Ständig mehr Neuankömmlinge, um die Gelegenheiten der Ernte zu nutzen

59.4 Fragesteller: Am Ende des zweiten Hauptzyklus gab es einige, wenige hunderttausend Menschen, die auf der Erde inkarniert waren. Heute gibt es mehr als vier Milliarden. Waren die mehr als vier Milliarden, die heute inkarniert sind, waren sie in den Erd-Ebenen, aber zu diesem Zeitpunkt nicht inkarniert, oder kamen sie während des letzten 25.000-Jahre-Zyklus von woanders her herein?

Ra: Ich bin Ra. Es gab drei grundlegende Bereiche des Ursprungs dieser Wesen.

Erstens und hauptsächlich wurden jene der planetaren Sphäre, die ihr Maldek nennt, schrittweise von selbstauferlegten Begrenzungen der Form befreit, da sie die dritte Dichte wieder aufnehmen konnten.

Zweitens gab es jene von anderen Anfängen der dritten Dichte oder Neulinge, deren Schwingungsmuster mit dem terrestrischen Erfahrungsnexus übereinstimmte. Diese sickerten durch inkarnative Prozesse herein.

Drittens habt ihr in den ungefähr vergangenen 200 eurer Jahre viel Besuch von Wanderern erlebt. Es mag angemerkt werden, dass alle möglichen Gelegenheiten für Inkarnation zu diesem Zeitpunkt aufgrund eures Ernteprozesses und der Gelegenheit, die dieser bietet, angenommen werden.

38.2 Von Maldek transferierte Wesen wünschen sich diese 2. Chance auf friedlich genutzte Nuklearenergie

Fragesteller: Danke dir. Um heute nur ein klein wenig zurückzugehen, würde ich gerne wissen, ob der Grund dafür, dass nukleare Energie vor ungefähr 40 Jahren in diese Dichte gebracht wurde, irgendetwas damit zu tun hatte, den Wesen hier, die die Zerstörung von Maldek verursacht hatten, eine zweite Chance zu geben, die nukleare Energie friedlich anstatt zerstörerisch zu nutzen? Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist insofern inkorrekt, als dass es den Karren vor das Pferd spannt, wie eure Leute sagen. Der Wunsch eurer Leute nach dieser Art von Information hat diese Daten angezogen. Sie wurden nicht aufgrund von äußeren Einflüssen gegeben; vielmehr wurde es von euch Menschen gewünscht. Von diesem Punkt aus ist deine Schlussfolgerung insofern richtig, als dass Wesen die zweite Chance wünschten, die du erwähntest.

Der erste Ruf kam vor 46.000 Jahren von den Wesen von Maldek

21.16 FRAGESTELLER Wann fand der erste Ruf statt, und wie geschah er?

RA Das erste Rufen war vor ungefähr vier sechs Tausend, sechsundvierzig Tausend [46.000] eurer Jahre. Dieses Rufen war von jenen von Maldek. Diese Wesen waren sich ihres Bedürfnisses bewusst, die Konsequenzen ihres Handelns wiedergutzumachen, und waren in einem inkarnierten Zustand in einiger Verwirrung hinsichtlich der Umstände ihrer Inkarnation; das Unterbewusste war bewusst, das Bewusste recht verwirrt. Dies erzeugte ein Rufen. Das Bündnis schickte Liebe und Licht zu diesen Wesen.

Auch keine Maldek-Wesen in zweiter Dichte auf der Erde

21.7 FRAGESTELLER Waren dann irgendwelche dieser Wesen in zweiter Dichte vor dem 75.000-Jahre-Zyklus inkarniert?

RA Ich bin Ra. Dies ist inkorrekt. Diese bestimmten Wesen waren in Zeit/Raum dritte Dichte inkarniert, was die sogenannten inneren Ebenen bedeutet, unterliefen den Prozess der Heilung und näherten sich Bewusstwerdung ihrer Handlung an.

