Das Gesetz des Einen Buch IV – in Kürze kostenlos zum Download

Die deutsche Übersetzung von Buch IV hat den Schreibtisch von L/L-Research-Layouter Edgar in Brasilien verlassen und wird in Kürze hier zum Download bereit gestellt.

Arkanum 1 - Der Magier

Arkanum I – Die Matrix des Geistes – Der Magier

Die letzten 31 Sitzungen des Ra-Kontakts, die Buch IV umfasst, heben sich besonders durch ihre Befassung mit den großen Arkana des Tarots als ein Zugang zum Verständnis des archetypischen Geistes hervor. Laut Ra können Archetypen als „Teile des unendlichen Schöpfers oder Aspekte seines Gesichts“ verstanden werden. Neben vielen anderen spirituellen Themen erörtert Don Elkins entlang der archetypischen Stationen des Tarots ein modernes und zugleich ursprüngliches Verständnis von spiritueller Entwicklung.

Werbeanzeigen

27.1 Wissen aus Inkarnationen in Atlantis und Ägypten

27.1 Fragesteller: Mit dieser Sitzung, dachte ich, würden wir das Buch II des Gesetzes des Einen beginnen, das sich auf das konzentrieren wird, was wir als den einzig wichtigen Aspekt unseres Seins betrachten.

Jim empfand jedoch die Pflicht, zwei Fragen zu stellen, die ihm von Paul Shockley aufgetragen wurden, und ich werde diese zwei zuerst stellen, falls du in der Lage bist, sie zu beantworten, bevor wir richtig beginnen. Die erste Frage ist: Paul Shockley präsentiert Channeling – Korrektur – Paul Shockley channelt aktuell die gleiche Quelle, die Edgar Cayce channelte, und Paul hat Informationen erhalten, dass er am Entwurf und der Konstruktion der ägyptischen Pyramiden beteiligt war. Kannst du uns erklären, was seine Rolle in dieser Bemühung war?

Ra: Ich bin Ra. Dies waren in eurem Raum/Zeit-Kontinuum zwei Perioden und zwei Leben. Ersteres von einer physischen Natur in der Arbeit mit Bündnis-Wesen in dem, was ihr als Atlantis kennt, vor ungefähr dreizehn Tausend [13.000] eurer Jahre. Diese Erinnerung wurde, sagen wir, durch den extremen Wunsch dieses Wesens, sich an den Dienst des Heilens zu erinnern und an die mögliche Polarisierung durch den Mechanismus des Kristalls und des aufgeladenen Heilers, in das Unbewusste seines Geist/Körper/Seele-Komplexes integriert.

Die zweite Erfahrung war ungefähr ein Tausend [1.000] eurer Jahre später, während der dieses Wesen in gewissen Teilen das Bewusstsein der Menschen dessen, was ihr heute Ägypten nennt, vorbereitete, so dass sie in der Lage waren, das Rufen anzubieten, welches jenen von unserem sozialen Erinnerungskomplex ermöglichte, unter euch Menschen zu wandeln. Während dieser Lebenserfahrung war dieses Wesen von einer priesterlichen und lehrenden Art und schaffte es, sich in halb-verzerrter Form an die Lern/Lehren der pyramidalen Atlantis-Erfahrungen zu erinnern. Auf diese Weise wurde dieses Wesen zu einem Erbauer des archetypischen Denkens des Gesetzes des Einen mit Verzerrung zu Heilen, welches uns dabei half, dies zu einem, wie ihr es nennen würdet, späteren Zeitpunkt in eurer Zeitmessung in eine physische Manifestation zu bringen.

Was ist das Gesetz des Einen?

Auf ein Interview mit der 6. Dimension

„Das Gesetz des Einen ist das kostbarste Geschenk, das ich je in meinem Leben bekommen habe.“ (Leserzitat)

Das Gesetz des Einen (im Original „The Law of One“ oder „Ra-Material“) ist ein Gespräch zwischen Don Elkins (1930-1984), ehemals Professor für Physik und Maschinenbau an der Universität Louisville/Kentucky, Ufologe, unabhängiger Filmmacher, Pilot (jüngster Staatsfeldwebel der US Army während des Koreakriegs, stationiert in Deutschland) und Metaphysiker, und Ra, einem uns Menschen bereits aus Ägypten bekannten und wohlgesonnenen Wesen aus der 6. Dimension oder „Dichte“.

