Ras Arbeit auf der Erde

1.1 Fragesteller: Es scheint so, als ob die Mitglieder des Bündnisses eine bestimmte Absicht verfolgen. Gilt das auch für dich und falls ja, was ist deine Absicht?

Ra: Ich bin Ra. Wir kommunizieren jetzt. Auch wir haben unseren Platz. Wir sind nicht diejenigen von der Liebe oder vom Licht. [1] Wir sind diejenigen, die aus dem Gesetz des Einen sind. In unserer Schwingung sind die Polaritäten ausgeglichen, die Komplexitäten sind vereinfacht, und die Paradoxien haben ihre Lösung. Wir sind eins. Das ist unsere Natur und unser Zweck.

Wir sind alt auf eurem Planeten und haben mit verschiedenen Graden an Erfolges darin gedient, das Gesetz des Einen, der Einheit, der Einzigkeit an euch Menschen zu übermitteln. Wir sind auf eurem Planeten gewandelt. Wir haben die Gesichter eurer Leute gesehen. Dies ist nicht mit vielen Wesen des Bündnisses so. Wir fanden, dass es nicht wirksam war. Wir fühlten uns dann jedoch sehr dafür verantwortlich, in der Funktion hierzubleiben, die Verzerrungen und Mächte zu beseitigen, die dem Gesetz des Einen gegeben wurden. Wir werden damit fortfahren, bis, sagen wir, euer Zyklus ordnungsgemäß beendet ist. Wenn nicht dieser, dann der nächste. Wir sind nicht Teil der Zeit und deshalb in der Lage, in all euren Zeiten bei euch zu sein.

Gibt euch dies genügend Informationen, um daraus unseren Zweck abzuleiten, mein Bruder?


[1] Eine Anmerkung: Ra meint hiermit die Dichtestufen der vierten Dichte (Liebe) und der fünften Dichte (Licht).

1.3 Fragesteller: Ich habe in Verbindung mit den Ägyptern vom Namen “Ra” gehört. Bist du auf irgendeine Weise mit diesem Ra verbunden?

Ra: Ich bin Ra. Ja, die Verbindung ist Kongruenz. Sollen wir das erläutern?

1.5 Fragesteller: Könntest du mir etwas mehr Details über deine Rolle bei den Ägyptern geben?

Ra: Ich bin Ra. Die Identität der Schwingung Ra ist unsere Identität. Wir, als Gruppe oder was ihr einen sozialen Erinnerungskomplex[1] nennen würdet, haben mit einer Gattung eurer planetaren Art, die ihr Ägypter nennt, Kontakt hergestellt. Andere aus unserer Dichte haben zur selben Zeit Kontakt in Südamerika hergestellt, und die sogenannten „Verlorenen Städte“ waren ihre Versuche, zum Gesetz des Einen beizutragen.

Wir sprachen zu einem, der zuhörte und verstand und in der Position war, das Gesetz des Einen zu erlassen. Doch die Priester und Menschen dieser Ära verzerrten unsere Botschaft schnell und beraubten sie von dem, sagen wir, Mitgefühl, mit der Einheit durch ihre eigene Natur durchdrungen ist. Da sie alles enthält, kann sie nichts verabscheuen.

Als wir nicht länger über passende Kanäle verfügten, durch die das Gesetz des Einen verkündet werden konnte, haben wir uns von der nun heuchlerischen Position zurückgezogen, in die wir uns erlaubt hatten, platziert zu werden. Und dann haben andere Mythen, sagen wir, andere Auffassungen, die mehr mit der Polarität und den Dingen eures Schwingungskomplexes zu tun haben, in diesem bestimmten Gesellschaftskomplex die Führung übernommen.

Bildet dies eine ausreichende Menge an Informationen oder sollen wir weiter sprechen?

[1] Eine weitere Übersetzungsvariante für „social memory complex“ wäre Sozialgedächtniskomplex.

