Prototypisch für negative Polarität: Wenn der Kontakt zum Wettkampf wird

55.4 Fragesteller: Habe ich dann zu verstehen, [dass] allein die Tatsache, dass das dritte-Dichte-Wesen auf diesem Planeten, allein die Tatsache, dass es einen Orion-Kreuzfahrer ruft oder befehligt, eine polarisierende Art von Handlung ist, die beide Wesen beeinflusst?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist inkorrekt. Der Mechanismus des Rufens ist nicht im geringsten Grad in Übereinstimmung mit dem Befehligungs-Mechanismus. Im Rufen ist das rufende Wesen ein bittender Anfänger, der nach Hilfe in negativem Verständnis fragt, wenn du diese Fehlbezeichnung entschuldigen magst. Die Orion-Antwort erhöht seine negative Polarität, da es die negative Philosophie verbreitet und dabei das rufende Wesen versklavt oder befehligt.

Es gibt jedoch Fälle, in denen der Kontakt zu einem Wettkampf wird, was prototypisch für Negativität ist. In diesem Wettkampf wird der Rufende einen Vorstoß machen, nicht um nach Hilfe zu fragen, sondern um Resultate zu verlangen. Da das dritte-Dichte, negativ orientierte, erntereife Wesen einen inkarnativen, erfahrungsbezogenen Nexus zu seiner Verfügung hat, und da Orion-Kreuzfahrer, zu einem großen Grad, an die erste Verzerrung gebunden sind, um sich weiterzuentwickeln, ist das Orion-Wesen anfällig für solches Befehligen, falls richtig ausgeführt. In diesem Fall wird das dritte-Dichte-Wesen Meister und der Orion-Kreuzfahrer wird überlistet und kann befehligt werden. Dies ist selten. Wenn es jedoch geschehen ist, hat das Orion-Wesen oder der involvierte soziale Erinnerungskomplex den Verlust von negativer Polarität im Verhältnis zur Stärke des befehlenden dritte-Dichte-Wesens erfahren.

Werbeanzeigen

Eigentlich nebensächlich: drei Arten, interstellar zu verreisen

51.2 Fragesteller: Danke dir. Diese nächste Frage halte ich für eine vergängliche Art Frage; sie wurde mir jedoch von jemandem gestellt, mit dem ich kommuniziert habe, [und] der intensiv in den UFO-Teil des Phänomens involviert war. Falls du sie für zu vergänglich oder unwichtig hältst, dann werden wir sie überspringen, aber ich wurde gefragt, wie es für das Raumschiff der, sagen wir, vierten Dichte möglich ist, hierher zu kommen, da es so scheint, dass wenn man sich der Lichtgeschwindigkeit annähert, Masse Unendlichkeit erreicht. Wir haben über die Erhöhung spiritueller Masse gesprochen, und es war einfach eine Frage dazu, wie dieser Übergang von sehr entfernten Planeten in einem Raumschiff gemacht wird, und meine Frage wäre, warum ein Schiff überhaupt nötig wäre? Dies ist keine wichtige Frage.

Ra: Ich bin Ra. Du hast mehrere Fragen gestellt. Wir werden eine nach der anderen beantworten.

Erstens, wir stimmen zu, dass dieses Material vergänglich ist.

Zweitens, jene, die zum größten Teil von entfernten Punkten kommen, wie ihr sie nennt, benötigen keine Raumschiffe, wie ihr sie kennt. Die Frage selbst erfordert Verständnis, welches ihr nicht besitzt. Wir wollen versuchen auszudrücken, was ausgedrückt werden kann.

