36.15 Wechsel zur positiven Polarität, weil der Schöpfer auch Anderes-Selbst ist

Fragesteller: Nun, dann lass uns sagen, dass wenn Himmler, zum Beispiel, die negative sechste Dichte erreicht, die Anfänge der negativen sechsten Dichte, wäre es zu diesem Zeitpunkt der Fall, dass ein Wesen realisieren würde, dass sein höheres Selbst zur positiven sechsten Dichte hin orientiert ist und aus diesem Grund den Sprung von negativer zu positiver Orientierung machen?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist nicht richtig. Das negative sechste-Dichte-Wesen ist extrem weise. Es beobachtet die spirituelle Entropie, die aufgrund des Mangels an Fähigkeit, die Einheit der sechsten Dichte auszudrücken, auftritt. Indem es den Schöpfer liebt und an einem Punkt versteht, dass der Schöpfer nicht nur Selbst ist, sondern Anderes-Selbst als Selbst, entscheidet sich das Wesen bewusst zu einer augenblicklichen Energie-Umorientierung, so dass es seine Evolution weiter fortführen kann.

Werbeanzeigen