Vehikel für den Übergang

51.4 Fragesteller: Warum ist ein Vehikel für diesen Übergang notwendig? Als du, als Ra, damals nach Ägypten gingst, hast du ein glockenförmiges Raumschiff verwendet, aber du hast dies durch Gedankenkraft getan. Kannst du mir erklären, warum du ein Fahrzeug verwendet hast, anstatt nur den Körper zu materialisieren?

Ra: Ich bin Ra. Das Fahrzeug oder Raumschiff ist die Gedankenform, auf welcher unsere Konzentration als Motivator arbeiten kann. Wir würden uns nicht dazu entschließen, unsere Geist/Körper/Seele-Komplexe als Fokus für eine solche Arbeit wählen.

Werbeanzeigen

40.9 Aus Gedanken werden Dinge

Fragesteller: Hat sich die Schwingung des grundlegenden …, des Photons, von all unseren Teilchen in der Frequenz schon erhöht?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Es ist dieser Einfluss, der begann aus Gedanken Dinge werden zu lassen. Als ein Beispiel kannst du die Gedanken des Zorns beobachten, die diese Zellen des physikalischen Körperkomplexes werden, die außer Kontrolle geraten, um das zu werden, was ihr Krebs nennt.

27.2 Halb sichtbare Wesen aus höheren Dimensionen halfen beim Bau der Pyramide

27.2  Fragesteller: Die zweite Frage ist: Paul hat auch Informationen empfangen, die erwähnen, dass es andere Wesen gab, die bei der Konstruktion der Pyramiden geholfen haben und nicht vollständig in der dritten Dichte materialisiert waren. Sie waren von der Hüfte an hoch bis zu ihren Köpfen materialisiert, aber von der Hüfte nach unten bis zu ihren Füßen nicht. Existierten solche Wesen bei der Konstruktion der Pyramiden und wer waren sie?

Ra: Ich bin Ra. Betrachte, wenn du möchtest, die intelligente Unendlichkeit, die aufgrund der Gedanken-Eindrücke jener, die dem lebendigen Stein in eine neue Form des Seins helfen, in der Absorption der Lebendigkeit und der Seiendheit so präsent ist, wie sie in intelligenter Energie kodifiziert wird. Die Freigabe und Verwendung intelligenter Unendlichkeit für eine kurze Zeit beginnt, all die konsekutiven oder ineinandergreifenden Dimensionen zu absorbieren und bietet so kurze Blicke auf jene, die ihre Gedanken auf das Material projizieren. So beginnen diese Wesen, sich zu materialisieren, bleiben aber nicht sichtbar. Diese Wesen waren die Gedankenformen oder die in der dritten Dichte sichtbare Manifestation unseres sozialen Erinnerungskomplexes, als wir der intelligenten Unendlichkeit des Steins Kontakt zu unserer intelligenten Unendlichkeit anboten.

Silberne Flecken im Gesicht

16.47 FRAGESTELLER Danke dir. Kannst du mir etwas über die silbernen Flecken erzählen, die wir manchmal auf unseren Gesichtern gefunden haben oder woanders?

RA Ich bin Ra. Diese, von denen du sprichst, sind eine Materialisierung eines subjektiv orientierten Wegweisers, der einem[1] Geist/Körper/Seele-Komplex, und keinem anderen, eine Bedeutung einer subjektiven Natur aufzeigt.


[1] Ra verwendet hier das Zahlwort „one“ – einer