, da ihre Handlung auf der Ebene ist, die ihr Meditation nennen würdet, und muss deshalb ausgeglichen werden, so wie eure Wesen ständige Momente der Meditation benötigen, um eure Handlungen auszugleichen.

40.4 Fragesteller: Würden dann die körperlichen Energiezentren für ein Individuum, unter der Annahme, dass dieses Individuum sich in einer gerade Linie von der ersten bis zur achten Dichte entwickelt, würde jedes dieser Energiezentren, Zentren oder Chakren vollständig aktiviert werden, wenn alles so funktionierte, wie es sollte? Würde am Ende der Erfahrung in jeder Dichte jedes Zentrum vollständig und mit größter Intensität aktiviert werden?

Ra: Ich bin Ra. Hypothetisch gesprochen ist das richtig. Das voll aktivierte Wesen ist jedoch selten. Es wird viel Nachdruck auf die Harmonien und Gleichgewichte von Individuen gelegt. Für [Abschluss] über Dichtestufen hinweg ist es nötig, dass die primären Energiezentren auf solche Weise funktionieren, dass sie mit intelligenter Unendlichkeit kommunizieren und dieses Licht genießen und sich in all seiner Reinheit darin sonnen. Jedes Energiezentrum voll zu aktivieren ist jedoch die Meisterschaft von Wenigen, da jedes Zentrum eine variable Geschwindigkeit oder Aktivität hat. Das, was es vor allem zu beobachten gilt, wenn alle notwendigen Energiezentren einmal zum minimal notwendigen Grad aktiviert sind, ist die Harmonie und Balance zwischen diesen Energiezentren.

41.19 Fragesteller: Danke dir. In der gestrigen oder vorgestrigen Sitzung erwähntest du die variable Geschwindigkeit der Drehung oder Aktivität von Energiezentren. Was meintest du mit der Geschwindigkeit der Drehung?

Ra: Ich bin Ra. Jedes Energiezentrum hat ein weites Spektrum an Umdrehungsgeschwindigkeiten oder, wie du es deutlicher sehen kannst, in Bezug auf Farbe: Brillanz. Je stärker sich der Wille des Wesens auf ein Energiezentrum konzentriert und es verfeinert oder reinigt, desto brillanter oder umdrehungsweise aktiver wird jedes Energiezentrum sein. Es ist im Falle des Selbst-bewussten Wesens für die Energiezentren nicht nötig, in [einer bestimmten] Reihenfolge aktiviert zu werden. Deswegen können Wesen extrem strahlende Energiezentren haben, während sie recht unausgeglichen in ihrem Aspekt des violetten Strahls sind, aufgrund des Mangels an Aufmerksamkeit, die der Totalität der Erfahrung des Wesens geschenkt wird.

Der Schlüssel zu Ausgeglichenheit mag dann in der natürlichen, spontanen und ehrlichen Reaktion von Wesen auf Erfahrungen gesehen werden, die Erfahrung auf diese Weise zum höchsten Grad nutzen und dann die ausgleichenden Übungen anwenden und die richtige Einstellung für das reinste Spektrum an Energiezentren-Manifestation in violettem Strahl erreichen. Dies ist der Grund, warum in Bezug auf Erntereife die Strahlkraft oder die Rotationsgeschwindigkeit der Energiezentren nicht als über dem Aspekt des Gleichgewichts oder der Manifestation des violetten Strahls eines Wesens stehend betrachtet wird; denn diese Wesen, die unausgeglichen sind, vor allem was die primären Strahlen angeht, werden nicht in der Lage sein, die Auswirkung von Liebe und Licht der intelligenten Unendlichkeit zu dem Grad auszuhalten, der für die Ernte nötig ist.

41.23 Fragesteller: Ich habe ein Buch, „Einweihung“, in dem eine Frau Einweihung beschreibt. Bist du mit den Inhalten dieses Buches vertraut?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Wir durchsuchen deinen Geist.

41.24 Fragesteller: Jim hat das ganze Buch gelesen. Ich habe nur einen Teil davon gelesen, aber ich habe mich gefragt, ob die Lehren in diesem Buch in Bezug auf die Herstellung von Ausgeglichenheit deine Lehren, Ras Lehren, waren?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist grundsätzlich korrekt mit Verzerrungen, die gesehen werden können, wenn dieses Material mit dem verglichen wird, was wir [hier] gegeben haben.

