22.27 Alle Gesetze sind Verzerrungen des Gesetzes des Einen

22.27 Fragesteller: Ich verstehe. Dann werde ich dir das Bild schildern, das ich jetzt von Atlantis habe und da kannst mir sagen, ob das stimmt.

Wir haben eine Situation, in der eine ausreichend große Zahl der Menschen von Atlantis zumindest damit begonnen hatte, in die Richtung des Gesetzes des Einen zu gehen und das Gesetz des Einen zu leben, damit ihr Ruf vom Bündnis gehört würde. Dieser Ruf wurde gehört, weil er, unter Anwendung des Gesetzes des Quadrierens, die Opposition der Atlantiden übertraf. Das Bündnis nutzte dann Kanäle, so wie wir dies jetzt tun, zur Kommunikation und stellte auch direkten Kontakt her. Dies stellte sich aber als ein Fehler heraus, da es von einigen der Bewohner von Atlantis pervertiert wurde.

Ra: Dies ist richtig mit einer Ausnahme. Es gibt nur ein Gesetz. Das ist das Gesetz des Einen. Andere sogenannte Gesetze sind Verzerrungen dieses Gesetzes, einige davon grundlegend und höchst wichtig für Fortschritt. Es ist jedoch gut, jedes sogenannte Gesetz, das wir auch „Weg“ nennen, eher als eine Verzerrung zu verstehen, denn als Gesetz. Es gibt keine Vielheit in Bezug auf Gesetz des Einen.

Dies wird die letzte Frage in Länge in diesem Arbeitsgang sein. Bitte stelle sie jetzt.

Werbeanzeigen

Vier Übungen der Erleuchtung

10.14 FRAGESTELLER Könntest, für die allgemeine Entwicklung [der] Leser dieses Buches, einige der anzuwendenden Praktiken oder Übungen angeben, um eine Beschleunigung in Richtung des Gesetzes des Einen zu bewirken?

RA Ich bin Ra.

Übung Eins. Dies ist die nahezu höchst zentrierte und anwendbare [Übung] innerhalb eures Illusionskomplexes. Der Moment enthält Liebe. Das ist die Lektion/das Ziel dieser Illusion oder Dichte. Die Übung ist, diese Liebe bewusst in Bewusstseins[1]– und Erkenntnisverzerrungen zu suchen. Der erste Versuch ist der Eckstein. Auf diesem Wählen ruht der restliche Teil der Lebenserfahrung eines Wesens. Die zweite Suche der Liebe innerhalb des Moments lässt die Addition beginnen. Die dritte Suche potenziert die zweite, die vierte potenziert oder verdoppelt die dritte. Wie mit der vorherigen Art der Potenzierung, wird es etwas Kraftverlust durch die Mängel innerhalb der Suche in der Verzerrung der Nichternsthaftigkeit geben. Doch der bewusste Ausdruck von Selbst zu Selbst des Wunsches, Liebe zu suchen, ist so ein zentraler Willensakt, dass, wie zuvor, der Verlust an Kraft durch diese Reibung folgenlos ist.

Übung Zwei. Das Universum ist ein Wesen. Wenn ein Geist/Körper/Seele-Komplex einen anderen Geist/Körper/Seele-Komplex sieht, sieh den Schöpfer. Dies ist eine hilfreiche Übung.

Übung Drei. Schau in einen Spiegel. Sieh den Schöpfer.

Übung Vier. Blicke auf die Schöpfung, die um den Geist/Körper/Seele-Komplex eines jeden Lebewesens liegt. Sieh den Schöpfer.

Die Grundlage oder Voraussetzung von diesen Übungen ist eine Vorliebe für das, was ihr Meditation, Kontemplation oder Gebet nennt. Mit dieser Haltung, können diese Übungen verarbeitet werden. Ohne sie, werden die Daten nicht in die Wurzeln des Baumes des Geistes hinab sinken, und so den Körper befähigen und veredeln und die Seele berühren.


[1] Ra verwendet an dieser Stelle den Ausdruck „awareness and understanding distortions“. Dies könnte z. B. auch als „Achtsamkeits- und Verständnisverzerrungen“ übersetzt werden.

Die Ermächtigung des Rufes

10.13 FRAGESTELLER Würdest du auf eine leicht andere Art ausdrücken, wie ihr diesen Ruf ermächtigt?

RA Ich bin Ra. Wir verstehen, dass du nun von unseren früheren Informationen sprichst. Der Ruf beginnt mit einem[1]. Dieser Ruf ist gleich Unendlichkeit und wird nicht, wie ihr sagen würdet, gezählt. Er ist der Eckstein. Der zweite Ruf wird addiert. Der dritte Ruf ermächtigt oder verdoppelt den zweiten, und so weiter, wobei jeder zusätzliche Rufende alle vorangegangenen Rufe verdoppelt oder ihnen Potenz verleiht. So wird der Ruf von Vielen eurer Völker viel, viel-fach potenziert und auf überwältigende Weise bis zu den unendlichen Reichweiten der Einen Schöpfung gehört.


[1] oder einer – oder „eins“

Der Mechanismus des Quadrierens

7.5 FRAGESTELLER Was wäre das Resultat dieser Berechnung?

RA [24-sekündige Pause] Das Resultat kann schwer übermittelt werden. Es ist ungefähr ein Tausend und zwölf [1.012]. Die Lebewesen, die rufen, sind manchmal nicht vollständig in ihrem Ruf vereint, und so ergibt das Quadrieren geringfügig weniger. Deshalb gibt es statistische Verluste über eine Periode des Rufs. Vielleicht kannst du jedoch durch die statistisch korrigierte Information den Mechanismus des Quadrierens erkennen.

Das Gesetz des Quadrierens

7.4 FRAGESTELLER [Undeutlich] ein Beispiel verwenden. Wenn zehn, nur zehn, Menschen auf der Erde deinen Dienst erbitten, wie würdest du ihren Ruf mit dieser Quadrat-Regel berechnen?

RA Wir würden eins zehn Mal nacheinander quadrieren und die Zahl dabei bis zum 10. Quadrat erhöhen.

Den Ruf berechnen

7.3 FRAGESTELLER Meinst du mit quadriert, dass, wenn 10 Menschen rufen, dann kannst du das, wenn man es mit dem Verhältnis der Menschen auf der Erde vergleicht, als 100 Menschen zählen, das Quadrat von 10, gleich 100? Ist das richtig?

RA Ich bin Ra. Dies ist inkorrekt. Das Quadrat ist sequentiell – eins, zwei, drei, vier, jedes quadriert mit der nächsten Zahl.