Aktuell zur Corona-Krise

Am 8. Februar 2020 wurden zum Coronavirus Fragen an „Das Prinzip von Q’uo“ gestellt.

Der Link zur englischen Sitzungsabschrift ist: https://www.llresearch.org/transcripts/issues/2020/2020_0208.aspx

Die deutsche Übersetzung dieser Fragen veröffentlichen wir hier:

Austin: Unser Freund S. aus China schrieb uns vor kurzem, und ein Freund hatte ihn gebeten, eine Frage an uns zu übermitteln. Sie lautet:

„In China ist es jetzt zu einem Ausbruch des neuartigen Coronavirus gekommen, und dies hat viele Sorgen, Gerüchte, Trennungen zwischen Menschen verursacht, weil dieser Coronavirus-Ausbruch teilweise dem SARS-Ausbruch in China 2002 bis 2003 ähnlich ist. Q’uo, ohne den freien Willen zu übertreten und dabei [doch] euren Standpunkt zur Verfügung zu stellen, könntest du Hinweise hinsichtlich des Ursprungs des neuartigen Coronovirus geben? Ist das Coronavirus menschgemacht, wie Q’uo es für SARS angedeutet hat? [1] Und, ob es nun menschgemacht ist oder nicht, was ist die metaphysische Bedeutung hinter dem Coronavirus-Ausbruch? Spiegelt diese Art von kollektivem Auslöser auch die funktionsgestörten, ungesunden und pathologischen Aspekte unseres jetzigen sozialen Systems wider, genau wie individuelle, körperliche Verzerrung Auslöser widerspiegeln, die vom Geistkomplex nicht verwendet wurden?“

Q’uo: Ich bin Q’uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, mein Bruder. Dies ist in der Tat ein Thema, welches wir früher besprochen haben. Denn verschiedene Ausbrüche dieser Art sind Vorstöße von, wie ihr es nennen mögt, den verborgenen Kräften, um die Bevölkerung des Planeten zu kontrollieren. Denn euer Planet ist zur jetzigen Zeit sehr schwer bevölkert. Und für jene, die danach streben zu kontrollieren, ist es einfacher, weniger Wesen zu kontrollieren. Daher, es kommt zur Herstellung verschiedener Arten von Krankheiten, die im Laufe der vergangenen Jahrzehnte mit dem Ziel, die Bevölkerung des Planeten zu reduzieren, realisiert wurden.

Die Wesen, die auf diese Weise davon betroffen sind, den Coronavirus zu erleben, sind Wesen, die sich vor der Inkarnation in Dienst für den planetaren Geist angeboten haben, damit es zu einer Auflösung oder Vervollständigung gewisser Schwingungskreisläufe kommen kann, das heißt, dass es zur Verwirklichung ihrer Fähigkeit, ihren Mitmenschen zu dienen, kommen mag, indem sie auf eine Weise infiziert werden, die den Bedarf danach widerspiegelt, ein Heilmittel für diesen bestimmten Virus zu finden. Das ist eine Seinsweise, die jedes Wesen unternahm, um fähiger zu werden, ihre eigenen Herzen in Liebe und Mitgefühl für Andere zu öffnen. Denn während sie sich von diesem bestimmten Virus befallen finden, werden sie immer mitfühlender für ihre Mitmenschen, die dieses Virus auch in ihrem Wesen haben und die Folgen erleiden müssen. Daher ist dies, sagen wir, ein Weg, wie eine negative Initiative in einer positiven Weise genutzt wird, die vorhergesehen wurde, bevor die Inkarnation begann.

Es gibt viele solcher Möglichkeit/Wahrscheinlichkeits-Wirbel, die innerhalb eurer Illusion der dritten Dichte möglich waren und sind. Denn die Ernte-Zeit ist eine Zeit großer Aufruhr und Veränderung. Es herrscht viel Unbeständigkeit zwischen vielen Staaten und Einzelpersonen und Gruppierungen innerhalb von Staaten, die es notwendig macht, das die Art von Erfahrung, die jetzt gefühlt wird, auf eine Weise bewertet wird, die keine Angst bringt. Doch, die meisten Wesen sind dem Angst-Aspekt eines solchen Ausbruchs eines Virus dieser Art ausgesetzt. In einer solchen Erfahrung liegt die Gelegenheit zu sehen, dass der Schöpfer sich in allem, was um einen und in einem passiert, selbst erkennt.