42.1 Fragesteller: Ich habe eine Frage zum Ausgleichen. Sie ist recht lang, und wir werden sie direkt ins Buch übernehmen, wie sie ist. Falls du die Frage beantworten kannst, ohne dass ich sie vorlese, dann würde das Zeit sparen, ansonsten werde ich sie vorlesen.

Ra: Ich bin Ra. Wir verstehen deinen Wunsch, deine Gelegenheit zu bewahren. Eine Zusammenfassung der Frage wäre jedoch gut. Denn wenn wir eine geistig gestellte Frage beantworten, sollte diese Frage nicht veröffentlicht werden. Falls du wünschst, dass diese Antwort für private Zwecke ist, fahren wir fort.

42.2 Fragesteller: Ich werde die Frage dann einfach sehr schnell vorlesen.

Ich werde eine Aussage machen und sich bitten, ihren Grad an Genauigkeit zu kommentieren. Ich nehme an, dass ein ausgeglichenes Wesen weder zu positiver noch zu negativer Emotion durch irgendeine Situation, der es begegnen könnte, beeinflusst wird. Indem das ausgeglichene Wesen in jeder Situation emotionslos bleibt, kann es klar die angemessenen und nötigen Reaktionen in Harmonie mit dem Gesetz des Einen für jede Situation erkennen.

Die meisten Menschen auf unserem Planeten befinden sich selbst unbewusst in jeder emotionalen Situation gefangen, mit der sie entsprechend ihrer eigenen, einzigartigen Voreinstellungen in Kontakt kommen. Und wegen dieser Voreinstellungen können sie [die] Lehr/Lern-Gelegenheiten und die richtige Reaktion in jeder emotionalen Situation nicht sehen und müssen deshalb, durch einen Prozess des vielen Ausprobierens und Ertragens von resultierendem Schmerz solche Situationen viele, viele Male wiederholen, bis sie bewusst der Notwendigkeit gewahr werden, ihre Energiezentren und damit auch ihre Reaktionen und ihre Verhaltensformen ins Gleichgewicht zu bringen.

Sobald eine Person sich auf bewusste Weise über die Notwendigkeit, ihre Energiezentren und Reaktionen ins Gleichgewicht zu bringen, gewahr wird, besteht der nächste Schritt darin, der angemessenen positiven oder negativen Reaktion auf emotionale Situationen zu erlauben, reibungslos durch ihr Wesen hindurchzufließen, ohne irgendeine Art der emotionalen Färbung beizubehalten, nachdem es den Fluss durch das Wesen bewusst beobachtet und erlaubt hat. Und ich nehme an, dass die Fähigkeit, die positiv oder negativ geladene Energie beim Fluss durch das Wesen bewusst beobachten zu können, durch die Praxis der Ausgleichsübungen, die du uns gegeben hast, verstärkt wird, mit dem Resultat, dass Ausgeglichenheit für das Wesen erreicht wird, was ihm erlauben würde, in jeder Situation emotionslos und unverzerrt in Bezug auf das Gesetz des Einen zu bleiben, ganz ähnlich wie der objektive Zuschauer eines Fernsehfilms.

Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist eine inkorrekte Anwendung des Ausgleichens, das wir angesprochen haben. Die Übung des zuerst Erlebens von Gefühlen und dann bewussten Entdeckens ihrer Antithesen innerhalb des Wesens hat nicht den reibungslosen Fluss von sowohl positiven als auch negativen Gefühlen, während man selbst unbeeinflusst bleibt, zum Ziel, sondern stattdessen ist das Ziel, unbeeinflusst zu werden. Dies ist ein einfacheres Ergebnis und erfordert viel, sagen wir, Praxis.

Der Katalyst von Erfahrung verrichtet seine Arbeit, damit die Lern/Lehren dieser Dichte geschehen. Falls im Wesen jedoch eine Reaktion gesehen wird, selbst wenn der Katalyst nur beobachtet wird, nutzt das Wesen ihn dennoch für Lern/Lehren. Das Endresultat ist, dass der Katalyst nicht länger benötigt wird. Und so wird diese Dichte nicht länger benötigt. Es handelt sich hierbei nicht um Gleichgültigkeit oder Objektivität, sondern um fein eingestellte Liebe und Mitgefühl, die alle Dinge als Liebe sehen. Dieses Sehen ruft keine Reaktionen aufgrund katalytischer Aktionen hervor. Auf diese Weise kann das Wesen nun Mit-Schöpfer von erfahrbaren Geschehnissen werden. Dies ist die wahrere Ausgeglichenheit.