2.2 Fragesteller: Könntest du uns etwas über deinen geschichtlichen Hintergrund, deine frühere Zeit in der Illusion und der gebliebenen [?] Zeit, Kontakt, möglicherweise deine Inkarnation auf diesem Planeten, von der du schon gesprochen hast, und Kontakt mit früheren Völkern auf diesem Planeten erzählen? Dann hätten wir etwas, mit dem wir beginnen könnten, dieses Buch zu schreiben.

Ra: Ich bin Ra. Wir sind uns bewusst, dass dein Geist/Körper die richtige Methode zur Durchführung der Aufgabe der Erstellung eines Lehr/Lern-Instruments berechnet. Wir sind uns bewusst, dass du unseren inkarnierten, wie du es nennst, Zustand von Interesse findest. Wir warteten auf eine zweite Frage, um zu betonen, dass der Zeit/Raum mehrerer Tausend eurer Jahre ein zweifelhaftes Interesse erzeugt. Im Geben dieser Information bitten wir deshalb darum, dass die angebrachte Zurückhaltung von Betonung auf unsere Erfahrungen in eurer lokalen Raum/Zeit gelegt wird. Das Lehren/Lernen, das unsere Aufgabe ist, ist eher philosophisch als historisch. Wir werden nun mit deiner Anfrage fortfahren, die harmlos ist, wenn richtig bewertet.

Wir sind diejenigen des Bündnisses, die vor elf Tausend eurer Jahre zu zwei eurer planetaren Kulturen kamen, die zu diesem Zeitpunkt in engem Kontakt mit der Schöpfung des Einen Schöpfers standen. Es war unser naiver Glaube, dass wir durch direkten Kontakt lehren/lernen könnten, und dass die aus freiem Willen entstehenden Verzerrungen des individuellen Fühlens oder der Persönlichkeit nicht in Gefahr wären, so dachten wir, gestört zu werden, da diese Kulturen bereits stark auf den allumfassenden Glauben in die Lebendigkeit oder Bewusstheit von Allem ausgerichtet waren. Wir kamen und wurden von den Menschen willkommen geheißen, denen wir zu dienen wünschten. Wir versuchten ihnen auf eine technische Art zu helfen, die mit der Heilung von Verzerrungen des Geist/Körper/Seele-Komplexes durch Verwendung des Kristalls – der Verzerrung angemessen und in eine bestimmte, geeignete Reihe von Zeit/Raum-Material-Anteilen eingebettet – in Verbindung stand. So wurden die Pyramiden erschaffen.

Wir stellten fest, dass die Technologie weitgehend für diejenigen mit der wirksamen Geist/Körper-Verzerrung der Macht reserviert wurde. Dies war nicht die Absicht des Gesetzes des Einen. Wir haben eure Völker verlassen. Die Gruppe, die mit denjenigen im südamerikanischen Raum arbeiten sollte, wie du diesen Teil eurer Sphäre nennen würdest, gab nicht so schnell auf. Sie kehrten zurück. Wir nicht. Wegen unserer Verantwortung für die Veränderungen im Bewusstsein, die wir zuerst verursachten und dann auf eine Art und Weise verzerrt vorfanden, die nicht dem Gesetz des Einen zugeschrieben werden kann, haben wir eure Schwingung jedoch nie verlassen. Wir versuchten, die Herrscher des Landes zu kontaktieren, in das wir gekommen waren, das Land, das ihr Ägypten nennt, oder in einigen Teilen, das Heilige Land.