Wenn diese Art von Einstellung angenommen werden kann, dann können die negativen Bemühungen, um die Bevölkerung in der einen oder anderen Weise zu kontrollieren, alchemistisch, individuell, umgewandelt werden, damit jedes Wesen, das [dazu] in der Lage ist, dies auf eine Weise tut, die das planetare Spiel als dasjenige versteht, das auf der Bühne der Welt aufgeführt wird, auf eine Weise, die jedem Wesen eine große Vielfalt an Reaktionen bieten kann.

Falls ein Wesen die positive Sichtweise des Schöpfers, der sich selbst erfährt, wählen kann, dann zieht es die grundlegenden Eigenschaften der Kraft der Wahrheit von Einheit zu sich selbst an, die ist, dass alles eins ist, und dass, auch wenn man aus diesem Leben gehen mag, nichts verloren gegangen ist. Der Eine verbleibt in jedem Wesen und in jeder Anstrengung, sodass das Wissen immer da ist, dass der Eine, der in allem existiert, immer da ist und dieses Ereignis auf eine Weise erlebt, die den Schöpfer immer weiter über das Wesen Seines Selbst informiert.

Gibt es eine weitere Anfrage, mein Bruder?

Austin: Ja, S. selbst sandte eine Anschlussfrage zu dieser Frage, und ich denke, dass du es gerade angesprochen hast, aber ich möchte sie gern vorlesen, nur für den Fall, dass es irgendetwas weiteres gibt, das du sagen könntest. S. schrieb:

„Ra erwähnte in 34.7, dass ‚Diese sogenannten ansteckenden Krankheiten jene Wesen der zweiten Dichte sind , die eine Gelegenheit für diese Art von Katalyst bieten. Wenn dieser Auslöser nicht gebraucht wird, dann haben diese zweite Dichte-Wesen, wie du sie nennen würdest, keinen Effekt. Bemerke bitte, dass es in jeder dieser Verallgemeinerungen Anomalien gibt, so dass wir nicht über jeden Einzelfall sprechen können, sondern nur über den allgemeinen Lauf der Dinge, wie ihr sie erlebt.‘ „

Und S. fährt fort:

„Also, es scheint, dass in Fällen von Anomalien, selbst wenn der Auslöser nicht benötigt wird, diese Geschöpfe aus der zweiten Dichte dennoch eine Wirkung haben. Ich frage mich nur, ob SARS ein Fall dieser Anomalien ist, weil SARS als eine biologische Waffe, laut Q’uo, angesehen werden kann. Falls ja, ist immer möglich, dass jene, die sich mit irgendeinem menschgemachten Virus, wie SARS, infiziert haben, die Auswirkungen aufzuheben und sich zu heilen? Ich stelle diese Frage nur für den Zweck, zu Hoffnung, Glaube und Vertrauen in diesen Anomalie-Fällen zu ermutigen.“

Q’uo: Ich bin Q’uo und bin mir über deine Anfrage bewusst, mein Bruder. Wir möchten zustimmen, dass für bewusste Suchende von Wahrheit, die den spirituellen Weg zum Einen den einzigen Weg wert zu reisen finden, diese Art von Virus als lediglich ein Stein auf dem Weg gesehen werden kann, der umgangen werden kann, indem man den Einen in allem sieht und den Einen in allen liebt, unabhängig der Handlung von irgendjemanden über einen, während Versuche unternommen werden, Andere zu kontrollieren. Wenn man Liebe geben kann, ohne etwas zurückzuerwarten, und dem Bösen keinen Widerpart gibt, dann hat man eine Kraft über Böses, die nicht gebrochen werden kann. Es ist die Kraft von Liebe, die Kraft alles zu heilen, das unwohl ist, alles ganz zu machen, was gebrochen ist, und alles ans Licht zu bringen, das versteckt ist.

Gibt es eine weitere Anfrage zu dieser Zeit?

Austin: Keine weiteren aus dieser Linie an Fragen, Q’uo, danke dir.