42.3 Fragesteller: Ich werde versuchen, eine Analogie zu machen. Wenn ein Tier, sagen wir ein Bulle in seinem Gehege, dich angreift, weil du in sein Gehege gewandert bist, gehst du ihm schnell aus dem Weg und gibst ihm keine Schuld dafür. Oder, du hast keine emotionale Reaktion, außer der Angstreaktion, dass er dich verletzten könnte. Wenn du jedoch ein anderes Selbst in seinem Gebiet triffst, und er greift dich an, dann kann deine Antwort etwas emotionaler ausfallen und physische, körperliche Reaktionen hervorrufen. Liege ich richtig mit der Annahme, dass wenn deine Reaktion auf das Tier und auf das Andere-Selbst [so ist, dass du] beide als Schöpfer siehst und beide liebst und versteht, dass ihre Angriffshandlung gegen dich die Handlungen ihres freien Willens sind, dann hast du dich selbst in diesem Bereich richtig ausgeglichen? Stimmt das?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist grundsätzlich korrekt. Das ausgeglichene Wesen wird in dem scheinbaren Angriff des Anderen-Selbstes die Ursachen dieser Handlung sehen, die in den meisten Fällen von einer komplexeren Natur sind als der Grund des Angriffs des zweiten-Dichte-Bullen aus deinem Beispiel. Dadurch wäre dieses ausgeglichene Wesen offen für viel mehr Gelegenheiten zu Dienst an einem Anderen-Selbst der dritten Dichte.

42.4 Fragesteller: Würde ein perfekt ausgeglichenes Wesen eine emotionale Reaktion verspüren, wenn es von einem Anderen-Selbst angegriffen wird?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist richtig. Die Reaktion ist Liebe.

42.5 Fragesteller: In der Illusion, die wir jetzt erfahren, ist es schwierig, diese Reaktion aufrecht zu halten, vor allem, wenn der Angriff des Wesens körperlichen Schmerz hervorruft, aber ich nehme an, dass diese Reaktion selbst durch den Verlust des Lebens oder extreme Schmerzen hindurch beibehalten werden sollte? Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist richtig und darüber hinaus von großer oder, sagen wir, prinzipieller Bedeutung im Verstehen des Prinzips der Ausgeglichenheit. Ausgeglichenheit ist nicht Gleichgültigkeit, sondern der Beobachter, der von keinen Gefühlen der Trennung verblendet wird, sondern mit Liebe voll erfüllt ist.

42.6 Fragesteller: In der letzten Sitzung hast du die folgende Aussage gemacht: „Wir verbrachten viel Zeit/Raum, wenn du so möchtest, in fünfter Dichte, um das intensive Mitgefühl auszugleichen, das wir in vierter Dichte erreicht hatten.“ Könntest du dieses Konzept in Bezug zu dem, was wir gerade besprochen haben, näher erläutern?

Ra: Ich bin Ra. In der vierten Dichte ist, wie wir gesagt haben, Mitgefühl im Überfluss vorhanden. Dieses Mitgefühl ist Torheit, wenn es durch die Augen von Weisheit gesehen wird. Es ist die Erlösung der dritten Dichte, aber erzeugt eine Unausgeglichenheit im ultimativen Gleichgewicht des Wesens.

Dementsprechend ging unsere Tendenz als ein sozialer Erinnerungskomplex der vierten Dichte zu Mitleid sogar bis zum Märtyrertum in der Hilfe für Andere-Selbste. Als die fünfte-Dichte Ernte erreicht wurde, entdeckten wir, dass Schwachstellen in der Wirksamkeit solch ungestillten Mitgefühls gesehen werden konnten. Wir verbrachten viel Zeit/Raum in Kontemplation jener Wege des Schöpfers, die Liebe mit Weisheit durchtränken.

42.9 Fragesteller: Was ist der Unterschied zwischen einer Person, die emotional geladene Reaktionen auf emotional geladene Situationen unterdrücken, und der Person, die ausgeglichen ist und deshalb wirklich unbeeinflusst von emotional geladenen Situationen ist?

