Wer zu viel lernen will, macht weniger nützliche Erfahrungen

48.8 Fragesteller: Wer, wie soll ich sagen, überwacht die Festlegung zukünftiger Inkarnations-Bedürfnisse und legt die Liste des Vorrangs durch Reife fest?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist eine Frage mit zwei Antworten.

Erstens, es gibt jene direkt unter den Wächtern, die verantwortlich sind für die Inkarnationsmuster jener, die automatisch inkarnieren, das heißt ohne bewusste Selbst-Bewusstheit des Prozesses der spirituellen Evolution. Du kannst diese Wesen engelsgleich nennen, wenn du so möchtest. Sie sind, sagen wir, „lokal“ oder von eurer planetaren Sphäre.

Der Vorrang durch Reife kann verglichen werden mit dem Einfüllen verschiedener Flüssigkeiten in das gleiche Glas. Einige werden nach oben aufsteigen, andere sinken auf den Boden. Schicht um Schicht werden Wesen nachfolgen. Wenn die Ernte näher kommt, werden jene, die am meisten von Licht und Liebe erfüllt sind, natürlich und ohne Aufsicht, für die Erfahrung von Inkarnation, sagen wir, in Frage kommen.

Wenn das Wesen sich in seiner Geist/Körper/Seele-Komplex-Totalität des Mechanismus der spirituellen Evolution bewusst wird, wird es – es selbst – die Lektionen und Wesen in der inkarnativen Erfahrung arrangieren und platzieren, die für maximales Wachstum und Ausdruck von Polarität nötig sind, bevor der Vorgang des Vergessens geschieht. Der einzige Nachteil dieses totalen freien Willens dieser reifen Wesen, die die Art ihrer Inkarnations-Erfahrungen [selbst] wählen, ist, dass einige Wesen versuchen, so viel in einer inkarnativen Erfahrung zu lernen, dass die Intensität des Katalysten das polarisierte Wesen durcheinanderbringt und die Erfahrung nicht so maximal nützlich ist wie beabsichtigt.

Werbeanzeigen

Positive und negative soziale Erinnerungskomplexe

45.11 Fragesteller: Kannst du mir den Zweck oder die Philosophie hinter den positiven [Knallen draußen] und negativen sozialen Erinnerungskomplexen der vierten, fünften und sechsten Dichte erklären? [Lautes Klopfen an der Tür.]

Ra: Ich bin Ra. [Knallen draußen.] Der grundsätzliche Zweck [lautes Klopfen] eines sozialen Erinnerungskomplexes ist der der Evolution. Jenseits eines gewissen Punktes hängt die spirituelle Evolution recht stark von einer Erkenntnis des Selbst und des Anderen-Selbst als Schöpfer ab. Dies begründet die Basis für soziale Komplexe. Wenn dies zur Reife gebracht wird, werden sie soziale Erinnerungskomplexe. Die vierte und sechste Dichte halten dies für recht notwendig. Die fünfte positiv nutzt soziale Erinnerung, [Klopfen] um Wissen zu erlangen, auch wenn dies individuell gemacht wird. In fünfter negativ wird viel ohne die Hilfe anderer gemacht. Dies ist [Türklingel im Hintergrund] die letzte Frage, da dieses Instrument [Türklingel im Hintergrund] vor Erschöpfung beschützt werden muss. Gibt es kurze Fragen, bevor [Türklingel im Hintergrund] wir schließen?

39.10 Die sieben Strahlen, Chakren oder Energiezentren

Fragesteller: Ich empfinde, dass es ein fruchtbarer Boden für die Erforschung unserer Entwicklung wäre, die Evolution der körperlichen Energie nachzuzeichnen, denn diese sieben Zentren scheinen mit all den anderen „Siebenen“, von denen ich vorher gesprochen habe, verbunden und für unsere eigene Entwicklung zentral zu sein. Könntest du den Vorgang der Evolution dieser körperlichen Energiezentren beschreiben, beginnend mit der primitivsten Lebensform, die über diese Zentren verfügt?

Ra: Ich bin Ra. Dieses Material wurde bereits zu einem gewissen Grad besprochen. Deswegen werden wir keine Informationen darüber wiederholen, welche Strahlen in erster und zweiter Dichte weilen und die Gründe dafür, sondern stattdessen versuchen, diese Informationen zu erweitern.

