IV Erfahrung des Geistes / Der Herrscher

tarot4

78.37 Fragesteller: Der vierte Archetyp, genannt der Herrscher, scheint mit der Erfahrung von Anderen-Selbsten und dem grüner-Strahl-Energiezentrum in Bezug auf Andere-Selbste zu tun zu haben. Stimmt das?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist scharfsichtig. Der breite Name für Archetyp Vier kann die Erfahrung des Geistes sein. Im Tarot findest du den Namen des Herrschers. Dies impliziert wieder Adel und in diesem Fall können wir den Vorschlag sehen, dass nur durch den Katalyst, der vom potenzierten Bewusstsein verarbeitet wurde, Erfahrung erfolgen kann. Auf diese Weise wird der bewusste Geist durch die Verwendung der unüberschaubar großen Ressourcen des unbewussten Geistes geadelt.

Die Rückenseite des Instruments wird langsam steif und das Instrument ermüdet. Wir begrüßen eine weitere Frage.

79.35 Fragesteller: Ok. Entschuldige bitte. Der nächste Archetyp, die Herrscherin, ist der Katalyst des Geistes – das, was auf den bewussten Geist einwirkt, um ihn zu verändern. Der vierte ist der Herrscher, der die Erfahrung des Geistes ist, die das Material ist, welches im Unbewussten gespeichert ist, das seine fortgesetzten Neigungen erschafft. Sind meine Aussagen richtig?

Ra: Ich bin Ra. Obwohl viel zu starr in deinen Aussagen, nimmst du korrekte Beziehungen war. Es gibt eine große Menge an dynamischer Zwischenbeziehung in diesen ersten vier Archetypen.

94.11 Fragesteller: Ich habe ein kleines Diagramm gezeichnet, in welchem ich einfach einen Pfeil zeige, der Katalyst darstellt und eine Linie durchdringt, die im rechten Winkel zum Pfeil steht und die der Schleier ist, und dann in einem von zwei Behältnissen endet; einen, den ich den rechts stehenden Pfad nennen würde, einen auf dem links stehenden Pfad; und ich habe die zwei Behältnisse für die katalytische Handlung, wie sie durch den Schleier gefiltert wird, „die Erfahrung“ genannt. Wäre dies ein sehr grober Vergleich mit der Art und Weise, mit der Katalyst durch den Schleier gefiltert wird, um Erfahrung zu werden?

Ra: Ich bin Ra. Wieder hast du teilweise recht. Die tieferen Ausrichtungen eines Geist/Körper/Seele-Komplexes steuern den Katalyst um die vielen Inseln von Positivität und Negativität herum, wie sie im Archipel des tieferen Geistes ausgedrückt werden. Der Vergleich ist jedoch insofern inkorrekt, als dass er die weitere Polarisation nicht in Betrachtung zieht, welche für den bewussten Geist zur Verfügung steht, nachdem er den teilweise polarisierten Katalyst vom tieferen Geist wahrgenommen hat.

94.12 Fragesteller: Es scheint mir so, dass die Erfahrung des Geistes auf solche Weise wirken würde, dass die Natur des Schleiers sich so verändert, dass Katalyst gefiltert werden würde, um akzeptierbarer für die Einstellung zu sein, die immer mehr vom Wesen gewählt wird. Falls das Wesen zum Beispiel den rechts stehenden Pfad gewählt hatte, würde die Erfahrung des Geistes die Durchlässigkeit des Schleiers verändern, um immer mehr positiven Katalyst anzunehmen und auch das andere würde für das Akzeptieren von Negativerem gelten, falls der links stehende Pfad derjenige wäre, der wiederholt gewählt wird. Ist das korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist nicht nur korrekt, sondern es gibt eine weitere Auswirkung. Während das Wesen an Erfahrung zunimmt, wird es, sagen wir, immer mehr, positive Interpretationen von Katalyst wählen, wenn es auf dem Dienst-an-Anderen-Pfad ist, und negative Interpretationen von Katalyst, falls seine Erfahrung entlang des Dienst-am-Selbst-Pfades war.

