Jesus

17.10 Fragesteller: Danke dir. Kannst du mir sagen, wer, vor der Inkarnation in diese Dichte, derjenige war, der als Jesus von Nazareth bekannt war?

Ra: Ich bin Ra. Ich habe Schwierigkeiten mit dieser Frage, so wie sie gestellt ist. Kannst du eine andere Form für diese Frage finden?

17.11 Fragesteller: Ja. Was ich sagen wollte war, ob du mir sagen kannst, ob Jesus von Nazareth vom Bündnis kam, vor der Inkarnation hier?

Ra: Ich bin Ra. Derjenige, der euch als Jesus von Nazareth bekannt ist, hatte keinen Namen. Das Wesen war ein Mitglied der fünften* Dichte, vom höchsten Grad dieser Unter-Oktave. Dieses Wesen wollte diese planetare Sphäre betreten, um die Liebesschwingung auf so reine Weise wie möglich zu teilen. Dieses Wesen erhielt Erlaubnis, diese Mission auszuführen. Dieses Wesen war also ein Wanderer ohne Namen, mit Bündnis-Wurzeln, aus der fünften* Dichte und repräsentierte die fünfte-Dichte-Erkenntnis* der Schwingung der Erkenntnis oder Liebe.

* Es sollte vierte heißen. Ra korrigiert diesen Fehler in der nächsten Antwort.

17.12 Fragesteller: Hast du gesagt, die fünfte Schwingung[sebene] ist die der Liebe? War die fünfte Dichte die der Liebe?

Ra: Ich bin Ra. Ich habe einen Fehler gemacht. Das vierte-Dichte-Wesen ist das, was wir sagen wollten, höchste Ebene der vierten Dichte, in die fünfte gehend. Diese Wesen hätte zur fünften weitergehen können, entschied sich aber stattdessen dazu, für seine spezielle Mission zur dritten zurückzukehren. Dieses Wesen war aus der höchsten Sub-Oktave der Schwingung der Liebe. Dies ist vierte Dichte.

17.16 Fragesteller: Gab es einen Versuch der Orion-Gruppe, Jesus von Nazareth in irgendeiner Weise zu diskreditieren, als er inkarnierte?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt.

17.17 Fragesteller: Kannst du mir sagen, was die Orion-Gruppe tat, um zu versuchen, seinen Untergang zu verursachen?

Ra: Ich bin Ra. Wir können allgemein beschreiben, was vorgefallen ist. Die Technik bestand darin, auf anderen negativ orientierten Informationen aufzubauen. Diese Informationen wurden von demjenigen gegeben, den eure Völker „Jahwe“ nannten. Diese Informationen beinhalteten viele Einschränkungen des Verhaltens und versprochene Macht der dritten-Dichte-, Dienst-am-Selbst-Natur. Diese zwei Arten der Verzerrungen wurden denjenigen eingeprägt, die bereits dahingehend orientiert waren, diese Gedankenformen zu denken.

Dies führte schließlich zu vielen Herausforderungen für das Wesen, bekannt als Jesus. Es führte schließlich zu einem, Klangschwingungskomplex „Judas“, wie ihr dieses Wesen nennt, der glaubte, dass er das Richtige tun würde, als er demjenigen, den ihr Jesus nennt, die Notwendigkeit hervorbrachte oder aufzwängte, die dritte-Dichte-planetare-Macht-Verzerrung des dritte-Dichte-Herrschens über andere einzuführen.

Dieses Wesen, Judas, empfand, dass, wenn in eine Ecke gedrängt, das Wesen, das ihr Jesus nennt, dann in der Lage sein würde, die Weisheit der Verwendung der Kraft der intelligenten Unendlichkeit, um über andere zu herrschen, zu sehen.

Derjenige, den ihr Judas nennt, lag falsch in seiner Annahme der Reaktion des Wesens, Jesus, dessen Lehr/Lernen nicht zu dieser Verzerrung orientiert war. Dies resultierte in der Zerstörung des körperlichen Komplexes desjenigen, der euch als Jesus bekannt ist.

17.18 Fragesteller: Wenn das Wesen Jesus dann vierte Dichte war und es heute Wanderer auf diesem Planeten gibt, die von [der] fünften und sechsten Dichte gekommen sind, was hat Jesus getan, dass er so ein guter Heiler sein konnte, und könnten diese fünfte- und sechste-Dichte-Wesen heute hier das Gleiche tun?