In der 18. Dynastie, wie es euren Aufzeichnungen der Raum/Zeit-Verzerrungen bekannt ist, war es uns möglich, einen – wie ihr es nennen würdet – Pharao zu kontaktieren. Dieser Mann war klein an Lebenserfahrung auf eurer Ebene und war ein …, was dieses Instrument einen Wanderer nennen würde. So empfing dieser Geist/Körper/Seele-Komplex unsere Kommunikationsverzerrungen und war in der Lage, seine Verzerrungen mit unseren eigenen zu verbinden. Diesem jungen Wesen wurde ein Klangschwingungskomplex gegeben, der in Verehrung eines wohlhabenden Gottes erklang, den dieser Geist/Körper/Seele-Komplex, den wir der Einfachheit halber Instrument nennen, „Ammon“ nennen würde. Das Wesen entschied, dass dieser Name, der zur Ehre eines unter vielen Göttern war, nicht akzeptabel war, um Teil seines Klangschwingungskomplexes zu sein. Deshalb änderte er seinen Namen zu einem, der die Sonnenscheibe verehrte. Diese Verzerrung, genannt „Aten“, war eine Verzerrung, die unserer Realität, so wie wir unsere eigene Natur als Geist/Körper/Seele-Komplex-Verzerrung verstehen, sehr nahe kam. Sie ist jedoch nicht vollständig in Übereinstimmung mit dem beabsichtigten Lehr/Lernen, das gesandt wurde. Dieses Wesen, Echnaton, kam zu der Überzeugung, dass die Schwingung des Einen die wahre spirituelle Schwingung war und erließ das Gesetz des Einen.

Die Überzeugungen dieses Wesens wurden jedoch von sehr wenigen akzeptiert. Seine Priester gaben nur Lippendienst ohne die spirituelle Verzerrung in Richtung Suche. Die Völker führten ihre Glaubensvorstellungen weiter fort. Als dieses Wesen nicht länger in dieser Dichte war, kamen die polarisierten Überzeugungen in die vielen Götter wieder zur Stärke und dies blieb so, bis derjenige, der als Mohammed bekannt ist, die Völker in eine verständlichere Verzerrung der Geist/Körper/Seele-Beziehungen erlöste.

Habt ihr ein detaillierteres Interesse zu diesem Zeitpunkt?

400px-Amenhotep

Echnaton

Foto: Paul Mannix at http://flickr.com

6.4  Fragesteller: Er wird mich verstehen. Wir werden sehr darauf achtgeben, Tom vollständig zu informieren, bevor er teilnimmt.

Mir scheint, es wäre ein angemessener Zeitpunkt, um etwas mehr historischen Hintergrund über dich selbst einzufügen, möglicherweise Informationen, die damit zu tun haben, woher du vor deiner Mitwirkung auf dem Planeten Erde kamst, falls das möglich ist.

Ra: Ich bin Ra. Ich bin, mit diesem sozialen Erinnerungskomplex, von dem ich ein Teil bin, einer derjenigen, die von einem anderen Planeten eures Sonnensystems aus, wie dieses Wesen es nennen würde, losreisten. Der planetare Einfluss war derjenige, den ihr Venus nennt. Wir sind in euren Maßstäben eine alte Spezies. Als wir in der sechsten Dimension waren, waren unsere körperlichen Wesen das, was ihr goldfarben nennen würdet. Wir waren groß und auf gewisse Weise fein. Die Haut unseres physischen Körperkomplexes, wie ihr das Instrument nennt, hatte eine goldene Färbung.

In dieser Form entschieden wir uns dazu, unter eure Völker zu kommen. Eure Völker waren zu dieser Zeit in ihrer materiellen Erscheinung, wie ihr es nennen könntet, sehr verschieden von uns. Wir haben uns deshalb nicht gut mit der Bevölkerung vermischt und waren offensichtlich anders als sie. Deswegen war unser Besuch relativ kurz, denn wir fanden uns in der heuchlerischen Position wieder, für etwas anderes gepriesen/gehalten zu werden als das Selbst eurer Anderen. Dies war die Zeit, während der wir die Strukturen gebaut haben, an denen du Interesse zeigst.

6.5 Fragesteller: Wie bist du von der Venus zu diesem Planeten gereist?

Ra: Wir verwendeten Denken.