94.13 Fragesteller: Dann war der vom Logos gestaltete Mechanismus der Wirkung von Katalyst, die in Erfahrung resultiert, insofern dafür geplant, selbstbeschleunigend zu sein, als dass er diesen Prozess der, wie soll ich sagen, variablen Durchlässigkeit erzeugen würde. Ist dies eine angemessene Aussage?

Ra: Ich bin Ra. Eine variable Durchlässigkeit ist nicht Teil der Konzepte, die wir gerade besprochen haben. Bis auf das, bist du sehr korrekt.

94.14 Fragesteller: Ich kann die Notwendigkeit eines Archetyps für Katalyst oder einem Modell für Katalyst des Geistes verstehen, um wieder einen schwachen Begriff zu verwenden, was aber ist der Grund für eine Blaupause oder ein Modell für Erfahrung des Geistes, außer diesem einfachen Modell des zweifachen Behältnisses für negativen und positiven Katalyst? Es erscheint mir so, dass der ersten Verzerrung des freien Willens besser gedient wäre, wenn kein Modell für Erfahrung gemacht worden wäre. Ich bin etwas verwirrt darüber. Könntest du es aufklären?

Ra: Ich bin Ra. Deine Frage ist sicherlich interessant und deine Verwirrung hoffentlich produktiv. Wir können nicht für den Schüler lern/lehren. Wir werden einfach, wie wir es bereits getan haben, die Anziehung verschiedener Archetypen an männlich und weiblich anmerken. Wir schlagen vor, dass diese Linie der Überlegung sich als produktiv erweisen möge.

94.15 Fragesteller: In der vierten Archetyp-Karte wird ein Mann gezeigt, dessen Körper nach vorne gerichtet ist. Ich nehme an, dies zeigt an, dass die Erfahrung des Geistes sich nach Katalyst ausstrecken wird. Das Gesicht ist jedoch nach links [gerichtet], was mir andeutet, dass negativer Katalyst im Ausstrecken nach Katalyst offensichtlicher in seiner Kraft und Wirkung sein wird als der positive. Würde Ra dies kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Der Archetyp der Erfahrung des Geistes streckt sich nicht aus, oh Schüler, sondern ergreift mit fester Autorität, was gegeben ist. Das Verbleibende deiner Bemerkungen ist scharfsinnig.

94.16 Fragesteller: Erfahrung sitzt auf dem Quadrat der materiellen Illusion, welches viel dunkler gefärbt ist als in Karte Nummer Drei. Eine Katze befindet sich jedoch darin. Ich nehme an, dass die zweite-Dichte-Natur der Illusion verstanden wird, während Erfahrung gewonnen wird und die negativen und positiven Aspekte getrennt werden. Würde Ra dies kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Diese Intention weicht deutlich von Ras Intention ab. Wir lenken die Bedeutung auf die kulturelle Bedeutung der großen Katze, die beschützt. Was, oh Schüler, beschützt sie? Und mit welchem Banner erleuchtet sie die Dunkelheit von Manifestation? Die Polaritäten sind, in der Tat, gegenwärtig; die Trennung nicht existent, außer durch das Aussieben, welches das Resultat von gesammelter Erfahrung ist. Weitere Eindrücke waren mit dieser Zusammenstellung der sitzenden Figur beabsichtigt, mit ihren Milch-weißen Beinen und ihrem gerichteten Fuß.

94.18 Fragesteller: In Karte Drei sind die Füße des weiblichen Wesen auf einer instabilen Plattform, die zweifache Polarität durch ihre Farbe anzeigt. In Karte Vier zeigt ein Fuß, gerichtet, an, dass falls das männliche Wesen auf dem Zehen steht, dann wäre es sorgsam ausgeglichen. Der andere Fuß ist zur Linken gerichtet. Würde Ra meine Beobachtung kommentieren, dass falls das Wesen auf diesem Fuß stehen würde, dass es dann sehr, sehr sorgsam ausgeglichen wäre?