Erstens, es gibt einige wenige dritte-Dichte-Wesen, die gelernt haben, wie man Schiffe nutzt, um zwischen Sternensystem zu reisen, während sie die Begrenzungen erfahren, die ihr jetzt versteht. Allerdings haben solche Wesen gelernt, Wasserstoff auf eine andere Art als euer jetziges Verständnis zu nutzen. Diese Wesen benötigen immer noch recht lange Zeitläufe, wie ihr es messt, um sich umher zu bewegen. Diese Wesen sind jedoch in der Lage, Unterkühlung zu nutzen, um die Prozesse des physischen und mentalen Komplexes zu verlangsamen und so der Dauer des Fluges zu widerstehen. Solche wie diejenigen, die von Sirius sind, sind aus dieser Art. Es gibt zwei andere Arten.

Eine ist die Art, die, von vierter, fünfter oder sechster Dichte in eure eigene Galaxie kommend, Zugang zu einer Art Energiesystem hat, das die Lichtgeschwindigkeit als Schleuder nutzt und auf diese Weise dort ankommt, wo sie möchte, ohne irgendeinen, in eurer Sicht, wahrnehmbaren Zeitverlust.

Die andere Art von Erfahrung ist die der vierten, fünften und sechsten Dichtestufen von anderen Galaxien und einiger innerhalb eurer eigenen Galaxie gelegenen, die die nötigen Disziplinen der Persönlichkeit gelernt haben, um das Universum als ein Wesen zu sehen, und deshalb in der Lage sind, von Ort zu Ort durch Gedanke allein fortzuschreiten, und das nötige Raumschiff, wenn du so willst, materialisieren, um den Lichtkörper des Wesens zu umschließen.

Sexuelle Energieübertragung und Spiritualität

48.2 Fragesteller: Ich habe eine Frage des Instruments, die ich vorlesen werde. „Du hast mehrere Male vorgeschlagen, dass sexuelle Energieübertragung der Vitalenergie des Instruments und diesem Kontakt hilft. Es scheint, dass dies nicht für alle Menschen gilt; dass der sexuelle Schaltkreis und der spirituelle Schaltkreis nicht die gleichen sind. Ist dieses Instrument ein Sonderfall, oder ist der positive Effekt von sexueller Aktivität auf die spirituelle Energie normal für alle Wesen der dritten Dichte?“

Ra: Ich bin Ra. Dieses Instrument, wenn auch kein Sonderfall, ist etwas weniger zur Trennung von Geist, Körper und Seele verzerrt als viele eurer dritte-Dichte-Wesen. Wenn die Energien der sexuellen Übertragung durch einen unentwickelten spirituellen, elektrischen und magnetischen Komplex, den du Schaltkreis nennst, liefen, würden sie diesen bestimmten Schaltkreis irgendwann zum Durchbrennen bringen. Dem entgegengesetzt würden die vollen spirituellen Energien, wenn sie durch den Körperkomplex liefen, ebenfalls den unentwickelten Schaltkreis des Körperkomplexes ungünstig beeinflussen. Einige gibt es, so wie dieses Instrument, die sich in der bestimmten Inkarnation zu keiner Zeit dazu entschlossen haben, sexuelle Energie durch den körperlichen Schaltkreis auszudrücken. Auf diese Weise drücken sich vom Beginn der Erfahrung eines solchen Wesens an Körper und Seele in jeglicher sexueller Handlung gemeinsam aus. Deswegen ist die Übertragung sexueller Energie für dieses Instrument eine spirituelle und körperliche Übertragung. Das magnetische Feld dieses Instruments wird diese ungewöhnlichen Konfigurationen zeigen, wenn es von jemandem, der sensibel ist, untersucht wird. Dies ist nicht für ein Wesen einzigartig, sondern ist für eine gewisse Anzahl von Wesen üblich, die das Verlangen nach sexuellen oranger- und grüner*-Strahl-Erfahrungen verloren und den kombinierten Schaltkreis von Seele, Geist und Körper gestärkt haben, um die Totalität der Seiendheit in jeder Handlung auszudrücken. Auch aus diesem Grund ist sozialer Geschlechtsverkehr und Begleitung für dieses Instrument sehr förderlich, da es für die feineren Energieübertragungen empfindsam ist.

* Ra sagte “grüner-Strahl”; sie meinten aber vermutlich „gelber-Strahl“.