Carla, Don und Jim

9.2 Fragesteller: Ist es möglich, dass du uns etwas über unsere vergangenen Inkarnationen erzählst, unsere vergangenen Erfahrungen vor dieser Inkarnation?

Ra: Ich bin Ra. Es ist möglich. Solche Informationen wie diese werden jedoch von eurer Geist/Körper/Seele-Wesenstotalität sorgsam bewacht, damit eure jetzigen Raum/Zeit-Erfahrungen nicht verwässert werden.

Lasst uns nach harmlosem Material für eure Wesen suchen. [20-sekündige Pause] Ich bin, in der Verzerrung des Wunsches nach eurer Vorurteilsfreiheit, nur in der Lage, allgemein zu sprechen. Diese Gruppe arbeitete und weilte mehrere Male zusammen. Die Beziehungen variierten. Das, wie ihr es nennt, Karma ist ausgeglichen, so dass jeder der Lehrer des anderen ist. Die Arbeit beinhaltete Heilen, das Verstehen des Gebrauchs der Erdenergie und Arbeit zur Unterstützung von Zivilisationen, die riefen, so wie eure Sphäre es getan hat und wir gekommen sind. Dies beendet das Material, das wir als harmlos ansehen.

12.32 Fragesteller: [Ist es] möglich für dich, uns zu erzählen, ob irgendeiner von uns Dreien Wanderer ist und war?

Ra: Ich bin Ra. Im Überprüfen jeder der anwesenden Geist-/Körper-/Seele-Komplexe finden wir eine schon vollständige Gewissheit über diese Angelegenheit und finden deshalb nichts Schädliches daran, diese Angelegenheit zu rekapitulieren. Alle Anwesenden sind Wanderer, die eine Mission verfolgen, wenn ihr wollt.

15.25 Fragesteller: Ist es dir möglich, uns etwas darüber zu erzählen, da wir Wanderer sind, irgendetwas über unsere frühere Dichte, aus welcher Dichte wir kamen?

Ra: Ich durchsuche jeden und finde es akzeptabel, diese Information zu teilen. Die Wanderer in diesem Arbeitsgang sind aus zwei Dichtegraden, einer aus der fünften Dichte, das bedeutet aus Licht; einer aus der Dichte von Liebe/Licht oder Einheit. Die Identität auszudrücken, wer von woher kam, betrachten wir als eine Übertretung des freien Willens von jedem [von euch]. Deswegen erwähnen wir nur die beiden Dichtegrade, die beide harmonisch zu gemeinsamer Arbeit orientiert sind.

Ich bin Ra. Ich verlasse euch in der Liebe und im Licht des Unendlichen Schöpfers. Geht nun fort, in der Freude der Kraft und des Friedens des Einen Unendlichen Schöpfers. Adonai.

16.47 Fragesteller: Danke dir. Kannst du mir etwas über die silbernen Flecken erzählen, die wir manchmal auf unseren Gesichtern gefunden haben und woanders?

Ra: Ich bin Ra. Die, von denen du sprichst, sind eine Materialisierung eines subjektiv orientierten Wegweisers, der einem Geist-/Körper-/Seele-Komplex, und keinem anderen, eine Bedeutung einer subjektiven Natur aufzeigt.

16.48 Fragesteller: Wer erschafft diese Silberflecken? Sind sie real?

Ra: Ich bin Ra. Stelle dir vor, wenn du magst, das anwachsende Potential für Lern/Lehren. An einem Punkt wird ein Zeichen gegeben werden, um die Angemessenheit oder Wichtigkeit dieses Lern/Lehrens anzuzeigen. Das Wesen selbst, in Zusammenarbeit mit den inneren Ebenen, erschafft den Wegweiser, der am meisten verständlich oder bemerkbar ist, wie auch immer er aussehen mag.

16.49 Fragesteller: Dann sagst du, dass wir diese selbst erschaffen?

Ra: Ich bin Ra. Bewusst erschaffen Wesen diese nicht. Die Wurzeln des Geist-Komplexes, der Erkenntnis, intelligente Unendlichkeit, berührt hat, erschafft sie.

18.4 Fragesteller: Gibt es irgendwelche Lebensmittel, die hilfreich oder schädlich sind, die das Instrument vielleicht isst?