Ra: Ich bin Ra. Jene, die heilen, können von jeder Dichte sein, die das Bewusstsein des Spirituellen besitzt. Dies umfasst dritte, vierte, fünfte, sechste und siebte. Die dritte Dichte kann eine sein, in der Heilung genauso stattfindet wie in den anderen. Es gibt jedoch mehr illusionäres Material, das es zu verstehen, in Einklang zu bringen, zu akzeptieren und zu überwinden gilt.

Das Tor zu intelligenter Unendlichkeit kann nur geöffnet werden, wenn dem Heiler ein Verständnis der Einströmungen intelligenter Energie eröffnet werden. Dies sind die sogenannten Naturgesetze eures lokalen Raum/Zeit-Kontinuums und seines Netzes aus elektromagnetischen Quellen oder Nexus der einströmenden Energie.

Erkenne dann, zuerst den Geist und den Körper. Wenn die Seele dann integriert und synthetisiert ist, werden diese in einen Geist-/Körper-/Seele-Komplex harmonisiert, der sich zwischen den Dimensionen bewegen und das Gateway zu intelligenter Unendlichkeit öffnen und so das Selbst durch Licht heilen kann, und dieses Licht mit anderen teilt.

Wahres Heilen ist einfach die Ausstrahlung des Selbst, das eine Umgebung erschafft, in der ein Auslöser geschehen kann, der die Anerkennung des Selbst, durch das Selbst, der Selbstheilungskräfte des Selbst initiiert.

17.19 Fragesteller: Wie lernte Jesus dies während seiner Inkarnation?

Ra: Ich bin Ra. Dieses Wesen lernte die Fähigkeit durch eine natürliche Art des Erinnerns in einem sehr jungen Alter. Unglücklicherweise entdeckte dieses Wesen seine Fähigkeit, intelligente Energie zu penetrieren, zuerst, indem er die Verzerrung, die ihr „zornig“ nennt, gegenüber einem Spielkameraden wurde. Dieses Wesen wurde von dem Wesen, das euch als Jesus bekannt ist, berührt und tödlich verwundet.

So wurde sich derjenige, der als Jesus bekannt ist, darüber bewusst, dass ein schreckliches Potential in ihm wohnt. Dieses Wesen entschloss sich herauszufinden, wie diese Energie für das Gute und nicht für das Negative verwendet werden kann. Dieses Wesen war extrem positiv polarisiert und erinnerte sich an mehr als es die meisten Wanderer tun.

17.20 Fragesteller: Wie beeinflusste diese aggressive Handlung gegen einen Spielkameraden Jesus in seinem spirituellen Wachstum? Wohin ging er nach seinem physischen Tod?

Ra: Ich bin Ra. Das Wesen, das du Jesus nennst, wurde durch diese Erfahrung wachgerüttelt und begann ein Leben der Suche. Dieses Wesen studierte zuerst Tag und Nacht in seinen eigenen religiösen Konstrukten, die ihr Judentum nennt, und wurde in einem sehr jungen Alter genügend gelehrt, um ein Rabbi zu sein, wie ihr die Lern/Lehrer dieses bestimmten Rhythmus oder dieser bestimmten Verzerrung der Erkenntnis nennt.

Im Alter von ungefähr dreizehn und ein Halb Jahren verließ dieses Wesen den Wohnort seiner irdischen Familie, wie ihr es nennen würdet, und ging zu vielen anderen Plätzen, um weitere Informationen zu suchen. Dies ging sporadisch so weiter bis das Wesen ungefähr 25 war, zu welchem Zeitpunkt es zum Wohnort seiner Familie zurückkehrte und die Kunst seines irdischen Vaters lernte und praktizierte.

Als das Wesen alle Erfahrungen integrieren oder synthetisieren konnte, begann das Wesen, zu Anderen-Selbsten darüber sprechen und das zu lehren/lernen, von dem es während der vergangenen Jahre empfunden hatte, dass es wertvoll sei. Das Wesen wurde karmisch von der Zerstörung eines Anderen-Selbst erlöst, als es im letzten Teil seines Lebens war und auf dem sprach, was ihr ein Kreuz nennt: „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.“ In der Vergebung liegt das Anhalten des Rades der Handlung, oder was ihr Karma nennt.

