24.13 Impressionen durch übernatürliche Feuerphänomene

24.13 Fragesteller: Und wie wurde dann die Impression oder Information an die Wesen weitergegeben, nachdem sie diese feurige Wolke sahen?

Ra: Ich bin Ra. Durch Gedankentransfer und durch die Verursachung feuriger Phänomene und anderen Ereignisse, die durch die Verwendung von Gedankenformen übernatürlich zu sein schienen.

24.12 Die Wolkensäule – ein Abgesandter Orions

24.12 Fragesteller: Kannst du diesen Abgesandten beschreiben?

Ra: Dieser Abgesandte war von eurer feurigen Natur, die tagsüber von einer wolkenhaften Natur verdeckt wurde. Dies geschah, um die Fragen jener zu verwischen, die so ein Vehikel sahen, und um es in Einklang mit dem Konzept dieser Wesen dessen zu bringen, was ihr den Schöpfer nennen könnt.

593px-Schnorr_von_Carolsfeld_Bibel_in_Bildern_1860_051Julius Schnorr von Carolsfeld, Holzschnitt aus „Die Bibel in Bildern“, 1860

24.8 Negatives Rufen ist nicht annähernd so groß wie positives

24.8 Fragesteller: Danke dir. Ich habe eine Frage darüber, wie die Orion-Gruppe vor 3.600 Jahren hereinkam. Wie kamen sie durch die Quarantäne? War das ein zufälliger Fenster-Effekt?

Ra: Ich bin Ra. Zu diesem Zeitpunkt war es nicht ganz so, da es ein richtiges Rufen nach dieser Information gab. Wenn es ein gemischtes Rufen gibt, dann wird der Fenster-Effekt wesentlich mehr durch die Wege der Dichtegrade in Bewegung gesetzt.

In diesem Fall wurde die Quarantäne, sagen wir, nicht so eng patrouilliert, aus Mangel an starker Polarität, weswegen die Fenster für eine Penetration sehr schwach sein mussten. Während eure Ernte sich nähert, arbeiten die Kräfte dessen, was ihr Licht nennen würdet, entsprechend ihres Rufes. Jene von Orion haben ihre Arbeit nur entsprechend ihres Rufes. Tatsächlich ist dieses Rufen nicht annähernd so groß.

Aufgrund des Weges der Ermächtigung oder des Quadrierens gibt es viel Widerstand gegen Penetration. Freier Wille muss jedoch eingehalten werden und jene, die sich negativ orientierte Informationen wünschen, wie ihr es nennen würdet, müssen dann von jenen befriedigt werden, die sich mit Hilfe des Fenstereffekts hindurch bewegen.

24.6 Jahwes Genveränderungen wurden von der negativen Orion-Gruppe ausgenutzt

24.6 Fragesteller: Danke dir. Dann nehme ich an, dass das Bündnis der Erde für einige Zeit fernblieb. Welche Situation erzeugte den nächsten Kontakt, den das Bündnis machte?

Ra: Ich bin Ra. Ungefähr drei sechs null null [3.600] eurer Jahre in der Vergangenheit, wie ihr Zeit messt, gab es einen Einfluss jener der Orion-Gruppe, wie ihr sie nennt. Wegen des wachsenden negativen Einflusses auf Verzerrungen des Denkens und Handelns waren sie in der Lage, mit jenen zu arbeiten zu beginnen, deren Eindruck von alten Zeiten, wie ihr sagen könntet, es war, dass sie besonders und anders waren.

Ein Wesen des Bündnisses, derjenigen, den ihr „Jahwe“ nennt, hatte vor vielen, vielen Tausenden eurer Jahre in der Vergangenheit durch genetisches Klonen diese bestimmten Tendenzen unter diesen Völkern eingerichtet, die durch Zerstreuung nach dem Absinken des Landmasse Mu schrittweise gekommen waren, um in der Nähe von Ägypten zu bleiben, sowie in vielen, vielen anderen Plätzen. Hier fand die Orion-Gruppe fruchtbaren Boden, in dem sie die Samen der Negativität pflanzen konnte, deren Samen, wie immer, die der Elite, der Andersartigen, jener, die andere manipulieren oder versklaven, sind.

Derjenige, der als Jahwe bekannt ist, fühlte große Verantwortung gegenüber diesen Wesen. Die Orion-Gruppe war jedoch in der Lage, den Menschen den Namen Jahwe als denjenigen, der verantwortlich für diesen Elitismus war, aufzudrücken. Jahwe war dann in der Lage, wie ihr es nennen würdet, Bilanz seiner Schwingungsmuster zu ziehen und wurde faktisch zu einem auf eloquentere Weise effektiven Klangschwingungskomplex.

In diesem Komplex, nun unbenannt, aber „Er kommt“ bedeutend, begann der ehemalige „Jahwe“, positiv orientierte Philosophie zu senden. Dies war ungefähr zwei – wir korrigieren dieses Instrument – drei drei null null [3.300] Jahre in eurer Vergangenheit. So wurde der intensive Teil dessen, was als Armageddon bekannt wurde, hinzugefügt.

21.22 Zweiter Orion-Kontaktversuch: vor 3.600 Jahren

21.22 Fragesteller: Entschuldige, ich meinte den ersten Versuch im zweiten großen Zyklus. Ich bin jetzt in den zweiten 25.000 Jahren. Vor wie vielen Jahren war der Vorstoß der Orion-Gruppe in diesem Zyklus?

Ra: Ich bin Ra. Die Orion-Gruppe versuchte es danach in einem fruchtbareren Gebiet vor ungefähr drei sechs null null [3.600] eurer Jahre in der Vergangenheit, so wie ihr Zeit messt.

Wann schritt die Jahwe-Gruppe ein?

18.20 FRAGESTELLER Wann handelte Jahwe, um die genetischen Veränderungen, die Jahwe vollzog, durchzuführen?

RA Ich bin Ra. Die Jahwe-Gruppe arbeitete mit jenen des Planeten, den ihr Mars nennt, vor sieben fünf, fünfundsiebzig Tausend [75.000] Jahren in dem, was ihr den Prozess des Klonens nennt. Es gibt Unterschiede, aber sie liegen in der Zukunft eures Zeit/Raum-Kontinuums und wir können das freier Wille-Gesetz der Verwirrung nicht brechen.

Die Zeit um zwei sechs null null [2.600], ungefähr, war das zweite Mal – wir korrigieren uns – drei sechs null null [3.600], ungefähr, die Zeit von Versuchen von jenen der Orion-Gruppe während dieses kulturellen Komplexes; dies war eine Reihe von Begegnungen, in denen diejenigen, die Anak genannt wurden, mit der neuen genetischen Kodierung durch Mittel eures physischen Komplexes imprägniert wurden, sodass die Organismen größer und stärker sein würden.