36.3 Parallele Erfahrungen, vom höheren Selbst gelenkt?

Fragesteller: Aus dem Seth-Material heraus haben wir hier eine Aussage: Seth sagt, dass jedes Wesen hier auf der Erde ein Aspekt oder Teil eines höheren Selbstes oder einer Überseele ist, die viele Aspekte oder Teile in vielen Dimensionen hat, von denen alle [verschiedene] Lektionen lernen, die dem höheren Selbst ermöglichen, sich auf eine ausgeglichene Art und Weise weiterzuentwickeln. Soll ich daraus ableiten, [oder] ist es richtig, dass, sagen wir, möglicherweise viele Erfahrungen, die ähnlich der sind, die wir hier in dritter Dichte erleben, von einem einzigen höheren Selbst gelenkt werden? Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Die Richtigkeit dieser Aussage ist variabel. Je mehr ein Wesen in Ausgeglichenheit ist, desto weniger mag es nötig sein, die Möglichkeits-/Wahrscheinlichkeits-Wirbel in parallelen Erfahrungen zu erforschen.

Werbeanzeigen

29.23 Mit von ausgeglichenen Wesen aufgeladenen Kristallen kann intelligente Energie angezapft werden

29.23 Fragesteller: Ok. Nun, wenn die Schöpfung geformt wird, wenn sich die Atome aus den Rotationen der Schwingung bilden, die Licht ist, dann verbinden sie sich manchmal auf bestimmte Weise. Sie finden Entfernungen, inner-atomare, genaue Entfernungen voneinander und erzeugen eine gitterartige Struktur, die wir kristallin nennen. Ich nehme an, dass es aufgrund der Herausbildung der präzisen kristallinen Struktur aus intelligenter Energie durch irgendeine Technik möglich ist, die intelligente Energie anzuzapfen und sie mit der Arbeit durch die kristalline Struktur in die physische Illusion zu bringen. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist nur soweit richtig, wie die kristalline, physische Struktur von einem entsprechend kristallisierten oder regulierten oder ausgeglichenen Geist/Körper/Seele-Komplex aufgeladen wird.