Zum Auffinden und Erspüren der Chakren genügt ein hängendes, symmetrisches Gewicht

58.4 Fragesteller: Welche Art von Kristall sollte dafür verwendet werden?

Ra: Ich bin Ra. Du kannst irgendein hängendes Gewicht von symmetrischer Form verwenden, denn dein Ziel ist es nicht, diese Energiezentren zu unterbrechen oder zu manipulieren, sondern lediglich, sie aufzufinden und dir darüber bewusst zu werden, wie sie sich anfühlen, wenn sie in einem ausgeglichen Zustand sind und wenn sie in einem unausgeglichenen oder blockierten Zustand sind.

Nicht gleich den Vatikan mit Säge und Nagel erbauen, sondern die eigene innere Vision aktivieren

58.3 Fragesteller: Wir haben versucht, mit dem Diamant-Kristall zu heilen. Ich habe sowohl versucht, den Kristall um meinen Hals [hängend] zu verwenden, als auch ihn von einer Kette unter meiner rechten Hand herunterbaumeln zu lassen. Ich denke, dass ich den Kristall einfach unter meiner rechten Hand baumeln lassen sollte, in einer Distanz von nur einem Zentimeter oder zwei, und ihn direkt über das Handgelenk halte, um die beste Arbeit mit diesem Handgelenk zu tun. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies wäre angemessen, wenn du in eurer Heilkunst geübt wärst. Mit einem starken Kristall, wie den, den ihr habt, zu arbeiten, während man die magnetischen Strömungen der feinstofflichen Körper nicht wahrnehmen kann, ist vielleicht das Gleiche, wie vorzuschlagen, dass ein Anfänger, mit Säge und Nagel, den Vatikan erbaut.

Es liegt große Kunst in der Verwendung des geschwungenen Kristalls. Zu diesem Zeitpunkt in deiner Entwicklung würdest du gut daran tun, mit den schwachen Kristallen zu arbeiten, nicht nur um die körperlichen Haupt-Energiezentren festzustellen, sondern auch die sekundären und tertiären körperlichen Energiezentren, und dann zu beginnen, die korrespondierenden feinstofflichen Energiezentren zu finden. Auf diese Weise kannst du deine eigene innere Vision aktivieren.

Ein Update von einem der Architekten: Für Heilung wird die Pyramide heute nicht mehr benötigt

57.12 Fragesteller: In welchem Zusammenhang steht die Heilung, die du uns gerade erklärt hast, mit der Heilung, die in der Königskammer der Pyramide von Gizeh ausgeführt wurde?

Ra: Ich bin Ra. Es gibt zwei Vorteile, diese Arbeit in solch einer Zusammenstellung von Formen und Dimensionen zu tun.

Erstens, die Unterbrechung oder Störung der violetten/roten Panzerung oder schützenden Hülle ist automatisch.

Zweitens wird das Licht gerade durch die Platzierung dieser Position in den sieben unterschiedenen Farb- oder Energie-Schwingungsstufen konfiguriert, und erlaubt der Energie, die ungestörte und, sagen wir, sorgfältig skizzierte Palette der Energien oder Farben, sowohl in Raum/Zeit als auch in Zeit/Raum, durch das kristallisierte Wesen, konzentriert mit dem Kristall, zu manipulieren. So kann das ungepanzerte Wesen schnell eingestellt werden. Dies ist in einigen Fällen wünschenswert, vor allem, wenn die Panzerung die größere Hälfte der Möglichkeit fortgeführter Funktion der Körperkomplex-Aktivität in dieser Dichte ist. Das Trauma der Unterbrechung dieser Panzerungsschwingung wird dann als verringert gesehen werden.

Wir nutzen diese Gelegenheit, um unsere Ehre/Pflicht als einige jener, die die Pyramidenform erschaffen haben, zu verfolgen, und anzumerken, dass es in keiner Weise nötig ist, die Form zu verwenden, um Heilungen zu erreichen, denn Reife der Schwingung hat die Schwingungskomplexe von zu heilenden Geist/Körper/Seele-Komplexen dazu gebracht, weniger verletzlich gegenüber dem Trauma der unterbrochenen Panzerung zu sein.

Darüber hinaus kann, wie wir gesagt haben, der kraftvolle Effekt der Pyramide, mit seiner obligatorischen Unterbrechung der Panzerung, falls ohne das kristallisierte Wesen verwendet, mit der falschen Absicht oder in der falschen Konfiguration verwendet, zu weiteren Verzerrungen von Wesen führen, die vielleicht einigen eurer chemischen Wirkstoffe gleichkommen, die in ähnlicher Weise Unterbrechungen in den Energiefeldern erzeugen.

