Ständig mehr Neuankömmlinge, um die Gelegenheiten der Ernte zu nutzen

59.4 Fragesteller: Am Ende des zweiten Hauptzyklus gab es einige, wenige hunderttausend Menschen, die auf der Erde inkarniert waren. Heute gibt es mehr als vier Milliarden. Waren die mehr als vier Milliarden, die heute inkarniert sind, waren sie in den Erd-Ebenen, aber zu diesem Zeitpunkt nicht inkarniert, oder kamen sie während des letzten 25.000-Jahre-Zyklus von woanders her herein?

Ra: Ich bin Ra. Es gab drei grundlegende Bereiche des Ursprungs dieser Wesen.

Erstens und hauptsächlich wurden jene der planetaren Sphäre, die ihr Maldek nennt, schrittweise von selbstauferlegten Begrenzungen der Form befreit, da sie die dritte Dichte wieder aufnehmen konnten.

Zweitens gab es jene von anderen Anfängen der dritten Dichte oder Neulinge, deren Schwingungsmuster mit dem terrestrischen Erfahrungsnexus übereinstimmte. Diese sickerten durch inkarnative Prozesse herein.

Drittens habt ihr in den ungefähr vergangenen 200 eurer Jahre viel Besuch von Wanderern erlebt. Es mag angemerkt werden, dass alle möglichen Gelegenheiten für Inkarnation zu diesem Zeitpunkt aufgrund eures Ernteprozesses und der Gelegenheit, die dieser bietet, angenommen werden.

22.17 Der Rat von Saturn ließ weitere Wesen in die dritte Dichte

22.17 Fragesteller: Wurde sofort irgendeine Handlung unternommen, oder habt ihr auf einen Ruf gewartet?

Ra: Ich bin Ra. Der Rat von Saturn handelte nur durch Erlauben des Eintretens anderer Geist/Körper/Seele-Komplexe der dritten Dichte in die dritte Dichte, keine Wanderer, sondern solche, die weitere dritte-Dichte-Erfahrung suchten. Dies wurde zufällig getan, so dass der freie Wille nicht verletzt werden würde, da es noch keinen Ruf gab.

22.11 Die erntereifen Wesen wurden vom Bündnis besucht und wollten auf der Erde bleiben

22.11 Fragesteller: Eine sehr kleine Zahl. Als dann der nächste Zyklus begann … sind dies die Wesen dann, die blieben, um auf dem Planeten zu arbeiten?

Ra: Ich bin Ra. Diese Wesen wurden vom Bündnis besucht und entwickelten den Wunsch zu bleiben, um dem planetaren Bewusstsein zu helfen. Dies ist korrekt.

22.8 Keine Verkürzung der Lebensspanne durch Isolation während des 2. Hauptzyklus

22.8 Fragesteller: Dann nehme ich an, dass die planetaren Vorkommnisse, die wir jetzt erleben, die, so wie es scheint, alle Lebensspannen reduziert, zu dieser Zeit nicht stark genug war, um sie zu beeinflussen und ihre Lebensspanne ohne Rücksicht zu verkürzen. Ist das richtig?

Ra: Ich bin Ra. Dies ist korrekt. Es ist gut, sich zu erinnern, dass zu diesem Nexus in Raum/Zeit große Isolation möglich war.

22.7 Mitglieder der ernterreifen Gruppe in Südamerika wurden 900 Jahre alt

22.7 Fragesteller: Du hast von der südamerikanischen Gruppe gesprochen, die am Ende des zweiten Zyklus erntereif war.

Wie lang war die durchschnittliche Lebensspanne an Ende des zweiten Zyklus?

Ra: Ich bin Ra. Diese isolierte Gruppe hatte Lebensspannen, die aufwärts bis zur neun-Hundert-Jahren [900-jährigen] Lebensspanne reichte, die für diese Dichte angemessen ist.