Die vier Zyklen des Biorhythmus

61.3 FRAGESTELLER Kannst du erläutern, was du mit den „zyklischen Einströmungen von Energie“ meintest?

RA Ich bin Ra. Es gibt vier Arten von Zyklen, die jene sind, die im Moment des Eintritts in eine Inkarnation gegeben werden. Zusätzlich dazu gibt es kosmischere und weniger regelmäßige Einströmungen, die von Zeit zu Zeit, einen sensibilisierten Geist/Körper/Seele-Komplex beeinflussen. Diese vier Rhythmen sind zu einem gewissen Grad unter euch Menschen bekannt und werden Biorhythmen genannt.

Es gibt einen vierten Zyklus, den wir den Zyklus des Gateways der Magie des Adepten oder des göttlichen Geistes nennen können. Dies ist ein Zyklus, der in ungefähr achtzehn eurer täglichen Zyklen vervollständigt wird.

Die kosmischen Muster sind auch eine Funktion des Moments des inkarnativen Eintritts und haben mit eurem Satelliten, den ihr Mond nennt, euren Planeten dieser Galaxie, der galaktischen Sonne und in einigen Fällen den Einströmungen der bedeutenden galaktischen Punkte des Energieflusses zu tun.[1]

Ein Beispiel für die vier Zyklen des Biorhythmus, wie sie auf www.bring4th.org/biorhythms berechnet werden können.

[1] L/L Research stellt eine Online-Anwendung zur Verfügung, um den 18-tägigen Adept-Zyklus darzustellen. Es zeigt auch die anderen drei Biorhythmen. Ra gab jedoch die Anzahl von Tag in den anderen drei Zyklen nicht an, daher wurde Informationen von zusätzlichen Quellen dafür herangezogen. Verfügbar unter www.bring4th.org/biorhythms.

29.17 Die metaphysische Natur von Gravitation

29.17 Fragesteller: Nun ist die Schwerkraft, die wir jetzt auf unserem Mond kennen, geringer, als sie hier auf unserem Planeten ist. Gibt es ein metaphysisches Prinzip dahinter, das du erklären könntest?

Ra: Ich bin Ra. Das Metaphysische und das Physische sind nicht voneinander trennbar. Deshalb ist das, wovon du sprachst, was versucht, dieses Phänomen zu erklären, in der Lage, die, sagen wir, Gravitationskräfte der meisten Objekte aufgrund der verschiedenen physikalischen Aspekte, wie das, was ihr als Masse kennt, zu berechnen. Wir empfanden es jedoch als notwendig, auf die korrespondierende und ebenso wichtige metaphysische Natur von Gravitation aufmerksam zu machen.

Menschliche UFO-Stützpunkte

8.3 FRAGESTELLER Sind diese Raumschiffe, die von unseren Völkern sind, aus dem, was wir „Ebenen, die zu diesem Zeitpunkt nicht inkarniert sind“ nennen? Wo kommen sie her?

RA Ich bin Ra. Diejenigen, von denen wir sprachen, sind von dritter Dichte und sind Teil des sogenannten Militärkomplexes von verschiedener eurer gesellschaftlichen Divisionen[1] oder Strukturen eurer Völker. Die Stützpunkte sind unterschiedlich.

Es gibt Stützpunkte, wie ihr es nennen würdet, unter Wasser in euren südlichen Gewässern nahe den Bahamas als auch in euren pazifischen Meeren an verschiedenen Orten nahe eurer chilenischen Grenzen auf dem Wasser. Es gibt Basen auf eurem Mond, wie ihr diesen Satelliten nennt, die im Moment überarbeitet werden. Es gibt Basen, die sich über eure Länder bewegen. Es gibt Basen, falls ihr sie so nennen würdet, in euren Himmeln. Dies sind die Stützpunkte eurer Völker, sehr zahlreich und, wie wir gesagt haben, potenziell zerstörerisch.

[1] Unterteilungen