Wir waren ein philosophischerer dritte Dichte-Planet

60.16 FRAGESTELLER Die Pyramidenform wurde dann, wie ich es verstehe, von eurem sozialen Erinnerungskomplex zu dieser Zeit für überaus wichtig gehalten, würde ich sagen, als physische Trainingshilfe für spirituelle Entwicklung. Zu diesem bestimmten Zeitpunkt in der Evolution unseres Planeten scheint es so, als ob du diese Form wenig oder nicht betonst. Ist das richtig?

RA Ich bin Ra. Dies ist richtig. Es ist unsere Ehre/Pflicht zu versuchen, die Verzerrungen zu entfernen, die die Verwendung dieser Form im Denken eurer Menschen und in den Aktivitäten einiger eurer Menschen verursacht hat. Wir leugnen nicht, dass solche Formen wirksam sind, noch halten wir das allgemein Wesentliche dieser Wirksamkeit zurück. Wir möchten jedoch unsere Erkenntnis anbieten, auch wenn sie begrenzt ist, dass die optimale Form für Einweihung, entgegen unserem naiven Glauben vor Tausenden von Jahren, nicht existiert.

Lass uns diesen Punkt vertiefen. Als uns durch Wesen der sechsten Dichte während unserer Erfahrung der dritten Dichte geholfen wurde, fanden wir, die wir extrem weniger kriegslustig waren, diese Lehren hilfreich. In unserer Naivität in dritter Dichte hatten wir die Wechselbeziehungen zwischen eurem Handels- oder Geldsystem und Macht nicht entwickelt. Wir waren, in der Tat, ein philosophischerer dritte Dichte-Planet als euer eigener und unsere Entscheidungen der Polarität waren viel mehr um das, sagen wir, Verständnis sexueller Energieübertragungen und den richtigen Beziehungen zwischen Selbst und Anderem-Selbst zentriert.

Wir haben einen viel größeren Teil unserer Raum/Zeit mit dem nicht-manifestierten Wesen gearbeitet. In dieser weniger komplexen Atmosphäre war es sehr aufschlussreich, über dieses Lern/Lehr-Gerät zu verfügen und wir profitierten ohne die Verzerrungen, von denen wir feststellten, dass sie unter euch Menschen auftraten.

Wir haben diese Unterschiede minutiös im Großen Protokoll der Schöpfung aufgezeichnet, damit solche Naivität nicht wieder nötig sein wird.

Zu dieser Raum/Zeit mögen wir euch am besten dienen, glauben wir, indem wir feststellen, dass die Pyramide zusammen mit anderen runden und gebogenen und spitzen, kreisförmigen Formen für Meditation von Hilfe für euch ist.

Unsere Beobachtung ist jedoch, dass es aufgrund der Komplexität der Einflüsse auf das nicht-manifestierte Wesen zu diesem Raum/Zeit-Nexus unter euren planetaren Bevölkerungen das Beste ist, dass der Fortschritt des Geist/Körper/Seele-Komplexes ohne, wie ihr es nennt, Trainingshilfen stattfindet, denn wenn eine Trainingshilfe verwendet wird, dann nimmt das Wesen das Gesetz der Verantwortung für die beschleunigte oder erhöhte Rate des Lern/Lehrens auf sich. Falls dieses größere Verständnis, wenn wir diese Fehlbezeichnung verwenden dürfen, nicht in der Erfahrung von Moment zu Moment des Wesens in die Praxis umgesetzt wird, dann wird die Nützlichkeit dieser Trainingshilfe negativ.

Positives strahlt aus, Negatives absorbiert

93.3 Fragesteller: Danke dir. Von der Grundlage unserer gegenwärtigen Illusion haben wir früher gesagt, dass sie das Konzept der Polarität sei. Ich würde fragen, ob, da wir die zwei Polaritäten als Dienst an Anderen und Dienst am Selbst definiert haben, es eine vollständigere oder sprachgewandtere oder erleuchtendere Definition gibt, oder irgendwelche weiteren Informationen, die wir zu diesem Zeitpunkt nicht über die zwei Enden der Pole haben, [und] die uns eine bessere Einsicht in die Natur von Polarität selbst geben würden?