17.21 Fragesteller: [In] welcher Dichte weilt dann das Wesen, das als Jesus bekannt ist, nun?

Ra: Ich bin Ra. Diese Information ist harmlos, jedoch unwichtig. Dieses Wesen studiert nun die Lektionen der Weisheits-Schwingung, die fünfte Dichte, auch die Licht-Schwingung genannt.

17.22 Fragesteller: In unserer Kultur gibt es eine bekannte Aussage, dass er zurückkommen wird. Kannst du mir sagen, ob das geplant ist?

Ra: Ich bin Ra. Ich werde versuchen, diese Frage aufzulösen. Es ist schwierig. Das Wesen wurde sich bewusst, dass es kein Wesen aus sich selbst heraus war, sondern als Botschafter des Einen Schöpfers operierte, den dieses Wesen als Liebe ansah. Dieses Wesen war sich bewusst, dass dieser Zyklus in seinem letzten Teil angekommen war, und sprach dahingehend, dass jene aus seinem Bewusstsein bei der Ernte zurückkehren würden.

Der spezielle Geist-/Körper-/Seele-Komplex, den ihr Jesus nennt, wird nicht als das, was ihr ein Wesen nennt, zurückkehren, außer als ein Mitglied des Bündnisses, das gelegentlich durch einen Kanal spricht. Es gibt jedoch andere [aus] der identischen Kongruenz des Bewusstseins, die jene in die vierte Dimension willkommen heißen werden. Dies ist die Bedeutung des Zurückkehrens.

33.10 Fragesteller: Ich werde dich fragen, ob du mit dem Spielfilm namens „The Ninth Configuration“ vertraut bist. Bist du damit vertraut?

Ra: Ich bin Ra. Wir durchsuchen deinen Geistkomplex und sehen diese Konfiguration genannt The Ninth Configuration.

33.11 Fragesteller: Dieser Spielfilm hat diesen Punkt herausgearbeitet, von dem wir gesprochen haben. Und die Person, der Colonel, musste an diesem Punkt eine Entscheidung treffen. Ich habe mich in Bezug auf Polarität über seine Polarisierung gefragt. Er hätte entweder vor den, man könnte sagen, negativen Kräften kuschen können, aber er entschied sich  stattdessen dazu, seinen Freund zu verteidigen. Ist es dir möglich einzuschätzen, was stärker positiv polarisiert ist: das positiv orientierte Wesen zu verteidigen oder die Unterdrückung durch die negativ orientierten Wesen zu erlauben? Kannst du dies beantworten?

Ra: Ich bin Ra. Diese Frage betrifft die vierte Dichte als auch eure eigene, und ihre Antwort mag am besten in den Handlungen des Wesens genannt Jehoshua, den ihr Jesus nennt, gesehen werden. Dieses Wesen sollte von seinen Freunden aus verteidigt werden. Das Wesen erinnerte seine Freunde daran, das Schwert wegzustecken. Das Wesen lieferte sich dann selbst aus, um hingerichtet zu werden. Der Impuls, das geliebte Andere-Selbst zu beschützen ist einer, der die vierte Dichte hindurch bestehen bleibt, eine Dichte, in der Mitgefühl im Überfluss vorhanden ist. Mehr als das können wir nicht und brauchen wir nicht zu sagen.

73.13 Fragesteller: Wie war die Orientierung in Bezug auf diese Art von Kommunikation von demjenigen, der als Jesus von Nazareth bekannt ist?

Ra: Ich bin Ra. Du magst [über] einige der Arbeiten dieses Wesens gelesen haben. Es bot sich selbst jenen Geist/Körper/Seele-Komplexen als Lehrer an, die sich versammelten um zu hören, und selbst dann sprach er durch einen Schleier, um Raum für jene zu lassen, die nicht hören wollten. Wenn dieses Wesen gebeten wurde, zu heilen, tat es dies oftmals so und beendete die Arbeit immer mit zwei Mahnungen: Erstens, dass das geheilte Wesen durch seinen Glauben geheilt wurde, sprich seiner Fähigkeit, Veränderungen durch den violetten Strahl in das Gateway von intelligenter Energie zuzulassen und zu akzeptieren; zweitens, sagte er immer: „Erzähle es niemanden.“ Dies sind die Werke, die maximale Qualität des freien Willens versuchen, während sie Treue zur positiven Reinheit des Arbeitens aufrechterhalten.

