36.5 Schulung im Rahmen paralleler Existenzen

Fragesteller: Könntest du mir bitte ein Beispiel von einem Wesen geben, möglicherweise eines aus unserer historischen Vergangenheit, oder irgendein Wesen, das du auswählen könntest, falls du keines benennen möchtest, und ein Beispiel dafür geben, wie diese Art von Programmierung durch das höhere Selbst dann die Schulung im Rahmen der parallelen Existenzen bewirkt?

Ra: Ich bin Ra. Vielleicht das einfachste Beispiel dieser scheinbaren Gleichzeitigkeit der Existenz von zwei Selbsten, die in Wahrheit ein Selbst zum gleichen Zeit/Raum sind, ist dies: Die Überseele, wie du es nennst, oder das Höhere Selbst, scheint gleichzeitig mit dem Geist/Körper/Seele-Komplex zu existieren, den sie unterstützt. Tatsächlich geschieht dies nicht gleichzeitig, denn das Höhere Selbst bewegt sich nach Bedarf aus einer Position in der Entwicklung des Wesens heraus, die man als die Zukunft des Wesens betrachten würde, zum Geist/Körper/Seele-Komplex.

Werbeanzeigen

36.4 Wirkliche Gleichzeitigkeit

Fragesteller: Verstehe ich daraus dann [richtig], dass sich das höhere Selbst oder die Überseele, falls die Erfahrung es erfordert, gleichzeitig verschiedene Arten von Katalyst, wie wir es nennen würden, zu erleben, in vielzählige Einheiten auftrennen und dann diese Erfahrungen überwachen kann?

Ra: Ich bin Ra. Von dieser Aussage können wir wegen der Verwirrungen dessen, was ihr Zeit nennt, nicht sagen, ob sie richtig ist oder unrichtig ist. Wirkliche Gleichzeitigkeit liegt nur dann vor, wenn alle Dinge so gesehen werden, dass sie auf einmal geschehen. Dies überschattet das Konzept, von dem du sprichst. Das Konzept verschiedener Teile des Wesens, die Erfahrungen unterschiedlicher Natur gleichzeitig erleben, ist aufgrund eures Verständnisses, dass dies bedeuten würde, dass es mit wirklicher Gleichzeitigkeit stattfindet, nicht ganz zutreffend. Dies ist nicht der Fall.

Der Fall ist von Universum zu Universum [unterschiedlich], und parallele Existenzen können dann vom Höheren Selbst auf Basis der Informationen programmiert werden, die von der Geist/Körper/Seele-Komplex-Totalität in Bezug auf die Wahrscheinlichkeits-/Möglichkeits-Wirbel an jedem entscheidenden Punkt zur Verfügung gestellt werden.

36.3 Parallele Erfahrungen, vom höheren Selbst gelenkt?

Fragesteller: Aus dem Seth-Material heraus haben wir hier eine Aussage: Seth sagt, dass jedes Wesen hier auf der Erde ein Aspekt oder Teil eines höheren Selbstes oder einer Überseele ist, die viele Aspekte oder Teile in vielen Dimensionen hat, von denen alle [verschiedene] Lektionen lernen, die dem höheren Selbst ermöglichen, sich auf eine ausgeglichene Art und Weise weiterzuentwickeln. Soll ich daraus ableiten, [oder] ist es richtig, dass, sagen wir, möglicherweise viele Erfahrungen, die ähnlich der sind, die wir hier in dritter Dichte erleben, von einem einzigen höheren Selbst gelenkt werden? Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Die Richtigkeit dieser Aussage ist variabel. Je mehr ein Wesen in Ausgeglichenheit ist, desto weniger mag es nötig sein, die Möglichkeits-/Wahrscheinlichkeits-Wirbel in parallelen Erfahrungen zu erforschen.