Ra: Ich bin Ra. Es ist aufgrund der Natur der Verzerrungen der Geist/Körper/Seele-Komplexe dazu, Konzepte, die in Bezug zu Philosophie stehen, in Begriffen von Ethik oder Handeln wahrzunehmen, unwahrscheinlich, dass es eine prägnantere oder eloquentere Beschreibung der Polaritäten von dritter Dichte als Dienst an Anderen und Dienst am Selbst gibt. Wir könnten die Polaritäten jedoch betrachten, indem wir leicht verschiedene Begriffe verwenden. Auf diese Weise mag für manche eine mögliche Bereicherung der Erkenntnis erreicht werden.

Man kann die Polaritäten mit der buchstäblichen Natur betrachten, die von der physischen Polarität des Magneten genossen wird. Das Negative und Positive, mit ihren elektrischen Eigenschaften, können ebenso wie im physikalischen Sinn verstanden werden. Es sollte in diesem Kontext angemerkt werden, dass es recht unmöglich ist, die Polarität einer Handlung oder eines Wesens zu beurteilen, ebenso wie es unmöglich ist, die relative Gutheit der negativen und positiven Pole des Magneten zu beurteilen.

Eine weitere Methode, die Polaritäten zu sehen, könnte das Konzept von Ausstrahlung/Absorption beinhalten. Das, was positiv ist, ist ausstrahlend; das, was negativ ist, ist absorbierend.

Kristalline Strukturen der Chakren

51.8 Fragesteller: Was meinst du mit kristallenen Strukturen?

Ra: Ich bin Ra. Von jedem der Energiezentren des physischen Komplexes mag gesehen werden, dass es eine charakteristische kristalline Struktur im weiterentwickelten Wesen hat. Jede wird etwas anders sein, genauso wie in eurer Welt keine zwei Schneeflocken die gleichen sind. Jede ist jedoch regelmäßig. Das rote Energiezentrum ist oft in der Form des Speichenrads. Das orange Zentrum in der Blütenform, die drei Blütenblätter enthält.

Das gelbe Zentrum ist wieder in einer runden Form, mit vielen Facetten, wie ein Stern.

Das grüne Energiezentrum, manchmal die Lotus-Form genannt; die Zahl der Punkte der kristallinen Struktur hängt ab von der Stärke dieses Zentrums.

Das blaue Energiezentrum, fähig, vielleicht ein Hundert Facetten zu haben, und fähig zu großer leuchtender Brillanz.

Das Indigo-Zentrum ein leiseres Zentrum, das die einfache dreieckige oder drei-blättrige Form in Vielen hat, auch wenn Fortgeschrittene, die die niedrigeren Energien ausgeglichen haben, Formen mit mehr Facetten erschaffen können.

Das violette Energiezentrum ist das am wenigsten veränderliche und wird manchmal in eurer Philosophie als tausend-blättrig beschrieben, da es die Summe der Geist/Körper/Seele-Komplex-Verzerrungs-Totalität ist.

Hilfe für sogenannte Verstorbene, Loslassen und Preisen durch die Hinterbliebenen

51.6 Fragesteller: Ich bin mir unsicher, ob dies eine Linie des Erfragens, die furchtbar sein wird, ergeben wird oder nicht; ich werde diese Frage jedoch stellen, da es mir schien, dass es hier möglicherweise eine Verbindung gibt.

Auf der Rückseite des Buches, Secrets of The Great Pyramid, gibt es verschiedene Reproduktionen von ägyptischen Zeichnungen oder Arbeiten, wobei einige Vögel zeigen, die über horizontalen Wesen fliegen.

Könntest du mir sagen, was das ist und ob es irgendeine Beziehung zu Ra hat?

Ra: Ich bin Ra. Diese Zeichnungen, von denen du sprichst, sind einige von vielen, die die Lehre unserer Wahrnehmung des Todes als das Gateway zu weiterer Erfahrung verzerren. Die Verzerrungen betreffen die Betrachtungen einer bestimmten Natur in Bezug auf die Prozesse des sogenannten „toten“ Geist/Körper/Seele-Komplexes. Dies kann in eurer Philosophie, der Verzerrung des Gnostizismus, folgendermaßen bezeichnet werden: der Glaube, dass man Wissen und eine geeignete Position durch Mittel der sorgfältig wahrgenommenen und akzentuierten Bewegungen, Konzepte und Symbole erreichen kann. Tatsächlich ist der Prozess des physischen Todes so, wie wir zuvor beschrieben haben: einer, in dem Hilfe zur Verfügung steht; und das einzige Bedürfnis beim Tod ist das Loslassen des Wesens aus seinem Körper durch diejenigen, die um das Wesen herum sind, und das Preisen dieses Vorgangs durch jene, die trauern. Durch diese Mittel kann dem Geist/Körper/Seele-Komplex, der physischen Tod erlebt hat, geholfen werden, [und] nicht durch die verschiedenen Wahrnehmungen von sorgfältigen und wiederholten Ritualen.

