Negative Polarität potenziert einfach das, was nicht ist

85.9 Fragesteller: Ich nehme an, dass, [und] wenn nur aus diesem Grund, unser Fünfte-Dichte-Begleiter auf den Verschleierungsprozess aufmerksam gemacht wurde, von dem wir gesprochen haben, da er unsere Kommunikationen mit Ra überwacht hat. Und es erscheint mir so, von einem intellektuellen Standpunkt aus, dass bewusstes Wissen und Annehmen der Tatsache, dass dieser Verschleierungsprozess für den Zweck verwendet wurde, für den er verwendet wurde, dass es schwierig sein würde, hohe negative Polarisierung aufrechtzuhalten, sobald es intellektuell bewusst akzeptiert wurde, dass dieser Verschleierungsprozess in der Tat auf die Weise geschah, die du beschrieben hast. Könntest du meine Gedanken über diesen Punkt aufklären?

Ra: Ich bin Ra. Wir sind unsicher, was unseren Erfolg angeht, deine Denkmethoden neu anzuordnen. Wir können jedoch kommentieren.

Der Polarisierungsvorgang, wenn er vierte Dichte betritt, ist einer, der mit vollem Wissen des Verschleierungsvorgangs, der in dritter Dichte stattgefunden hat, geschieht. Dieser Verschleierungsvorgang ist ein Teil der Erfahrung von dritter Dichte. Das Wissen und die Erinnerung des Ergebnisses dieses und aller Teile der Erfahrung von dritter Dichte informieren das polarisierte Wesen der höheren Dichte. Dies beeinflusst jedoch die Wahl, die getroffen wird und welche die Basis für weitere Arbeit in Polarisierung nach dritter Dichte ist, nicht. Jene, die den Dienst-an-Anderen*-Weg gewählt haben, haben den Verschleierungsvorgang einfach genutzt, um das zu potenzieren, was nicht ist. Dies ist eine vollständig akzeptable Methode der Selbst-Erkenntnis von und durch den Schöpfer.

* Dies sollte „Dienst-am-Selbst“ lauten. Don und Ra korrigierten diesen Fehler später in der Sitzung.

85.10 Fragesteller: Du sagtest gerade, dass jene, die auf dem Dienst-am-Anderen*-Weg sind, den Verschleierungsvorgang nutzen, um das zu potenzieren, was nicht ist. Ich glaube, dass ich korrekt wiederhole, was du gesagt hast. Stimmt das?

* Dies sollte „Dienst-am-Selbst“ lauten. Don und Ra korrigierten diesen Fehler später in der Sitzung.

Ra: Ich bin Ra. Ja.

85.11 Fragesteller: Dann hat der Dienst-am-Anderen*-Weg das potenziert, was nicht ist. Könntest du das ein wenig vertiefen, damit ich es besser verstehen kann?

Ra: Ich bin Ra. Wenn du die Energiezentren in ihren verschiedenen Farben siehst, die das Spektrum umfassen, magst du verstehen, dass die Dienst-am-Anderen*-Wahl eine ist, die das eigentliche Zentrum des Spektrums verleugnet; das, was universelle Liebe ist. Deshalb basiert alles, was auf der Durchdringung des Lichts einer erntefähigen Qualität durch solche Wesen aufgebaut ist, auf einer Auslassung. Diese Auslassung wird sich in vierter Dichte als die Liebe des Selbst manifestieren; das heißt, der vollste Ausdruck der orangenen und gelben Energiezentren, die dann verwendet werden, um Kommunikation und Fortgeschrittenheit zu potenzieren.

Wenn Verfeinerung der fünften Dichte erreicht wurde, wird das, was nicht ist, weitergetragen und die Dichte der Weisheit weiter von Wesen erforscht, die kein Mitleid haben, keine universelle Liebe. Sie erfahren das, was sie sich durch freie Wahl wünschen, während sie der ernsten Meinung sind, dass Grüner-Strahl-Energie Unsinn ist.

