Dienst, Geduld und Freude – die Lerninhalte von Ernährung in 3., 4. und 5. Dichte

43.23 Fragesteller: Dann, gibt es … Das Ernähren unseres Körperkomplexes ernährt nicht nur den Komplex, sondern gibt uns Gelegenheiten, um Dienst zu lernen. In vierter Dichte ernährt es nicht nur, sondern gibt uns Gelegenheiten, um Geduld zu lernen. In fünfter Dichte ernährt es den Komplex, aber lehrt es [etwas]?

Ra: Ich bin Ra. In fünfter Dichte ist es Freude, da jene von gleichem Geist sich treffen und diesen Nektar teilen, und so eins werden, in Licht und Weisheit, während sie ihre Herzen und Hände in physischer Aktivität verbinden. In dieser Dichte wird es deshalb zu einer Aufmunterung anstatt zu einem Katalyst für Lernen.

Werbeanzeigen

Den Körper ernähren, der Vorbedingung für Erhöhung katalytischer Aktion in Raum/Zeit ist

43.22 Fragesteller: Was ist der Zweck der Nahrungseinnahme in fünfter Dichte?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist in gewisser Hinsicht ein zentraler Punkt. Der Zweck von Raum/Zeit ist die Erhöhung in katalytischer Aktion, die der Dichte angemessen ist. Eine der Vorbedingungen für Raum/Zeit-Existenz ist irgendeine Form von Körperkomplex. Solch ein Körperkomplex muss auf irgendeine Weise angetrieben werden.

Der Katalyst der Nahrungsaufnahme in 4. Dichte

43.18 Fragesteller: Der Mechanismus von, sagen wir, sozialem Katalyst aufgrund der Notwendigkeit, den Körper zu ernähren, ist also in vierter Dichte aktiv? Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist inkorrekt. Das Wesen der vierten Dichte wünscht zu dienen, und die Zubereitung von Nahrung ist aufgrund der erhöhten Gemeinschaft zwischen Wesen und lebenden Nahrungsmitteln extrem einfach. Deshalb ist dies kein bedeutender Katalyst, sondern eher ein einfache Vorbedingung der Raum/Zeit-Erfahrung. Der involvierte Katalyst ist die Notwendigkeit der Nahrungsaufnahme. Dies wird von Wesen der vierten Dichte nicht als von Wichtigkeit betrachtet und deshalb hilft es im Lehr/Lernen von Geduld.