Ra: Ich bin Ra. Die ist eine wichtige Wahrnehmung, denn sie ist ein Schlüssel, nicht nur zu diesem Konzeptkomplex, sondern auch zu anderen. Du magst den T-Winkel sehen, der, gelegentlich gespalten, wie es ein Fuß vom sicheren Fundament durch die Natur von Erfahrung ist, dennoch durch diese gleiche Natur von Erfahrung sorgsam, präzise und architektonisch in die Grundlage dieses Konzeptkomplexes platziert wird, und in der Tat in den archetypischen Geistkomplex. Erfahrung [1]weist die Natur eines effektiveren und ergreifenderen Ausdrückens der Architektur von Erfahrung auf, sowohl der Zerbrechlichkeit von Struktur als auch der Sicherheit von Struktur.

[1] Mit diesem „Erfahrung“ bezieht sich Ra vermutlich auf den Archetyp „Die Erfahrung des Geistes“.

94.19 Fragesteller: Aus der Haltung dieses männlichen Wesens heraus in Karte Vier, das nach links schaut und den rechten Fuß nach links gerichtet hat, erscheint es mir so, dass diese Karte darauf hindeuten würde, dass man in einer defensiven Position im Hinblick auf den linksstehenden Pfad sein muss, mit keinem Bedarf danach, sich im Hinblick auf den rechts stehenden Weg um Schutz zu kümmern. Würde Ra dies kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist wiederum nicht der Vorschlag, den wir im Konstruieren des Bildes anzubieten wünschten. Von der Wahrnehmung kann jedoch nicht gesagt werden, dass sie inkorrekt sei.

94.20 Fragesteller: Die magische Form ist an der rechten Kante der Karte und zeigt mir an, dass die spirituelle Bedeutung auf der rechten Seite der Karte ist, was für mich andeutet, dass die spirituelle Erfahrung der rechts stehende Weg wäre. Könnte Ra dies kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Ja. Die Figur drückt die Natur von Erfahrung aus, indem ihre Aufmerksamkeit durch das gefangen was, was der links stehende Katalyst genannt wird. Währenddessen steht die Kraft, die Magie, auf dem rechts stehenden Weg zur Verfügung.

Die Natur von Erfahrung ist so, dass der Aufmerksamkeit ständig Varianten von Erfahrung gegeben werden sollen. Die, von denen angenommen wird, dass sie negativ sind, oder die als negativ interpretiert werden, mögen im Überfluss erscheinen. Es ist eine große Herausforderung, Katalyst zu nehmen und die magische, positive Erfahrung zu entwickeln. Das, was in der negativen Erfahrung magisch ist, sagen wir, bringt es viel weiter, in der dritten Dichte.

94.21 Fragesteller: Nun, sowohl der dritte als auch der vierte Archetyp, wie ich sie verstehe, arbeiten für den einzigen Zweck zusammen, auf effizienteste Weise die Polarität zu erzeugen. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Es kann nicht gesagt werden, dass es unrichtig ist. Wir empfehlen Kontemplation über diesen Gedankenkomplex.

94.22 Fragesteller: Vor dem Verschleierungsvorgang war das, was wir nach der Verschleierung nennen Katalyst, dann einfach kein Katalyst, da dieser Ladeprozess, könnte man sagen, von Katalyst, den ich in dem Diagramm dargestellt habe, welcher den Schleier passiert und zu polarisierter Erfahrung wird, nicht in Kraft war, weil die Betrachtung dessen, was wir Katalyst nennen, durch das Wesen viel klarer als einfach eine Erfahrung des Einen Schöpfers verstanden wurde und nicht als etwas, das eine Funktion anderer Geist/Körper/Seele-Komplexe war. Würde Ra diese Aussage kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Die besprochenen Konzepte scheinen ohne bedeutsame Verzerrung.

94.23 Fragesteller: Danke dir. Dann erwarten wir, in Karte Vier das Ergebnis von katalytischer Wirkung zu sehen und deshalb eine stärkere Definition zwischen den dunklen und hellen Bereichen. In dieser Karte bemerken wir, dass sie in einem allgemeinen Sinn in einigen Bereichen definierter dunkel gefärbt ist, und weißer in anderen, als Karte Nummer Drei, was mir anzeigt, dass die Trennung entlang der zwei Ausrichtungen geschehen ist und gesehen sollte, um der Blaupause für Erfahrung zu folgen. Könnte Ra dies kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Du bist scharfsichtig, oh Schüler.