[1] Im Fragenteil der Botschaft vom 4. Mai 2003:

C: Ich habe eine weiter Frage von einer anderen Person. Ich möchte für T2 fragen: “Wast ist die metaphysische Bedeutung hinter SARS? Falls AIDS die öffentliche Angst vor Sex reflektiert, was reflektiert SARS? Was können wir tun, um SARS positiv zu behandeln?”

Q’uo: Ich bin Q’uo, und Ich bin mir über deine Anfrage bewusst, meine Schwester. Wir finden, dass in dieser Anfrage vieles enthalten ist, das den freien Willen Vieler übertreten würde, sodass es wenig gibt, was wir diesbezüglich sagen können. Was die metaphysischen Auswirkungen dieser Krankheit, wie ihr es nennen würdet, angeht, möchten wir nahelegen, dass Vieles auf eurer dritte Dichte-Illusion zu dieser Zeit geschieht, worin mit Bevölkerungen von Menschen, sagen wir, experimentiert wird, sodass es zu einem erhöhten Grad an Schwierigkeiten in der Lebenserfahrung kommt. Darüber hinaus können wir nicht weiter antworten.

Gibt es eine weitere Anfrage, meine Schwester?

C: Ja, T2 hatte eine Anschlussfrage und ich werde sie für ihn stellen, obwohl er sagt, dass er versteht, dass ihr sie wahrscheinlich nicht beantworten könnt: „Ist SARS eine biologische Waffe, die von Menschen gegen andere Menschen verwendet wird?“

Q’uo: Ich bin Q’uo, und ich bin mir über deine Anfrage bewusst, meine Schwester. Wir  können in allgemeinen Begriffen sprechen und schlagen vor, dass der Kern dieser Anfrage grundsätzlich korrekt ist.

Gibt es eine weitere Anfrage, meine Schwester?

C: T2 fragte insbesondere: “Wurde SARS von Chinas Regierung gemacht?“

Q’uo: Ich bin Q’uo, und an dieser Stelle finden wir, dass der Schlusspunkt des freien Willens durchgesetzt werden muss. Wir können nichts weiter sagen. Gibt es eine weitere Anfrage, meine Schwester?

C: Nein, und für T2 danke ich dir sehr, Q’uo. Und auch für T1.

Q’uo: Ich bin Q’uo, und wir danken auch dir und ihnen, meine Schwester.

Solch eine Intensität des Lichts zieht Aufmerksamkeit an

80.5 Fragesteller: Wie Ra weiß, werden die Informationen, die wir hier sammeln, nur für einen sehr kleinen Prozentteil der gegenwärtigen Bevölkerung erleuchtend sein, einfach weil es sehr, sehr wenig Menschen gibt, die sie verstehen können. Es scheint jedoch so zu sein, dass unser Besucher aus der fünften Dichte, sagen wir, absolut gegen diese Kommunikation ist. Kannst du mir sagen, warum ihm das so wichtig ist, wo es, so würde ich annehmen, von einer solch begrenzten Wirkung für die Ernte dieses Planeten ist; da diejenigen, die diese Informationen verstehen werden, so erscheint es mir, recht wahrscheinlich schon innerhalb der Grenzen von Erntefähigkeit sein werden.

Ra: Ich bin Ra. Reinheit endet nicht mit der Ernte von dritter Dichte. Die Treue von Ra zum Versuch, Verzerrungen zu beseitigen, ist total. Dies begründet ein Akzeptieren von Verantwortung für Dienst an Anderen, der von relativer Reinheit ist. Das Instrument, durch das wir sprechen, und seine Unterstützungsgruppe haben eine ähnliche Treue und wünschen sich, ohne auf jegliche Unbequemlichkeit für das Selbst zu achten, Anderen zu dienen. Aufgrund der Natur der Gruppe führten die Anfragen, die an uns gemacht wurden, schnell in etwas abstruse Regionen der Kommentierung. Dieser Inhalt schwächt die zugrundeliegende Reinheit des Kontaktes nicht ab. Solche Reinheit ist wie ein Licht. Solch eine Intensität des Lichts zieht Aufmerksamkeit an.