Ra: Ich bin Ra. Diese Frage enthält eine unrichtige Annahme. Für das wirklich ausgeglichene Wesen wäre keine Situation emotional geladen. Mit diesem Verständnis können wir das Folgende sagen: Die Unterdrückung von Gefühlen de-polarisiert das Wesen insofern, als dass es dann wählt, die katalytische Aktion der Raum/Zeit-Gegenwart nicht auf eine spontane Weise zu nutzen und damit die Energiezentren trübt. Es führt jedoch zu einer leichten Polarisierung zum Positiven, wenn die Ursache dieser Unterdrückung die Sorge um Andere-Selbste ist. Das Wesen, das lange genug mit dem Katalysten gearbeitet hat, um den Katalyst zu fühlen, es aber nicht für nötig hält, Reaktionen auszudrücken, ist noch nicht im Gleichgewicht, aber erleidet aufgrund der Transparenz seines Erfahrungs-Kontinuums keine Depolarisation. Dies ist die schrittweise Erhöhung der Fähigkeit, seine Reaktionen zu beobachten, und das Selbst zu erkennen wird das Selbst immer näher zu einem wahren Gleichgewicht bringen. Geduld ist erforderlich und empfohlen, denn der Katalyst ist intensiv auf eurer Ebene, und sein Nutzen muss über einen Zeitraum des stetigen Lern/Lehrens hinweg eingeschätzt werden.

42.10 Fragesteller: Wie kann eine Person herausfinden, wenn sie in einer emotional aufgeladenen Situation unbeeinflusst ist, ob sie den Fluss der Emotionen unterdrückt, oder ob sie im Gleichgewicht ist und wirklich unbeeinflusst?

Ra: Ich bin Ra. Wir haben zu diesem Punkt gesprochen. Deswegen werden wir kurz wiederholen, dass keine Situation für ein ausgeglichenes Wesen eine emotionale Ladung enthält, sondern einfach eine Situation wie jede andere ist, in der das Wesen eine Gelegenheit, von Dienst zu sein, beobachten kann oder nicht. Je näher ein Wesen dieser Einstellung kommt, desto näher ist das Wesen [seinem] Gleichgewicht. Du magst bemerken, dass wir nicht empfehlen, Reaktionen auf katalytische Situationen zurückzudrängen oder zu unterdrücken, außer wenn solche Reaktionen ein Hindernis wären, das nicht in Einklang mit dem Gesetz des Einen zu einem Anderen-Selbst steht. Es ist weitaus besser, der Erfahrung zu erlauben, sich selbst auszudrücken, damit das Wesen volleren Nutzen aus diesem Katalyst ziehen kann.

42.11 Fragesteller: Wie kann ein Individuum einschätzen, welche Energiezentren in seinem Wesen aktiviert sind und keine sofortige, weitere Aufmerksamkeit benötigen, und welche Energiezentren nicht aktiviert sind und sofortige Aufmerksamkeit benötigen?

Ra: Ich bin Ra. Die Gedanken eines Wesens, seine Gefühle oder Emotionen, am wenigsten jedoch sein Verhalten, sind die Anzeichen für das Lehren/Lernen von Selbst durch Selbst. In der Analyse der eigenen Erfahrungen eines Tageskreislaufes kann ein Wesen einschätzen, was es als unangebrachte Gedanken, Verhaltensweisen, Gefühle und Emotionen ansieht.

In der Untersuchung dieser unangemessenen Aktivitäten von Geist-/Körper-/Seele-Komplexen mag das Wesen dann diese Verzerrungen in den richtigen Schwingungsstrahl setzen und so sehen, wo Arbeit nötig ist.

43.8 Fragesteller: Ich stimme dir voll und ganz zu, aber manchmal bin ich vor einer Untersuchung eines Bereiches in der Verlegenheit, nicht zu wissen, ob es zu einem besseren Verständnis führen wird. Dies schien mir einfach irgendwie mit den Energiezentren verbunden zu sein, von denen wir sprachen.

Ich werde eine Aussage machen und lasse dich ihre Richtigkeit kommentieren. Die Aussage ist: Wenn das Licht des Schöpfers in Farben und Energiezentren für Erfahrung getrennt oder aufgeteilt wird, dann müssen die Energiezentren genau so ausgeglichen werden, wie das gebrochene Licht war, als es vom Schöpfer erzeugt wurde. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Auf diese Frage eine einfache Antwort zu geben, wäre nahezu unmöglich.

