23.16 Südamerika: Der Wunsch, von der Sonne zu lernen, ermöglichte einen Kontakt

23.16 Fragesteller: Danke dir. Ich verstehe nun, wenn ich richtig liege, dass auch ein südamerikanischer Kontakt hergestellt wurde. Kannst du mir erklären, ungefähr die gleiche Frage, die ich über euren Kontakt gestellt habe, in Bezug auf die Einstellung oder – über den Kontakt und seine Auswirkungen, und den Plan für diesen Kontakt, und warum die Menschen in Südamerika kontaktiert wurden?

Ra: Ich bin Ra. Dies wird die letzte volle Frage dieser Sitzung sein. Die Wesen, die unter jenen in eurem Südamerika wandelten, wurden durch einen ähnlichen Wunsch vonseiten der dortigen Wesen, von den Manifestationen der Sonne zu lernen, gerufen. Sie verehrten diese Quelle des Lichts und Lebens.

So wurden diese Wesen von Lichtwesen, die uns nicht unähnlich sind, besucht. Anweisungen wurden gegeben und sie wurden mehr akzeptiert und weniger verzerrt als unsere. Die Wesen selbst begannen, eine Reihe von Untergrund- und versteckten Städten zu konstruieren, einschließlich pyramidenförmiger Strukturen.

Diese Pyramiden waren etwas verschiedenartig von dem Design, das wir verkündet hatten. Die ursprünglichen Ideen waren jedoch das Gleiche mit dem Zusatz eines Wunsches oder einer Intention, Orte der Meditation und Ruhe zu erschaffen, ein Gefühl der Anwesenheit des Einen Schöpfers; diese Pyramiden sollten dann für alle Menschen sein, nicht nur für Eingeweihte und jene, die geheilt werden sollten.

Sie verließen diese Dichte als entdeckt wurde, dass ihre Pläne solide vorankamen, und in der Tat, aufgezeichnet worden waren. Während der nächsten drei Tausend fünf Hundert [3.500] Jahre erreichten diese Pläne, wenn auch etwas verzerrt, nahezu den Status der Vollendung in vielen Aspekten.

Deswegen, wie im Fall aller Öffnungen der Quarantäne, ging das Wesen, das den südamerikanischen Wesen entlang der südamerikanischen Wege geholfen hatte, die ihr teilweise den Amazonas-Strom nennt, vor den Rat von Saturn und erbat einen zweiten Versuch, um die Verzerrungen, die in ihren Plänen vorgefallen waren, zu korrigieren. Da dies gewährt wurde, kehrte dieses Wesen oder sozialer Erinnerungskomplex zurück und das Wesen, das als Botschafter ausgewählt wurde, kam wieder unter die Menschen, um die Fehler zu korrigieren.

Wieder wurde alles aufgezeichnet und das Wesen vereinigte sich wieder mit seinem sozialen Erinnerungskomplex und verließ eure Himmel.

Wie in unserer Erfahrung wurden die Lehren zum größten Teil stark und grob pervertiert, bis zu dem Ausmaß in späteren Zeiten von tatsächlichen Menschenopfern anstatt der Heilung von Menschen. Aus diesem Grund wird diesem sozialen Erinnerungskomplex ebenfalls die Ehre/Pflicht gegeben, zu bleiben, bis diese Verzerrungen aus den Verzerrungskomplexen eurer Völker herausgelöst wurden.

Dürfen wir fragen, ob es irgendwelche Fragen einer kurzen Art gibt, bevor wir schließen?

Werbeanzeigen

Ra, ein demütiger Botschafter des Gesetzes des Einen

13.4 FRAGESTELLER Kannst du formulieren, wer dann der Autor des Buches sein soll?

RA Ich kann nur bitten, dass falls deine Einsicht/Erkenntnis die Verwendung dieses Klangschwingungskomplexes, Ra, nahelegt, der Ausdruck „Ein demütiger Botschafter des Gesetzes des Einen“ beigefügt wird.

Ra, Botschafter des Gesetzes des Einen

13.3 FRAGESTELLER Zweitens würde ich das Buch gerne mit The Law of One, von Ra, betiteln. Ist das annehmbar?[1]

RA Ich bin Ra. Der Titel des Buches ist akzeptabel. Die Autorschaft durch den Klangschwingungskomplex Ra ist, in unsere Verzerrung der Erkenntnis, unvollständig. Wir sind Botschafter[2].


[1] Die ursprünglichen Abschriften der Kassettenaufnahmen wurden in vier Bücher unter dem Titel The Law of One veröffentlicht. (Ein fünftes Buch, welches Fragmente enthält, die aus den Büchern I-IV herausgelassen wurden, zusammen mit begleitenden Kommentaren von Carla und Jim, wurde Jahre später 1998 veröffentlicht.) Für Informationen darüber, wie die neuen Abschriften produziert und in der Folge Der Ra-Kontakt publiziert wurde, siehe den „Neuabhörungsbericht“ in Band I.

[2] im Original messenger: auch Bote, Überbringer