Ra: Ich bin Ra. Dieses Instrument hat Körperkomplex-Verzerrungen zu schlechter Gesundheit in der Verzerrungsrichtung, die am besten durch Einnahme von Nahrungsmitteln aus euren Getreiden und eurem Gemüse, wie ihr es nennt, korrigiert wird. Dies ist jedoch extrem unwichtig, wenn als eine gleichwertige Hilfe betrachtet wie andere Hilfen, zum Beispiel Geisteshaltung, die dieses Instrument im Überfluss hat. Es hilft jedoch den Vitalenergien dieses Instruments, mit weniger Verzerrung zu schlechter Gesundheit, Nahrungsmittel auf die obige Weise einzunehmen, mit gelegentlicher Einnahme von Fleisch, aufgrund des Bedarfs dieses Instruments, die Verzerrungen zu niedriger Vitalenergie zu reduzieren.

22.1 Fragesteller: Das Instrument würde gerne einige Fragen stellen. Diese werde ich zuerst behandeln. Das Instrument würde gerne wissen, warum sie das Räucherwerk zu verschiedenen Zeiten während des Tages an verschiedenen Orten riecht?

Ra: Ich bin Ra. Dieses Instrument hat ein Leben dem Dienst gewidmet. Dies hat dieses Instrument zu diesem Nexus in Raum/Zeit gebracht, mit der bewussten und unbewussten Verzerrung zu Dienst, mit der weiteren, bewussten Verzerrung zu Dienst durch Kommunikation. Jedes Mal, wie ihr sagen würdet, wenn wir diese Arbeit durchführen, verzahnt sich die Schwingungsverzerrung unseres sozialen Erinnerungskomplexes fester mit den unbewussten Verzerrungen dieses Instruments zu Dienst. So werden wir Teil des Schwingungskomplexes dieses Instruments und es Teil von unserem. Dies geschieht auf der unbewussten Ebene, der Ebene, bei der der Geist hinunter zu den Wurzeln von Bewusstsein gegangen ist, das ihr kosmisch nennen könnt.

Dieses Instrument ist sich dieser langsamen Veränderung des verzahnenden Schwingungskomplexes nicht bewusst. Da jedoch die Hingabe an die Aufgabe auf beiden Seiten andauert und die Arbeiten weitergehen, gibt es Signale, die vom Unterbewusstsein auf symbolische Weise geschickt werden. Weil dieses Instrument in seinem Geruchssinn besonders ausgeprägt ist, findet diese Verbindung unterbewusst statt, und die Gedankenform dieses Geruchs wird von dem Wesen wahrgenommen.

22.2 Fragesteller: Zweitens würde sie gerne wissen, warum sie sich jetzt, nachdem sie diese Sitzungen macht, gesünder fühlt. Sie fühlt sich im Allgemeinen immer gesünder.

Ra: Ich bin Ra. Dies ist eine Funktion des freien Willens des Lebewesens. Das Wesen hat, für viele eurer Jahre, eine gewisse Zusammenstellung von Klangschwingungskomplexen gebetet, bevor sie sich der Kommunikation geöffnet hat. Vor dem Trance-Zustand blieb dieses Gebet im bewussten Teil des Geist-Komplexes und war, wenn auch hilfreich, nicht so effektiv wie die Konsequenz dieses Gebetes, wie ihr diesen Klangschwingungskomplex nennen würdet, wenn es direkt in die unterbewusste Ebene eingeht und die Kommunikation vom spirituellen Komplex entscheidender beeinflusst.

Dieses Wesen hat aufgrund dieser Arbeit auch damit begonnen, gewisse Begrenzungen zu akzeptieren, die es sich auferlegt hat, um die Bühne für Dienste wie diesen vorzubereiten, den sie jetzt leistet. Dies ist ebenfalls eine Hilfe dabei, die Verzerrungen des körperlichen Komplexes in Bezug auf Schmerz neu auszurichten.

25.2 Fragesteller: Die zweite Frage, die das Instrument erbat: Wie kann ich mich am besten revitalisieren, nicht nur jetzt, sondern in der Zukunft?