94.24 Fragesteller: Der Vogel aus Karte Drei scheint nun insofern im Zentrum des Wesens in Karte Vier verinnerlicht zu sein, als dass er sich verändert hat, von dem … Der Flug hat dann sein Ziel erreicht und wurde zu einem Teil, einem zentralen Teil, der Erfahrung. Würde Ra dies kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Diese Wahrnehmung ist korrekt, oh Schüler, aber was, wird der Schüler finden, bedeutet der Vogel?

94.25 Fragesteller: Ich würde vermuten, dass der Vogel bedeutet, dass eine Kommunikation, die als Katalyst, dargestellt in Karte Drei, kommt, vom Weiblichen akzeptiert wird, und genutzt zu einem Teil dieser Erfahrung wird. Darüber bin ich mir überhaupt nicht sicher. Liege ich in irgendeiner Weise richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies trägt wenig Sinn.

94.26 Fragesteller: Daran werde ich arbeiten müssen.

Dann vermute ich, dass die überkreuzten Beine des Wesens in Karte Vier eine ähnliche Bedeutung haben wie das Anch-Kreuz. Ist das korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Das ist korrekt. Das Kreuz, das durch die lebendigen Glieder des Bildes gebildet wird, steht für das, was die Natur von Geist/Körper/Seele-Komplexen in Manifestation innerhalb eurer Illusion ist. Es gibt keine Erfahrung, die nicht durch Bemühung irgendeiner Art erkauft wird, kein Akt des Dienstes am Selbst oder am Anderen, welcher nicht für das manifestierende Wesen einen Preis, proportional zu seiner Reinheit, trägt. Alle Dinge in Manifestation können auf die eine oder andere Weise so gesehen werden, dass sie sich selbst anbieten, damit Transformationen auf einer Ebene stattfinden können, die der Handlung angemessen ist.

94.27 Fragesteller: Der Vogel befindet sich innerhalb eines Kreises auf der Vorderseite des Wesens in Karte Vier. Hätte dies die gleiche Bedeutung wie der kreisförmige Teil des Crux Ansata?

Ra: Ich bin Ra. Es ist eine spezialisierte Variante dieser bedeutungsvollen Form. Sie ist zum großen Teil aufgrund der Natur der gekreuzten Beine von Manifestation spezialisiert, die wir bereits besprochen haben.

94.28 Fragesteller: Das Wesen von Karte Vier trägt einen seltsam geschnittenen Rock. Hat die Form dieses Rocks eine Bedeutung?

Ra: Ich bin Ra. Ja.

94.29 Fragesteller: Der Rock ist zur linken Seite verlängert, aber etwas kürzer zur rechten. Da ist ein schwarzes Täschchen, das auf der linken Seite vom Gürtel des Wesens herabhängt. Es erscheint mir so, als dass dieses schwarze Täschchen eine Bedeutung des Aneignens von materiellen Besitztümern des Reichtums, als einen Teil des links stehenden Weges, hat. Würde Ra dies kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Auch wenn diese Bedeutung nicht von Ra als Teil dieses Konzeptkomplexes beabsichtigt war, finden wir die Interpretation recht akzeptabel.

[30-sekündige Pause]

Ich bin Ra. Da wir eine Pause im Erfragen beobachten, werden wir diese Gelegenheit wahrnehmen, um zu sagen, dass das Niveau an übertragener Energie schnell schwindet, und wir die Gelegenheit für eine weitere volle Fragen in dieser Arbeit anbieten würden, falls gewünscht.

94.30 Fragesteller: Ich wollte nur sagen, dass die Karte, da sie männlich ist, anzeigen würde, dass indem Erfahrung gewonnen wird, der Geist zum Motivator wird oder zu dem, was sich ausstreckt oder mehr „tut“ als der einfache Erfahrende vor der katalytischen Aktion. Das heißt, dass es eine größere Tendenz für den Geist gibt, den Geist/Körper/Seele-Komplex zu steuern; und außerhalb dessen würde ich nur fragen, ob es etwas gibt, das wir tun können, um das Wohlbefinden des Instruments oder den Kontakt zu verbessern?

Ra: Ich bin Ra. Im Kontext deiner vorletzten Frage würden wir vorschlagen, dass du nochmals über die Form der Kleidung nachdenkst, die Figur trägt. Solche Kleidung ist nicht natürlich. Die Form ist bedeutsam – und ist es entlang der Linien deiner Frage.

