Nur der Wille des kristallisierten Wesens kann interdimensionales Licht dazu bringen, durch kristallines Material zu fließen

58.18 Fragesteller: Die reine kristalline Form, wie der Diamant, von der du erwähntest, dass sie gefrorenes Licht ist – es scheint, dass diese physische dritte-Dichte-Manifestation des Lichts dann irgendwie ein Fenster oder ein Fokussierungsmechanismus für die dritte Verzerrung im allgemeinen Sinn ist. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist grundsätzlich korrekt. Es mag jedoch angemerkt werden, dass nur der Wille des kristallisierten Wesens interdimensionales Licht dazu bringen kann, durch dieses Material zu fließen. Je regulierter das Wesen und je regulierter der Kristall, desto tiefgreifender die Wirkung.

Werbeanzeigen

Die höhere Aktivierung von Energiezentren

51.7 Fragesteller: Du sprachst ein früheres Mal von Rotationsgeschwindigkeiten der Energiezentren. Liege ich richtig mit der Annahme, dass sie eine Funktion der Blockade des Energiezentrums sind, und je weniger blockiert es ist, desto höher ist die Rotationsgeschwindigkeit, was dann auf größere Energieeinströmung hindeutet?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist teilweise korrekt. In den ersten drei Energiezentren wird eine volle Freigabe dieser Energie Rotationsgeschwindigkeiten erzeugen. Wenn das Wesen jedoch die höheren Energiezentren entwickelt, werden diese Zentren dann beginnen, ihre Natur auszudrücken, indem sie kristallene Strukturen bilden. Dies ist die höhere oder stärker ausgeglichene Form der Aktivierung von Energiezentren, wenn die Raum/Zeit-Natur dieser Energie zur Zeit/Raum-Natur der Regelmäßigkeit und des Ausgleichs umgewandelt wird.

Ein kristallisiertes Wesen

47.7 Fragesteller: Kannst du definieren, was du mit einem „kristallisierten“ Wesen meinst?

Ra: Ich bin Ra. Wir haben diesen bestimmten Begriff verwendet, weil er eine einigermaßen präzise Bedeutung in eurer Sprache hat. Wenn eine kristalline Struktur aus eurem physischen Material gebildet wird, verbinden sich die Elemente, die in jedem Molekül anwesend sind, auf eine regelmäßige Art mit den Elementen in jedem anderen Molekül. Die Struktur ist auf diese Weise regelmäßig und hat, wenn sie voll und perfekt kristallisiert ist, gewisse Eigenschaften. Sie wird nicht zersplittern oder brechen; sie ist ohne Mühe sehr stark; und sie strahlt, indem sie Licht in eine schöne Brechung überführt, die den Augen Vieler Freude gibt.

29.32 Ein großer Teil unserer Galaxie verweilt spirituell und reflektiert die Seiendheit des Schöpfers

29.32 Fragesteller: Ich denke, wohin wir uns dann besser begeben, jetzt, da wir den Pfad der Schöpfung zumindest bis zur kristallinen Struktur verfolgt haben, ist die Konzentration auf die Evolution des Denkens und ihr suchender Pfad zu intelligenter Unendlichkeit. In der großen Galaxie, vom Logos geschaffen, haben wir eine sehr große Zahl an Planeten, die sich in der Entwicklung befinden. Ist es dir möglich, mir ein Beispiel von verschiedenen Planetenentwicklungen zu geben, in einem, wie ich es nennen würde, metaphysischen Sinn, der mit der Entwicklung von Bewusstsein und seinen Polaritäten in der ganzen Galaxie zu tun hat? In anderen Worten glaube ich, dass sich einige dieser Planeten recht schnell zu Planeten höherer Dichte entwickeln und einige länger brauchen. Kannst du mir eine Idee von dieser Entwicklung geben?

Ra: Ich bin Ra. Dies wird die letzte volle Frage dieser Sitzung sein.

Der spezielle Logos eurer großen Galaxie hat einen großen Teil Seines verschmolzenen Materials genutzt, um die Seiendheit des Schöpfers zu reflektieren. Auf diese Weise gibt es einen großen Teil eurer Galaxie, der nicht der Entwicklung folgt, von der du sprichst, sondern spirituell verweilt, als ein Teil des Logos. Auf den Wesen, auf denen Bewusstsein verweilt, gibt es, wie du vermutest, eine Vielfalt von Zeit/Raum-Perioden, während der die höheren Dichtegrade der Erfahrung von Bewusstsein erreicht werden. Erfüllt dies die Anforderungen deiner Frage?