Ra: Ich bin Ra. Dieses Instrument ist sich der grundsätzlichen Bedürfnisse seiner Konstitution bewusst, die da wären: Meditation, Akzeptieren von Begrenzungen, Erfahrungen der Freude durch Gemeinschaft mit anderen und mit der Schönheit des Singens, und die Übungen mit großartigem Kontakt, wann immer möglich, mit Lebenskräften der zweiten Dichte, vor allem jene von Bäumen; dieses Wesen sollte sich auch des Bedürfnisses nach moderater aber stetiger Einnahme von Nahrungsmitteln bewusst werden, und Übungen werden vorgeschlagen zu einem recht frühen Teil des Tages und zu einem späteren Teil des Tages vor dem Schlafen.

29.33 Fragesteller: Ich werde mich damit tiefer beschäftigen und habe möglicherweise morgen etwas, da ich das Instrument nicht übermüden möchte. Das Instrument hatte eine Frage, falls du Zeit für eine kurze Frage hast, und ich werde sie vorlesen. Sie gleicht sich bereits spirituell mit den Händen aus. Kann sie das private Heilungsmaterial lesen, ohne physisches Heilen zu praktizieren? Ich nehme an, sie meint, ob sie es lesen kann, ohne Probleme in ihrem Lebensmuster zu erzeugen? Sie möchte kein Nachlassen der positiven Polarisierung hervorrufen. Kann sie das Material unter diesen Bedingungen lesen?

Ra: Ich bin Ra. Wir werden kurz sprechen, aufgrund der Tatsache, dass wir versuchen, die Vitalenergien dieses Instruments während der dreimonatigen Phase, von der wir gesprochen haben, zu schonen.

Dieses Wesen hat eine Geschichte der Heilungs-Erfahrungen auf anderen Ebenen als die sogenannte physische. Deshalb ist es akzeptabel, dass dieses Material gelesen wird. Die Übung des Feuers sollte jedoch von diesem Instrument nie praktiziert werden, da sie in der stärkeren Form für physisches Heilen verwendet wird.

Gibt es eine kurze Frage, bevor wir schließen?

30.17 Fragesteller: Das Instrument würde gerne wissen, ob du ihr sagen könntest, ob das Gerät, das Sam Millars Polarisierer genannt wird, ihr physisches Wohlergehen unterstützen würde oder nicht. Kannst du das tun?

Ra: Ich bin Ra. Beim Scannen des Instruments finden wir Anomalien des magnetischen Feldes, die zu unseren Fähigkeiten hin verzerrt sind, [einen] Schmalbandkanal in den Geist-/Körper-/Seele-Komplex des Instruments zu finden. Der Polarisierer, von dem du sprichst, wäre, so wie er ist, nicht hilfreich. Ein sorgfältiges Lesen der Aura des Instruments durch solche, die in diesem Bereich talentiert sind, und – daraus folgend – Veränderungen der magnetisierenden Kräfte dieses Polarisierers, würden das Wesen, Sam, dabei unterstützen, solch einen Polarisierer herzustellen, der dem Instrument etwas von Hilfe wäre. Wir empfehlen jedoch, dass kein elektrisches oder magnetisches Equipment, das nicht für die Aufzeichnung unserer Worte notwendig ist, in diese Sitzungen gebracht wird, da wir keine Verzerrungen wünschen, die nicht nötig sind.

31.1 Fragesteller: Ich möchte gern zuerst eine Frage für das Instrument selbst stellen. Sie bittet zu erfahren, ob es ratsam für sie wäre, allein [spazieren] zu gehen, jetzt, das sie sich besser fühlt.

Ra: Ich bin Ra. Dies ist akzeptabel.

34.1 Fragesteller: Das Instrument würde gerne wissen, ob zwei kurze Übungsphasen am Tag besser für sie wären als eine?

Ra: Ich bin Ra. Das stimmt nicht. Die richtige Zusammenstellung von Übungen des Körperkomplexes während des drei-monatigen Zeitraums, in dem das Instrument anfällig für Verstärkungen von Körperkomplex-Verzerrungen ist, erfordert die Stärkung des Körperkomplexes. Dies kann in geeigneter Weise in einer großen Phase der Übungen gesehen werden, der später in eurem Tageslauf, vor der Abendmeditation, eine Übungsphase folgt, die halb so lang ist wie die erste. Dies wird als anstrengend für das Instrument angesehen werden. Es wird jedoch den Effekt haben, den physischen Komplex zu kräftigen und die Verwundbarkeit zu verringern, die ausgenützt werden könnte.

