Der Mensch ist schwach, um gemeinsam handeln zu lernen

19.13 FRAGESTELLER Ich werde eine Aussage in Bezug auf mein Verständnis machen [und] dann fragen, ob ich richtigliege. Es gibt einen …, was ich einen physikalischen Katalyst nennen würde, der zu allen Zeiten auf die Wesen in dritter Dichte wirkt. Ich nehme an, dass dies in der zweiten Dichte auf ungefähr die gleiche Weise funktionierte. Es ist ein Auslöser, der durch das wirkt, was wir Schmerz und Gefühl nennen.

Ist [er] der Hauptgrund für die Schwächung des physischen Körpers und das Verschwinden der Körperbehaarung, etc., damit dieser Auslöser stärker auf den Geist einwirken würde und folglich den evolutionären Prozess erschaffen?

RA Ich bin Ra. Dies ist nicht vollumfänglich richtig, wenn auch eng mit den Verzerrungen unseres Verständnisses verbunden.

Betrachte zum Beispiel, wenn du möchtest, den Baum. Er ist selbstversorgend. Betrachte, wenn du magst, das dritte Dichte-Wesen. Es kann sich nur durch Schwierigkeiten und Entbehrung selbst versorgen. Es ist schwierig, allein zu lernen, denn es gibt eine eingebaute Behinderung, die zugleich die großartige Eigenschaft und die große Behinderung von dritter Dichte ist. Dies ist der rationale Schrägstrich intuitive Geist.

Die Schwächung des körperlichen Vehikels, wie ihr es nennt, war deshalb dafür geplant, Wesen in Richtung einer Veranlagung, miteinander umzugehen, zu verzerren. So können die Lektionen, die sich einem Wissen von Liebe annähern, begonnen werden.

Dieser Katalyst wird dann zwischen Menschen als ein wichtiger Teil der Entwicklung jedes Selbst geteilt, sowie die Erfahrungen des Selbst im Alleinsein und die Synthese aller Erfahrungen durch Meditation. Der schnellste Weg zu lernen liegt im Handeln mit Anderen-Selbsten. Dies ist ein viel größerer Auslöser als sich mit dem Selbst zu beschäftigen. Mit dem Selbst ohne Andere-Selbste umzugehen kommt einem Leben ohne das, was ihr Spiegel nennen würdet, gleich. So kann das Selbst die Früchte seiner Seiendheit nicht sehen. Deshalb, jeder kann jedem durch Reflexion helfen. Dies ist auch ein Hauptgrund für die Schwächung des körperlichen Vehikels, wie ihr den körperlichen Komplex nennt.

Der Logos der Galaxie bringt die Lektionen der Dichte hervor

19.12 FRAGESTELLER Dies scheint eine sorgfältig geplante oder entwickelte Stufe der Entwicklung zu sein. Kannst du mir irgendetwas über den Ursprung dieses Entwicklungsplanes sagen?

RA Ich bin Ra. Wir gehen zurück zu früherer Information.[1] Beachte und erinnere dich an die Besprechung des Logos. Mit der primären Verzerrung von freiem Willen entwickelte jede Galaxie ihren eigenen Logos. Dieser Logos hat vollständig freien Willen bei der Festlegung der Pfade von intelligenter Energie, die die Lektionen einer jeden Dichte hervorbringt – unter den Bedingungen der planetaren Sphären und der Sonnenkörper.


[1]    Vorangehende Informationen aus 13.7-16 und 18.6

Abstraktes Denken, ein schwächerer Körper und geschicktere Hände

19.11 FRAGESTELLER Kannst du mir sagen, wie dieser neue Körperkomplex an dritte Dichte-Erfahrungen angepasst wurde, und was diese Lektionen waren?

RA Ich bin Ra. Es gibt eine Notwendigkeit für dritte Dichte. Diese Notwendigkeit ist Selbst-Bewusstheit oder Selbst-Bewusstsein. Um solches zu ermöglichen, muss der Körperkomplex zu abstraktem Denken fähig sein. Die fundamentale Notwendigkeit ist deshalb die Kombination aus rationalem und intuitivem Denken. Dies war in den zweite Dichte-Formen unbeständig, die in weiten Teilen mit ihrer Intuition arbeiteten, die durch Praxis bewies, dass sie Resultate hervorbrachte.

Der dritte Dichte-Geist war in der Lage, Informationen auf solche Weise zu verarbeiten, dass er abstrakt denken konnte, und, im Sinne von Überleben, in, wie man es nennen könnte, „unnützen“ Wegen. Dies ist die primäre Voraussetzung.

Es gibt andere wichtige Zutaten: Die Notwendigkeit für ein schwächeres körperliches Vehikel, um die Verwendung des Geistes und die Entwicklung des schon vorhandenen Bewusstseins des sozialen Komplexes zu fördern. Ebenfalls notwendig war die Weiterentwicklung der körperlichen Geschicklichkeit im Sinne der Hand, wie ihr diesen Teil eures Körperkomplexes nennt.