VI Transformation des Geistes / Die Liebenden

tarot6

79.39 Fragesteller: Lass mich den Hierophanten für einen Moment auslassen, da ich das alles nicht wirklich verstehe, und dich einfach fragen, ob die Liebenden die Verschmelzung des Bewussten und dem Unbewussten oder eine Kommunikation zwischen Bewusstem und Unbewusstem darstellen?

Ra: Ich bin Ra. Wiederum, ohne irgendwie unaufmerksam zu sein, übersiehst du das Herzstück dieses bestimmten Archetyps, welcher passender die Transformation des Geistes genannt werden kann.

79.40 Fragesteller: Transformation des Geistes in was?

Ra: Ich bin Ra. Wenn du den Archetyp Sechs beobachtest, dann kannst du den Schüler der Mysterien sehen, wie er durch die Erfordernis, im Geist zwischen dem Licht und der Dunkelheit zu wählen, transformiert wird.

99.8 Fragesteller: Danke dir. Karte Nummer Sechs sehe ich als die Transformation des Geistes, wobei die überkreuzten Arme des Mannes Transformation darstellen; Transformation, die entweder zum links oder rechts stehenden Weg möglich ist, wobei der rechts stehende Pfad vom Weiblichen, dem Potenziator, zugewinkt oder geführt wird. Die [Figur] auf der rechten Seite hat die Schlange der Weisheit auf der Stirn und ist voll bekleidet[1], diejenige auf der linken hat weniger Kleidung und deutet darauf hin, dass die Matrix oder der Potenziator mehr mit der physischen Illusion beschäftigt und davon angezogen wären, wenn der links stehende Weg gewählt würde, und mehr mit dem Mentalen beschäftigt und davon angezogen, wenn der rechts stehende Weg gewählt wird.

Das Geschöpf darüber zielt einen Pfeil auf den links stehenden Weg und weist darauf hin, dass falls dieser Weg gewählt wird, dann werden die Dinge, sagen wir, einfach laufen, wie sie laufen, da der Weg nicht hinsichtlich zufälliger Aktivität von Katalyst beschützt ist. Und die intellektuellen Fähigkeiten desjenigen, der diesen Weg wählt, wäre der Hauptbeschützer, anstatt eines geplanten oder eingebauten Schutzes durch den Logos für den rechts stehenden Weg. Das Wesen, das den Pfeil abschießt, scheint ein zweite-Dichte-Wesen zu sein und würde anzeigen, dass dieser Katalyst von einer weniger entwickelten Quelle, könnte man sagen, hervorgebracht würde. Würde Ra diese Beobachtungen von Karte Sechs kommentieren, der Transformation des Geistes?

Ra: Ich bin Ra. Wir werden über mehrere Aspekte der Reihe nach sprechen. Erstens, lass uns die überkreuzten Arme des Mannes untersuchen, der transformiert werden soll. Was, oh Schüler, machst du aus dem Kreuzen? Was siehst du in dieser Verwicklung? Es gibt einen kreativen Punkt, der in diesem Element gefunden werden kann, der nicht übermäßig vom Fragesteller besprochen wurde.

Lass uns nun die Einschätzung der zwei Frauen beobachten. Die Beobachtung, dass sich das grob Physische zum links stehenden Pfad bewegt und das Mentale zum rechts stehenden Pfad, besitzt eine oberflächliche Richtigkeit. Es gibt tiefere Beobachtungen, die es hinsichtlich der Beziehung des großen Meeres des unbewussten Geistes zum bewussten Geist zu machen gibt, welche fruchtbar verfolgt werden mögen. Erinnere dich daran, oh Schüler, diese Abbildungen sind nicht buchstäblich [zu verstehen]. Sie verfolgen eher als zu erklären.

Viele verwenden den Stamm und die Wurzeln des Geistes, als ob dieser Teil des Geistes ein arg verbrauchtes, prostituiertes Wesen wäre. Dann erhält dieses Wesen von diesem großartigen Lagerhaus das, was rau, prostituiert und ohne großen Wert ist. Diejenigen, die sich zum tiefen Geist wenden und ihn im Gewand der Jungfrau sehen, schreiten vor, um ihr den Hof zu machen. Die Brautwerbung hat nichts von Plünderung in ihrem Erscheinen und kann sich hinziehen, doch der Schatz, der durch solch sorgfältige Brautwerbung gewonnen wird, ist großartig. Die rechts stehenden und links stehenden Transformationen des Geistes können so verstanden werden, dass sie sich durch die Einstellung des bewussten Geistes zu seinen eigenen Ressourcen, als auch den Ressourcen Anderer-Selbste, unterscheiden.

