Das Kriterium für Ernte

47.3 Fragesteller: Wir wählten die Werte von – oder dir wurden die Werte von besser als 50% Dienst an Anderen für positive soziale Erinnerungskomplexe, und besser als 95% Dienst am Selbst für negative soziale Erinnerungskomplexe der vierten Dichte, gegeben. Entsprechen diese zwei Werte dem, wie soll ich sagen, gleichen Schwingungsgrad?

Ra: Ich bin Ra. Ich nehme wahr, dass du Schwierigkeiten damit hast, deine Frage zu formulieren. Wir werden mit dem Versuch antworten, deine Frage aufzuklären.

Die Schwingungsgrade sollten nicht als die gleichen in positiver und negativer Orientierung verstanden werden. Sie sollten als die Kraft besitzend gesehen werden, intelligente Unendlichkeit zu einem gewissen Grad oder einer gewissen Intensität zu akzeptieren und damit arbeiten zu können. Aufgrund der Tatsache, dass die, sagen wir, primäre Farbe oder Energie, Blau, im negativ orientierten System der Kraft fehlt, werden grün/blaue Schwingungsenergien in den Schwingungsplänen oder ‑mustern von negativen vierten oder fünften Schwingungsgraden nicht gesehen.

Das Positive auf der anderen Seite, sagen wir, verfügt über das volle Spektrum der Echtfarben-Zeit/Raum-Schwingungsmuster und enthält deshalb ein anderes Schwingungsmuster oder einen anderen Plan. Beide sind in der Lage, Arbeit der vierten Dichte zu leisten. Dies ist das Kriterium für Ernte.

Werbeanzeigen

Der Schöpfer erkennt sich einfach besser in Gemeinschaft

47.2 Fragesteller: Ok. Die Frage, die ich Ende der letzten Sitzung versucht habe zu stellen, war: Welchen Stellenwert haben die positiven und negativen sozialen Erinnerungskomplexe, die sich von Beginn der vierten Dichte an bilden, für die Evolution oder Erfahrung im Schöpfer, der sich selbst erkennt, und warum wurde dies vom Logos geplant?

Ra: Ich bin Ra. Es gibt eine innewohnende Unrichtigkeit in deiner Frage. Wir können jedoch den Hauptpunkt daraus beantworten.

Die Unrichtigkeit liegt in der Betrachtung, dass soziale Erinnerungskomplexe vom Logos oder vom Sub-Logos geplant seien. Dies ist nicht richtig, da die Einheit des Schöpfers im kleinsten Teil jeglichen Materials existiert, das von Liebe erschaffen wird, was zu sprechen von einem Selbst-bewussten Wesen.

Die Verzerrung des freien Willens sorgt jedoch dafür, dass der soziale Erinnerungskomplex als eine Möglichkeit in einem bestimmten Stadium der Evolution des Geistes erscheint. Der Zweck oder die Betrachtung, die Wesen dazu veranlasst, solche Komplexe, diese sozialen Erinnerungskomplexe, zu bilden, ist eine sehr einfache Erweiterung der grundlegenden Verzerrungen zur Erkenntnis des Schöpfers seines Selbst, denn wenn eine Gruppe von Geist/Körper/Seelen einen sozialen Erinnerungskomplex bilden kann, steht alle Erfahrung jedes Wesens dem Ganzen des Komplexes zur Verfügung. So erkennt der Schöpfer mehr Seiner Schöpfung in jedem Wesen, das an dieser Gemeinschaft von Wesen teilnimmt.

Positive und negative soziale Erinnerungskomplexe

45.11 Fragesteller: Kannst du mir den Zweck oder die Philosophie hinter den positiven [Knallen draußen] und negativen sozialen Erinnerungskomplexen der vierten, fünften und sechsten Dichte erklären? [Lautes Klopfen an der Tür.]

Ra: Ich bin Ra. [Knallen draußen.] Der grundsätzliche Zweck [lautes Klopfen] eines sozialen Erinnerungskomplexes ist der der Evolution. Jenseits eines gewissen Punktes hängt die spirituelle Evolution recht stark von einer Erkenntnis des Selbst und des Anderen-Selbst als Schöpfer ab. Dies begründet die Basis für soziale Komplexe. Wenn dies zur Reife gebracht wird, werden sie soziale Erinnerungskomplexe. Die vierte und sechste Dichte halten dies für recht notwendig. Die fünfte positiv nutzt soziale Erinnerung, [Klopfen] um Wissen zu erlangen, auch wenn dies individuell gemacht wird. In fünfter negativ wird viel ohne die Hilfe anderer gemacht. Dies ist [Türklingel im Hintergrund] die letzte Frage, da dieses Instrument [Türklingel im Hintergrund] vor Erschöpfung beschützt werden muss. Gibt es kurze Fragen, bevor [Türklingel im Hintergrund] wir schließen?