Erfahrung ausdrücken, um vollen Nutzen aus dem Katalyst zu ziehen

42.10 Fragesteller: Wie kann eine Person herausfinden, wenn sie in einer emotional aufgeladenen Situation unbeeinflusst ist, ob sie den Fluss der Emotionen unterdrückt, oder ob sie im Gleichgewicht ist und wirklich unbeeinflusst?

Ra: Ich bin Ra. Wir haben zu diesem Punkt gesprochen. Deswegen werden wir kurz wiederholen, dass keine Situation für ein ausgeglichenes Wesen eine emotionale Ladung enthält, sondern einfach eine Situation wie jede andere ist, in der das Wesen eine Gelegenheit, von Dienst zu sein, beobachten kann oder nicht. Je näher ein Wesen dieser Einstellung kommt, desto näher ist das Wesen [seinem] Gleichgewicht. Du magst bemerken, dass wir nicht empfehlen, Reaktionen auf katalytische Situationen zurückzudrängen oder zu unterdrücken, außer wenn solche Reaktionen ein Hindernis wären, das nicht in Einklang mit dem Gesetz des Einen zu einem Anderen-Selbst steht. Es ist weitaus besser, der Erfahrung zu erlauben, sich selbst auszudrücken, damit das Wesen volleren Nutzen aus diesem Katalyst ziehen kann.

Werbeanzeigen

34.6 Die Lektionen des Schmerzes beinhalten Geduld, Toleranz und die Berührung mit dem Licht

34.6 Fragesteller: Danke dir. Kannst du mir Beispiele von katalytischen … letzte Sitzung hatten wir … Kannst du mir ein Beispiel des nicht-manifestierten Selbst geben, das lernende, katalytische Situationen erzeugt?

Ra: Ich bin Ra. Wir bemerkten dein Interesse in den Katalyst des Schmerzes. Diese Erfahrung ist unter euch Menschen höchst üblich. Der Schmerz mag vom physischen Komplex her kommen. Öfter ist er vom mentalen oder emotionalen Komplex. In einigen wenigen Fällen ist der Schmerz von einer spirituellen Art des Komplexes. Dies erzeugt ein Potenzial, um etwas zu lernen. Die Lektionen, die es zu lernen gilt, variieren. Fast immer beinhalten die Lektionen Geduld, Toleranz und die Fähigkeit zur Berührung mit dem Licht.

Sehr oft wird der Auslöser für emotionalen Schmerz, sei es nun der Tod eines physischen Körperkomplexes eines Anderen-Selbst, das geliebt wird, oder ein anderer, scheinbarer Verlust einfach im Gegenteil enden, in einer Bitterkeit, einer Ungeduld, einem Versauern. Dies ist Katalyst, der schiefgegangen ist. In diesen Fällen wird es dann zusätzliche Auslöser geben, um dem nicht-manifestierten Selbst weitere Gelegenheiten zu geben, das Selbst als alles-genügenden Schöpfer, der alles enthält, was ist, und als voll von Freude zu entdecken.

33.6 Bewusste Schüler*innen der Lebenserfahrung programmieren sich ihren Katalyst selbst

33.6 Fragesteller: Ich habe mich gefragt, ob es eine bestimmte Programmierung von Erfahrungen gibt, die ein Individuum dazu bringen, bestimmten katalytischen Situationen in seinem täglichen Leben ausgesetzt zu sein. Wenn wir durch unser tägliches Leben gehen, dann gibt es dort zum Beispiel viele Dinge, die wir erleben können. Wir blicken auf diese Erfahrungen, als geschähen sie durch puren Zufall oder durch unsere bewusste Planung, wie Termine auszumachen oder herumzureisen. Ich habe mich einfach gefragt, ob es ein Hinter-den-Kulissen gibt, so könnte ich es nennen, wo Katalyst programmiert wird, um im Falle einiger Lebewesen die nötigen Erfahrungen für ein schnelleres Wachstum zu erzeugen. Ist das … Geschieht dies?

Ra: Ich bin Ra. Wir glauben, den Kern deiner Frage verstanden zu haben. Bitte erfrage weitere Informationen, falls wir nicht richtig liegen.

Das inkarnierende Wesen, das sich des inkarnativen Prozesses bewusst ist, und deshalb seine eigene Erfahrung programmiert, kann die Menge an Katalyst oder, um es anders auszudrücken, die Zahl der Lektionen wählen, die es unterlaufen wird, um [sie] in einer Inkarnation zu erleben und daraus zu lernen. Dies bedeutet nicht, dass alles vorherbestimmt ist, sondern eher, dass es unsichtbare Leitlinien gibt, die Ereignisse formen, die entsprechend dieser Programmierung funktionieren. Wenn eine Gelegenheit verpasst wurde, wird eine andere erscheinen, bis der, sagen wir, Student der Lebenserfahrung versteht, dass eine Lektion angeboten wird und er sie durchläuft, um sie zu lernen.