Der Kristall vor dem Herzchakra

57.10 Fragesteller: Wenn ich das Ende dieses Bleistiftes auf meinen Nabel setze, würde die Spitze dann die Position darstellen, wo der Kristall für grünen Strahl passenderweise hängen sollte? Ist diese Position korrekt?

Ra: Ich bin Ra. Wir versuchen uns in euren Maßangaben. Von 2 bis 5,4 Zentimeter in Richtung deines Herzens ist optimal.

Auch Wasser ist eine Art Kristall, nur lässt es sich nicht so leicht um den Hals hängen

57.9 Fragesteller: Hat die Größe, die physische Größe des Kristalls, irgendeine Beziehung zur Wirksamkeit in der Heilung?

Ra: Ich bin Ra. In einigen Anwendungen, die planetare Heilung betreffen, ist dies ein Gesichtspunkt. Im Arbeiten mit einem individuellen Geist/Körper/Seele-Komplex ist die einzige Voraussetzung, dass der Kristall in Harmonie mit dem kristallisierten Wesen ist.

Es gibt vielleicht eine untere Grenze für die Größe dessen, was ihr einen facettierten Kristall nennen mögt, denn Licht, das durch diesen Kristall kommt, sollte über die komplette Breite des Spektrums des zu Heilenden ausgebreitet sein. Es mag weiter angemerkt werden, dass Wasser eine Art Kristall ist, die ebenfalls wirksam ist, auch wenn es in eurer Dichte nicht leicht von einer Kette zu hängen [ist].

Der Kristall in Verbindung mit einem kristallisierten Wesen ist ausschlaggebend

57.8 Fragesteller: Wäre ein fehlerfreier Kristall wesentlich effektiver als der mangelbehaftete, den wir jetzt haben?

Ra: Ich bin Ra. Ohne zu versuchen, die Prioritäten, die du wählen kannst, zu beurteilen, mögen wir anmerken, dass das geregelte oder kristallisierte Wesen in seiner Konfiguration so ausschlaggebend ist wie die Fehlerfreiheit des verwendeten Kristalls.

Der Kristall – auf Höhe des Herzchakras getragen oder als Pendel

57.7 Fragesteller: Sollte der Kristall in der rechten Hand des Heilers gehalten werden?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist inkorrekt. Es gibt zwei empfohlene Konfigurationen.

Die erste: die Kette um den Hals, um den Kristall in der physischen Position des grüner-Strahl-Energiezentrums zu platzieren. Zweitens, die Kette, die von der rechten Hand hängt, ausgestreckt, auf solche Weise um die Hand gewunden, dass der Kristall geschwungen werden kann, um feinfühle Anpassungen zu bewirken.

Wir bieten diese Informationen an und verstehen dabei, dass viel Praxis erforderlich ist, um diese Energien des Selbst effizient zu nutzen. Jeder hat jedoch die Fähigkeit, dies zu tun und diese Information ist keine Information, die, wenn sorgfältig befolgt, Schaden anrichten kann.

Heilung

57.6 Fragesteller: Würdest du mir erklären, wie dieser Kristall für diesen Zweck zu nutzen ist?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist eine umfangreiche Frage.

Zuerst gleichst du, als Geist/Körper/Seele-Komplex, das Selbst aus und polarisierst es, indem du das innere Licht mit den sich spiralförmig aufwärts drehenden Einströmungen des universellen Lichts verbindest. Ihr habt Übungen gemacht, um die involvierten Prozesse zu regularisieren. Schaue auf sie, für die Vorbereitung des kristallisierten Wesens.

Nimm, dann, den Kristall und fühle deine polarisierte und potenzierte, ausgeglichene Energie, die in grüner-Strahl-Heilung durch dein Wesen kanalisiert wird, und in die kristalline Regelmäßigkeit des gefrorenen Lichts eingeht, die der Kristall ist, und sie aktiviert.

