Das zukünftige Selbst streckt die Hand aus zurück

Fragesteller: Ich denke, ich habe eine falsche Vorstellung des Geist/Körper/Seele-Komplexes, den ich zum Beispiel hier in dieser Dichte repräsentiere, und meinem höheren Selbst. Das Konzept kommt wahrscheinlich von meinem Konzept von Raum und Zeit. Ich werde versuchen, es zu entwirren. Die Art und Weise, wie ich es jetzt sehe, ist, dass ich an zwei verschiedenen Orten existiere, hier und in der mittleren sechsten Dichte, gleichzeitig. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Du existierst auf allen Ebenen gleichzeitig. Besonders richtig ist: Dein höheres Selbst ist du in mittlerer sechster Dichte; und in eurer Art, das zu messen, was ihr als Zeit kennt, ist dein höheres Selbst dein Selbst in deiner Zukunft.

aus Das Gesetz des Einen, Sitzung 70, 9. Frage

Die Auferweckung des Menschen

57.24 Fragesteller: Wenn du sagst, dass die Königinnenkammer der Einweihungsplatz war …, könntest du erklären, was du damit meinst?

Ra: Ich bin Ra. Diese Frage ist eine große. Wir können, aufgrund unserer Verzerrung zum Glauben/Verständnis, dass der Prozess, den wir vor so vielen eurer Jahre angeboten haben, kein ausgeglichener war, Einweihung nicht in ihrem spezifischen Sinne beschreiben.

Ihr seid euch jedoch des Konzepts der Einweihung bewusst und versteht, dass es Zentrierung des Wesens auf die Suche nach dem Schöpfer erfordert. Wir haben gehofft, dieses Verständnis auszugleichen, indem wir das Gesetz des Einen verkündeten, das heißt, dass alle Dinge Ein Schöpfer sind. Deshalb wird der Schöpfer nicht nur in Meditation gesucht und in der Arbeit eines Eingeweihten, sondern im erfahrbaren Nexus jedes Moments.

Die Einweihung der Königinnenkammer hat mit der Aufgabe des Selbst zu solch einem Verlangen, den Schöpfer vollständig zu erkennen, zu tun, dass das gereinigte, einströmende Licht auf ausgeglichene Weise durch alle Energiezentren gezogen wird, sich in Indigo trifft und das Tor zu intelligenter Unendlichkeit öffnet. So erfährt das Wesen wahres Leben, oder wie ihr Menschen es nennt, Auferweckung.

Die Natur aller Energie ist Licht

54.27 Fragesteller: Würdest du dies bitte tun?

Ra: Der Ursprung aller Energie ist die Einwirkung von freiem Willen auf Liebe. Die Natur aller Energie ist Licht. Die Mittel seines Eintritts in den Geist/Körper/Seele-Komplex erfolgen im Zweiertakt.

Erstens, es gibt ein inneres Licht, das das Polarlicht des Selbst ist, der Leitstern. Dies ist das Geburtsrecht und die wahre Natur aller Wesen. Diese Energie weilt im Inneren.

Der zweite Punkt des Eintritts ist das polare Gegenteil des Nordsterns, sagen wir, und kann, falls ihr den physischen Körper als ein Gegenstück für das magnetische Feld verwenden mögt, als von der Erde durch die Füße und durch den unteren Punkt der Wirbelsäule kommend gesehen werden. Dieser Eintrittspunkt der universalen Lichtenergie ist undifferenziert, bis er seinen Filterungsprozess durch die Energiezentren beginnt. Die Anforderungen jedes Zentrums und die Wirksamkeit, mit der das Individuum gelernt hat, das innere Licht anzuzapfen, bestimmen die Natur der Verwendung, die durch das Wesen von diesen Einströmungen gemacht wird.

Um den Akkord der tieferen Persönlichkeit in Harmonie mit jeder anderen Energie zu stimmen

54.15 Fragesteller: Könntest du mir sagen, warum?

Ra: Ich bin Ra. Während es eine Hauptpriorität ist, jedes Energiezentrum zu aktivieren oder zu deblockieren, ist es an diesem Punkt auch eine Hauptpriorität, damit zu beginnen, die Gleichgewichte zwischen den Energien zu verfeinern, so dass jeder Ton des Akkords der totalen, schwingenden Seiendheit in Klarheit, Stimmung und Harmonie mit jeder anderen Energie schwingt. Dieses Ausgleichen, Stimmen und Harmonisieren des Selbst ist höchst zentral für den fortgeschrittenen oder erfahrenen Geist/Körper/Seele-Komplex. Jede Energie kann ohne die Schönheit aktiviert werden, die durch die Disziplinen und Wertschätzungen von persönlichen Energien, oder was du die tiefere Persönlichkeit oder Seelen-Identität nennen könntest, möglich ist.