6.6 Fragesteller: Dann hast du … Wäre es möglich, einen der Menschen zu dieser Zeit von unserem Planeten zu nehmen und ihn auf die Venus zu setzen? Würde er überleben? Waren die Bedingungen sehr [undeutlich]?

Ra: Die Bedingungen der dritten Dichte sind [dort] nicht gastfreundlich zu den Lebensformen eurer Völker. Die fünfte und sechste Dimension dieser planetaren Sphäre sind recht förderlich für Wachsen/Lernen/Lehren.

6.7 Fragesteller: Wie konntest du den Übergang von Venus, und ich nehme an, die sechste Dimension, die – wäre sie unsichtbar, wenn du hierher kämest? Musstest du die Dimensionen wechseln, um auf der Erde zu gehen?

Ra: Du erinnerst dich an die Übung des Windes. Die Auflösung ins Nichts ist die Auflösung in Einheit, denn es gibt kein Nichts. Von der sechsten Dimension aus sind wir in der Lage, durch Gedankenkraft die intelligente Unendlichkeit, die in jedem Partikel des Lichts oder verzerrten Lichts ist, zu manipulieren, wodurch wir uns in eine Kopie unserer Geist-/Körper-/Seele-Komplexe in der sechsten Dimension kleiden konnten, die in der dritten Dichte sichtbar war.

Dieses Experiment wurde uns vom Rat erlaubt, der diesen Planeten beschützt.

6.21 Fragesteller: Das scheibenförmige Fluggerät, das wir UFOs nennen – nun, von einigen wurde gesagt, dass sie möglicherweise vom Planeten Venus kommen. Könnten einige dieser Raumschiffe eure sein?

Ra: Ich bin Ra. Wir haben Kristalle für viele Zwecke verwendet. Das Raumschiff, von dem du sprichst, wurde nicht von uns in eurem Raum/Zeit-Gegenwart-Erinnerungskomplex verwendet. Wir haben jedoch Kristalle und die Glockenform in der Vergangenheit eurer Illusion benutzt.

6.22 Fragesteller: Vor wie vielen Jahren in der Vergangenheit habt ihr das glockenförmige Raumschiff genutzt, um hierher zu kommen?

Ra: Ich bin Ra. Wir haben eure Völker vor achtzehn Tausend [18.000] eurer Jahre besucht und sind nicht gelandet; dann wieder vor elf Tausend [11.000] eurer Jahre.

14.5 Fragesteller: War der ägyptische Besuch vor 11.000 Jahren der einzige, bei dem du tatsächlich auf der Erde warst?

Ra: Ich bin Ra. Ich verstehe deine Frage als eher in Richtung Selbste denn Andere-Selbste verzerrt. Wir, vom Klangschwingungskomplex Ra, waren nur zu dieser Zeit unter euch.

14.20 Fragesteller: Und ihr bereitet euch durch [den] besten Dienst, den ihr erbringen könnt, für [die] Ernte vor. Ist das korrekt?

Ra: Das ist korrekt. Wir bieten das Gesetz des Einen an, das Lösen von Paradoxien, das Ausgleichen von Liebe/Licht und Licht/Liebe.

14.23 Fragesteller: Arbeitet ihr zurzeit in eurem Dienst der Weitergabe des Gesetzes des Einen mit anderen Planeten als der Erde, oder nur [der] Erde?

Ra: Ich bin Ra. Wir arbeiten zurzeit nur mit dieser planetaren Sphäre.

14.24 Fragesteller: Du sagtest, dass du von 352.000 Erdlebewesen gerufen wurdest. Bedeutet dies, dass dies die Zahl derer ist, die das Gesetz des Einen verstehen und akzeptieren werden? Bin ich richtig?