Polarität und Erntefähigkeit

71.2 Fragesteller: […]  Als erstes würde ich fragen, ob es möglich ist, Polarität zu erhöhen, ohne Erntefähigkeit zu erhöhen?

Ra: Ich bin Ra. Die Verbindung zwischen Polarisierung und Erntefähigkeit ist äußerst wichtig in dritter-Dichte-Ernte. In dieser Dichte wird eine Erhöhung im Dienst an Anderen oder im Dienst am Selbst fast unweigerlich die Fähigkeit eines Wesens erhöhen, eine höhere Intensität an Licht zu genießen. Deswegen ist es in dieser Dichte, mögen wir sagen, kaum möglich, sich zu polarisieren, ohne an Erntefähigkeit zuzunehmen.

Ständig mehr Neuankömmlinge, um die Gelegenheiten der Ernte zu nutzen

59.4 Fragesteller: Am Ende des zweiten Hauptzyklus gab es einige, wenige hunderttausend Menschen, die auf der Erde inkarniert waren. Heute gibt es mehr als vier Milliarden. Waren die mehr als vier Milliarden, die heute inkarniert sind, waren sie in den Erd-Ebenen, aber zu diesem Zeitpunkt nicht inkarniert, oder kamen sie während des letzten 25.000-Jahre-Zyklus von woanders her herein?

Ra: Ich bin Ra. Es gab drei grundlegende Bereiche des Ursprungs dieser Wesen.

Erstens und hauptsächlich wurden jene der planetaren Sphäre, die ihr Maldek nennt, schrittweise von selbstauferlegten Begrenzungen der Form befreit, da sie die dritte Dichte wieder aufnehmen konnten.

Zweitens gab es jene von anderen Anfängen der dritten Dichte oder Neulinge, deren Schwingungsmuster mit dem terrestrischen Erfahrungsnexus übereinstimmte. Diese sickerten durch inkarnative Prozesse herein.

Drittens habt ihr in den ungefähr vergangenen 200 eurer Jahre viel Besuch von Wanderern erlebt. Es mag angemerkt werden, dass alle möglichen Gelegenheiten für Inkarnation zu diesem Zeitpunkt aufgrund eures Ernteprozesses und der Gelegenheit, die dieser bietet, angenommen werden.

Alpha und Omega, Zentralsonne und Schöpfer – die spirituelle Masse der unendlichen Universen

52.12 Fragesteller: Danke dir. Als du in der letzten Sitzung die Ernte erwähntest, erwähntest du die Lichtbringer aus der Oktave. Soll ich das so verstehen, dass jene, die das Licht für die Abstufung des Abschlusses bringen, aus einer Oktave über derjenigen sind, die wir erfahren? Könntest du mir mehr über diese Lichtbringer erzählen, wer sie sind, etc.?

Ra: Ich bin Ra. Dies wird die letzte volle Frage dieser Arbeitssitzung sein.

Diese Oktav-Dichte, von der wir gesprochen haben, ist sowohl Omega als auch Alpha, die spirituelle Masse der unendlichen Universen, die wieder eine zentrale Sonne oder Schöpfer werden. Dann wird ein neues Universum geboren, eine neue Unendlichkeit, ein neuer Logos, der alles aufnimmt, was der Schöpfer von Sich selbst erfahren hat. In dieser neuen Oktave gibt es auch jene, die wandern. Wir wissen wenig über die Oktavgrenze hinaus, außer dass diese Wesen kommen, um unserer Oktave in ihrer Logos-Vollendung zu helfen.

Gibt es irgendeine kurze Frage, die ihr zu diesem Zeitpunkt habt?

Verschiedene Gründe für Wanderer, während der Erntezeit zu inkarnieren

52.9 Fragesteller: Gut, ich würde nur die Frage noch hinzufügen, warum von so vielen Wanderern die Erntezeit als Zeit für Inkarnation gewählt wird?

Ra: Ich bin Ra. Es gibt verschiedene Gründe für Inkarnation während Ernte. Sie können durch die Begriffe Selbst und Anderes-Selbst unterteilt werden.

Der vorrangige Grund für die Opfergabe dieser Brüder und Schwestern der Sorge in inkarnativen Zuständen ist die Möglichkeit, Anderen-Selbsten zu helfen, durch das Aufhellen der planetaren Bewusstseinsverzerrungen und der Möglichkeit, Anderen-Selbsten Katalyst anzubieten, der die Ernte erhöhen wird.