Die Unterstützungsgruppe kümmert sich gut um das Instrument. Wir würden bitten, dass Sorge getragen wird, da dem Instrument das Geschenk einer Verzerrung zu extremer Kälte von dem fünfte-Dichte-Freund angeboten wird, der euch grüßt.

Auch wenn ihr weniger als zufrieden sein mögt mit den Ausrichtungen, mögen wir sagen, dass alles so sorgsam vorbereitet war, wie jeder konnte. Mehr als das kann niemand tun. Deswegen danken wir jedem von euch für die sorgfältigen Ausrichtungen. Alles ist gut.

Wir verlassen euch, meine Freunde, in der Liebe und im Licht des Einen Wunderbaren Unendlichen Schöpfers. Geht denn fort und erfreut euch in der Kraft und im Frieden des Einen. Adonai.

95.20 Fragesteller: Für die Bedingung[en] des Treffens wird jedes der beiden Wesen, nach dem Verschleierungsvorgang, wählen – als eine Funktion seiner vorherigen Neigungen, oder soll ich sagen, wird als Funktion von Karte Vier, der Erfahrung, die Art und Weise auswählen, mit der es sich dieser Situation im Hinblick auf Polarität annähern wird und mit ihr umgehen; und deswegen, höchst wahrscheinlich, mehr Katalyst für sich selbst, entlang des erwählten Weges der Polarisation, produzieren. Würde Ra diese Aussage kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Diese Aussage ist korrekt.

95.21 Fragesteller: In Karte Vier haben wir letzte Sitzung die Form des Rocks angesprochen und es kam uns, dass der Rock des Wesens, das den Archetyp der Erfahrung darstellt, zur linken Seite verlängert ist, um anzuzeigen, dass Andere-Selbste nicht in der Lage wären, diesem Wesen nahezukommen, falls es den links stehenden Pfad genommen hätte. Es gäbe größere Trennung zwischen ihm und Anderen-Selbsten, wohingegen es viel weniger Trennung gäbe, wenn es den rechts-stehenden Pfad gewählt hätte.

Ra: Ich bin Ra. Der Schüler ist scharfsichtig.

95.22 Fragesteller: Und es scheint so, dass das Quadrat, auf dem das Wesen sitzt, welches fast ganz schwarz ist, eine Darstellung der materiellen Illusion ist und die weiße Katze beschützt den rechts-stehenden Weg, der nun getrennt ist vom linken. Würde Ra diese Beobachtung kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Oh Schüler, deine Sicht sieht fast das, was beabsichtigt war. Die Polaritäten benötigen jedoch keinen Schutz. Was, dann, oh Schüler, benötigt den Schutz?

95.23 Fragesteller: Was ich sagen wollte, war, dass das Wesen entlang des rechts stehenden Weges, wenn es ihn einmal gewählt hat, vor Wirkungen der materiellen Illusion, die von einer negativen Polarität sind, beschützt ist. Würde Ra dies kommentieren?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist eine richtige Wahrnehmung unserer Absicht, oh Schüler. Wir mögen anmerken, dass die große Katze in direktem Verhältnis zur Reinheit der Manifestationen von Absicht und der Reinheit von innerer Arbeit, die entlang dieses Weges verrichtet wird, beschützt.

95.24 Fragesteller: Aus dieser Aussage heraus interpretiere ich die folgende Bedeutung: Dass falls die Erfahrung des Geistes ausreichend den rechts stehenden Weg gewählt hat, wenn totale Reinheit durch die Entscheidung für den rechts stehenden Pfad angestrebt wird, dann nähert man sich auch totaler Undurchlässigkeit für die Wirkung von links stehendem Katalyst an. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist auf exquisite Weise scharfsichtig. Der Suchende, der den Dienst-am-Anderen-Weg auf reine Weise gewählt hat, wird sicherlich keine offensichtlich verschiedene, inkarnative Erfahrung haben. Es gibt keine äußerliche Sicherheit in eurer Illusion vor den Böen, Windstößen und Schneestürmen von schnellem und grausamem Katalyst.