Das, was nicht ist, kann als selbst-auferlegte Dunkelheit verstanden werden, in der Harmonie zu einer ewigen Disharmonie verwandelt wird. Das, was nicht ist, kann jedoch nicht über die Oktave von dritter Dichte hinweg bestehen, und so wie Dunkelheit schließlich das Licht ruft, so ruft das, was nicht ist, schließlich das, was ist.

* An beiden Stellen sollte es wiederum „Dienst-am-Selbst“ lauten. Don und Ra korrigierten diesen Fehler später in der Sitzung.

Die fundamentale Lehre aller materiellen Existenzebenen: In der Einheit liegt das Licht.

52.11 Fragesteller: Danke dir. Nur ein kleiner Punkt, der mich beschäftigt hat, nicht wirklich wichtig.

Gut, gibt es dann, vom Standpunkt eines Individuums aus, das dem Pfad des Dienstes an Anderen aus unserer gegenwärtigen Position in dritter Dichte folgen möchte – gibt es irgendetwas von Bedeutung, außer den Disziplinen der Persönlichkeit, Erkenntnis des Selbst und Stärkung des Willens?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist Methode. Dies ist nicht das Herz. Lass uns das Herz von Evolution untersuchen.

Lasst uns daran erinnern, dass wir alle eins sind. Dies ist das große Lern/Lehren. In dieser Einheit liegt Liebe. Dies ist ein großes Lern/Lehren. In dieser Einheit liegt Licht. Dies ist die fundamentale Lehre aller Ebenen der Existenz in Materialisation. Einheit, Liebe, Licht und Freude; dies ist das Herz der Evolution der Seele.

Die zweitwichtigsten Lektionen werden in Meditation und in Dienst gelernt/gelehrt. An einem [gewissen] Punkt ist der Geist/Körper/Seele-Komplex durch diese zentralen Gedanken oder Verzerrungen so reibungslos aktiviert und ausgeglichen, dass die Techniken, die du erwähnt hast, recht bedeutend werden. Das Universum, auch wenn sein Mysterium ungebrochen, ist eins. Beginne und ende immer im Schöpfer, nicht in Methode.

Der Pfad zur disziplinierten Persönlichkeit

52.7 Fragesteller: Liege ich dann richtig mit der Annahme, dass Disziplin der Persönlichkeit, Wissen des Selbst und Kontrolle, wie soll ich sagen, in der Stärkung des Willens das wäre, was jedes Wesen der fünften Dichte als die Dinge von Bedeutung ansehen würde?

Ra: Ich bin Ra. In Wirklichkeit sind diese Dinge in der dritten hindurch bis zu frühen siebten Dichte von Bedeutung. Die einzige Korrektur, die wir in einer Nuance machen würden, ist die Verwendung des Wortes, Kontrolle.

Es steht an erster Stelle, dass es für das Wachstum der Erkenntnis, mögen wir sagen, eines Wesens durch sich selbst, nicht wünschenswert oder hilfreich ist, Gedankenprozesse oder Impulse zu kontrollieren, außer dort, wo sie zu Handlungen führen können, die nicht im Einklang mit dem Gesetz des Einen stehen. Kontrolle mag wie eine Abkürzung zu Disziplin, Friede und Erleuchtung aussehen. Genau diese Kontrolle potenziert und erfordert jedoch die weiteren inkarnativen Erfahrungen, um diese Kontrolle oder Unterdrückung dieses Selbst auszugleichen, das perfekt ist.

Stattdessen, schätzen und empfehlen wir die Verwendung deines zweiten Verbes in Bezug auf die Verwendung des Willens. Akzeptanz des Selbst, Vergebung des Selbst und die Ausrichtung des Willens; dies ist der Pfad zur disziplinierten Persönlichkeit. Eure Fakultät des Willens ist das, was mächtig ist in euch, als Mit-Schöpfer. Ihr könnt dieser geistigen Eigenschaft nicht zu viel Bedeutung beimessen. Deswegen muss sie sorgsam verwendet und, für jene auf dem positiv orientierten Pfad, im Dienst an Anderen ausgerichtet werden.

