Suchende suchen den Einen

57.33 Fragesteller: Danke dir. Ich möchte gerne noch weiter über die Pyramide fragen, aber ich möchte eine Frage stellen, die [Name] hier hat. Ich werde sie an diesem Punkt einwerfen. Könntest du bitte das Konzept von Raum/Zeit und Zeit/Raum vertiefen, und wie man jenseits davon kommt, des Konzeptes dieser Dinge, und bei welchem Dichtegrad diese Konzepte das Individuum nicht länger beeinflussen?

Ra: Ich bin Ra. Dies wird die letzte volle Frage dieser Arbeit sein. Dieses Instrument hat etwas Vitalenergie übrig. Wir werden jedoch besorgt über die wachsende Verzerrung zu Schmerz.

Die Raum/Zeit- und Zeit/Raum-Konzepte sind jene Konzepte, die so mathematisch wie möglich die Beziehungen eurer Illusion beschreiben; das, was gesehen wird, zu dem, was nicht gesehen wird. Diese beschreibenden Begriffe sind plump. Sie reichen jedoch für diese Arbeit aus.

In den Erfahrungen der mystischen Suche nach Einheit müssen diese nie betrachtet werden, denn sie sind nur Teil eines illusorischen Systems. Der Suchende sucht den Einen. Dieser Eine ist, wie wir gesagt haben, durch das ausgeglichene und selbst-annehmende Selbst zu suchen, das sich sowohl seiner offensichtlichen Verzerrungen als auch seiner totalen Vollkommenheit bewusst ist. In diesem ausgeglichen Bewusstsein ruhend, öffnet das Wesen dann das Selbst zu dem Universum, das es ist. Die Lichtenergie aller Dinge kann dann durch diese intensive Suche angezogen werden, und wo auch immer die innere Suche das angezogene kosmische Prana trifft, findet Realisierung des Einen statt.

Der Zweck der Klärung jedes Energiezentrums ist es, diesem Treffpunkt zu erlauben, an der Indigo-Strahl-Schwingung zu geschehen und so den Kontakt mit intelligenter Unendlichkeit herzustellen und alle Illusionen aufzulösen. Dienst-an-Anderen ist an der freigelassenen Energie, die durch diesen Bewusstseinszustand erzeugt wird, automatisch.

Die Raum/Zeit und Zeit/Raum-Unterscheidungen, wie ihr sie versteht, haben keine Macht außer in dritter Dichte. Vierte, fünfte und zu einem gewissen Grad sechste Dichte arbeiten jedoch innerhalb eines System von polarisiertem Raum/Zeit und Zeit/Raum.

Die Berechnungen, die nötig sind, um sich von einem System zu einem anderen durch die Dimensionen zu bewegen, sind etwas schwierig. Deswegen haben wir die meisten Schwierigkeiten damit, numerische Konzepte mit euch zu teilen, und nutzen diesen Gelegenheit, um unsere Bitte zu wiederholen, dass ihr unsere Zahlen überwacht und jegliche erfragt, die fragwürdig scheinen.

Gibt es eine kurze Frage, die wir beantworten können, bevor wir dieses Instrument verlassen?

Werbeanzeigen

In Zeiten der Ernte gibt es immer Erntearbeiter

51.1 Fragesteller: Zu Beginn des Dritten Buches des Gesetzes des Einen gibt es ein paar Fragen; eine von anhaltender Bedeutung und eine, die ich für etwas vergänglich halte und von der ich das Gefühl habe, dass ich sie aufgrund von Gesprächen mit anderen stellen muss.

Die erste Frage klärt lediglich einige letzte Punkte über Ernte für unseren Freund [Name] auf. Ich habe mich gefragt, ob es eine Aufsicht über die Ernte gibt und wenn ja, warum diese Aufsicht nötig ist und wie sie funktioniert, da ja die Erntefähigkeit eines Wesens der violette Strahl ist? Müssen Wesen die Ernte überwachen oder ist sie automatisch? Könntest du dies beantworten, bitte?

Ra: Ich bin Ra. In Zeiten der Ernte gibt es immer Erntearbeiter. Die Frucht ist so geformt, wie sie sein wird, aber etwas Aufsicht ist nötig, um sicherzustellen, dass dieses Geschenk so platziert wird, wie es sein sollte, ohne Beule oder Fleck.

Es gibt jene aus drei Ebenen, die über die Ernte wachen.

Die erste Ebene ist planetarisch und das, was als engelhaft bezeichnet werden kann. Diese Art von Wächter beinhaltet die Geist/Körper/Seele-Komplex-Totalität oder das höhere Selbst eines Wesens und jene Wesen der inneren Ebenen, die an dieses Wesen durch seine innere Suche angezogen wurden.

Die zweite Klasse jener, die diesen Prozess bewachen, sind jene des Bündnisses, die die Ehre/Pflicht haben, in den kleinen Plätzen an der Kante der Stufen von Licht/Liebe zu stehen, so dass jene Wesen, egal wie verwirrt oder unfähig sie sind, in Kontakt mit ihrem höheren Selbst zu treten, aus keinem anderen Grund in ihrer Ernte stolpern und abfallen, außer der Stärke des Lichts. Diese Bündnis-Wesen fangen jene auf, die stolpern, und berichtigen sie, so dass sie ihren Weg ins Licht fortsetzen können.

Die dritte Gruppe, die diesen Prozess überblickt, ist die Gruppe, die ihr die Wächter nennt. Diese Gruppe ist aus der Oktave über eurer eigenen und dient auf diese Weise als Lichtbringer. Diese Wächter stellen die präzisen Emissionen von Licht/Liebe in überaus anspruchsvollen Verbreitungen von Differenzierungen zur Verfügung, so dass die präzise Licht/Liebe-Schwingung jedes Wesens ermittelt werden kann.

Deswegen ist die Ernte insofern automatisch, als dass jene, die geerntet werden, entsprechend dem reagieren werden, was während der Ernte unveränderbar ist. Das ist die Ausstrahlung des violetten Strahls. Diese Helfer sind jedoch anwesend, um eine ordnungsgemäße Ernte sicherzustellen, damit jedes Wesen die vollste Gelegenheit haben kann, seine Selbstheit des violetten Strahls auszudrücken.