34.3 Fragesteller: Ist es dir möglich, mir zu erklären, was ich um 1964 herum, glaube ich, war es, erlebt habe, als ich mir in Meditation über das bewusst wurde, was ich als eine andere Dichte oder einen anderen Planeten betrachten würde, und scheinbar zu diesem Planeten ging?

Ra: Ich bin Ra. Wir sehen etwas Schaden in der vollen Offenlegung wegen Übertretung. Wir begnügen uns damit vorzuschlagen, dass dieses Wesen, das nicht gerne bereit ist, sich dem Prozess der Regressionshypnose, durgeführt von anderen, zu unterziehen, dennoch seine Gelegenheiten hatte, um seine Seiendheit zu verstehen.

42.14 Fragesteller: Als junger Mensch wurde ich in Ingenieurswissenschaften ausgebildet, was dreidimensionale Visualisierung für den Gestaltungsprozess erforderte. Wäre dies hilfreich als eine Basis für die Art von Visualisierungen, von denen du sprichst, oder hätte das keinen Wert?

Ra: Ich bin Ra. Für dich, den Fragesteller, war diese Erfahrung wertvoll. Einem weniger sensibilisierten Wesen würde es nicht die richtige Erhöhung konzentrierender Energie bringen.

44.12 Fragesteller: In einer Meditation vor mehreren Jahren begann mein Arm zu glühen und bewegte sich unwillkürlich schnell [hin und her]. Was war das?

Ra: Ich bin Ra. Das Phänomen war eine Analogie, die dir von deinem höheren Selbst zur Verfügung gestellt wurde. Diese Analogie war, dass das Wesen, das du warst, auf eine Weise lebte, die nicht von, sagen wir, Physikern, Wissenschaftlern oder Ärzten verstanden wird.

44.13 Fragesteller: Worauf ich in dieser Sitzung hinaus will sind Praktiken, die wir anwenden können, um das Instrument bestmöglich zu revitalisieren, denn es wird nötig sein, dass wir alles tun, was wir können, um unsere Kontakte aufrecht zu erhalten. Kannst du uns sagen, was wir am besten tun könnten, um die Vitalität dieses Instruments für diese Kontakte zu erhöhen?

Ra: Ich bin Ra. Deine Erfahrung war eine Funktion deiner Fähigkeit, intelligente Unendlichkeit zu kontaktieren. Deswegen hat es keine direkte Bedeutung für die Vitalenergie dieses Instruments.

Wir haben bereits über jene Dinge gesprochen, die dieses Instrument in seiner Vitalenergie unterstützen: Feingefühl für Schönheit, für das Singen heiliger Musik, für Meditation und Verehrung, für das Teilen des Selbst mit Selbst in frei gegebener Liebe, entweder sozial oder im sexuellen Verkehr. Diese Dinge wirken recht direkt auf die Vitalität. Dieses Instrument hat eine Verzerrung zur Wertschätzung verschiedener Erfahrungen. Dies, auf eine weniger direkte Art, unterstützt Vitalität.

45.5 Fragesteller: Kannst du sagen, ob einer von uns Dreien von Ra oder einer der anderen Gruppe ist?

Ra: Ich bin Ra. Ja.

45.6 Fragesteller: Kannst du sagen, wer von uns von welcher Gruppe ist?

Ra: Ich bin Ra. Nein.

45.7 Fragesteller: Sind alle von uns von einer der Gruppen, die du erwähntest?

Ra: Ich bin Ra. Wir werden an die Grenzen unserer Versuche gehen, von Übertretung abzulassen. Zwei sind ursprünglich von sechster Dichte, [Motorgeräusche eines Getränkelieferanten-Fahrzeugs im Hintergrund] eines von fünfter Dichte, das erntereif zur sechsten ist, es aber erwog, [Fahrzeughupe] als Wanderer zurückzukehren, aufgrund der liebevollen Gemeinschaft zwischen Lehrer und Schüler. Deswegen bildet ihr drei [zweifaches Hupen] eine Gruppe mit großartigem Zusammenhalt.