Wir werden vereinfachen, indem wir uns auf das konzentrieren, von dem wir denken, dass es die zentrale Idee ist, auf die du abzielst. Wir haben, viele Male inzwischen, über die relative Wichtigkeit des Gleichgewichts im Gegensatz zu der relativen Unwichtigkeit der maximalen Aktivierung jedes Energiezentrums gesprochen. Der Grund dafür ist der von dir richtig vermutete. Dadurch ist das Wesen, falls es auf dem Pfad der positiven Erntefähigkeit ist, mit der Regulierung verschiedener Energien von Erfahrung beschäftigt. Das fragilste Wesen mag ausgeglichener sein als eines mit extremer Energie und Aktivität im Dienst an Anderen, was an der Sorgfalt liegt, mit der der Willen auf die Verwendung von Erfahrung im Erkennen des Selbst konzentriert wird. Die Dichtestufen jenseits eurer eigenen geben dem minimal ausgeglichenen Individuum viel Zeit/Raum und Raum/Zeit, mit denen sie diese inneren Gleichgewichte weiter verfeinern können.

50.2 Fragesteller: In der letzten Sitzung hast du die Aussage gemacht, dass Erfahrungen vom Wesen durch den Südpol angezogen werden. Könntest du dieses Konzept näher erläutern und uns eine Definition von dem geben, was du meinst?

Ra: Ich bin Ra. Es benötigt einige Überlegung, um zur richtigen Perspektive zu gelangen, mit der der Sinn der obigen Information verstanden werden kann. Der südliche oder negative Pol ist ein Pol, der anzieht. Er zieht diese Dinge zu sich, die zu ihm magnetisiert sind. So ist es [auch] mit dem Geist-/Körper-/Seele-Komplex. Das Einströmen von Erfahrung stammt aus den Südpol-Einströmungen. Du magst dies als eine vereinfachte Aussage verstehen.

Der einzige besondere Teil dieser Ordnungsmäßigkeit ist, dass der rote Strahl oder das begründende Energiezentrum, welches das unterste oder das Wurzel-Energiezentrum des physischen Körpers ist, die erste Gelegenheit haben wird, auf jegliche Erfahrung zu reagieren. Nur auf diese Weise kannst du einen physischen Ort des Südpols sehen, der mit dem Wurzel-Energiezentrum identifiziert wird. In jeder Facette des Geistes und Körpers wird der Wurzel oder dem Fundament die Gelegenheit gegeben als erstes tätig zu werden.

Was ist diese Gelegenheit außer zu überleben? Dies ist die Antwortmöglichkeit der Wurzel und kann für die grundlegenden Funktionen von Geist und Körper als charakteristisch angesehen werden. Du wirst diesen Instinkt als den stärksten vorfinden, und wenn dies einmal ausgeglichen ist, steht dem Sucher vieles offen. Der Südpol beendet dann die Blockierung empirischer Daten, und höhere Energiezentren des Geistes und Körpers profitieren von der Gelegenheit, die Erfahrung zu nutzen, die von ihm angezogen wird.

54.8 Fragesteller: Ok. Sobald sich ein Geist/Körper/Seele-Komplex über diesen Vorgang bewusst wird, entscheidet er sich dann, dass, um die Fähigkeiten zu haben – die vollen Fähigkeiten der Schöpfung und des Schöpfers, von dem er ein kleiner Teil, jedoch gleichzeitig alles davon ist –  um diese Fähigkeiten, die mit der ganzen Schöpfung kommen, zu haben, es nötig ist, dass er sein Denken wiedervereint oder sein Denken wieder mit dem Ursprünglichen Kreativen Gedanken harmonisiert, in präziser Schwingung oder Frequenz der Schwingung, möchte ich sagen. Um dies zu tun, ist es nötig, die Persönlichkeit zu disziplinieren, damit sie präzise in Einklang mit dem Ursprünglichen Gedanken oder der Ursprünglichen Schwingung ist, und dies wird herunter gebrochen in sieben Bereiche der Disziplin, von denen jeder mit einer der Farben des Spektrums korrespondiert. Ist das korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Diese Aussage, wenn auch richtig, birgt großes Potenzial, missverstanden zu werden. Die Präzision, mit der jedes Energiezentrum mit dem Ursprünglichen Gedanken übereinstimmt, liegt nicht in der systematischen Platzierung jedes Energienexus, sondern eher in der fließenden und formbaren Platzierung der ausgeglichenen Mischung dieser Energiezentren, auf eine solche Weise, dass intelligente Energie in der Lage ist, sich selbst mit minimaler Verzerrung zu kanalisieren.

