34.14 Starker grüner Strahl durch Nichteinmischung in kriegerische Handlungen

34.14 Fragesteller: Kannst du mir die gleiche Art Information, über die wir gerade gesprochen haben, jetzt in Bezug auf die Beziehung des Selbst zu Krieg und Kriegsgerüchten geben?

Ra: Ich bin Ra. Du magst dies in Beziehung zu euren Geräten sehen. Diese Krieg- und Selbst-Beziehung ist eine fundamentale Wahrnehmung des reifenden Wesens. Darin liegt eine große Chance, in welche Richtung auch immer gewünscht, zu beschleunigen. Einer mag sich durch die Annahme kriegerischer Einstellungen, aus welchem Grund auch immer, negativ polarisieren. Ein Anderer mag sich selbst in der Situation des Krieges wiederfinden und etwas zum Positiven polarisieren, indem er Orange, Gelb und dann Grün durch heroische Handlungen, wenn du sie so nennen möchtest, aktiviert, um die Geist/Körper/Seele-Komplexe Anderer-Selbste zu beschützen.

Letztendlich kann man sich sehr stark zum dritten Strahl* polarisieren, indem das Prinzip der universellen Liebe völlig auf Kosten jeglicher Verzerrung zu Einmischung in kriegerische Handlungen ausgedrückt wird. Auf diese Weise kann ein Wesen in einer sehr kurzen Spanne eures Zeit/Raums ein bewusstes Wesen werden. Dies mag als das angesehen werden, was ihr eine traumatische Weiterentwicklung nennen würdet. Es sollte angemerkt werden, dass unter euren Wesen ein großer Prozentteil jeglichen Fortschritts Trauma als Katalyst besitzt.

* Dies sollte vierter Strahl heißen. Ra korrigierte diesen Fehler in der nächsten Antwort.

26.28 Kein Unterschied zwischen Angreifer und Opfer bei der planetaren Heilung von nuklearer Zerstörung

26.28 Fragesteller: Ich habe insbesondere daran gedacht, ob ein Wesen, das zu dieser Zeit in Hiroshima oder Nagasaki war und Erntereife am Ende unseres Zyklus erreicht hat, ob dieser Tod durch eine nukleare Bombe möglicherweise ein solches Trauma erzeugt, dass es am Ende des Zyklus nicht geerntet werden kann? Dies war meine Frage.

Ra: Ich bin Ra. Dies ist inkorrekt. Wenn die Heilung einmal stattgefunden hat, kann die Ernte ungehindert weitergehen. Der ganze Planet wird Heilung für diese Handlung unterlaufen, wobei keine Unterscheidung zwischen Opfer und Angreifer gemacht wird, was auf den Schaden zurückzuführen ist, der dem Planeten angetan wurde.

26.25 Wesen würden im Nuklearkrieg Wesen bleiben, weil das Bündnis hilft

26.25 Fragesteller: Aber dann, sagst du grundsätzlich, dass falls wir – ihr der Erde, der Bevölkerung dieser Erde erlauben würdet, einen nuklearen Krieg zu führen und viele Todesfälle daraus hervorgingen, ihr dann dennoch in der Lage seid, einen Zustand zu erzeugen, in dem diese Todesfälle nicht traumatischer wären, in Bezug auf, sagen wir, den Eintritt in die himmlische Welt oder astrale Welt oder wie auch immer wir sie nennen, als der Tod durch eine Kugel oder normale Arten, durch Altern zu sterben. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist inkorrekt. Es wäre traumatischer. Das Wesen würde jedoch ein Wesen bleiben.

Die Unannehmlichkeiten haben begonnen

14.27 FRAGESTELLER Das Trauma, ich werde es einfach so nennen – Ich nehme an, dies wird, wenn der Zyklus zu Ende geht, einige Unannehmlichkeiten [undeutlich] beinhalten. Es wird einige Menschen geben, die zu suchen beginnen, oder durch das Trauma zur Suche katalysiert[1] werden, könnte man sagen, und werden dann vielleicht deine Worte hören durch, möglicherweise, Telepathie oder geschriebenes Material, solches, wie wir als dieses Buch herausbringen werden.

RA Ich bin Ra. Du bist korrekt, außer im Verständnis, dass die Unannehmlichkeiten begonnen haben.