Wir sprechen nun über diesen Dschinn oder Elementar oder diese mythische Figur, [die] kulturell bestimmt [ist], [und] den Pfeil zur links stehenden Transformation sendet. Dieser Pfeil ist nicht der Pfeil, der tötet, sondern eher der, welcher, auf seine eigene Art, beschützt. Jene, die Trennung wählen, was die am deutlichsten hinweisende Eigenschaft des links stehenden Weges ist, werden vor Anderen-Selbsten durch eine Stärke und Schärfe beschützt, die dem Grad von Transformation entspricht, den der Geist im negative Sinn erfahren hat. Jene auf dem rechts stehenden Weg haben keinen solchen Schutz gegen Andere-Selbste, denn auf diesem Weg wird der beherzte Suchende in jedem Anderen-Selbst, dem er begegnet, viele Spiegel zur Reflektion finden.

[1] Hier ist Don Elkins eine Verwechslung unterlaufen: Die von der männlichen Hauptfigur aus rechts stehende Figur trägt die Schlange der Weisheit auf der Stirn und ist weniger bekleidet als die links stehende Figur.

99.10 Fragesteller: In diesem Fall werde ich nur eine zusätzliche kurze Frage stellen, da wir für diese Sitzung Schluss machen. Kann ich fragen, ob der Logos dieses Systems den Paarungsprozess plante, wie möglicherweise in Karte Sechs dargestellt – ich weiß nicht, ob dies damit in Zusammenhang steht – durch eine Art DNA-Einprägung, wie sie von unserer Wissenschaft erforscht wird? Viele zweite-Dichte-Geschöpfe scheinen eine Art Einprägung zu haben, die eine lebenslange Paarbeziehung erzeugt und ich habe mich gefragt, ob dieser spezielle Mechanismus vom Logos geplant war und ob er auch in die dritte Dichte hinübergetragen wurde?

Ra: Ich bin Ra. Es gibt einen Teil eurer zweiten-Dichte-Fauna, der instinktiv eingeprägte, monogame Paarungsprozesse hat. Das physische Vehikel der dritten Dichte, welches das grundsätzliche inkarnative Manifestationswerkzeug auf eurem Planeten ist, entstand aus Wesen, die so eingeprägt waren, wobei alles Obengenannte vom Logos entworfen wurde.

Der freie Wille von dritte-Dichte-Wesen ist wesentlich stärker als der eher milde Übertrag von DNA-Kodierung zweiter Dichte und es ist aufgrund der Ausübung von freiem Willen nicht Teil der bewussten Natur vieler eurer Geist/Körper/Seele-Komplexe, monogam zu sein. Wie jedoch angemerkt wurde, gibt es viele Wegweiser im tiefen Geist, die dem wachsamen Adepten die effizientere Verwendung von Katalyst anzeigen. Wie wir gesagt haben, hat der Logos von euch Menschen eine Neigung zu Freundlichkeit.

100.6 Fragesteller: Danke dir. Um mit dem Tarot weiterzumachen, würde ich gerne die zusätzliche Beobachtung hinsichtlich Karte Sechs machen: Falls die Frau zu seiner Rechten an seiner linken Hand zieht, kippt sie seinen ganzen Körper, tatsächlich würde sie ihn, nach rechts, drehen, da die Arme des Mannes gekreuzt sind, und das Gleiche ist wahr für die Frau auf der Linken: wenn sie an seiner rechten Hand zieht, wird sie seinen ganzen Körper auf ihre Seite ziehen – was meine Interpretation dessen ist, was mit der Verwicklung der Arme gemeint ist. Dass die Transformation durch Sog geschieht, welcher versucht, das Wesen zum links oder rechts stehenden Pfad zu drehen. Würde Ra diese Beobachtung kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Wir werden. Das Konzept des Sogs zu mentaler Polarität kann gut im Licht dessen untersucht werden, was der Schüler bereits betreffend der Natur des Bewussten, veranschaulicht durch das Männliche, und dem Unbewussten, veranschaulicht durch das Weibliche, angesammelt hat. In der Tat laden sowohl das Prostituierte als auch das Jungfräuliche von tiefem Geist das Erreichen ein und erwarten es.

In diesem Bild der Transformation von Geist, dann, zeigt jede der Frauen den Weg, den sie gehen würde, aber sie können sich nicht bewegen, noch streben die zwei Frauen an, dies zu tun. Sie ruhen. Das bewusste Wesen hält beide und wird sich selbst auf die eine oder andere Weise drehen, oder, möglicherweise, rückwärts und vorwärts, zuerst den einen Weg rockend, dann den anderen, und die Transformation nicht erreichen. Damit die Verwandlung des Geistes geschieht, muss ein Prinzip, welches die Verwendung des tiefen Geistes bestimmt, aufgegeben werden.

Es sollte angemerkt werden, dass die dreieckige Form, die von den Schultern und gekreuzten Ellbogen von Bewusstsein gebildet wird, eine Form ist, die mit Umwandlung verbunden werden soll. Du kannst diese Form tatsächlich zweimal mehr in der Abbildung wiederholt sehen, wobei jedes Echo seinen eigenen Reichtum der Auswirkung dieses Komplexes von Konzepten hinzuzufügen hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s