Maldek wie die Erde: eine Mischung aus Energierichtungen

11.3 FRAGESTELLER Gestern sagtest du, dass Maldek durch Krieg zerstört wurde. Wenn Maldek sich nicht durch Krieg selbst zerstört hätte, wäre es [dann] ein Planet geworden, der sich mit Selbst-Dienst entwickelt hätte, und hätten diese Wesen sich in Dichte erhöht, weiter zur, sagen wir, vierten, fünfte Dichte im negativen Sinn oder im Sinne des Dienstes am Selbst?

RA Ich bin Ra. Der planetare soziale Erinnerungskomplex, Maldek, hatte mit eurer Sphäre die Situation einer Mischung von Energie-Richtung gemeinsam. Deswegen wäre es, obwohl nicht bekannt, höchstwahrscheinlich eine gemischte Ernte gewesen – einige Wenige, die sich zu vierter Dichte bewegen, einige Wenige, die sich hin zur vierten Dichte in Dienst am Selbst bewegen, die große Mehrheit, die dritte Dichte wiederholt. Dies ist näherungsweise, aufgrund der Tatsache, dass parallele Möglichkeit/Wahrscheinlichkeits-Wirbel zum Stillstand kommen, wenn Handlung geschieht und neue Möglichkeit/Wahrscheinlichkeits-Wirbel begonnen werden.

Katastrophenszenario à la Maldek auch für die Erde?

10.8 FRAGESTELLER Gab es … besteht die Gefahr, dass dies jetzt auch der Erde passiert?

RA Ich bin Ra. Wir empfinden, dass diese Bewertung der sogenannten Zukunft eurer planetaren Geist/Körper/Seele-Komplexe weniger als harmlos sein kann. Wir sagen nur, dass die geistigen Bedingungen für solche technologische Entwicklung und solchen Einsatz existieren.

Die Verzerrung unserer Vision/Erkenntnis ist, dass die Geist- und Seelenkomplexe eurer Menschen vielmehr Orientierung benötigen, als dass die „Spielzeuge“ zerlegt werden müssen, denn sind nicht alle Dinge, die existieren, Teil des Schöpfers? Frei zu entscheiden, ist deshalb eure Ehre/Pflicht.

Den karmischen Konsequenzen der Zerstörung eines Planeten entkommt keiner seiner Bewohner

10.7 FRAGESTELLER Als Maldek zerstört wurde, hatten alle Wesen von Maldek dieses Problem, oder waren Manche fortgeschritten genug, um auf andere Planeten zu wechseln?

RA Ich bin Ra. In dem Geschehen der planetaren Auflösung entkam niemand, denn dies ist eine Handlung, die auf den sozialen Komplex des planetaren Komplexes selbst zurückfällt. Keiner entkam dem Knoten oder Wirrwarr.

Die Erde: Melting Pot ungewöhnlich vieler verschiedener kosmischer Spezies

10.6 FRAGESTELLER Dann besteht unsere … unsere jetzige Menschheit aus einigen Wenigen, die ursprünglich von Maldek kamen, und ziemlich Vielen, die vom Mars kamen. Gibt es Wesen hier von anderen Orten?

RA Ich bin Ra. Es gibt Wesen, die euer Zeit/Raum-Kontinuum erfahren, die ihren Ursprung in vielen, vielen Plätzen, wie ihr sie nennen würdet, in der Schöpfung haben, denn, wenn es einen Zykluswechsel gibt, dann finden diejenigen, die ihn wiederholen müssen, eine planetare Sphäre, die für diese Wiederholung passend ist. Es ist etwas ungewöhnlich für einen planetaren Geist/Körper/Seele-Komplex, Wesen von vielen, vielen verschiedenen Orten zu umfassen, aber dies erklärt Vieles, denn, siehst du, ihr erlebt das dreidimensionale Geschehen mit einer großen Zahl jener, die den Zyklus wiederholen müssen. Es ist deshalb schwer gewesen, die Orientierung zu vereinen, selbst mit der Hilfe eurer Lehr/Lernenden.