Rose, Kreuz, Buddha – oder was auch immer ein Individuum inspiriert

42.15 Fragesteller: Dann sollte ein weniger sensibilisiertes Wesen ein … Was sollte es für die richtige Energie verwenden?

Ra: Ich bin Ra. Im weniger sensibilisierten Individuum ist die Wahl von persönlich inspirierenden Bildern angebracht, sei diese Inspiration nun die Rose, die von perfekter Schönheit ist, das Kreuz, das vollkommenes Opfer repräsentiert, der Buddha, der das All-Seiende in Einem ist, oder was auch immer das Individuum inspirieren mag.

Religiöse und magische Visualisierungen

42.13 Fragesteller: Kannst du einige Übungen erwähnen, die helfen, die Aufmerksamkeitsspanne zu erhöhen?

Ra: Ich bin Ra. Solche Übungen sind unter den vielen mystischen Traditionen eurer Menschen weitverbreitet. Die Visualisierung einer Form und Farbe, die für den Meditierenden von persönlich inspirierender Qualität ist, ist das Herz dessen, was ihr die religiösen Aspekte dieser Art von Visualisierung bezeichnen würdet.

Die Visualisierung von einfachen Formen und Farben, die keine für das Wesen innewohnende inspirierende Qualität tragen, bilden die Basis dessen, was du eure magischen Traditionen nennen kannst.

Ob du dir die Rose oder den Kreis vorstellst, ist nicht wichtig. Es wird jedoch empfohlen, dass der ein oder andere Pfad in Richtung Visualisierung eingeschlagen wird, um diese geistige Fähigkeit zu üben. Dies ist auf die sorgfältige Arrangierung von Formen und Farben zurückzuführen, die von jenen als Visualisierungen beschrieben wurden, die in die magische Tradition vertieft sind.