Ra: Ich bin Ra. Wir können die Korrektheit deiner Aussage nicht abschätzen, weil diejenigen, die rufen, nicht in jedem Fall in der Lage sind, die Antwort auf ihren Ruf zu verstehen. Außerdem mag es sein, dass jene, die nicht früher gerufen haben, mit großem Trauma, die Antworten auf den Ruf fast gleichzeitig mit ihrem späten Ruf finden. Es gibt keinen Zeit/Raum im Ruf. Deswegen können wir die Zahl eurer Geist-/Körper-/Seele-Komplexe die, in eurer Raum/Zeit-Kontinuums-Verzerrung, hören und verstehen werden, nicht abschätzen.

14.25 Fragesteller: Wie führt ihr euren normalen Dienst aus? Wie habt ihr das Gesetz des Einen über die letzten 2.300 Jahre normalerweise gegeben? Wie hab ihr dies normalerweise den Erdmenschen gegeben?

Ra: Ich bin Ra. Wir haben Kanäle wie diesen hier verwendet, aber in den meisten Fällen fühlen sich die Kanäle von Träumen und Visionen inspiriert, ohne unsere Identität oder Existenz auf bewusste Weise zu erkennen. Diese spezielle Gruppe wurde auf hervorgehobene Weise geschult, um einen solchen Kontakt zu erkennen. Dies ermöglicht es der Gruppe, eine zentrale oder vibrierende Quelle der Information zu erkennen.

14.26 Fragesteller: Wenn du die Wesen in ihren Träumen und auf andere Art kontaktierst, dann nehme ich an, müssen diese Wesen zuerst in Richtung des Gesetzes des Einen suchen. Ist das korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Zum Beispiel waren die Wesen der Nation von Ägypten in einem Zustand des Pantheismus, wie ihr die Verzerrung zu getrennter Verehrung verschiedener Teile des Schöpfers nennt. Wir waren in der Lage, einen zu kontaktieren, dessen Orientierung hin zum Einen war.

23.1 Fragesteller: Du hast gestern vom ersten Kontakt durch das Bündnis gesprochen, der während unseres dritten Hauptzyklus geschah. Du sagtest, dass ihr in den Himmeln über Ägypten zur ungefähr gleichen Zeit erschienen seid, als Atlantis zum ersten Mal Hilfe erhalten hat. Kannst du mir erklären, warum ihr nach Ägypten gegangen seid, und eure, sagen wir, Orientierung der Einstellung und des Denkens, als ihr zum ersten Mal nach Ägypten gegangen seid?

Ra: Ich bin Ra. Zu der Zeit, von der du sprichst, gab es jene, die sich dazu entschieden, den falkenköpfigen Sonnengott, den ihr unter dem Klangschwingungskomplex „Horus“ kennt, zu verehren. Dieser Klangschwingungskomplex hat zu anderen Klangschwingungskomplexen geführt, bei denen die Sonnenscheibe das Objekt der Verehrung war, repräsentiert in etwas Verzerrung.

Wir fühlten uns angezogen, etwas Zeit damit zu verbringen, die Menschen, wie ihr es nennen würdet, nach einem ernsthaften Interesse zu durchsuchen, das auf eine Suche hinausläuft, bei der wir ohne Übertretung helfen könnten. Wir fanden, dass der soziale Komplex zu dieser Zeit recht selbst-widersprüchlich in seinen religiösen Glaubensansichten war, und deshalb gab es keinen passenden Ruf nach unserer Schwingung. Zu dieser Zeit, die ihr als vor ungefähr achtzehn Tausend [18.000] eurer Jahre in eurer Vergangenheit kennt, gingen wir wieder, ohne etwas zu unternehmen.

23.2 Fragesteller: Gestern hast du gesagt, dass ihr zu dieser Zeit in den Himmeln über Ägypten erschienen seid. Konnten die Ägypter euch in ihren Himmeln sehen?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt.