Der Kristall wird mit dem geladenen Licht der inkarnativen Liebe- und Licht-Energie erklingen, und wird beginnen in einer bestimmten Weise zu strahlen und in den benötigten Schwingungen Heilungsenergie auszusenden, die in Richtung des magnetischen Feldes des zu heilenden Geist/Körper/Seele-Komplexes gerichtet und verstärkt wird. Dieses Wesen, das eine solche Heilung erbittet, wird dann die Panzerung des übergreifenden violetten/roter Strahl-Schwingungsschutzschildes öffnen. Dadurch können die inneren Schwingungsfelder, von Zentrum zu Zentrum in Geist, Körper und Seele, unterbrochen und augenblicklich angepasst werden; und so dem zu Heilenden die Gelegenheit gegeben, einen weniger verzerrten inneren Komplex an Energiefeldern und Schwingungsbeziehungen zu wählen.

Heilarbeit mit spiralförmigem Licht in runden, gebogenen und spitzen Formen

56.3 Fragesteller: In diesem Fall werde ich fragen, wie die Pyramidenform arbeitet?

Ra: Ich bin Ra. Wir nehmen an, dass du das Prinzip der Formen, Winkel und Schnittpunkte der Pyramide an dem Ort, den ihr Gizeh nennt, zu wissen wünschst.

In Wirklichkeit arbeitet die Pyramidenform nicht. Sie arbeitet nicht. Sie ist ein Arrangement für sowohl die Zentralisierung als auch die Beugung der sich spiralförmig aufwärts bewegenden Lichtenergie, während sie vom Geist/Körper/Seele-Komplex genutzt wird.

Die spiralierende Natur von Licht ist so, dass die magnetischen Felder eines Individuums durch spiralierende Energie beeinflusst werden. Bestimmte Formen bieten eine Resonanzkammer, sagen wir, oder einen Verstärker für spiralierendes Prana, wie manche diese allgegenwärtige, primäre Verzerrung des Einen Unendlichen Schöpfers genannt haben.

Falls es die Absicht ist, die Notwendigkeit für den eigenen Willen des Wesens, das innere Licht hervorzurufen, zu stärken, um mit den Intensivierungen der spiralierenden Lichtenergie übereinzustimmen, wird das Wesen in das gesetzt, was du die Königinnenkammer­-Position in diesem bestimmten, geformten Objekt genannt hast. Dies ist der Einweihungsplatz und ist der Platz der Auferstehung.

Der hervorgehobene Platz, der die Spirale, wie sie in Bewegung ist, repräsentiert, ist die geeignete Position für den zu Heilenden, da in dieser Position die schwingenden, magnetischen Nexus in ihrem normalen Fluss unterbrochen werden. Daraus ergibt sich ein Möglichkeits-/Wahrscheinlichkeits-Vortex. Ein neuer Beginn, sagen wir, wird dem Wesen angeboten, in dem das Wesen eine weniger verzerrte, schwache oder blockierte Konfiguration von magnetischen Verzerrungen der Energiezentren wählen kann.

Die Funktion des Heilers und des Kristalls kann nicht überbetont werden, denn diese Kraft der Unterbrechung muss unbedingt mit inkarnierter Intelligenz, sagen wir, kontrolliert werden; wobei die Intelligenz die von jemandem ist, der Energiemuster erkennt; der, ohne zu urteilen, Blockaden, Schwächen und andere Verzerrungen erkennt; und der in der Lage ist, das weniger verzerrte Andere-Selbst durch die Regelmäßigkeit des Selbst und des Kristalls zu visualisieren, um geheilt zu werden.

Andere Formen, die bogenförmig, kreuzgratgewölbt, gewölbt, konisch oder wie eure Tipis sind, sind ebenfalls Formen mit dieser Art Verstärkung von spiralierendem Licht. Eure Höhlen, die rundlich sind, sind Plätze der Kraft aufgrund dieser Formgebung.

Es sollte angemerkt werden, dass diese Formen gefährlich sind. Wir sind sehr erfreut über die Gelegenheit, das Thema der Formen wie die der Pyramide zu vertiefen, da wir auszudrücken wünschen, als Teil unserer Ehre/Pflicht, dass es viele falsche Verwendungen für diese gebogenen Formen gibt; denn mit ungenauer Platzierung, unangemessenen Absichten oder Mangel des kristallisierten Wesens, das als Kanal für Heilung funktioniert, wird das sensitive Wesen in einigen Fällen eher mehr als weniger verzerrt werden.

Es sollte angemerkt werden, dass eure Leute zum größten Teil die eckigen oder quadratischen Wohnungen bauten, weil sie keine Kraft konzentrieren. Es sollte weiter angemerkt werden, dass der spirituelle Sucher seit vielen eurer Jahresperioden nach den gerundeten, bogenförmigen und spitzen Formen als ein Ausdruck der Kraft des Schöpfers strebt.