Der Geist/Körper/Seele-Komplex ist keine Maschine. Es ist eher das, was du ein Tongedicht nennen könntest.

54.14 Fragesteller: Danke dir. Er trägt auch in meiner Art, zu denken, Gewicht, und ich schätze, was du mir gesagt hast.

Nun, ich würde dann gern den Ursprung von Katalyst betrachten, in – Zuerst haben wie den Zustand des Geist/Körper/Seele-Komplexes, der als eine Funktion der ersten Verzerrung einen Zustand der Blockierung oder teilweisen Blockierung eines oder mehrerer Energiezentren erreicht hat. Ich werde annehmen, dass Katalyst nur nötig ist, wenn es mindestens eine teilweise Blockierung eines Energiezentrums gibt. Stimmt das?

Ra: Ich bin Ra. Nein.

54.16 Fragesteller: Lass mich einen Vergleich ziehen, an den ich gerade gedacht habe. Ein Musikinstrument mit sieben Saiten kann gespielt werden, indem jede Saite mit einem vollen Anschlag angeschlagen und losgelassen wird und man eine Note bekommt. Oder, sobald die Saiten dazu fähig sind angeschlagen zu werden und durch ihren vollen Anschlag (eine Note zu produzieren), anstatt the Noten auf diese Weise zu produzieren, indem die individuelle kreative Persönlichkeit genommen und jede [Saite] mit der richtigen Menge [und] in der richtigen Reihenfolge angeschlagen wird, um die Musik hervorzubringen. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist richtig. Im ausgeglichenen Individuum liegen die Energien bereit, wartend auf die Hand des Schöpfers, um Harmonie zu zupfen.

61.6 Fragesteller: Ich will einige Fragen stellen, die Jim hier über die Heilungsübungen hatte. Die erste ist: In der Heilungsübung, die den Körper betrifft, was meinst du mit den Disziplinen des Körpers, die mit dem Gleichgewicht zwischen Liebe und Weisheit in der Verwendung des Körpers in seinen natürlichen Funktionen zu tun haben?

Ra: Ich bin Ra. Wie werden wegen des Verbrauchs dieses Instruments der übertragenen Energie kürzer als üblich sprechen. Wir erbitten weitere Fragen, falls unsere Antwort nicht ausreichend ist.

Der Körperkomplex hat natürliche Funktionen. Viele von diesen haben mit dem nicht-manifestierten Selbst zu tun und unterliegen normalerweise nicht der Notwendigkeit des Ausgleichens. Es gibt natürliche Funktionen, die mit Anderem-Selbst zu tun haben. Unter diesen sind Berühren, Lieben, das Sexualleben und jene Zeiten, wenn die Gemeinschaft eines anderen herbeigesehnt wird, um die Art von Einsamkeit zu bekämpfen, die die natürliche Funktion des Körpers ist, im Gegensatz zu jenen Arten von Einsamkeit, die vom Geist-/Emotions-Komplex oder von der Seele sind.

Wenn diese natürlichen Funktionen im täglichen Leben beobachtet werden können, können sie dahingehend untersucht werden, dass die Liebe des Selbst und Liebe von Anderem-Selbst versus der Weisheit in Bezug auf die Verwendung von natürlichen Funktionen beobachtet werden kann. Es gibt viele Fantasien und abschweifende Gedanken, die in den meisten eurer Menschen in diesem Prozess des Ausgleichens untersucht werden können.

Gleichmäßig ausgeglichen zu sein ist das Zurückziehen vom Bedürfnis nach diesen natürlichen Funktionen in Bezug auf Anderes-Selbst. Auf der einen Seite gibt es einen Überschuss an Liebe. Es muss festgestellt werden, ob dies Liebe des Selbst oder Anderen-Selbst oder beides ist. Auf der anderen Seite gibt es ein Übergewicht zu Weisheit.