Es liegt große Gefahr in der Verwendung des Willens, wenn die Persönlichkeit stärker wird, da er selbst unterbewusst in Wegen verwendet werden kann, die die Polarität des Wesens verringern.

Gleichgewicht ist wichtiger als maximale Aktivierung

43.8 Fragesteller: […] Ich werde eine Aussage machen und lasse dich ihre Richtigkeit kommentieren. Die Aussage ist: Wenn das Licht des Schöpfers in Farben und Energiezentren für Erfahrung getrennt oder aufgeteilt wird, dann müssen die Energiezentren genau so ausgeglichen werden, wie das gebrochene Licht war, als es vom Schöpfer erzeugt wurde. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Auf diese Frage eine einfache Antwort zu geben, wäre nahezu unmöglich.

Wir werden vereinfachen, indem wir uns auf das konzentrieren, von dem wir denken, dass es die zentrale Idee ist, auf die du abzielst. Wir haben, viele Male inzwischen, über die relative Wichtigkeit des Gleichgewichts im Gegensatz zu der relativen Unwichtigkeit der maximalen Aktivierung jedes Energiezentrums gesprochen. Der Grund dafür ist der von dir richtig vermutete. Dadurch ist das Wesen, falls es auf dem Pfad der positiven Erntefähigkeit ist, mit der Regulierung verschiedener Energien von Erfahrung beschäftigt. Das fragilste Wesen mag ausgeglichener sein als eines mit extremer Energie und Aktivität im Dienst an Anderen, was an der Sorgfalt liegt, mit der der Willen auf die Verwendung von Erfahrung im Erkennen des Selbst konzentriert wird. Die Dichtestufen jenseits eurer eigenen geben dem minimal ausgeglichenen Individuum viel Zeit/Raum und Raum/Zeit, um damit diese inneren Gleichgewichte weiter zu verfeinern.

Den intensiven Katalyst stetig würdigen

42.9 Fragesteller: Was ist der Unterschied in Bezug auf die Aktivierung von Energiezentren zwischen einer Person, die emotional geladene Reaktionen auf emotional geladene Situationen unterdrückt, und der Person, die ausgeglichen und deshalb wirklich unbeeinflusst von emotional geladenen Situationen ist?

Ra: Ich bin Ra. Diese Frage enthält eine unrichtige Annahme. Für das wirklich ausgeglichene Wesen wäre keine Situation emotional geladen. Mit diesem Verständnis können wir das Folgende sagen: Die Unterdrückung von Gefühlen depolarisiert das Wesen insofern, als dass es dann wählt, die katalytische Aktion der Raum/Zeit-Gegenwart nicht auf eine spontane Weise zu nutzen, und damit die Energiezentren trübt. Es führt jedoch zu einer leichten Polarisierung zum Positiven, wenn die Ursache dieser Unterdrückung die Sorge um Andere-Selbste ist. Das Wesen, das lange genug mit dem Katalyst gearbeitet hat, um in der Lage zu sein, den Katalyst zu fühlen, es aber nicht für nötig zu halten, Reaktionen auszudrücken, ist noch nicht ausgeglichen, aber erleidet aufgrund der Transparenz seines Erfahrungs-Kontinuums keine Depolarisation. So wird die schrittweise Erhöhung in der Fähigkeit, seine Reaktionen zu beobachten und das Selbst zu erkennen, das Selbst immer näher zu einer wirklichen Ausgeglichenheit bringen. Geduld ist erforderlich und empfohlen, denn der Katalyst ist intensiv auf eurer Ebene, und sein Nutzen muss über einen Zeitraum des stetigen Lern/Lehrens hinweg gewürdigt werden.

28.2 Das Universum ist Wiederholung intelligenter Unendlichkeit in jedem Teil

28.2 Fragesteller: Nun, gestern haben wir einen Punkt erreicht, an dem wir über die Farben des Lichts gesprochen haben. [Du] sagtest „Die Natur der Schwingungsmuster eures Universums hängt von den Ausgestaltungen ab, die der ursprünglichen Materie oder dem ursprünglichen Licht durch den Fokus oder die LIEBE aufgesetzt werden, indem Sie Ihre intelligente Energie verwendet, um ein bestimmtes Muster der Illusionen oder der Dichtegrade zu erzeugen, die Ihre eigene intelligente Einschätzung einer Methode der Selbsterkenntnis befriedigt.“ Nach diesem Material hast du dann gesagt, dass es weitere Informationen gibt, die du gerne mit uns teilen würdest, aber wir waren über der Zeit. Könntest du die weiteren Informationen dazu vervollständigen?