23.3 Fragesteller: Was sahen sie, und wie beeinflusste dies ihre Einstellungen?

Ra: Ich bin Ra. Sie sahen das, was ihr als kristall-betriebenes, glockenförmiges Raumschiff bezeichnen würdet.

Dies beeinflusste sie nicht, aufgrund ihrer festen Überzeugung, dass viele verwunderliche Dinge als ein normaler Teil einer Welt geschahen, wie ihr sagen würdet, in der viele, viele Gottheiten machtvolle Kontrolle über übernatürliche Ereignisse hatten.

23.4 Fragesteller: Hattet ihr einen Grund dafür, sichtbar statt unsichtbar zu sein?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt.

23.5 Fragesteller: Kannst du mir den Grund nennen, warum ihr für sie sichtbar wahrt?

Ra: Ich bin Ra. Wir erlaubten Sichtbarkeit, weil es keinen Unterschied machte.

23.6  Fragesteller: Ich verstehe. Zu diesem Zeitpunkt habt ihr sie nicht kontaktiert. Kannst du mir das Gleiche sagen – die gleichen Fragen beantworten, die ich gerade gefragt habe, in Bezug auf euren nächsten Versuch, die Ägypter zu kontaktieren?

Ra: Ich bin Ra. Der nächste Versuch war von längerer Dauer. Er geschah über eine Zeitperiode hinweg. Der Nexus oder das Zentrum unserer Bemühungen war eine Entscheidung unsererseits, dass ausreichend gerufen wurde, um zu versuchen, als Brüder unter euch Menschen zu gehen.

Wir haben diesen Plan dem Rat von Saturn vorgelegt und uns selbst als Dienst-orientierte Wanderer der Art angeboten, die direkt in den inneren Ebenen landen, ohne inkarnativen Prozess. So erschienen wir oder materialisierten uns in physisch-chemischen Komplexen, die unsere Naturen so nahe wie möglich repräsentierten, damit wir wie Brüder wirkten, und verbrachten einen begrenzten Zeitraum als Lehrer des Gesetzes des Einen, da es ein immer stärker werdendes Interesse am Sonnenkörper gab, und dies schwingt in Übereinstimmung mit unseren speziellen Verzerrungen.

Wir entdeckten, dass es für jedes Wort, das wir aussprechen konnten, dreißig Eindrücke gab, die wir lediglich durch unser Sein gaben, was die Wesen verwirrte, denen wir zu dienen gekommen waren. Nach einem kurzen Zeitraum zogen wir uns von diesen Wesen zurück und verbrachten viel Zeit damit, zu versuchen zu verstehen, wie wir jenen, denen wir uns in Liebe/Licht angeboten hatten, am besten dienen könnten.

Diejenigen, die in Kontakt mit dieser geographischen Entität waren, die ihr als Atlantis kennt, hatten das Potential für Heilung durch die Verwendung der pyramidenförmigen Körper erfasst. Dies beachtend, und nachdem wir Anpassungen wegen der Unterschiede in den Verzerrungskomplexen dieser zwei geographischen Kulturen, wie ihr sie nennen würdet, vorgenommen hatten, gingen wir wieder vor den Rat und boten diesen Plan dem Rat als eine Unterstützung für die Heilung und Langlebigkeit jener in dem Raum, den ihr als Ägypten kennt, an. Auf diese Weise hofften wir, den Lernprozess zu erleichtern, als auch Philosophie anzubieten, die das Gesetz des Einen deutlich ausspricht. Der Rat stimmte wieder zu.

Vor ungefähr elf Tausend [11.000] eurer Jahre betraten wir, durch Gedankenform, eure – wir korrigieren dieses Instrument. Wir haben manchmal Probleme aufgrund niedriger Vitalität. Vor ungefähr acht fünf null null [8.500] Jahren, nachdem wir diese Konzepte sorgfältig bedacht hatten, kamen wir zurück zu den Gedankenform-Regionen eures planetaren Schwingungskomplexes, wobei wir in Gedanken niemals gegangen waren, und bedachten für einige eurer Jahre, wie ihr Zeit messt, wie diese Strukturen richtig zu bauen wären.