48.2 Fragesteller: Ich habe eine Frage des Instruments, die ich vorlesen werde. „Du hast mehrere Male vorgeschlagen, dass sexuelle Energieübertragung der Vitalenergie des Instruments und diesem Kontakt hilft. Es scheint, dass dies nicht für alle Menschen gilt; dass der sexuelle Schaltkreis und der spirituelle Schaltkreis nicht die gleichen sind. Ist dieses Instrument ein Sonderfall, oder ist der positive Effekt von sexueller Aktivität auf die spirituelle Energie normal für alle Wesen der dritten Dichte?“

Ra: Ich bin Ra. Dieses Instrument, wenn auch kein Sonderfall, ist etwas weniger zur Trennung von Geist, Körper und Seele verzerrt als viele eurer dritte-Dichte-Wesen. Wenn die Energie der sexuellen Übertragung durch einen unentwickelten spirituellen, elektrischen und magnetischen Komplex, den du Schaltkreis nennst, liefe, würde sie diesen bestimmten Schaltkreis irgendwann zum Durchbrennen bringen. Dem entgegengesetzt würden die vollen spirituellen Energien, wenn sie durch den Körperkomplex laufen, ebenfalls den unentwickelten Schaltkreis des Körperkomplexes ungünstig beeinflussen. Einige gibt es, so wie dieses Instrument, die sich in der bestimmten Inkarnation zu keiner Zeit dazu entschlossen haben, sexuelle Energie durch den körperlichen Schaltkreis auszudrücken. Vom Beginn der Erfahrung eines solchen Wesens an drücken sich Körper und Seele in jeglicher sexueller Handlung gemeinsam aus. Deswegen ist die Übertragung sexueller Energie für dieses Instrument eine spirituelle und körperliche Übertragung. Das magnetische Feld dieses Instruments wird diese ungewöhnlichen Konfigurationen zeigen, wenn es von jemandem, der sensibel ist, untersucht wird. Dies ist nicht für ein Wesen einzigartig, sondern ist für eine gewisse Anzahl von Wesen üblich, die das Verlangen nach sexuellen orangener- und grüner*-Strahl-Erfahrungen verloren und den kombinierten Schaltkreis von Seele, Geist und Körper gestärkt haben, um die Totalität der Seiendheit in jeder Handlung auszudrücken. Auch aus diesem Grund ist sozialer Geschlechtsverkehr und Begleitung für dieses Instrument sehr förderlich, da es für die feineren Energieübertragungen empfindsam ist.

* Ra sagte “grüner-Strahl”; sie meinten aber vermutlich „gelber-Strahl“.

49.2 Fragesteller: Danke dir. Ich habe hier zuerst eine Frage von Jim. Er sagt: „Im Laufe der letzten neun Jahre hatte ich das, was ich Frontallappen-Erfahrungen im vor-bewussten Zustand des Schlafes nennen würde, kurz bevor ich morgens aufwache. Sie sind eine Kombination aus Freude und Druck, der in den Frontallappen beginnt und sich pulsförmig durch das ganze Gehirn ausbreitet und sich wie ein Orgasmus in meinem Gehirn anfühlt. Ich hatte über 200 dieser Erfahrungen, und oft werden sie von Visionen und Stimmen begleitet, die für mich selten viel Sinn machen. Was ist die Quelle der Frontallappen-Erfahrungen?“

Ra: Ich bin Ra. Wir durchsuchen den Fragesteller und finden einige sachdienliche Hinweise in Bezug zur physiologischen Disposition dieses bestimmten Gehirnteils. Die beschriebenen und erlebten Erfahrungen sind jene Destillationen, die nach einer Konzentration der Bemühung auf das Öffnen des Gateway- oder Indigo-Geistkomplexes erfahren werden können, so dass Erfahrung eines sakramentalen oder violetten Strahls auftreten kann. Diese Erfahrungen sind der Beginn dessen, was dann, wenn der Körper, der Geist und die Seele in der Gateway- oder Indigo-Stufe integriert werden, nicht nur die Erfahrung der Freude einbringt, sondern das Verständnis intelligenter Unendlichkeit, welche sie begleitet. Auf diese Weise werden der Körperkomplex-Orgasmus und der Geistkomplex-Orgasmus integriert und können dann das richtige Gateway für den spirituellen Komplex und seine Verwendung als Shuttle für das Sakrament der voll erfahrenen Anwesenheit des Einen Unendlichen Schöpfers aufsetzen. Somit gibt es vieles, worauf sich der Fragesteller freuen darf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s