23.11 Weniger geeignet für solche, die Beweise brauchen

23.11 Fragesteller: Wahrscheinlich kannst du diese Frage nicht beantworten, aber ich möchte sie stellen, da wir nun in dem Bereich sind, von dem ich denke, dass dies währenddessen geschah. Ich empfinde es auf gewisse Art als eine Pflicht von mir, diese Frage zu stellen, weil Henry Puharich mich später diesen Monat besuchen wird. War dieses Wesen in irgendeiner dieser Zeiträume, von denen du gerade gesprochen hast, involviert?

Ra: Ich bin Ra. Du liegst sehr richtig mit deiner Annahme, dass wir in keiner Weise in Bezug zu dem Wesen Henry sprechen können. Wenn du die Verzerrungen dieses Wesens in Bezug zu dem, was ihr „Beweis“ nennt, betrachtest, wirst du unsere Zwangslage verstehen/begreifen.

Werbeanzeigen

Mit Glauben Berge bewegen

3.9 FRAGESTELLER Ich fühle mich an die Aussage erinnert, die ungefähr so geht, dass wenn man genug Glauben hat, dann könnte man zu einem Berg sagen, dass er sich bewegen soll und der Berg würde sich bewegen. Ich nehme an, dass dies ungefähr das ist, was du sagst, und ich nehme an, dass wenn man sich des Gesetzes des Einen vollständig bewusst ist, dass man dann in der Lage ist, diese Dinge zu tun. Ist das korrekt?

RA Ich bin Ra. Die schwingende Klangverzerrung, Glauben, ist vielleicht eines der Hindernisse zwischen denen des, wie wir es nennen können, unendlichen Pfades und denen des endlichen Beweisens/Verstehens.

Du liegst genau richtig mit deinem Verständnis der Übereinstimmung von Glauben und intelligenter Unendlichkeit; eines [davon] ist jedoch ein spiritueller Ausdruck, das Andere vielleicht akzeptabler für die Verzerrungen des konzeptuellen Rahmens derjenigen, die die Suche mit Maßband und Stift betreiben.