Die grundlegenden Schlüsselpunkte jeder Entwicklungsstufe, also von jeder Dichte nach der zweiten, kann wie folgt gesehen werden: Erstens, die grundlegende Energie des sogenannten roten Strahls. Dieser Strahl kann als der grundlegende, stärkende Strahl für jedes Wesen angesehen werden. Er sollte nie als weniger wichtig oder produktiv im Sinne einer spirituellen Evolution abgewertet werden, denn er ist der Basis-Strahl.

Der nächste Basis-Strahl ist Gelb. Dies ist der große Sprungbrett-Strahl. In diesem Strahl potenziert sich der Geist/Körper zu seiner vollsten Balance. Die starke Rot/Orange/Gelb-Triade lässt das Wesen in den zentralen grünen Strahl schnellen. Dies ist wieder ein grundlegender Strahl, aber kein primärer Strahl.

Er ist die Ressource für spirituelle Arbeit. Wenn grüner Strahl aktiviert wurde, finden wir den dritten primären Strahl in der Lage, Potenzierung zu beginnen. Dies ist der erste wirklich spirituelle Strahl, der dadurch gekennzeichnet ist, dass alle Übertragungen von einer ganzheitlichen Geist/Körper/Seele-Natur sind. Der blaue Strahl ist der Sitz der Lern/Lehren der Seele in jeder Dichte innerhalb des Geist/Körper-Komplexes; er animiert das Ganze und kommuniziert diese Gesamtheit des Seienden an andere.

Der Indigo-Strahl, wenn auch wertvoll, ist der Strahl, mit dem nur der Experte, wie ihr es nennen würdet, arbeitet. Er ist das Gateway zu intelligenter Unendlichkeit, das die intelligente Energie durchbringt. Dies ist das Energiezentrum, mit dem in den Lehren gearbeitet wird, die als innere, versteckte oder okkulte Lehren betrachtet werden, denn dieser Strahl ist der, der unendlich in seinen Möglichkeiten ist. Wie ihr euch bewusst seid, sind jene Aktivitäten, die für den Schöpfer auf irgendeine Weise, die als strahlend und ausgeglichen angesehen werden kann, heilen, lehren und arbeiten, die des Indigo-Strahls.

Wir ihr wisst, ist der violette Strahl konstant und spielt keine Rolle bei einer Diskussion der Funktionen von Strahl-Aktivierung, da er das Zeichen ist, das Register, die Identität, die wahre Schwingung eines Wesens.

Der Übergang von zweiter zu dritter Dichte

19.1  FRAGESTELLER Ich habe mir Gedanken über den Umfang dieses Buches gemacht und werde dir das vorlesen, was ich mir gedacht habe. Uns geht es in dieser Kommunikation um die Entwicklung von Geist, Körper und Seele. Ich würde gern durch das Stellen von Fragen den Mechanismus von Evolution vollständig untersuchen, um denjenigen, die interessiert sind, zu ermöglichen, in ihrer eigenen Entwicklung teilzunehmen. Es scheint mir so, dass der Übergang von der zweiten zur dritten Dichte ein guter Start wäre, um dann im Detail die Evolution von dritte Dichte-Wesen der Erde zu untersuchen, mit speziellem Augenmerk auf den Mechanismus, welcher diese Evolution unterstützen oder behindern. Dies ist meine Absicht für die Richtung dieser Arbeitssitzung. Ich hoffe, dass dies eine richtige Richtung ist.

Was ich gerne als erstes wissen möchte ist, ob alle Wesen einen Übergang von zweiter zu dritter Dichte machen, oder gibt es einige andere Wesen, die nie durch diesen Übergang gegangen sind?

RA Ich bin Ra. Deine Frage setzt die Raum/Zeit-Kontinuum-Erkenntnisse der intelligenten Energie voraus, die eure Illusion animiert. Innerhalb des Kontextes dieser Illusion können wir sagen, dass es einige gibt, die nicht von einer bestimmten Dichte zu einer anderen wechseln, denn das Kontinuum ist endlich.

In dem Verständnis, das wir vom Universum oder der Schöpfung als ein unendliches Wesen haben, dessen Herz wie lebendig in seiner eigenen intelligenten Energie schlägt, ist es nur ein Schlag des Herzens dieser Intelligenz von Schöpfung zur Schöpfung. In diesem Kontext hat/ist/wird jedes einzelne bewusste Wesen jede einzelne Dichte erlebt/am Erleben/erleben.