Es gibt zwei andere Gründe dafür, diesen Dienst zu wählen, die mit dem Selbst zu tun haben.

Der Wanderer, falls er sich erinnert und sich Dienst hingibt, wird viel schneller polarisieren, als es in den weitaus blasseren Bereichen von höherer-Dichte-Katalyst möglich ist.

Der letzte Grund liegt in der Geist/Körper/Seele-Totalität oder der sozialen Erinnerungskomplex-Totalität, die entscheiden mag, dass ein Wesen oder Mitglieder eines gesellschaftlichen Wesens dritte-Dichte-Katalyst verwenden können, um ein Lern/Lehren zu rekapitulieren, das für weniger als perfekt ausgeglichen befunden wird. Dies trifft vor allem auf jene zu, die in die sechste Dichte, in der das Gleichgewicht zwischen Mitgefühl und Weisheit perfektioniert wird, eintreten und durch sie hindurch fortschreiten.

In Zeiten der Ernte gibt es immer Erntearbeiter

51.1 Fragesteller: Zu Beginn des Dritten Buches des Gesetzes des Einen gibt es ein paar Fragen; eine von anhaltender Bedeutung und eine, die ich für etwas vergänglich halte und von der ich das Gefühl habe, dass ich sie aufgrund von Gesprächen mit anderen stellen muss.

Die erste Frage klärt lediglich einige letzte Punkte über Ernte für unseren Freund [Name] auf. Ich habe mich gefragt, ob es eine Aufsicht über die Ernte gibt und wenn ja, warum diese Aufsicht nötig ist und wie sie funktioniert, da ja die Erntefähigkeit eines Wesens der violette Strahl ist? Müssen Wesen die Ernte überwachen oder ist sie automatisch? Könntest du dies beantworten, bitte?

Ra: Ich bin Ra. In Zeiten der Ernte gibt es immer Erntearbeiter. Die Frucht ist so geformt, wie sie sein wird, aber etwas Aufsicht ist nötig, um sicherzustellen, dass dieses Geschenk so platziert wird, wie es sein sollte, ohne Beule oder Fleck.

Es gibt jene aus drei Ebenen, die über die Ernte wachen.

Die erste Ebene ist planetarisch und das, was als engelhaft bezeichnet werden kann. Diese Art von Wächter beinhaltet die Geist/Körper/Seele-Komplex-Totalität oder das höhere Selbst eines Wesens und jene Wesen der inneren Ebenen, die an dieses Wesen durch seine innere Suche angezogen wurden.

Die zweite Klasse jener, die diesen Prozess bewachen, sind jene des Bündnisses, die die Ehre/Pflicht haben, in den kleinen Plätzen an der Kante der Stufen von Licht/Liebe zu stehen, so dass jene Wesen, egal wie verwirrt oder unfähig sie sind, in Kontakt mit ihrem höheren Selbst zu treten, aus keinem anderen Grund in ihrer Ernte stolpern und abfallen, außer der Stärke des Lichts. Diese Bündnis-Wesen fangen jene auf, die stolpern, und berichtigen sie, so dass sie ihren Weg ins Licht fortsetzen können.

Die dritte Gruppe, die diesen Prozess überblickt, ist die Gruppe, die ihr die Wächter nennt. Diese Gruppe ist aus der Oktave über eurer eigenen und dient auf diese Weise als Lichtbringer. Diese Wächter stellen die präzisen Emissionen von Licht/Liebe in überaus anspruchsvollen Verbreitungen von Differenzierungen zur Verfügung, so dass die präzise Licht/Liebe-Schwingung jedes Wesens ermittelt werden kann.

Deswegen ist die Ernte insofern automatisch, als dass jene, die geerntet werden, entsprechend dem reagieren werden, was während der Ernte unveränderbar ist. Das ist die Ausstrahlung des violetten Strahls. Diese Helfer sind jedoch anwesend, um eine ordnungsgemäße Ernte sicherzustellen, damit jedes Wesen die vollste Gelegenheit haben kann, seine Selbstheit des violetten Strahls auszudrücken.