25.4 Thales, Heraklit und Perikles und das Gesetz des Einen

25.4 Fragesteller: Danke dir. [Wir] werden jetzt mit dem Material von gestern weitermachen. Du hast gesagt, dass die Orion-Gruppe vor ungefähr 3.000 Jahren wegen der Diaspora wegging. War das Bündnis dann in der Lage, irgendeinen Fortschritt zu erzielen, nachdem die Orion-Gruppe gegangen war?

Ra: Ich bin Ra. Für viele eurer Jahrhunderte haben sich beide, das Bündnis und das Orion-Bündnis, miteinander auf Ebenen über euren eigenen, sagen wir, Ebenen in Raum/Zeit beschäftigt, wobei Intrigen gesponnen und die Rüstung des Lichts umgegürtet wurde. Kämpfe wurden und werden weiterhin auf diesen Ebene ausgefochten.

Thales (624 - 546 v. Chr.)Thales (624 – 546 v. Chr.)

Auf der irdischen Ebene waren die Energien in Bewegung gesetzt, was keinen großen Ruf erzeugte. Es gab isolierte Vorfälle des Rufens, wovon ein solcher vor ungefähr zwei sechs null null [2.600] eurer Jahre in der Vergangenheit stattfand, in dem, was ihr zu diesem Zeitpunkt Griechenland nennen würdet, und in Schriften und Verständnissen einiger Facetten des Gesetz des Einen resultierte. Wir heben besonders denjenigen, der als Thales, und denjenigen, der als Heraklit bekannt ist, hervor, welche eine philosophische Karriere verfolgten, wie ihr es nennen könnt, und ihre Studenten unterrichteten. Auch auf die Erkenntnisse desjenigen, der als Perikles bekannt ist, weisen wir hin.

383px-Heraclitus_b_4_compressedHeraklit (535 – 475 v. Chr.)

Zu dieser Zeit gab es eine begrenzte Menge an visionären Informationen, die das Bündnis telepathisch einprägen durfte. Für den größten Teil jedoch gingen Reiche unter und entstanden entsprechend der Einstellungen und Energien, die lange zuvor in Bewegung gesetzt worden waren, was nicht zu einer starken Polarisierung führte, sondern eher zu dieser Mischung des Positiven und des Kriegerischen oder Negativen, die charakteristisch ist für diesen letzten kleinen Zyklus eurer Seinszustandes.

Bildquelle: Wikicommons

Ohne Polarität keine Arbeit in Bewusstsein

20.9 FRAGESTELLER Danke dir. Gestern sprachen wir von der Teilung, die in dritter Dichte stattfindet, wenn ein Wesen, entweder bewusst oder aufgrund von Neigung, den Pfad des Dienstes an Anderen oder des Dienstes am Selbst wählt. Die philosophische Frage, warum eine solche Teilung überhaupt existiert, kam auf. Es ist mein Eindruck, dass es wie bei der Elektrizität ist: Wenn wir keine Polarität in Elektrizität haben, dann haben wir keine Elektrizität; wir haben keine Aktion, wir haben kein … Deswegen nehme ich an, dass es in Bewusstsein, ohne solche Polarität, zu keiner Aktion oder Erfahrung käme. Ist dies korrekt?

RA Dies ist korrekt. Du kannst den allgemeinen Begriff „Arbeit“ verwenden.

Kostenloser Download: Das Gesetz des Einen – Buch I

Es ist soweit: Das erste Buch und damit die ersten 26 Sitzungen des Gesprächs zwischen Don Elkins und Ra, einem „angeblich“ außerirdischen Wesen am Übergang von der sechsten zur siebten Dimension unserer „Bewusstseins-Oktave“, sind fertig übersetzt. Die Tradition von L/L Research, der Verlag, der sich um das Medium Carla L. Rückert und ihren Mann Jim McCarty herum gebildet hat, ist es, alle Channelings und Veröffentlichungen kostenlos online zur Verfügung zu stellen, damit spirituell Suchende, und insbesondere „Wanderer“, unabhängig vom persönlichen Geldbeutel das Wissen bekommen, das sie vielleicht genau zu diesem Zeitpunkt suchen. Diese Tradition wird auch mit der deutschen Übersetzung des „Law of One“, dem Gesetz des Einen, fortgeführt.

Artikel weiterlesen oder direkt downloaden