[1] angestoßen

Maldek

10.1 FRAGESTELLER Ich denke, es würde einige Dinge für uns klären, wenn wir zurückgehen zu der Zeit kurz vor dem Transfer der Seelen von Maldek, und sehen, wie das Gesetz des Einen in Bezug auf diesen Transfer wirkte und warum dies nötig war. Was geschah mit Maldek, oder den Bewohnern auf Maldek, dass sie ihren Planeten verloren? [Und] wie lange ist das her?

RA Ich bin Ra. Die Völker von Maldek hatten eine Zivilisation, die in etwa der des gesellschaftlichen Komplexes, den ihr Atlantis nennt, insofern glich, als dass sie viel technische Informationen sammelten und diese ohne Rücksicht auf den Erhalt ihrer Sphäre einsetzten, indem sie zu einem mehrheitlichen Maß dem Komplex aus Gedanken, Ideen und Handlungen folgten, den ihr mit eurer sogenannten negativen Polarität oder dem Dienst am Selbst assoziieren mögt.

Dies war jedoch, zum größten Teil, in eine aufrichte Glaubens/Gedanken-Struktur eingekleidet, die für die Wahrnehmung der Geist/Körper/Seele-Komplexe dieser Sphäre positiv und von Dienst an Anderen zu sein schien. Die Zerstörung, die ihre Biosphäre beschädigte und deren Auflösung verursachte, resultierte aus dem, was ihr Krieg nennt.

Die Eskalation ging bis zum äußersten Ausmaß der Technologie, die dieser soziale Komplex in der Raum/Zeit-Gegenwart der damaligen Zeit zu seiner Verfügung hatte. Diese Zeit war vor ungefähr sieben null fünf, null null null, sieben Hundert und fünf Tausend [705.000] eurer Jahre. (Die Zyklen hatten aufgrund der relativen Fähigkeit dieser Sphäre, Lebensformen der ersten Dimension zu einem früheren Punkt im Raum/Zeit-Kontinuum eures Sonnensystems zu unterstützen, viel, viel früher auf ihr begonnen.) Diese Wesen wurden von diesem Ereignis so traumatisiert, dass sie in einem, wie man es nennen kann, Sozialkomplex-Angst-Knoten oder -Wirrwarr waren. Einige eurer Zeit verging. Niemand konnte sie erreichen. Keine Wesen konnten ihnen helfen.

Vor ungefähr sechs Hundert Tausend [600.000] eurer Jahre konnten die dann existierenden Mitglieder des Bündnisses einen sozialen Erinnerungskomplex einsetzen und den Knoten der Angst lösen. Die Wesen waren dann in der Lage, sich daran zu erinnern, dass sie bewusst waren. Diese Bewusstheit brachte sie zu dem Punkt auf den, wie ihr sie nennen würdet, unteren astralen Ebenen, wo sie genährt werden konnten, bis jeder Geist/Körper/Seele-Komplex von diesem Trauma letztendlich so weit geheilt werden konnte, dass jedes Wesen in der Lage war, die Verzerrungen zu untersuchen, die es im vorherigen Lebens-/Illusionskomplex erfahren hatte.

Nach dieser Erfahrung des Lern/Lehrens, war die Gruppen-Entscheidung, sich selbst eine Art von, was ihr Karma-Linderung nennen mögt, aufzuerlegen. Zu diesem Zweck kamen sie innerhalb eurer planetaren Sphäre in, was nicht akzeptable menschlichen Formen waren, in Inkarnation. Dies haben sie dann seitdem erlebt, bis die Zerstörungs-Verzerrungen durch Verzerrungen zum Wunsch nach einer weniger verzerrten Sicht von Dienst an Anderen ersetzt werden.

Da dies die bewusste Entscheidung der großen Mehrheit jener Wesen in der Maldek-Erfahrung war, begann der Übergang zu diesem Planeten vor ungefähr fünf Hundert Tausend [500.000] eurer Jahre, und die Art des Körperkomplexes, der zu dieser Zeit zur Verfügung stand, wurde [dafür] verwendet.[1]


[1] Die in dieser Antwort angegebenen Daten scheinen mit den in 21.5 gegeben in Widerspruch zu stehen.