Es ist gut, den Körperkomplex zu kennen, so dass er ein Alliierter ist, ausgeglichen und bereit, eindeutig als ein Werkzeug verwendet zu werden, da jede körperliche Funktion in immer höheren, wenn du so magst, Energiekomplexen mit Anderem-Selbst verwendet werden kann.

Unabhängig vom Verhalten besteht das wichtige Ausgleichen in dem Verständnis jeder Interaktion auf dieser Ebene mit Anderen-Selbsten, so dass, ob das Gleichgewicht Liebe/Weisheit oder Weisheit/Liebe sein mag, das Andere-Selbst vom Selbst in einer ausgeglichenen Konfiguration gesehen und das Selbst so für weitere Arbeit befreit wird.

61.10 Fragesteller: Ok. Die dritte Frage, die ich habe, ist: Könntest du Beispiele für körperliche Polarität geben?

Ra: Ich bin Ra. Im Körper gibt es viele Polaritäten, die in Beziehung zum Gleichgewicht der Energiezentren der verschiedenen Körper des nicht-manifestierten Wesens stehen. Es ist gut, diese Polaritäten für Heilungsarbeit zu erforschen.

Jedes Wesen ist, natürlich, ein potenziell polarisierter Teil eines Anderen-Selbst.

61.11 Fragesteller: Hier steht, dass es so scheint, als ob die richtigen Ausgleichsübungen für alle Empfindungen des Körpers eine Form der Inaktivität wie Meditation oder Kontemplation wären. Ist das korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist weitgehend inkorrekt. Das Ausgleichen erfordert einen meditativen Zustand, damit die Arbeit getan werden kann. Das Ausgleichen von Empfindung hat jedoch mit der Analyse der Empfindung speziell im Hinblick auf jegliches unausgeglichenes Lernen zwischen der Liebe und der Weisheit, oder dem Positiven und dem Negativen, zu tun. Dann wird dem, woran auch immer es in der ausgeglichenen Situation mangeln mag, wie in jedem Ausgleichen, erlaubt, in das Wesen zu kommen, nachdem die Empfindung erinnert und in solchen Details zurückgerufen wurde, dass sie die Sinne überwältigt.

64.20 Fragesteller: In den Heilungsübungen, wenn du sagst: „Untersucht die Empfindungen des Körpers.“, meinst du die Empfindungen, die dem Körper durch die fünf Sinne zugänglich sind oder jene in Bezug auf die natürlichen Funktionen des Körpers wie Berühren, Lieben, sexuelles Teilen und Gemeinschaft, oder sprichst du von etwas völlig anderem?

Ra: Ich bin Ra. Der Fragesteller mag seinen Körperkomplex in diesem Moment wahrnehmen. Er erfährt Empfindungen. Die meisten dieser Empfindungen, oder in diesem Fall fast alle von ihnen, sind vergänglich und ohne Interesse. Dennoch ist der Körper das Geschöpf des Geistes. Gewisse Empfindungen tragen aufgrund der Ladung oder Kraft Bedeutung, die vom Geist bei der Erfahrung dieser Empfindung gefühlt wird.

Zum Beispiel trägt zu diesem Raum/Zeit-Nexus eine Empfindung eine kraftvolle Ladung und mag untersucht werden. Dies ist die Empfindung dessen, was ihr die Verzerrung zu Unbehagen aufgrund der verkrampften Position des Körperkomplexes während dieser Arbeit nennt. Im Ausgleichen würdest du dann diese Empfindung untersuchen. Warum ist diese Empfindung kraftvoll? Weil sie gewählt wurde, damit das Wesen von Dienst für Andere sein könnte, indem es diesen Kontakt mit Energie auflädt.

Jede Empfindung, die den Nachgeschmack der Bedeutung auf dem Geist lässt, die den Geschmack innerhalb der Erinnerung zurücklässt, soll untersucht werden. Dies sind die Empfindungen, von denen wir sprechen.

Dürfen wir jegliche kurze Fragen beantworten, bevor wir dieses Instrument verlassen?