Geschick und Disziplin sind erforderlich, um von höheren Körpern Gebrauch zu machen

54.6 Fragesteller: Was ich meinte war, dass ein Geist/Körper/Seele-Komplex dann einen Körper aktiviert haben kann, der einer aus diesen sieben Strahlen ist. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies stimmt auf die gleiche Weise, wie es korrekt ist zu sagen, dass jeder ein komplexes Instrument spielen kann, welches einen wohlklingenden, harmonischen Schwingungskomplex wie euer Klavier hervorbringt, und es so gut spielen kann, dass es ein Konzert für die Öffentlichkeit, wie ihr sagen würdet, anbieten könnte. In anderen Worten, auch wenn es wahr ist, dass jedes Echtfarben-Vehikel potenziell zur Verfügung steht, braucht es Geschick und Disziplin, damit das Selbst von den fortgeschrittenen oder leichteren Vehikeln Gebrauch machen kann.

Verschiedene Gründe für Wanderer, während der Erntezeit zu inkarnieren

52.9 Fragesteller: Gut, ich würde nur die Frage noch hinzufügen, warum von so vielen Wanderern die Erntezeit als Zeit für Inkarnation gewählt wird?

Ra: Ich bin Ra. Es gibt verschiedene Gründe für Inkarnation während Ernte. Sie können durch die Begriffe Selbst und Anderes-Selbst unterteilt werden.

Der vorrangige Grund für die Opfergabe dieser Brüder und Schwestern der Sorge in inkarnativen Zuständen ist die Möglichkeit, Anderen-Selbsten zu helfen, durch das Aufhellen der planetaren Bewusstseinsverzerrungen und der Möglichkeit, Anderen-Selbsten Katalyst anzubieten, der die Ernte erhöhen wird.

Es gibt zwei andere Gründe dafür, diesen Dienst zu wählen, die mit dem Selbst zu tun haben.

Der Wanderer, falls er sich erinnert und sich Dienst hingibt, wird viel schneller polarisieren, als es in den weitaus blasseren Bereichen von höherer-Dichte-Katalyst möglich ist.

Der letzte Grund liegt in der Geist/Körper/Seele-Totalität oder der sozialen Erinnerungskomplex-Totalität, die entscheiden mag, dass ein Wesen oder Mitglieder eines gesellschaftlichen Wesens dritte-Dichte-Katalyst verwenden können, um ein Lern/Lehren zu rekapitulieren, das für weniger als perfekt ausgeglichen befunden wird. Dies trifft vor allem auf jene zu, die in die sechste Dichte, in der das Gleichgewicht zwischen Mitgefühl und Weisheit perfektioniert wird, eintreten und durch sie hindurch fortschreiten.

Positive und negative soziale Erinnerungskomplexe

45.11 Fragesteller: Kannst du mir den Zweck oder die Philosophie hinter den positiven [Knallen draußen] und negativen sozialen Erinnerungskomplexen der vierten, fünften und sechsten Dichte erklären? [Lautes Klopfen an der Tür.]

Ra: Ich bin Ra. [Knallen draußen.] Der grundsätzliche Zweck [lautes Klopfen] eines sozialen Erinnerungskomplexes ist der der Evolution. Jenseits eines gewissen Punktes hängt die spirituelle Evolution recht stark von einer Erkenntnis des Selbst und des Anderen-Selbst als Schöpfer ab. Dies begründet die Basis für soziale Komplexe. Wenn dies zur Reife gebracht wird, werden sie soziale Erinnerungskomplexe. Die vierte und sechste Dichte halten dies für recht notwendig. Die fünfte positiv nutzt soziale Erinnerung, [Klopfen] um Wissen zu erlangen, auch wenn dies individuell gemacht wird. In fünfter negativ wird viel ohne die Hilfe anderer gemacht. Dies ist [Türklingel im Hintergrund] die letzte Frage, da dieses Instrument [Türklingel im Hintergrund] vor Erschöpfung beschützt werden muss. Gibt es kurze Fragen, bevor [Türklingel im Hintergrund] wir schließen?