In den 106 Channeling-Sitzungen fungierte Carla L. Rückert als Medium („Instrument“) in einem tiefen Trancezustand; ihr späterer Ehemann Jim McCarty unterstützte die Gruppe energetisch und transkribierte die Tonbandaufnahmen der rund 2.500 Fragen.

Das Ra-Material vermittelt eine umfassende Darstellung der sichtbaren und nicht-sichtbaren Realität. Es basiert auf dem Grundsatz, dass „alles eins ist“, dass alle „Dinge“, die existieren, letztlich mit der gleichen „Essenz“ innerhalb vieler Formen und Konfigurationen identisch sind.

Die Philosophie des Gesetzes des Einen beschreibt die großen Fragen des Lebens: warum, wie und woher alles, was existiert, kommt und was die Rahmenbedingungen für die Evolution von Bewusstsein sind – auch unserer Evolution hier auf der Erde in dieser sehr speziellen Zeit. Im Verlauf von 106 Sitzungen werden diese Inhalte entlang eines Streifzuges durch verschiedenste Facetten des Lebens analysiert, wie z.B. Philosophie, Religion, Spiritualität, Kosmologie, Anthropologie, Geschichte, Politik, Physik, Biologie, Geologie und das „Paranormale“ oder Magie.

Auf diesen Seiten veröffentlichen wir die deutschsprachige Übersetzung des Ra-Materials und stellen weitere Informationen und Werkzeuge für eine tiefere Befassung mit dem Gesetz des Einen zu Verfügung.

Vergebung hält das Rad des Karma an

17.20 FRAGESTELLER Wie beeinflusste diese aggressive Handlung gegen einen Spielkameraden Jesus in seinem spirituellen Wachstum? Wohin ging er nach seinem physischen Tod?

RA Ich bin Ra. Das Wesen, das ihr Jesus nennt, wurde durch diese Erfahrung wachgerüttelt[1] und begann ein Leben des Strebens und der Suche. Dieses Wesen studierte zuerst Tag und Nacht in seinen eigenen religiösen Konstrukten, die ihr Judentum nennt, und war in einem sehr jungen Alter ausreichend gelehrt, um ein Rabbi zu sein, wie ihr die Lehr/Lerner von diesem bestimmten Rhythmus oder Verzerrung von Erkenntnis nennt.

Im Alter von ungefähr dreizehn und ein Halb Jahren verließ dieses Wesen den Wohnort seiner irdischen Familie, wie ihr es nennen würdet, und ging zu vielen anderen Plätzen, um weitere Informationen zu suchen. Dies ging sporadisch so weiter, bis das Wesen ungefähr 25 war, zu welchem Zeitpunkt es zum Wohnort seiner Familie zurückkehrte und die Kunst seines irdischen Vaters lernte und praktizierte.

Als das Wesen fähig geworden war, alle Erfahrungen zu integrieren oder zu synthetisieren, begann das Wesen, zu Anderen-Selbsten über das zu sprechen und zu lehren/lernen, von dem es während der vorangegangenen Jahre empfunden hatte, dass es von wertvoller Natur sei.

Das Wesen wurde von der Zerstörung eines Anderen-Selbst karmisch erlöst, als es im letzten Teil seines Lebens war und auf dem sprach, was ihr ein Kreuz nennt: „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.“ In Vergebung liegt das Anhalten des Rades von Handlung, oder was ihr Karma nennt.


[1] Im Original: galavanisiert (verzinkt). Eine Galvanisierung macht eine Oberfläche elektrisch leitfähig.

Eine gleichwertige Gelegenheit für jeden Pfad

16.7 FRAGESTELLER Auf diese Weise wird gesamter freier Wille ausgeglichen, so dass der Einzelne eine gleichwertige Gelegenheit haben kann, zwischen Dienst an Anderen oder Dienst am Selbst zu wählen. Ist dies korrekt?

RA Ich bin Ra. Dies ist korrekt.

Liebe/Licht und Licht/Liebe

15.22 FRAGESTELLER Du sagtest auch, dass du das Gesetz des Einen, welches das Ausgleichen von Liebe/Licht und Licht/Liebe ist, angeboten habt. Gibt es einen Unterschied zwischen Liebe/Licht und Licht/Liebe?

RA Ich bin Ra. Dies wird die letzte Frage dieses Zeit/Raums sein. Zwischen Liebe/Licht und Licht/Liebe gibt es den gleichen Unterschied wie zwischen lehr/lernen und lern/lehren. Liebe/Licht ist der Ermöglicher, die Kraft, der Energiegeber. Licht/Liebe ist die Manifestation, die geschieht, wenn Licht mit LIEBE beeindruckt worden ist.