Ra: Ich bin Ra. Im Besprechen dieser Informationen greifen wir dann, sagen wir, auf bestimmte Methoden der Erkenntnis oder des Sehens zurück, die derjenige, Klangschwingungskomplex Dewey, anbietet, da dies korrekt für die zweite Bedeutung von intelligenter Unendlichkeit ist: das Potenzial, das dann durch Katalyst die Kinetik formt.

Diese Information ist eine natürliche Entwicklung der Untersuchung der kinetischen Form eurer Umwelt. Ihr mögt jede Farbe oder jeden Strahl, wie wir gesagt haben, als einen sehr spezifischen und akkuraten Teil der Darstellung von intelligenter Unendlichkeit durch intelligente Energie verstehen, wobei wir jeden Strahl bereits in anderen Zusammenhängen untersucht haben.

Diese Informationen mögen hier von Hilfe sein. Wir sprechen nun unspezifisch, um die Tiefe deiner Konzeptualisierung der Natur dessen, was ist, zu erhöhen. Das Universum, in dem ihr lebt, ist Wiederholung der intelligenten Unendlichkeit in jedem Teil. Deshalb wirst du die gleichen Muster in physischen und metaphysischen Bereichen wiederholt sehen. Die Strahlen oder Teile des Lichts sind, wie du vermutest, die Bereiche dessen, was ihr die physikalische Illusion nennen könnt, die rotieren, vibrieren oder von einer Natur sind, die, sagen wir, nach der Art der Rotation in Raum/Zeit gezählt oder kategorisiert werden kann, so wie von demjenigen, der als Dewey bekannt ist, beschrieben wurde. Einige Substanzen enthalten für das Auge sichtbar verschiedene Strahlen in einer physischen Manifestation, zum Beispiel in der Natur eurer kristallinen Mineralien, die ihr als edel zählt, wie dem Rubin, der rot ist, und so weiter.

27.17 Sieben Farben der Selbsterkenntnis

27.17 Fragesteller: Nun, dieses – Licht, welches die Dichten formt, hat dann das, was wir Farbe nennen, und diese Farbe wird in sieben Farbkategorien unterteilt. Kannst du mir erklären, ob es einen Grund oder eine Erklärung für diese Farbkategorien gibt? Kannst du mir darüber etwas erzählen?

Ra: Ich bin Ra. Dies wird die letzte vollständige Frage dieser Sitzung sein, da dieses Instrument schwach an Vitalenergie ist. Wir werden kurz antworten und in den nächsten Sitzungen kannst du dann weitere Fragen dazu stellen.

Die Natur der Schwingungsmuster eures Universums hängt von den Ausgestaltungen ab, die der ursprünglichen Materie oder dem ursprünglichen Licht durch den Fokus oder die LIEBE aufgesetzt werden, indem Sie Ihre intelligente Energie verwendet, um ein bestimmtes Muster der Illusionen oder der Dichtegrade zu erzeugen, die Ihre eigene intelligente Einschätzung einer Methode der Selbsterkenntnis befriedigt. Auf diese Weise sind die Farben, wie ihr sie nennt, so schmal oder eng oder notwendig, wie es unter dem gegebenen Willen der LIEBE ausgedrückt werden kann.

Es gibt weitere Informationen, die wir gerne durch Beantworten eurer Fragen mit euch teilen werden. Wir möchten dieses Instrument jedoch nicht erschöpfen. Gibt es eine kurze, notwendige Frage, bevor wir gehen?

640px-Regenbogen_PfaffengrundBildinformation: Regenbogen in Heidelberg (Pfaffengrund), Fotograf: 3268zauber (Wikicommons)