XVIII Erfahrung der Seele / Der Mond

tarot18

80.8 Fragesteller: Es tut mir leid, dass ich diese Mechanismen nur wenig durchdringe und ich entschuldige mich für einige eher dumme Fragen. Ich denke aber, dass wir hier einen Punkt haben, der gewissermaßen zentral für das ist, was wir zurzeit zu verstehen versuchen; deshalb, auch wenn meine nächsten Fragen fast unannehmbar dumm sein mögen, will ich versuchen zu verstehen, was diese Kraft ist, nach der unser Besucher strebt, und wie er sie verwendet. Denn diese scheint mir zentral zu sein, für den Geist und dessen Evolution, an der wir beteiligt sind.

Da dieses Wesen, unser Besucher, seine Kraft durch diese Werke erhöht, was ist die Kraft, die er erhöht? Kannst du sie beschreiben?

Ra: Ich bin Ra. Die Kraft, von der du sprichst, ist spirituelle Kraft. Die Kräfte des Geistes, als solche, umfassen solche Werke wie diese nicht. Du magst, mit einiger Ergiebigkeit, die Möglichkeiten des Mondlichts betrachten. Du bist dir darüber bewusst, dass wir die Matrix der Seele als eine Nacht beschrieben haben. Das Mondlicht, dann, bietet entweder ein wahres Bild, das im Schatten gesehen wird, oder Hirngespinst und Irrtum. Die Kraft von Falschheit ist tief, so wie es die Kraft ist, Wahrheit von Schatten zu unterscheiden. Der Schatten von versteckten Dingen ist eine unendliche Tiefe, in der die Kraft des Einen Unendlichen Schöpfers gespeichert ist.

Der Adept arbeitet, dann, mit der Kraft von versteckten Dingen, die durch das erleuchtet ist, was falsch oder wahr sein kann. Falschheit zu umarmen, sie zu kennen, danach zu streben und sie zu verwenden gibt eine Kraft, die äußerst groß ist. Dies ist die Natur der Kraft eures Besuchers und mag auch etwas Licht auf die Kraft von einem werfen, der danach strebt, Anderen zu dienen, denn die Fehlschritte in der Nacht sind, ach, so einfach.

80.15 Fragesteller: Nun, der offensichtlich einzige signifikante Unterschied, glaube ich, zwischen dem positiven und negativen Adepten in der Verwendung des Shuttles ist die Art, wie sie sich polarisiert haben. Gibt es eine Beziehung zwischen den Archetypen der Seele und [der Frage,] ob die Polarisierung entweder positiv oder negativ ist? Ruft zum Beispiel der Positive durch den sechzehnten und der [kichernd] Negative durch den fünfzehnten Archetyp? Ich bin sehr verwirrt, was diese Punkte angeht und ich stelle mir diese Frage schwach und bedeutungslos vor. Kannst du sie beantworten?

Ra: Ich bin Ra. Es ist eine Herausforderung, solch eine Anfrage zu beantworten, denn es gibt einige Verwirrung in ihrer Konstruktion. Wir werden jedoch versuchen, über das Thema zu sprechen.

Der Adept, ob positiv oder negativ, hat die gleiche Matrix. Der Potenziator ist auch identisch. Aufgrund des Katalysten jedes Adepten mag der Adept beginnen, das herauszupicken und auszuwählen, womit er sich tiefer beschäftigen wird. Die Erfahrung der Seele – das, was ihr den Mond genannt habt – ist dann bei weitem der am meisten manifestierte Einfluss auf die Polarität des Adepten. Selbst die unglücklichsten Erfahrungen, sagen wir, die im Katalyst des Adepten zu geschehen scheinen, können, vom Standpunkt der Seele aus gesehen, mit der Unterscheidung, die in Schatten möglich ist, bearbeitet werden – bis Licht, das dem Licht des hellsten Mittags gleicht, auf den Adepten hernieder kommt und positive oder Dienst-an-Anderen-Erleuchtung geschehen ist. Der Dienst-am-Selbst-Adept wird sich mit den Schatten befriedigen und, wenn er das Tageslicht erfasst, den Kopf in grimmigem Lachen zurückziehen und die Dunkelheit bevorzugen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s