Negative Polarität nutzt Kontrolle, die positive Polarität die Akzeptanz

46.9 Fragesteller: Sicherlich.

Ra: Das Wesen, das sich positiv polarisiert, nimmt den Zorn wahr. Dieses Wesen, wenn es diesen Katalyst mental nutzt, segnet und liebt diesen Zorn in sich selbst. Es verstärkt diesen Zorn dann bewusst im Geist allein, bis die Verrücktheit dieser roten-Strahl-Energie wahrgenommen wird, nicht als Verrücktheit in sich selbst, sondern als Energie, die spiritueller Entropie aufgrund der Zufälligkeit der verwendeten Energie unterliegt.

Die positive Orientierung stellt den Willen und den Glauben dieser mental intensiven Übung zur Verfügung, um den Zorn zu verstehen, zu akzeptieren und mit dem Geist/Körper/Seele-Komplex zu integrieren. Das Andere-Selbst, dass das Objekt des Zornes ist, wird so zu einem Objekt der Akzeptanz, des Verständnisses und der Aufnahme, und all das wird integriert, indem die großartige Energie dafür genutzt wird, die der Zorn ausgelöst hat.

Der negativ orientierte Geist/Körper/Seele-Komplex wird diesen Zorn auf eine ähnlich bewusste Weise verwenden, indem er die nicht-gerichtete oder zufällige Energie des Zorns ablehnt, und stattdessen durch Willen und Glauben diese Energie in ein praktisches Mittel des Ausdruck des negativen Aspekts dieses Gefühls einströmen lässt, um so Kontrolle über Anderes-Selbst zu erlangen, oder die Situation, die Zorn erzeugt, anderweitig zu kontrollieren.

Kontrolle ist der Schlüssel zur negativ polarisierten Verwendung von Katalyst. Akzeptanz ist der Schlüssel zu positiv polarisierter Verwendung von Katalyst. Zwischen diesen beiden Polaritäten liegt das Potenzial für diese zufällige und nicht-gerichtete Energie, die ein Körperkomplex-Gegenstück dessen erzeugt, was ihr das krebsartige Wachstum von Körpergeweben nennt.

Positiver und negativer Umgang mit Zorn

46.8 Fragesteller: [Ich bin mir] nicht sicher, ob ich das verstanden habe. Lass uns ein Beispiel nehmen: Wenn ein Wesen, das sich zum negativen Pfad polarisiert, zornig wird … Lass uns den Fall nehmen, dass es Krebs entwickelt. Was ist das Prinzip dahinter für dieses Wesen?

Ra: Ich bin Ra. Wir erkennen den Antrieb deiner Frage und werden mit dieser spezifischen Frage anderweitig antworten, wenn dies deine Zustimmung trifft.

Katalyst mental nutzen statt körperlich zu erleben

46.7 Fragesteller: Ich habe mich gerade gefragt, wenn ein Wesen zum Dienst-am-Selbst-Pfad polarisiert, hätte der Zorn den gleichen physischen Effekt wie für ein Wesen, das zum Dienst-an-Anderen-Pfad polarisiert ist? Würde er auch Krebs verursachen oder ist er nur ein katalytischer Effekt, der im positiv orientierten Wesen funktioniert?

Ra: Ich bin Ra. Die katalytischen Mechanismen hängen nicht von der gewählten Polarität eines Geist/Körper/Seele-Komplexes ab, sondern vom Nutzen oder Zweck, für den der Katalyst eingesetzt wird. Das Wesen, das die Erfahrung des Zorns nutzt, um sich bewusst positiv oder negativ zu polarisieren, erlebt deshalb nicht den körperlichen Katalyst, sondern nutzt den Katalyst vielmehr in mentaler Einstellung.

Regelmäßiger Zorn: Gefahr für den Körper

46.5 Fragesteller: Kannst du mir etwas über die kleine Wucherung an Gandalfs Bein erzählen, was sie verursacht hat und ob es [eine] Gefahr für ihn ist?

Ra: Ich bin Ra. Die Ursache solcher Wucherungen wurde bereits besprochen. Die Gefahr für den physischen Körperkomplex ist gering, angesichts des Mangels an regelmäßigen Reizen zu Zorn.

Schutz vor negativen Angriffen – auch für Tiere

46.2 Fragesteller: In diesem Fall stellen wir dir besser nur eine Frage, außer du hältst es für ok, weitere Fragen zu stellen, aber die eine Frage, die uns beschäftigt, die ich in Meditation erhalten habe, es kann eine unangemessene Frage sein, aber ich empfinde es als meine Pflicht, sie zu stellen, weil sie für unseren und den mentalen Zustand des Instruments zentral ist. [Es hat] mit den zwei Katzen zu tun, die wir die heute zur Zahnreinigung bringen und danach die kleine Wucherung an Gandalfs Bein entfernen wollten. Ich habe den Eindruck, dass es hier ein Einfallstor für die Orion-Gruppe geben könnte, und mich hat hauptsächlich die Frage beschäftigt, ob es etwas gibt, das wir für den Schutz dieser beiden Katzen tun könnten. Ich mag damit von unserem roten Faden abweichen, aber ich empfinde es als meine Pflicht zu fragen. Könntest du mir bitte Informationen geben, alle Informationen, die du zu diesem Thema [geben] kannst?

Ra: Ich bin Ra. Das Wesen, der Geist/Körper/Seele-Komplex Gandalf, der dritte-Dichte erntereif ist, ist für die gleiche Art von übernatürlichen Angriffen anfällig, für die auch ihr anfällig seid. Durch die Mechanismen von Bildern und Träumen können negative Konzepte dem Geist/Körper/Seele-Komplex möglicherweise angeboten werden, was schädliche Effekte haben kann. Das Wesen Fairchild, auch wenn erntereif durch [persönliche] Investition, hat diese Anfälligkeit für Angriffe nicht in einem so großen Ausmaß, aufgrund des Mangels an Geistkomplex-Aktivität in der Verzerrung der bewussten Hingabe.

Zum Schutz dieser Wesen können wir auf zwei Möglichkeiten hinweisen. Erstens, das Anlegen der Rüstung des Lichts in Meditation. Zweitens, die Wiederholung der kurzen, rituellen Sätze, die diesem Instrument von der Aufstellung her bekannt sind und für dieses Instrument spirituelle Einheit verzerrt. Das Wissen dieses Instruments wird ausreichen. Dies wird helfen, weil es viele nicht-verkörperte Wesen alarmieren wird, die sich auch über diese rituellen Sätze bewusst sind. Die Meditation sollte zum Zeitpunkt der Aktivität im Namen dieser Wesen ausgeführt werden. Das Ritual kann von dieser Zeit an wirksam wiederholt werden, bis zur sicheren Rückkehr, in passenden Intervallen.