23.15 Die äußeren Lehren durchdringen

23.15 Fragesteller: Ich habe eigentlich mehr nach der grundsätzlichen Ursache der Krankheit gefragt anstatt nach den Mechanismen ihrer Übertragung. Ich wollte zurück zur Wurzel oder zum Gedanken gehen, der die Möglichkeit dieser Krankheiten erzeugte. Könntest du mir kurz erklären, ob ich mit der Annahme richtig liege, dass die allgemeine Reduzierung des Denkens, über die lange Zeit auf dem Planeten Erde hinweg, in Bezug zu einem Verständnis des Gesetzes des Einen einen Zustand erzeugte, in dem sich diese – was wir Krankheit[en] nennen entwickelte? Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt und scharfsichtig. Du, als Fragesteller, beginnst jetzt, die äußeren Lehren zu penetrieren.

Die grundsätzliche Ursache in dieser bestimmten Gesellschaft war nicht so sehr eine kriegerische Handlung, auch wenn es, sagen wir, Tendenzen gab, sondern eher die Bildung eines Geldsystems und eines sehr aktives Handels und die Entwicklung jener Tendenzen zu Gier und Macht, was zur Versklavung von Wesen durch andere Wesen und der Verkennung des Schöpfers in jedem Wesen führte.

Werbeanzeigen