73.14 Fragesteller: Eine Beobachtung des Arbeitens selbst durch ein anderes Wesen scheint mir insofern eine teilweise Verkürzung des freien Willens zu sein, als dass ein scheinbar magisches Ereignis als Resultat des Arbeitens eines Adepten stattgefunden hat. Dies könnte auf jedes Phänomen erweitert werden, das anders ist als das normalerweise Akzeptable. Könntest du über diesen Widerspruch sprechen, der sofort das Problem von jedem ist, der Heilung ausführt?

Ra: Ich bin Ra. Wir sind demütige Boten des Gesetzes des Einen. Für uns gibt es keine Widersprüche. Die Arbeiten, die magisch scheinen und deshalb scheinbar freien Willen übertreten, werden dies in sich selbst nicht tun, denn die Wahrnehmungsverzerrungen sind so häufig wie die Zeugen, und jeder Zeuge sieht, was er sehen möchte. Übertretung von freiem Willen geschieht in diesen Umständen nur, falls das Wesen, das diese Arbeiten ausführt, die Autorschaft dieses Ereignisses seinem Selbst oder seinen eigenen Fähigkeiten zuschreibt. Jene, die feststellen, dass kein Arbeiten von ihnen kommt, sondern lediglich durch sie, übertreten freien Willen.

* Ra wollte sagen „übertreten freien Willen nicht“. Siehe nächste Frage und Antwort.

73.15 Fragesteller: Du sagtest, dass falls das Wesen sagt, dass kein Arbeiten von ihm kommt, sondern lediglich durch das Wesen, dass es dann auch [freien Willen] übertritt. Ist das korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist inkorrekt. Wir sagten, dass es in diesem Fall keine Übertretung ist.

73.16 Fragesteller: Derjenige, der als Jesus bekannt ist, sammelte zwölf Schüler [um sich]. Was war seine Absicht dabei, diese Jünger mit sich zu haben?

Ra: Ich bin Ra. Was ist der Zweck von Lehr/Lernen, wenn es keine Lern/Lehrer gibt? Jene, die von diesem Wesen angezogen wurden, wurden von diesem Wesen ohne Blick für jegliches Ergebnis angenommen. Dieses Wesen akzeptierte die Ehre/Pflicht, die ihm durch seine Natur und seiner Wahrnehmung auferlegt wurde, dass zu sprechen seine Mission war.

75.14 Fragesteller: Das Instrument würde gerne wissen, warum sie zweimal beim „Benedictus“-Teil der Musik, die sie übt, das erlebte, was sie für einen psychischen Angriff hält.

Ra: Ich bin Ra. Dies ist keine unbedeutende Frage. Wir werden zuerst die Anmerkungen entfernen, die nebensächlich sind. Im Vibrieren, das ihr Singen nennt, des Teils dessen, was dieses Instrument als die heilige Messe ehrt, der unmittelbar dem vorausgeht, was der Klang ist, der „Hosianna“ genannt wird, gibt es eine notwendige Menge physischer Anstrengung, die für jedes Wesen erschöpfend ist. Der Teil, von dem wir sprechen, wird das Sanctus genannt. Wir kommen nun zum Kern des Interesses.

Als das Wesen Jehoshua entschied, für die heiligen Tage seines Volkes zu dem Ort namens Jerusalem zurückzukehren, wandte es sich von Arbeit ab, in der Liebe und Weisheit gemischt werden, und umarmte Märtyrertum, was die Arbeit der Liebe ohne Weisheit ist.

Das „Hosianna“, wie es bezeichnet wird, und das folgende „Benedictus“ ist das, was die schriftliche Zusammenfassung davon ist, als Jehoshua in den Platz seines Märtyrertums kam. Die allgemeine Akzeptanz dieses Rufes, „Hosianna dem Sohn Davids! Hosianna in der Höhe! Gesegnet sei Er, der im Namen des Herrn kommt!“, durch das, was die Kirche genannt wird, war eine falsche Darstellung des Vorgefallenen, was, vielleicht, bedauernswert ist, denn es ist verzerrter als Vieles der sogenannten heiligen Messe.

Es gab zwei Lager, die anwesend waren, um Jehoshua zu grüßen, erstens, eine kleine Gruppe jener, die auf einen weltlichen König hofften. Jehoshua ritt jedoch auf einem Esel und sagte mit seinem ganzen Auftreten aus, dass er kein irdischer König war und nicht wünschte, mit Römern oder Sadduzäern zu kämpfen.

