Negative Polarität potenziert einfach das, was nicht ist

85.9 Fragesteller: Ich nehme an, dass, [und] wenn nur aus diesem Grund, unser Fünfte-Dichte-Begleiter auf den Verschleierungsprozess aufmerksam gemacht wurde, von dem wir gesprochen haben, da er unsere Kommunikationen mit Ra überwacht hat. Und es erscheint mir so, von einem intellektuellen Standpunkt aus, dass bewusstes Wissen und Annehmen der Tatsache, dass dieser Verschleierungsprozess für den Zweck verwendet wurde, für den er verwendet wurde, dass es schwierig sein würde, hohe negative Polarisierung aufrechtzuhalten, sobald es intellektuell bewusst akzeptiert wurde, dass dieser Verschleierungsprozess in der Tat auf die Weise geschah, die du beschrieben hast. Könntest du meine Gedanken über diesen Punkt aufklären?

Ra: Ich bin Ra. Wir sind unsicher, was unseren Erfolg angeht, deine Denkmethoden neu anzuordnen. Wir können jedoch kommentieren.

Der Polarisierungsvorgang, wenn er vierte Dichte betritt, ist einer, der mit vollem Wissen des Verschleierungsvorgangs, der in dritter Dichte stattgefunden hat, geschieht. Dieser Verschleierungsvorgang ist ein Teil der Erfahrung von dritter Dichte. Das Wissen und die Erinnerung des Ergebnisses dieses und aller Teile der Erfahrung von dritter Dichte informieren das polarisierte Wesen der höheren Dichte. Dies beeinflusst jedoch die Wahl, die getroffen wird und welche die Basis für weitere Arbeit in Polarisierung nach dritter Dichte ist, nicht. Jene, die den Dienst-an-Anderen*-Weg gewählt haben, haben den Verschleierungsvorgang einfach genutzt, um das zu potenzieren, was nicht ist. Dies ist eine vollständig akzeptable Methode der Selbst-Erkenntnis von und durch den Schöpfer.

* Dies sollte „Dienst-am-Selbst“ lauten. Don und Ra korrigierten diesen Fehler später in der Sitzung.

85.10 Fragesteller: Du sagtest gerade, dass jene, die auf dem Dienst-am-Anderen*-Weg sind, den Verschleierungsvorgang nutzen, um das zu potenzieren, was nicht ist. Ich glaube, dass ich korrekt wiederhole, was du gesagt hast. Stimmt das?

* Dies sollte „Dienst-am-Selbst“ lauten. Don und Ra korrigierten diesen Fehler später in der Sitzung.

Ra: Ich bin Ra. Ja.

85.11 Fragesteller: Dann hat der Dienst-am-Anderen*-Weg das potenziert, was nicht ist. Könntest du das ein wenig vertiefen, damit ich es besser verstehen kann?

Ra: Ich bin Ra. Wenn du die Energiezentren in ihren verschiedenen Farben siehst, die das Spektrum umfassen, magst du verstehen, dass die Dienst-am-Anderen*-Wahl eine ist, die das eigentliche Zentrum des Spektrums verleugnet; das, was universelle Liebe ist. Deshalb basiert alles, was auf der Durchdringung des Lichts einer erntefähigen Qualität durch solche Wesen aufgebaut ist, auf einer Auslassung. Diese Auslassung wird sich in vierter Dichte als die Liebe des Selbst manifestieren; das heißt, der vollste Ausdruck der orangenen und gelben Energiezentren, die dann verwendet werden, um Kommunikation und Fortgeschrittenheit zu potenzieren.

Wenn Verfeinerung der fünften Dichte erreicht wurde, wird das, was nicht ist, weitergetragen und die Dichte der Weisheit weiter von Wesen erforscht, die kein Mitleid haben, keine universelle Liebe. Sie erfahren das, was sie sich durch freie Wahl wünschen, während sie der ernsten Meinung sind, dass Grüner-Strahl-Energie Unsinn ist.

Das, was nicht ist, kann als selbst-auferlegte Dunkelheit verstanden werden, in der Harmonie zu einer ewigen Disharmonie verwandelt wird. Das, was nicht ist, kann jedoch nicht über die Oktave von dritter Dichte hinweg bestehen, und so wie Dunkelheit schließlich das Licht ruft, so ruft das, was nicht ist, schließlich das, was ist.

* An beiden Stellen sollte es wiederum „Dienst-am-Selbst“ lauten. Don und Ra korrigierten diesen Fehler später in der Sitzung.

Werbeanzeigen

Polarität und Erntefähigkeit

71.2 Fragesteller: […]  Als erstes würde ich fragen, ob es möglich ist, Polarität zu erhöhen, ohne Erntefähigkeit zu erhöhen?