82.3 Fragesteller:Jim hat eine persönliche Frage, die nicht für die Veröffentlichung gedacht ist. Er fragt: „Es scheint, dass sich meine Ausgleichsarbeit von nebensächlicheren Belangen wie Geduld/Ungeduld dazu verlagert hat, zu lernen, mich selbst in bedingungsloser Liebe zu öffnen, mein Selbst als ganz und vollkommen zu akzeptieren und dann mein Selbst als den Schöpfer zu akzeptieren. Falls dies eine normale Entwicklung des Fokus für Ausgleichen ist, wäre es nicht effizienter, wenn eine Person, sobald dies entdeckt wurde, an der Akzeptanz des Selbst als der Schöpfer arbeitet, anstatt nebensächlich an den zweit- und drittrangigen Ergebnissen der Nichtakzeptanz des Selbst zu arbeiten?“

Ra: Ich bin Ra. Der Begriff Effizienz hat irreführende Beiklänge. Im Kontext der Verrichtung von Arbeit in den Disziplinen der Persönlichkeit ist es im zentralen Annehmen des Selbst, um von vollerer Effizienz zu sein, zuerst recht notwendig, die Verzerrungen des Selbst zu kennen, die das Wesen akzeptiert. Jeder Gedanke und jede Handlung muss folglich unbedingt auf die präzise Grundlage der Verzerrungen jeglicher Reaktionen überprüft werden. Dieser Prozess wird zur zentraleren Aufgabe des Annehmens führen. Der Architrav[1] muss jedoch an Ort und Stelle sein, bevor die Struktur gebaut wird.

[1] Ein Architrav ist ein auf einer Stützenreihe (z.B. aus Säulen) ruhender, quer liegender Balken; meist der Hauptbalken, der einen Oberbau trägt und die Last der Dachkonstruktion verteilt.

85.16 Fragesteller: Ich habe hier eine Frage von Jim. Sie lautet: „Ich glaube, dass es eine meiner hauptsächlichen, vorinkarnativen Entscheidungen war, mein grüner-Strahl-Energiezentrum für Heilungszwecke zu öffnen. Da ich sehe, dass sich mein Mitgefühl entwickelt, ist es angemessener, dieses Mitgefühl mit Weisheit in meinen Heilungsübungen auszugleichen oder dem Mitgefühl zu erlauben, sich so weit wie möglich zu entwickeln, ohne ausgeglichen zu werden?“

Ra: Ich bin Ra. Diese Anfrage grenzt an die Art von Frage, auf die Antworten aufgrund der freier-Wille-Einschränkungen auf Informationen von Lehr/Lernern nicht zur Verfügung stehen.

Dem Studierenden des Ausgleichungsvorgangs mögen wir vorschlagen, dass die strengste Ehrlichkeit angewendet wird. Wenn Mitgefühl wahrgenommen wird, wird empfohlen, dass, im Ausgleichen, diese Wahrnehmung analysiert wird. Es mag viele, viele Versuche in Mitgefühl benötigen, bevor wahre universelle Liebe das Ergebnis von versuchter Öffnung und Kristallisation dieses hochwichtigen Sprungbrett-Energiezentrums ist. Auf diese Weise mag der Studierende viele andere Komponenten zu dem entdecken, was alles-umarmende Liebe zu sein scheint. Jede dieser Komponenten kann ausgeglichen und angenommen werden, als Teil des Selbst und als Übergansmaterial, da der Lern/Lehren-Sitz des Wesen sich immer leichter in den grünen Strahl hinein bewegt.

Wenn wahrgenommen wird, dass universelle Liebe erreicht wurde, mag das nächste Ausgleichen Weisheit sein oder nicht. Falls der Adept Manifestationen ausgleicht, ist es tatsächlich angemessen, universelle Liebe mit Weisheit auszugleichen. Falls das Ausgleichen von Geist oder Seele ist, gibt es viele Feinheiten, denen der Adept sorgfältige Beachtung geben mag. Liebe und Weisheit, wie Liebe und Licht, sind nicht schwarz und weiß, sagen wir, sondern Seiten der gleichen Münze, wenn du magst. Deswegen ist es nicht in allen Fällen so, dass Ausgleichen aus einer Bewegung von Mitgefühl zu Weisheit besteht.

Wir mögen zu allen Zeiten die ständige Erinnerung der Dichte empfehlen, aus der jeder Adept sich zu bewegen wünscht. Diese Dichte lernt die Lektionen der Liebe. Im Fall von Wanderern gibt es halb-vergessene Überlagerungen von anderen Lektionen und anderen Dichtestufen. Wir werden diese Betrachtungen beim Fragesteller lassen und heißen Beobachtungen willkommen, die wir dann höchst erfreut wären, auf eine Weise zu beantworten, die wirksamer zu sein verspricht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s