Die erste, die Große Pyramide, wurde vor ungefähr sechs Tausend [6.000] eurer Jahre geformt. Nach dem Vollbringen des Baus oder der Architektur der Großen Pyramide durch Gedankenkraft wurde dann der Reihe nach für die anderen pyramidalen Strukturen, sagen wir, lokaleres oder irdisches Material verwendet. Dies ging ungefähr fünfzehn Hundert [1.500] eurer Jahre so weiter.

In der Zwischenzeit wurde Information in Bezug auf Einweihung und Heilung durch Kristall gegeben. Derjenige, der als „Echnaton“ bekannt ist, konnte diese Information ohne signifikante Verzerrung wahrnehmen und bewegte eine Zeit lang, sagen wir, Himmel und Erde, um das Gesetz des Einen anzurufen und seine Priesterschaft dieser Strukturen in Einklang mit den Verzerrungen der Einweihung und des wirklich barmherzigen Heilens anzuweisen. Dies sollte nicht von langer Dauer sein.

Kurz nach der körperlichen Auflösung des Wesens von der physischen Ebene eurer dritten Dichte wurden, wie wir bereits gesagt haben, unsere Lehren pervertiert und unsere Strukturen kehrten wieder einmal zur Nutzung durch die sogenannten „Königlichen“ oder jenen mit Verzerrungen zu Macht zurück.

23.8 Fragesteller: Als ihr damit begonnen habt, die Pyramide von Gizeh durch Gedankenkraft zu bauen, wart ihr zu dieser Zeit in Kontakt mit inkarnierten Ägyptern und haben sie den Bau beobachtet?

Ra: Ich bin Ra. Zu dieser Zeit waren wir nicht in engem Kontakt mit inkarnierten Wesen auf eurer Ebene. Wir haben auf ein allgemeines Rufen an diesem bestimmten Ort geantwortet, das von ausreichender Energie war, um Handlung zu verdienen. Wir haben Gedanken an all jene geschickt, die unsere Information gesucht haben.

Das Erscheinen der Pyramide war eine Angelegenheit von enormer Überraschung. Es wurde jedoch sorgfältig geplant, um mit der Inkarnation eines Wesens zusammenzufallen, das als großer Architekt bekannt war. Dieses Wesen wurde später zu einer Gottheit gemacht, teilweise wegen dieser Vorkommnisse.

23.9 Fragesteller: Welchen Namen gaben sie dieser Gottheit?

Ra: Ich bin Ra. Diese Gottheit hatte den Klangschwingungskomplex „Imhotep“.

23.10 Fragesteller: Danke dir. Was den abschließenden Erfolg angeht, was kannst du mir über den relativen Erfolg der Pyramide in irgendeiner Weise erzählen. Ich verstehe, dass es – die Pyramiden waren für ihren Zweck grundsätzlich nicht erfolgreich, da sie nicht die Erhöhung des Bewusstseins produzierten, die ihr erhofft hattet, aber es muss einige Erfolge gegeben haben. Kannst du mir davon erzählen?

Ra: Ich bin Ra. Wir bitten dich zu erinnern, dass wir die Brüder und Schwestern der Sorge sind. Wenn einer gerettet wurde, von dieser Sorge zu einer Vision des Einen Schöpfers, dann gibt es kein Konzept des Scheiterns.

Unsere Schwierigkeit lag in der Ehre/Verantwortung, die Verzerrungen des Gesetzes des Einen zu korrigieren, die sich während unserer Versuche, diesen Wesen zu helfen, ereigneten. Die Verzerrungen werden eher als Verantwortlichkeiten gesehen, denn als Fehler; die Wenigen, die inspiriert waren, zu suchen, waren der einzige Grund für diesen Versuch.

