41.9 Das einfachste manifestierte Wesen ist Licht oder was ihr das Photon nennt.

Fragesteller: Was ist dann das einfachste Wesen, das manifestiert ist? Ich nehme an, es könnte so etwas in der Art einer einzelnen Zelle sein. Und wie funktioniert das in Bezug auf die Energiezentren?

Ra: Ich bin Ra. Das einfachste manifestierte Wesen ist Licht oder was ihr das Photon nennt. In Beziehung zu [den] Energiezentren kann es als das Zentrum oder die Grundlage von allen artikulierten Energiefeldern angesehen werden.

Werbeanzeigen

40.9 Aus Gedanken werden Dinge

Fragesteller: Hat sich die Schwingung des grundlegenden …, des Photons, von all unseren Teilchen in der Frequenz schon erhöht?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Es ist dieser Einfluss, der begann aus Gedanken Dinge werden zu lassen. Als ein Beispiel kannst du die Gedanken des Zorns beobachten, die diese Zellen des physikalischen Körperkomplexes werden, die außer Kontrolle geraten, um das zu werden, was ihr Krebs nennt.

40.5 Die schrittweise Aufwertung von Schwingungsstufen

Fragesteller: Danke dir. Wenn wir als ein Beispiel den Übergang zwischen zweiter und dritter Dichte nehmen, erhöht sich dann, wenn der Übergang stattfindet, die Frequenz der Schwingung, die das Photon (der Kern aller Partikel der Dichte) formt, von einer Frequenz, die mit der zweiten Dichte oder Orange korrespondiert, der Farbe Orange, zur der Frequenz, die wir für die Farbe Gelb messen? Worauf ich hinaus will ist, ob sich alle Schwingungen, die die Dichte bilden, die grundlegende Schwingungen des Photons, auf quantisierte Weise über einen relativ kurzen Zeitraum erhöhen?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist richtig. Dann siehst du in jeder Dichte die schrittweise Aufwertung von Schwingungsstufen.

40.3 Der nächste Strahl färbt den jetzigen Stück für Stück ein

Fragesteller: Danke dir. Ich habe mich auch gefragt, ob die erste Dichte irgendwie mit der Farbe Rot korrespondiert, die zweite mit der Farbe Orange, die dritte mit der Farbe Gelb und durch die Dichtestufen so weiter, die vielleicht auf solche Weise mit den Farben korrespondieren, dass die grundlegende Schwingung, die das Photon bildet, das den Kern aller atomaren Teilchen bildet, in Beziehung steht zu dieser Farbe in der Dichte, und dass diese Schwingung zur zweiten, dritten und vierten Dichte aufsteigen würde, entsprechend der Erhöhung in der Schwingung der Farben. Ist dies auf irgendeine Weise korrekt?

Ra: Ich am Ra. Dies ist richtiger als du es ausgedrückt hast. Erstens, du hast Recht mit der Annahme eines Quantums, wenn du so magst, als die Natur jeder Dichte und weiter richtig ist die Annahme, dass diese Quanten als von einer Schwingungsnatur angesehen werden können, die mit Farbe korrespondiert, wie ihr dieses Wort versteht. Es ist jedoch auch wahr, wie du vermutet aber nicht gefragt hast, dass jede Dichte aus dem metaphysischen Eigenschaftskomplex ihres Strahls ist. In der ersten Dichte ist der erste Strahl die Basis für alles, was kommen soll. In zweiter Dichte ist der orange Strahl der Strahl der Bewegung und des Wachstums des Individuums, der zum gelben Strahl der Selbst-bewussten Manifestationen einer sowohl sozialen als auch individuellen Natur strebt; entsprechend so in der dritten Dichte, und so weiter, indem jede Dichte grundsätzlich ihr Strahl plus die Anziehungen des folgenden Strahls ist, der sie in [ihrer] Evolution vorwärts zieht und bis zu einem gewissen Grad die Hauptfarbe dieser Dichte färbt oder schattiert.

27.16 Von LIEBE durch Schwingung zu Lichtpartikel der verschiedenen Dichten

27.16 Fragesteller: Diese Schwingung, die wir aus Mangel an besserem Verständnis reine Bewegung nennen würden; sie ist reine Liebe; sie ist – sie ist nicht – sie ist nichts, das schon verdichtet ist, sagen wir, um irgendeine Art oder Dichte der Illusion zu bilden. Diese LIEBE erschafft dann durch diesen Schwingungsprozess ein Photon, wie wir es nennen, welches das grundsätzliche Partikel des Lichts ist. Dieses Photon verdichtet sich dann, durch hinzugefügte Schwingungen und Rotationen, weiter zu Partikeln der Dichtegrade, der verschiedenen Dichtegrade, die wir erfahren. Ist dies richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist richtig.

27.14 LIEBE, die Licht erschafft

27.14 Fragesteller: Ich werde eine Aussage machen, die ich der Physik von Dewey Larson entnommen habe, die dem nahe liegen kann, oder auch nicht, was du versuchst zu erklären. Larson sagt, dass alles Bewegung sei, was wir als Schwingung auffassen können, und dass diese Schwingung, welche die reine Schwingung ist und in keiner Weise oder Form oder Dichte physikalisch ist, diese Schwingung, durch … – [das] erste Produkt dieser Schwingung ist das, was wir das Photon nennen, Lichtpartikel. Ich habe versucht, eine Analogie herzustellen zwischen dieser physikalischen Lösung und dem Konzept von Liebe und Licht. Kommt dies dem Konzept der LIEBE, die Licht erschafft, nahe oder nicht?

Ra: Ich bin Ra. Du liegst richtig.