Die größere Zahl waren jene, die angewiesen worden waren, von Rabbi und Ältesten, mit diesem Wesen Scherze zu treiben, denn jene der Hierarchie fürchteten dieses Wesen, das einer von ihnen zu sein schien, ihren Gesetzen Respekt gab und dann, in ihren Augen, diese altehrwürdigen Gesetze hinterging und die Menschen mit sich nahm.

Der Klang ist für dieses Instrument diese subtile Situation, die durch eure Raum/Zeit hinunter schallt, und mehr als das, der Platz, den „Hosianna“ innehält als der Vorbote dieser Wendung zu Märtyrertum. Wir mögen hier nur allgemein sprechen. Das Instrument erfuhr nicht die volle Kraft des Grußes, den sie korrekt während des „Hosiannas“ identifiziert hat, aufgrund der intensiven Konzentration, die nötig ist, um seinen Teil der Komposition zu vibrieren. Das „Benedictus“ wird jedoch in dieser speziellen Interpretation dieser Worte von einem Wesen vibriert. Deswegen entspannte das Instrument seine Konzentration und wurde sofort offen für den volleren Gruß.

84.4 Fragesteller: Das Instrument stellte die folgende Frage: Ra hat angedeutet, dass sich das Instrument auf einem Weg des Märtyrertums befindet, aber da alle sterben, sind wir nicht alle Märtyrer für irgendetwas? Wann, falls jemals, hat Märtyrertum etwas von Weisheit?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist eine gedankenvolle Frage. Lass uns als ein Beispiel denjenigen, der als Jehoshua bekannt ist, nehmen. Dieses Wesen inkarnierte mit dem Plan des Märtyrertums. Es gibt keine Weisheit in diesem Plan, sondern vielmehr Verständnis und Mitleid, die zu ihrer vollsten Vollkommenheit erweitert wurden. Derjenige, der als Jehoshua bekannt war, hätte weniger als ein volles Verständnis seines Kurses besessen, hätte er zu irgendeiner Raum/Zeit während seiner Lehren gewählt, seinem Willen zu folgen. Mehrere Male, wie ihr dieses Maß nennt, hatte dieses Wesen die Möglichkeit, sich zum Platz des Märtyrers, welcher, für diesen Märtyrer, Jerusalem war. In seinen Meditationen sagte diese Wesen jedoch, ein ums andere Mal: „Es ist noch nicht die Stunde.“ Das Wesen hätte auch, als die Stunde kam, einen anderen Weg gehen können. Seine Inkarnation wäre dann verlängert worden, aber der Weg, für den er inkarniert war, etwas verwirrt. Deswegen kann man die Perspektive einnehmen, dass die größte Menge an Verständnis, zu dem dieses Wesen wahrhaftig in der Lage war, erfolgte, als das Wesen in Meditation fühlte und wusste, dass die Stunde gekommen war, damit das erfüllt werden sollte, was seine Inkarnation war.

Es ist tatsächlich so, dass alle Geist/Körper/Seele-Komplexe zur dritten-Dichte-Illusion sterben werden; das heißt, dass jeder gelber-Strahl-, physischer-Komplex-Körper aufhören wird, lebendig zu sein. Es ist eine Fehlbezeichnung, allein aus diesem Grund, jeden Geist/Körper/Seele-Komplex einen Märtyrer zu nennen, denn dieser Begriff ist reserviert für jene, die ihre Leben für den Dienst niederlegen, den sie anderen zur Verfügung stellen mögen. Wir ermutigen Meditation über die Funktionen des freien Willens.

104.25 Fragesteller: [Seufzen] Als wir unsere Einleitung vom Herausgeber des Buches, welches ursprünglich The Law of One genannt wurde, zurückbekamen, hatte Carla in der Einleitung von Reinkarnation gesprochen und es gab einen hinzugefügten Satz. Er sagte: „Denn wenn auch ursprünglich Teil der Lehren Jesu, wurden sie aus allen folgenden Ausgaben durch die Kaiserin zensiert.“ Würde Ra bitte zu [der] Quelle für die Platzierung dessen in unserer Einleitung kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Dies folgt dem Weg von subjektiv interessanten Geschehnissen, Bedingungen, Umständen oder Zufällen.

Wir würden eine weitere volle Frage zu dieser Zeit vorschlagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s