Deshalb waren wir vielleicht in einer paradoxen Situation, in der, wenn einer Erleuchtung sah, wir das waren, was ihr erfolgreich nennt; und so wie andere sorgenvoller und verwirrter wurden, waren wir Fehler. Dies sind eure Begriffe. Wir halten fest an der Suche nach Dienst.

23.19 Fragesteller: Dies ist eine dumme Frage, aber … Es gab einen Film mit dem Titel Sador – Herrscher im Weltraum (Battle Beyond the Stars). Ich weiß nicht, ob du vertraut mit ihm bist oder nicht. Ich nehme an, du bist. Er scheint das im Drehbuch zu enthalten, was du uns erzählst. Ist das richtig? Weißt du etwas darüber?

Ra: Ich bin Ra. Diese bestimmte Kreation eurer Wesen enthielt einige Verzerrungen des Gesetzes des Einen und seines Szenarios auf eurer physischen Ebene. Dies ist korrekt.

Ich bin Ra. Ich verlasse dieses Instrument nun. Ich verlasse jeden von euch in der Liebe und im Licht des Einen Unendlichen Schöpfers. Geht fort, deshalb, und erfreut euch in der Kraft und im Frieden des Einen Schöpfers. Adonai.

26.10 Fragesteller: Danke dir. Hast du mit jemandem aus unserer Bevölkerung, der in der dritten Dichte inkarniert ist, in kürzlich vergangener Zeit kommuniziert?

Ra: Ich bin Ra. Bitte formuliere neu und spezifiziere „kürzlich vergangene Zeit“ und das Pronomen „du“.

26.11 Fragesteller: Hat Ra mit jemandem aus unserer Bevölkerung in diesem Jahrhundert, in den letzten, sagen wir, achtzig Jahren kommuniziert?

Ra: Ich bin Ra. Wir haben nicht.

48.3 Fragesteller: Danke dir. Wenn du, Ra, als ein individualisiertes Wesen jetzt mit vollem Bewusstsein und voller Erinnerung an das, was du jetzt weißt, auf der Erde inkarniert wärst, was wäre dein Ziel im Moment auf der Erde in Bezug auf Aktivitäten?

Ra: Ich bin Ra. Die Frage legt nahe, dass das, was gelernt wurde, unpraktisch ist. Wären wir jedoch wieder naiv genug zu denken, dass unsere physische Präsenz irgendwie effektiver sein könnte als die Liebe und das Licht, das wir euch Menschen senden, und dem Schatz dieses Kontaktes, würden wir so handeln, wie wir es taten. Wir wären Lehr/Lerner, und wir würden unsere Selbste als solche anbieten.

60.15 Fragesteller: Du erwähntest Arbeiten mit einer weiteren Gruppe außer den Ägyptern. Wer waren sie?

Ra: Ich bin Ra. Sie waren jene von Südamerika. Wir teilten unsere Kräfte, um in diesen zwei Kulturen zu arbeiten.

60.29 Fragesteller: Gab es einen Zweck für Mumifizierung, der mit etwas anderem zu tun hatte als der körperlichen Bestattung?

Ra: Ich bin Ra. So sehr wir gerne zu euch über diese Verzerrung unserer Designs im Konstruieren der Pyramide sprechen würden, können wir sehr wenig sagen, da die Intention recht gemischt war und die Verwendungen, auch wenn viele sie als positiv wahrnahmen, von einer nicht-positiven Ordnung der Erzeugung waren. Wir können nicht über dieses Thema sprechen, ohne in grundlegende Energiegleichgewichte zwischen den positiven und negativen Kräften auf eurem Planeten einzugreifen. Es kann gesagt werden, dass jene, die sich selbst anboten, empfanden, dass sie sich in Dienst an Anderen anboten.

Foto: Paul Mannix at http://flickr.com/photos/19511776@N00/310248433

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s