Ra: Ich bin Ra. Die Verbindung zwischen Polarisierung und Erntefähigkeit ist äußerst wichtig in dritter-Dichte-Ernte. In dieser Dichte wird eine Erhöhung im Dienst an Anderen oder im Dienst am Selbst fast unweigerlich die Fähigkeit eines Wesens erhöhen, eine höhere Intensität an Licht zu genießen. Deswegen ist es in dieser Dichte, mögen wir sagen, kaum möglich, sich zu polarisieren, ohne an Erntefähigkeit zuzunehmen.

99% Dienst-am-Selbst um höhere negative Wesen zu befehligen

55.5 Fragesteller: Du erwähntest, dass dies funktionieren wird, wenn das Befehligen richtig ausgeführt wird. Was meintest du mit „wenn das Befehligen richtig ausgeführt wird“?

Ra: Ich bin Ra. Richtig zu befehligen ist richtig negativ zu sein. Der Prozentteil von Denken und Verhalten, das Dienst am Selbst beinhaltet, muss sich 99% annähern, damit ein negatives dritte-Dichte-Wesen für solch einen Wettkampf des Befehligens richtig konfiguriert ist.

Negatives Family-Business: Unterwerfung und Versklavung – und dann wird der Spieß umgedreht

55.3 Fragesteller: Danke dir. Ich möchte ein paar Fragen über früheres Material stellen, das ich nicht verstanden habe. Ich hoffe, dass dies mein Verständnis etwas aufklären wird, was die mentalen Strukturen angeht, mit denen wir es zu tun haben.

In der vorletzten Sitzung hast du gesagt: „Dies ist jedoch ein Risiko für die Orion-Wesen aufgrund der Frequenz, mit der die erntereifen, negativen planetaren Wesen dann versuchen, den Orion-Kontakt zu befehligen und anzuweisen, genau wie diese Wesen planetare, negative Kontakte anweisen.“ Kannst du die Mechanismen erklären, die Polarisierung im Bewusstsein beeinflussen, in Bezug auf diese Aussage?

Ra: Ich bin Ra. Der negativen Polarisierung wird sehr durch die Unterwerfung oder Versklavung von Anderen-Selbsten geholfen. Das Potenzial zwischen zwei negativ polarisierten Wesen ist so, dass das Wesen, das das andere versklavt oder das andere befehligt, an negativer Polarität dazugewinnt.

Das so befehligte oder versklavte Wesen, indem es einem Anderen-Selbst dient, wird notwendigerweise negative Polarität verlieren, auch wenn es an Verlangen nach weiterer negativer Polarisierung gewinnen wird. Dieses Verlangen wird dann dazu tendieren, Gelegenheiten zu erschaffen, um negative Polarität wiederzugewinnen.

Negative Orientierung programmiert für Trennung und Kontrolle von Dingen und Wesen

54.19 Fragesteller: Welche Art von Katalyst, im Fall einer Polarisierung zu Dienst-am-Selbst, würden Wesen programmieren, die diesem Pfad folgen, wenn sie die Ebene erreichen, von der aus sie ihren eigenen Katalyst programmieren?

Ra: Ich bin Ra. Das negativ orientierte Wesen wird für maximale Trennung von und Kontrolle über all jene Dinge und bewusste Wesen programmieren, von denen es wahrnimmt, dass sie anders als das Selbst seien.

Nahbegegnungen einer negativen Art

53.10 Fragesteller: Nun, wo wir gerade über diese Art von Begegnung des Selbst mit Selbst sprechen, erleben irgendwelche Wanderer einer positiven Polarisierung jemals eine sogenannte „Nahbegegnung“ mit Orion oder der negativ polarisierten Orientierung?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Die –

Polarisierung im Bewusstsein ohne äußere Handlung

50.8 Fragesteller: Danke dir. Wie erlaubt es die Fähigkeit, visuelle Bilder im Geist halten zu können, einem Fortgeschrittenen, sich im Bewusstsein ohne äußere Handlung zu polarisieren?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist keine einfache Frage, denn der Fortgeschrittene ist jemand, der über den grünen Strahl, der Eintritt in Erntereife signalisiert, hinausgehen wird. Der Fortgeschrittene wird sich nicht einfach intelligente Energie als Hilfsmittel der Vorbereitung auf die Ernte zunutze machen, sondern sowohl intelligente Energie als auch intelligente Unendlichkeit mit dem Ziel anzapfen, planetare Erntefähigkeit und Bewusstsein zu verwandeln.

Die Mittel dieser Arbeit liegen im Inneren. Der Schlüssel ist erstens, Stille, und zweitens, Konzentration des Denkens. Eine Visualisierung, die stetig vor dem inneren Auge für mehrere eurer Minuten, in eurer Zeitmessung, gehalten werden kann, zeigt die Steigerung des Fortgeschrittenen in der Konzentration des Denkens an. Diese Konzentration des Denkens kann dann vom positiven Fortgeschrittenen genutzt werden, um in Gruppen-Visualisierungsritualen an der Erhöhung der positiven Energie zu arbeiten, von negativen Fortgeschrittenen für die Steigerung in persönlicher Macht.