Die eigene Aufmerksamkeit sammeln und sie auf die gewünschte Programmierung halten

42.12 Fragesteller: In der letzten Sitzung sagtest du: „Das Selbst kann, wenn es sich der Funktionsweise dieses Auslösers und der Techniken der Programmierung ausreichend bewusst ist, allein durch Konzentration des Willens und der geistigen Fähigkeit des Glaubens [eine] Neuprogrammierung veranlassen, ohne die Analogie des Fastens, der Diät oder anderer, vergleichbarer Körperkomplex-Disziplinen.“ Welches sind die Techniken der Programmierung, die das höhere Selbst verwendet, um sicherzustellen, dass die erwünschten Lektionen vom Selbst in dritter Dichte gelernt oder versucht werden, [hier] in unserem Labor der dritten-Dichte-Inkarnationen?

Ra: Ich bin Ra. Es gibt nur eine Technik für dieses Wachsen oder Nähren von Willen und Glauben, und das ist die Fokussierung der Aufmerksamkeit. Die Aufmerksamkeitsspanne jener, die ihr Kinder nennt, wird als kurz betrachtet. Die spirituelle Aufmerksamkeitsspanne der meisten eurer Leute ist die des Kindes. Deswegen ist es eine Frage des Wunsches, fähig zu werden, die eigene Aufmerksamkeit zu sammeln und sie auf die gewünschte Programmierung zu halten.

Dies, wenn fortgeführt, stärkt den Willen. Die ganze Aktivität kann nur geschehen, wenn Glauben daran existiert, dass ein Ergebnis dieser Disziplin möglich ist.

Werbeanzeigen

33.12 Vorrangige Inkarnation bei Aussicht auf eine erfolgreiche Ernte

33.12 Fragesteller: Danke dir. Da wir dem Ende dieses Hauptzyklus näher kommen, mag es für die Menschen eine erhöhte Menge an Katalyst geben. Ich frage mich, falls die planetaren Schwingungen in gewissem Maße nicht zu den Schwingungen der vierten Dichte passen und die Menge an katalytischen Situationen gesteigert wird, ob dies eine etwas größere Polarisierung erzeugt, was aufgrund dieses Auslösers zu einer leicht erhöhten, positiven Ernte führt, und auf die gleiche Weise eine etwas größere negative Polarisierung erzeugen und zu einer leicht erhöhten negativen Ernte führen wird – durch diesen Mechanismus des Übergangs, der unglücklicherweise etwas katalytischer ist, als er wäre, wenn der Planet einen höheren Zustand des Bewusstseins erreicht hätte? Ist dem so?

Ra: Ich bin Ra. Die Frage muss in zwei Teilen beantwortet werden. Erstens, die planetaren Katastrophen, wie du sie nennen magst, sind eher ein Symptom der schwierigen Ernte als ein bewusst programmierter Auslöser für Ernte. Deshalb beschäftigen wir uns selbst nicht damit, denn es ist zufällig in Bezug auf bewussten Katalyst, wie wir ihn zur Verfügung stellen.

Der zweite Teil ist dies: Die Resultate des zufälligen Katalysten dessen, was ihr die Erdveränderungen nennt, sind auch zufällig. Deswegen mögen wir Wahrscheinlichkeit/Möglichkeits-Wirbel sehen, die zum Positiven oder Negativen gehen. Es wird jedoch sein, wie es sein wird. Die wahren Gelegenheiten für bewussten Katalyst sind nicht eine Funktion der Erdveränderungen, sondern ein Ergebnis des Vorrang-durch-Reife-Systems von Inkarnationen, das zum Zeitpunkt der Ernte jene in Inkarnationen gesetzt hat, deren Chancen, Lebenserfahrungen zu nutzen, um erntereif zu werden, am besten sind.