Zum Reinen spricht jedoch alles, dem begegnet wird, von der Liebe und dem Licht des Einen Unendlichen Schöpfers. Der grausamste Stoß wird in einer Stimmung von angebotenen Herausforderungen zukünftigen Gelegenheiten gesehen. Deswegen wird der großartige Lichtkegel hoch über so jemanden gehalten, so dass alle Interpretationen als vom Licht beschützt angesehen werden können.

95.26 Fragesteller: Soll ich es dann so verstehen, dass es überhaupt keinen Schutz gibt, wenn die Erfahrung des Geistes negativ geworden ist und der negative Weg bereist wird? Jeglicher zufällige Katalyst kann das negativ polarisierte Individuum als eine Funktion der statistischen Natur von zufälligem Katalyst treffen. Ist das korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Das ist korrekt. Du magst einige derjenigen eurer Menschen bemerken, die zu dieser Raum/Zeit nach Orten des Überlebens streben. Dies auf Mangel an Schutz zurückzuführen, wenn Dienst am Selbst aufgerufen wird.

95.27 Fragesteller: Wir verbanden die Möglichkeit, dass die Beine des Wesens von Karte Vier ungefähr im rechten Winkel sind, mit dem Tesserakt, der in einer viel früheren Sitzung von Ra als die Richtung von Transformation von Raum/Zeit in Zeit/Raum hinein erwähnt wurde, und ich dachte mir, dass er möglicherweise auch mit dem Anch verbunden wäre. Liege ich mit dieser Beobachtung auf irgendeine Weise richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies soll die letzte Frage dieses Arbeitens sein, da übertragene Energie schwindet. Die Beobachtung der rechten Winkel und ihrer transformativen Bedeutung ist höchst scharfsichtig, oh Schüler. Jedes der Bilder, die zur Transformation von Geist, Körper und Seele – und schließlich zur großen transformativen Wahl führen, hat eine wachsende Intensität von wachsendem Ausdruck von Konzept; das soll heißen, jedes Bild, in dem man diesen Winkel findet, kann zunehmend als eine mehr und mehr scharf rufende Stimme der Gelegenheit gesehen werden, jedes Hilfsmittel, sei es Erfahrung, wie ihr sie jetzt beobachtet, oder weitere Bilder, für die großartige Arbeit des Adepten zu nutzen, die sich zu[r] Transformation hin aufbaut und das hilfsbereite Shuttle der Seele zu intelligenter Unendlichkeit nutzt. Bitte stelle zu dieser Raum/Zeit jegliche kurze Fragen.

96.21 Fragesteller: In Karte Nummer Vier werden wir die Buchstaben an der Außenseite herum und alle Sterne entfernen, und es scheint wiederum so, dass wir eine Situation haben, in der wir den Stab entfernen und die Kugel in die Hand setzen. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist wieder eine Sache des Ermessens. Auch wenn astrologisch in Natur, hat dieses bestimmte Zepter Möglichkeiten der Relevanz im ursprünglich beabsichtigten Konzeptkomplex.

Dieses Instrument erfährt einen kleinen Mangel an der Verzerrung, die ihr das richtige Atmen nennt, aufgrund der Erfahrung eurer nahen Vergangenheit, wie ihr es wahrnehmt. Deswegen werden wir, da dieses Instrument erbeten hat, eine ausreichend substantielle Menge an übertragener Energie, so dass es einen angenehmen Wiedereintritt bewirken kann, zurückzuhalten, zu dieser Zeit um eine weitere Frage bitten, nachdem wir das Folgende angemerkt haben.

Wir haben unsere Aussage über die Abmessungen des Anch nicht beendet. Sie werden an vielen Stellen gegeben. Es gibt Entscheidungen die getroffen werden müssen, hinsichtlich [der Frage,] welche Zeichnung dieser Darstellung die passende ist. Wir mögen, natürlich, empfehlen, die Große Pyramide zu betrachten, falls das Puzzle erwünscht ist. Wir wünschen nicht, dieses Puzzle zu bearbeiten. Es war dafür geplant, dass es in seiner eigenen Zeit gelöst wird. Im Allgemeinen hat diese Abbildung, natürlich, die Bedeutung, die bereits gegeben wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s